Top News

Povetkin verlangt umfangreichere Dopingtests: Verhandlungen mit Klitschko abgebrochen

Nach seinem Sieg gegen Eddie Chambers am 20. März steht für IBF und WBO Weltmeister Wladimir Klitschko als nächstes eigentlich ein Kampf gegen IBF-Pflichtherausforderer Alexander Povetkin an. Doch laut Povetkins Manager Wladimir Hryunov sind die Verhandlungen mit Team Klitschko momentan zum Erliegen gekommen. Als Grund dafür gibt Hryunov an, dass Klitschkos Manager Shelly Finkel nicht umfangreicheren Dopingtests nach Protokoll der WADA (World Anti-Doping Agency) zugestimmt hat. Die WADA schreibt unter anderem unangekündigte Bluttests bis zu einem Tag vor dem Kampf vor und ist somit strenger als die meisten nationalen Verbände. Ziel ist es, durch ein möglichst engmaschiges Netz einen internationalen Standard bei der Dopingbekämpfung zu erreichen. Allerdings ist kein Boxer dazu verpflichtet, sich nach dem WADA Protokoll testen zu lassen, und es sich auch schon einige Kämpfe an diesem Punkt gescheitert. Bekanntestes Beispiel hierfür sind die langwierigen Verhandlungen zwischen Manny Pacquiao und Floyd Mayweather Jr., die schließlich abgebrochen wurden, da man sich nicht auf eine gemeinsame Dopingtestmethode einigen konnte. Ähnliches könnte nun auch bei Klitschko …

WEITERLESEN →