Top News

Team Klitschko: 50-50 Angebot für Haye steht nach wie vor

Vitali Klitschko macht nach seinem dominanten Sieg gegen Shannon Briggs am Samstag schon Pläne für die Zukunft: er will auch noch den fehlenden vierten Gürtel holen und somit alle Titel innerhalb der Familie vereinigen. “Ich will David Haye ausknocken, damit wir den fehlenden Gürtel auch noch in die Familiensammlung aufnehmen können”, so Klitschko. “Es gibt niemanden in der Welt, abgesehen von meinem Bruder, der mich schlagen kann. Ich habe immer noch eine Menge Energie, und in ein paar Monaten werde ich wieder in den Ring steigen.” Klitschkos Manager Bernd Bönte: “Wir haben vorgeschlagen, dass beide Boxer 50 Prozent aus den globalen Einnahmen bekommen, das ist ein faires Angebot. Haye muss nur noch zustimmen.” Falls die Einigung mit Haye nicht zustande kommt, kämpft Klitschko als nächstes vermutlich gegen den Sieger des WBC-Eliminators zwischen Odlanier Solis und Ray Austin, der am 17. Dezember stattfindet. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →