Top News

Boxen: Heute vor 40 Jahren …

… schockierte ein gewisser Mike Weaver die Boxwelt. Er war als vermeintlich leichter und schlagbarer Gegner für WBA-Schwergewichtschamp John Tate gebucht worden. Er leistete dann aber 15 Runden lang mehr Widerstand, als man ihm zugetraut hatte. Und am Ende ging das Ganze auch noch “gewaltig nach hinten los”. Tate hatte den vakanten Titel gerade 5 Monate zuvor in Pretoria / Südafrika gegen den in 22 Kämpfen ungeschlagenen Gerrie „Boksburg Bomber“ Coetzee gewonnen. Der Titel war vakant, weil Muhammad Ali sein angebliches Karriereende angekündigt hatte. Tate gewann vor 86 000 Stadion-Zuschauern über 15 Runden nach Punkten. Promoter dieses WM-Fights war Bob Arum. Wie sich später heraus stellte, hatte Bob Arum dem eigentlichen Weltmeister Ali den Kampf mit einer “Prämie” von 300 000 $ mehr oder weniger „abgekauft“. Am 31. März 1980 sollte es dann also in Knoxville / USA die erste Titelverteidigung geben. Wenn Tate gegen Weaver gesiegt hätte, wäre es danach zu einem Kampf zwischen Tate und Ali gekommen. Weaver hatte bis dahin 30 Kämpfe …

WEITERLESEN →