Top News

Jürgen Brähmers turbulente Vorbereitung: Feuer, Vulkan und Gerichtsprozess

WBO Halbschwergewichtsweltmeister Jürgen Brähmer und sein Gegner Mariano Nicolas Plotinsky können beide auf eine turbulente Vorbereitungszeit für ihr Duell am Samstag zurückblicken: der Argentinier ist auf Grund des Vulkanausbruchs in Island drei Tage zu spät in Deutschland eingetroffen, Brähmer ist bei einer Fahrt nach Schwerin gestern sein Auto abgebrannt. Doch kein Anlass zur Sorge – der Universum Boxer ist unverletzt und bereit für seine zweite Titelverteidigung. Auf seinen letzten Kampf angesprochen, in dem der Deutsche in der zehnten Runde von seinem Gegner Sukhotsky eine harte Schlagserie einstecken musste, die beinahe zum Kampfende geführt hätte, meint Brähmer: “So ist nun mal boxen. Manchmal fängt man eine, dann ist man plötzlich aus dem Konzept. Wichtig ist nur, dass man sich nicht brechen lässt. Ich hatte jederzeit die Hände oben, war verteidigungsfähig und dachte mir, dass ich ihn sich schön auspowern lasse. Das hat gut geklappt. Ich habe ihn danach in den Runden 11 und 12 platt gemacht. Aber so ist nun mal Boxen, wer das nicht abhaben …

WEITERLESEN →