Videos

Dariusz Michalczewski vs. Fabrice Tiozzo

Fast anderthalb Jahre nach seiner ersten Niederlage überhaupt wollte der damals 36 Jahre alte „Tiger“ Dariusz Michalczewski am 26. Februar 2005 sein Comeback starten und sich sogleich den WBA-Titel im Halbschwergewicht krallen. Diesen hatte der Franzose Fabrice Tiozzo inne, nachdem er im Jahr zuvor den Italiener Silvio Branco besiegte. Auch Tiozzo musste schon zwei Niederlagen einstecken, beide gegen den amerikanischen Boxer Virgil Hill. Alles sprach für einen ausgeglichenen Kampf: Beide Boxer waren etwa gleich groß, gleich alt und gleich schwer.
Überraschend unausgeglichen verlief dann aber der Kampf selbst. Michalczewski machte seinem Alter alle Ehre und musste viele Treffer einstecken. Der Titelverteidiger hingegen boxte sehr viel intelligenter und landete Schlag um Schlag. Zugegeben: Tiozzo hatte leichte Vorteile in puncto Physis, seine Reichweite war etwas größer. Im Gegensatz zu Michalczewski war ihm sein Alter aber nicht anzumerken. In der sechsten Runde traf Tiozzo den Herausforderer schließlich mit einer Rechten gefährlich an der Schläfe. Dem hatte Michalczewski nichts entgegenzusetzen und ging zu Boden, technischer Knockout.
Damit stand der Gewinner fest: Im Kampf Dariusz Michalczewski vs. Fabrice Tiozzo verteidigte letzterer in der Hamburger Color-Line-Arena erfolgreich seinen WBA-Titel und schickte den altersschwachen Kontrahenten vorzeitig in Rente.

Voriger Artikel

Christian Hammer vs. Markus Tomala

Nächster Artikel

Felix Sturm vs. Javier Castillejo

Keine Kommentare

Antwort schreiben