Top News

Hayes Auto in London geschrottet: Entwarnung – Weltmeister saß nicht hinterm Steuer

Die Nachrichten diverser russischer Seiten über David Hayes angeblichen Autounfall in seiner Heimatstadt London hat bei vielen Boxfans wohl einige Besorgnis ausgelöst. Hayes Mercedes war dabei von einem anderen Auto gerammt worden und krachte schließlich gegen einen Laternenmast – Totalschaden! Nun kam die Entwarnung aus England: Haye befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Auto, sein Bodyguard saß hinterm Steuer. Dem für den 13. November geplanten WM-Kampf gegen Audley Harrison steht somit nichts im Wege, Haye gab sich ob seines zerstörten Lieblingsautos auf seiner Twitter-Seite dennoch etwas geknickt: “Ich habe dieses Auto geliebt! Das war das erste teure Auto, das ich gekauft habe, aber jetzt ist es tot. Verdammter Laternenmast! Aber ich bin dafür Ok.” © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →