Top News

Boxsport – Telegramm vom 11. Oktober 2021

+++ Nachdem Deontay Wilder nun bereits zum dritten Mal nicht gegen Tyson Fury gewinnen konnte, gestand er seine Niederlage ein. Versüßt wird ihm diese für ihn und seine Alabama-Fanlein-Truppe bittere Erkenntnis mit einer Börse von 40 Mio Dollar. Inoffiziellen Internetangaben zufolge soll der Sieger Tyson Fury 55 Mio Dollar Börse bekommen haben. Solche Summen locken natürlich Trittbrettfahrer wie Jake Paul an. Wie bereits an anderer Stelle berichtet, ist er der Meinung, dass Fury nun würdig genug wäre, gegen ihn zu kämpfen. Offenbar meint dieser nervige Youtube-Aktivist, dass er auch 40 Mio Dollar abkassieren kann, selbst wenn er nach dem Kampf aussieht wie Till Beulenspiegel. Man sollte dabei aber nicht vergessen, wie es ausgehen kann, wenn ein einziger Schlag so trifft, dass von diesem Augenblick an im restlichen Leben nichts mehr so sein wird, wie es vorher war. +++ +++ Etwas weniger Glück hatte die Britin Shannon Courtenay bei der Verteidigung ihres WBA-Gürtels im Bantamgewicht. „The Baby Face Assassin“, wie sich selber nennt, hat gegen die …

WEITERLESEN →