Videos

Thomas Ulrich vs. Mariano N. Plotinsky

Am 3. 7. 2007 wollte der deutsche Profiboxer im Kampf Thomas Ulrich vs. Mariano N. Plotinsky in Dresden den Intercontinental-Titel der WBO im Halbschwergewicht mit nach Hause nehmen. Dieser Kampf galt als Comeback des deutschen Boxers.
Die ersten beiden Runden waren ein vorsichtiges Abtasten mit leichten Vorteilen auf der Seite von Thomas Ulrich. Mariano N. Plotinsky aus Argentinien hatte einige Probleme mit der deutlich größeren Reichweite des Deutschen. Immer wieder musste er Treffer einstecken, die aber keine große Wirkung zeigten.
Der auf zwölf Runden angesetzte Boxkampf zeigte einen Thomas Ulrich, der sich bemühte, den Gegner auf Distanz zu halten. Körpertreffer auf beiden Seiten waren eine Herausforderung für die Kondition beider Boxer. Nach Punkten lag der Deutsche bis zur zehnten Runde immer noch vorn und es sah alles nach einem gelungenen Comeback aus. In der elften Runde schienen aber die Kräfte von Thomas Ulrich nicht mehr zu reichen. Plotinsky erwischte ihn mit einem Haken am Kopf und Ulrich ging zu Boden. Der Kampf war vorbei und das Comeback des deutschen Boxers war gescheitert.
Der Sieg und damit auch der Intercontinental-Titel gingen durch k. o. in der elften Runde an Mariano N. Plotinsky aus Argentinien.

Voriger Artikel

Susi Kentikian vs. Nadia Raoui

Nächster Artikel

Vitali Tajbert vs. Hector Velazquez

Keine Kommentare

Antwort schreiben