Top News

Schon wieder ein Todesfall im Boxsport

Leider hat sich erneut ein tödlicher Zwischenfall im Boxsport ereignet. Die Boxwelt trauert um den australischen Boxer Dwight Ritchie, der am Samstag beim Sparring mit Michael Zerafa in Melbourne ums Leben kam. Der 27-jährige Super-Weltergewichtler Ritchie bekam angeblich einen schweren Körpertreffer, ging in seine Ecke und brach tot zusammen. Er konnte nicht wiederbelebt werden. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt. Er hinterlässt seine Familie mit 3 kleinen Töchtern. Dwight Ritchie war seit 10 Jahren Profiboxer, hatte einen Kampfrekord von 19(2)-2-0 und stand zuletzt im August im Ring, als er gegen den in 13 Kämpfen ungeschlagenen Tim Tszyu nach Punkten unterlag. Er bereitete sich zusammen mit Zarefa auf den nächsten Kampf vor. Zerefa bestreitet am 18. Dezember ein Rematch gegen Jeff Horn. Ritchie sollte einen Aufbaukampf gegen den 36-jährigen Tommy Browne (41(17)-7(3)-2 auf der Undercard von Tim Tszyu vs Jack Brubaker am 6. Dezember in Sydney bekommen. Jake Ellis, Promoter und Freund von Ritchie schrieb auf Facebook: “Es ist in großer Trauer und geschockt zu …

WEITERLESEN →