Videos

Juan Carlos Gomez vs. Guy Waters

Am 05. Juni 1998 ging es in der Hamburger Sporthalle Wandsbek um den WBC-Titel im Cruisergewicht. Der aus Kuba stammende Juan Carlos Gomez hatte diesen in der Vergangenheit bereits mehrmals erfolgreich verteidigt. Nun wollte der 34-jährige Australier Guy Waters sein Glück versuchen. Waters zählte nach 25 Kämpfen 20 Siege, vier Niederlagen und ein Unentschieden. Dem gegenüber steht Gomez mit 23 Kämpfen und ebenso vielen Siegen, 19 davon durch Knock-out. Waters schaffte dies nur achtmal. Gomez ging mit seinen 24 Jahren nicht nur jünger, sondern auch 1,9 Kilogramm schwerer sowie sechs Zentimeter größer in den Kampf. Der “schwarze Panther” war also klarer Favorit.
Genauso eindeutig verlief dann auch das Match. Waters kämpfte eher defensiv, während Gomez immer wieder schnelle Schläge landete. Diese setzten seinem Kontrahenten sichtlich zu. Ab der dritten Runde hing Waters auch immer häufiger in den Seilen, während Gomez die Zuschauer mit Tanzeinlagen zu unterhalten versuchte. In der sechsten Runde ging Waters schließlich zu Boden, rappelte sich aber wieder auf. Gomez drosch weiter auf seinen Gegner ein.
Der Ringrichter hatte aber schließlich ein Einsehen und brach den Kampf Juan Carlos Gomez vs. Guy Waters wegen deutlicher Überlegenheit zugunsten des Titelverteidigers ab, technischer Knock-out.

Voriger Artikel

Jack Culcay vs. Omar Siala

Nächster Artikel

Jürgen Braehmer vs. Mariano Nicolas Plotinsky

Keine Kommentare

Antwort schreiben