Top News

Huck bleibt Weltmeister: Godfrey geht in der fünften Runde K.o.

Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck hat seinen Titel in Erfurt erfolgreich verteidigt. Der als relativ stark eingeschätzte Herausforderer Matt Godfrey aus den USA, der Huck eigentlich mit seiner besseren Technik ausboxen wollte, kam mit dessen Aggressivität und Schlagkraft nicht zurecht und wurde in der fünften Runde aus dem Kampf genommen. Für den 25-jährigen Huck war es die vierte Titelverteidigung seines WBO-Titels. Nach einer abwartenden ersten Runde erzielte Huck in der zweiten Runde mit dem ersten Volltreffer prompt den ersten Niederschlag. Godfrey schien sich aber in der Folgezeit wieder gefangen zu haben und versuchte, im Rückwärtsgang Huck auszukontern. Ein Tiefschlag Hucks in der dritten brachte Godfrey eine kleine Verschnaufpause, Huck agierte in der vierten Runde daraufhin etwas vorsichtiger. In der fünften Runde musste Godfrey nach einer krachenden Rechten erneut zu Boden, eine Serie an den Seilen beendete schließlich den Kampf. Im Ringinterview gab sich Huck leicht selbstkritisch: “Ich habe es etwas zu sehr mit der Brechstange versucht, ich hätte besser boxen sollen. Aber wo meine Rechte hintrifft, da …

WEITERLESEN →