Top News

Zuerst Sturm dann Alekseev: Sdunek im Dauereinsatz

Oktay Urkal, Fritz Sdunek ©EC Boxpromotion.

Oktay Urkal, Fritz Sdunek © EC Boxpromotion.

Am kommenden Freitag wird Fritz Sdunek noch in der Ecke von Felix Sturm stehen, der in Düsseldorf zu einem IBF-Eliminator gegen den Australier Sam Soliman antritt, schon am Montag darauf wird der Startrainer aber schon wieder im neuen EC-Gym in Hamburg erscheinen, wo er Cruisergewichtler Alexander Alekseev (23-2-1, 20 K.o.’s) auf dessen Ausscheidungskampf gegen den Amerikaner Garrett Wilson (13-5-1, 7 K.o.’s) vorbereitet (22. Februar in Rumänien).

Sdunek und Alekseev kennen einander gut, aus der gemeinsamen Zeit bei Universum. Damals bestritt man zusammen insgesamt 21 Profikämpfe, wovon Alekseev insgesamt 19 Mal siegreich aus dem Ring stieg. Nach der Niederlage gegen Denis Lebedev endete die Zusammenarbeit jedoch, Alekseev absovierte danach vier Kämpfe unter Oktay Urkal.

Beim EM-Duell gegen Firat Arslan stand Sdunek aber wieder in Alekseevs Ecke, auch wenn der gebürtige Russe bei dem Unentschieden nicht wirklich überzeugen konnte. Den Titel musste Alekseev wegen einer mysteriösen Krankheit wieder abgeben, nun ergab sich aber die große Chance einen IBF-Eliminator zu bestreiten, die Alekseev zum Pflichtherausforderer von Yoan Pablo Hernandez machen könnte. Momentan laboriert Hernandez noch an den Folgen eines Mittelhandbruchs, Promoter Erol Ceylan hofft aber, dass der Kampf gegen den Sauerland-Boxer möglichst bald zustandekommt. “Dieses Duell wird nicht nur ganz Box-Deutschland elektrisieren!”, so Ceylan.

Vorher muss aber ein Sieg gegen Wilson her, weswegen Sdunek die heiße Trainingsphase übernimmt. “Natürlich werde ich mit Oktay Urkal und Bülent Baser weiter eng zusammenarbeiten, schließlich haben sie ja bis jetzt die Vorbereitung mit Alexander geleistet”, so der 65-Jährige. “Aber zusammen werden wir noch stärker sein.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Garcia verletzt: Kampf gegen Judah auf 27. April verschoben

Nächster Artikel

Nachwuchsboxer Sakti stirbt nach Kampf in Indonesien

25 Kommentare

  1. Putin
    28. Januar 2013 at 14:01 —

    Alekseev ist ein guter Techniker und ein sympathischer Kerl, hoffe er bekommt noch denn Willen und das Herz um ganz vorne mit zu spielen.

  2. Bülent
    28. Januar 2013 at 14:02 —

    herzlichen Glückwunsch Fritz. du bist der beste…

  3. rampage1
    28. Januar 2013 at 14:36 —

    sdunek is der beste trainer in europa warum wird er nicht in deutschland als trainer des jahres gewählt der hat mehr erreicht als wegner
    außerdem is er nich so verlogen wie wegner
    nur weil wegner in den rundenpausen dumme sprüche bringt

  4. Putin
    28. Januar 2013 at 14:42 —

    Fritz Sdunek würde Ulli Wegner ausknocken.

  5. ggg
    28. Januar 2013 at 15:07 —

    der wba gürtel interessiert sturm nicht mehr seit golovkin ihn hat. golovkin will immer noch gegen sturm kämpfen.

  6. Florian
    28. Januar 2013 at 16:16 —

    Ganz Deutschland elektrisieren? Für diesen Spruch gehört Ceylan die Promoter Lizenz entzogen. Alexseev, der in seiner Karriere kaum was erreicht hat, gegen Wilson , mit einer Bilanz von 13-5. Das so etwas als Eliminator angesetzt wird ist eine Schande für diesen Sport.

  7. YoungHoff
    28. Januar 2013 at 16:17 —

    Diese “mysteriöse Krankheit” Alekseevs war wohl der Chance auf diesem Aus.scheidungskampf geschuldet. Hat man wohl gehört, das.s die Chance da ist und entschieden, das.s der Fight gegen Masternak zu gefährlich wäre. Daumen hoch

  8. Baron
    28. Januar 2013 at 17:10 —

    Florian, du machst den Speichel und Schweissaufwischer bei diesem Kampf.
    Bei Fritz ist Alexseves in besten Händen.

  9. Eierrübe
    28. Januar 2013 at 17:36 —

    Sturm ist nichts weiter als ein Hosenpuper und Eierkopf.

  10. Alexander
    28. Januar 2013 at 18:48 —

    @ Florian

    True.

  11. Alex
    28. Januar 2013 at 19:06 —

    @ rampage1

    Ja und seiddem Steward gestorben ist vllt selbst der beste der Welt

  12. Alex
    28. Januar 2013 at 19:06 —

    seitdem natürlich

  13. Allerta Antifascista!
    28. Januar 2013 at 19:21 —

    Florian sagt:
    28. Januar 2013 um 16:16
    Ganz Deutschland elektrisieren? Für diesen Spruch gehört Ceylan die Promoter Lizenz entzogen. Alexseev, der in seiner Karriere kaum was erreicht hat, gegen Wilson , mit einer Bilanz von 13-5. Das so etwas als Eliminator angesetzt wird ist eine Schande für diesen Sport.

    ————————————————————
    Lies den Artikel nochmal und du wirst vielleicht verstehen das er von dem möglichen Duell mit Hernandez gesprochen hat!

  14. Khalito
    28. Januar 2013 at 19:39 —

    Respekt an erol Ceylan

  15. Carlos2012
    28. Januar 2013 at 20:10 —

    Alekseev hat zwei Schwächen.Sein Kondition ist Miserabel und sein Kinn besteht aus Zuckerwatte.
    Boxerrisch Top.Körperlich Flop.

  16. Michael
    28. Januar 2013 at 20:15 —

    Auf die Frage warum Sdunek nie Trainer des Jahres wurde liegt auf der Hand.Er Sdunek selber ist der verlogenste Selbstdarsteller überhaupt.Sage nur ein Beispiel Sebastian Zbik.Er ließ alle seine Boxer fallen von heut auf morgen wegen Erkrankung.Und was ist keine 3 wochen später nimmt er genauso viele boxer unter die fittiche wie bei universum.Das Universum mist baut ist eine Sache.Aber seine Schützlinge dermaßen in Stich zu lassen ist ne andere.Das zeichnet einen guten von einen schlechten Trainer aus.Der geht durch dick und dünn mit den Boxern.Ich sehe Sdunek nicht so erfolgreich wie es den Anschein hat.Seine wirklich große Tat war vitali.Und Dariusz.Aber sonst war es nicht so das gelbe vom Ei.Sdunek ist genauso arrogant geworden wie sturm.Schaut mal genau hin wenn er redet und hört mal hin wenn er redet zu anfangszeiten bei universum.Und Sturm der wird vollkommen überschätzt.Der sagte ja er verliert in den nächsten 4 jahren bis er aufhört nie mehr.Spätestens wenn er sich gegen Abraham mal trauen sollte ist Licht aus.Abraham knippst ihn sie die birne.Abraham magt nicht der beste Boxerische sein aber besser als Sturm ist er allemal.Nur sturm redet viel aber tut nie.

  17. Smokin Joe
    28. Januar 2013 at 20:15 —

    Fritz Sdunek ist ein Hur.ensohn und ich Fic.ke seine Mutter! Der soll verrecken dieser Basta.rd!

  18. Smokin Joe
    28. Januar 2013 at 20:20 —

    Sdunek ist ein Ehrenloser Hund!

  19. Smokin Joe
    28. Januar 2013 at 20:21 —

    Ich kenne ihn sehr gut! dieser wich.ser!

  20. Der Schwabe
    28. Januar 2013 at 20:25 —

    @ Michael: Was erzählst Du denn da? Es gibt ‘ne schöne Biographie von Fritz: “Durchgeboxt”. Da wird die Sache ein klein wenig anders dargestellt und dazu vor allem noch fundiert erklärt.

  21. Carlos2012
    28. Januar 2013 at 21:02 —

    @ Smokin Joe

    Woher kennst du den Sdunek?
    Scheinst ihn nicht zu Mögen 🙂

  22. Michael
    28. Januar 2013 at 21:45 —

    schwabe glaub nicht alles was er von sich gibt.ist auch ein wenig aufgeschminkt.

  23. 300
    28. Januar 2013 at 21:52 —

    Der Sdunek trainiert ja nur noch Loser

  24. 300
    28. Januar 2013 at 21:53 —

    @ Smokin Joe

    Erzähl doch mal deine persönliche Geschichte um Sdunek. Klingt interessant

  25. Boxx
    4. Februar 2013 at 21:00 —

    Sdunke ist nett höflich so alt wie euer Papa
    Habt ihr keine ehre das ihr einen Mann der doppel so alt wie euch ist zu beleidigen
    Ihr möchtegern box experten
    Ihr wisst nur 5% was hinter dem steht
    doch die 95% wird ihr spätestens nachdem
    kampf gegen hernandez mitbekommen !

Antwort schreiben