Top News

Zeuge: „In Potsdam hole ich mir endlich den WM-Titel!“

Dieses Rematch musste einfach kommen. Am 5. November startet Tyron Zeuge (18-0-1, 10 K.o.´s) den nächsten Anlauf in Richtung Weltmeisterschaft. Und erneut bekommt es der Berliner mit Giovanni De Carolis (24-6-1, 12 K.o.´s) zu tun – dem WBA-Champion im Super-Mittelgewicht aus Italien! Austragungsort dieses erneut vielversprechenden Aufeinandertreffens wird die MBS Arena in Potsdam sein.

Rückblick: Am 16. Juli kam es zum ersten Duell zwischen Zeuge und De Carolis. In einem packenden Fight, über die volle Distanz von zwölf Runden, schenkten sich beide nichts. Und das obwohl der erst 23-jährige Deutsche Mitte des Kampfes einen Muskelfaserriss im rechten Oberarm erlitt. Die Punktrichter urteilten schließlich mehrheitlich Unentschieden (115:114 Zeuge, 114:114, 114:114). Daher waren sich beide Lager bereits auf der Pressekonferenz danach einig: ein Rückkampf muss her!

„Das war Werbung für den Boxsport und das zweite Aufeinandertreffen wird eine erneute Schlacht“, so Kalle Sauerland. Dabei lobt der Promoter rückblickend vor allem die kämpferische Leistung von Zeuge. Sauerland: „Wie Tyron da in der zweiten Hälfte des Kampfes auf die Zähne gebissen hat, war aller Ehren wert. Das hat mir gezeigt, dass er unbedingt Weltmeister werden will. Ich bin mir sicher, dass Tyron ohne diese Verletzung den Titel bereits halten würde und das kann er jetzt endgültig beweisen!“

Einfach wird das allerdings nicht. Giovanni De Carolis hat über den Verlauf der letzten Monate bewiesen, dass er zu Recht Weltmeister ist. Der 32-jährige Italiener freut sich bereits auf Kampf Nummer zwei gegen Zeuge. De Carolis: „Als Champion muss man sich jeder Herausforderung stellen und als solche sehe ich Tyron Zeuge. Ich hatte anfangs Probleme mit seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit, doch nach und nach konnte ich mich immer besser darauf einstellen. Am 5. November werde ich da weitermachen, wo ich aufgehört habe und zeigen, dass ich der Bessere von uns beiden bin!“

Das will auch der Herausforderer aus Berlin. Nachdem er seine Verletzung nun auskuriert hat, kann es Zeuge kaum abwarten, erneut De Carolis im Ring gegenüberzustehen. Zeuge: „Es war natürlich schade, dass ich mich während unseres ersten Kampfes verletzt und daher gehandicapt war. Mir zeigt das aber, dass ich De Carolis schlagen kann, wenn ich verletzungsfrei bin. In Potsdam hole ich mir endlich den WM-Titel!“ Unter Anleitung von Coach Conny Mittermeier und zusammen mit Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer, der bereits am 1. Oktober in Neubrandenburg seinen Titel gegen den Waliser Nathan Cleverly verteidigen will, bereitet sich Zeuge in Schwerin auf seine zweite WM-Chance vor.

De Carolis und Zeuge – zwei Boxer, zwei verschiedene Ansichten, aber nur eine Chance herauszufinden, wer von beiden Recht behält: Die WBA-Weltmeisterschaft am 5. November in der Potsdamer MBS Arena – live in SAT.1!

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der MBS Arena Potsdam werden im Internet bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 in Kürze erhältlich sein.

 

Foto und Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Tippspiel KW 34 - 26.-31.08.2016

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 33/2016

14 Kommentare

  1. 25. August 2016 at 23:06 —

    ja klar ,nach dem ich die letzte Begegnung gesehen hab und vor allem das Urteil,braucht Zeuge ja nicht viel machen um zu gewinnen !einstimmiger Sieger war carolis ,alles andere ist eine Frechheit!!!und der eine Punktrichteri was für Zeuge gewertet hat ,gehört fürs Leben gesperrt aber kennt Mann ja nicht anders von Sauerland!werbung halt feigenbutz das supertalent hat ja jämmerlich versagt da muss was anderes her

  2. 26. August 2016 at 00:35 —

    Was meint Zeuge mit er holt sich den Titel???? Meint er dass die jetzt alle 3 Punktrichter in der Tasche haben oder was ?

  3. 26. August 2016 at 07:23 —

    Carolis hatte im letzten Kampf gegen Zeuge mit totaler Sicherheit des öffteren die Bremse ziehen müssen ( oder sollen :-), denn Zeuge war mehrmals in großer Bedrängnis.
    Ich bin mir sicher, Carolis bekommt nochmal ne gute Gage, soll dafür aber mit angezogener Handbremse boxen. Ala Kirmesboxen für die Zuschauer, oder Verarsche pur !

  4. 26. August 2016 at 10:19 —

    verstehe eherlichgesagt den plan von sauerland nicht. wenn zeuge jetzt fair oder unfair wm wird was wollen sie mit ihm. gegen jeden vernünftigen gegner verliert er wahrscheinlich durch KO. und vorallem was wollen sie mit abraham machen. hoffen sie echt auf den fight gegen sturm? denn gegen ramierez wird abraham wieder unter gehen oder sogar KO gehen. Keine ahnung was sauerland da vor hat.

    • 26. August 2016 at 12:40 —

      Der alte Mann hat fast ausgedient. Sie investieren nur in die “Zukunft”

    • 26. August 2016 at 18:41 —

      Waru msich den Kopf über Sauerland zerbrechen..die Truppe ist lange genug dabei udn weiss schon was sie tut

    • 26. August 2016 at 18:43 —

      ”ja aber abraham wäre der bessere.”… Was ist denn besser? Die Doppeldeckung?

  5. 26. August 2016 at 12:38 —

    Naja die wissen ja das mit Abraham is gelaufen ,ziemlich unwahrscheinlich das er wieder wm wird !nun kommt Zeuge der wird wm ob fair Oder unfair ,und dann geht das übliche los es wird wieder gegen (LKW Fahrer,Dönerverkäufer,Pizza Bäcker,Hausmeister geboxt und große Werbung gemacht !so und nicht anders wird es laufen!Heute zutage ist ein Weltmeister sowieso nix mehr wert ,früher hat Mann sich mit den besten gemessen heute mit den was am wenigsten Gefahr darstellt

    • 26. August 2016 at 14:14 —

      abraham hätte gegen de carolis locker wm werden können. und dann hätte man ihn noch 2 jahre melken können.

  6. 26. August 2016 at 14:15 —

    richtig verdient hat er nur am letzten kampf. bei den anderen 3 war er underdog der froh um die chance sein musste.

  7. 26. August 2016 at 17:32 —

    Naja.Neutral betrachtet ist Zeuge von Technik her Abraham überlegen.Was dem Jungen fehlt ist wahrer Kampfgeist.De Carolis ist ein zweitklassiger boxer aber mit viel Herz und verstand.Das große Problem bei den Sauerland boxern ist,das sie weder das eine noch andere besitzen.Ich hoffe Carolis lässt sich nicht kaufen und beendet die Karriere von Zeuge.Amen…

  8. 26. August 2016 at 18:39 —

    ”’ Jeder halbwegs gute Boxer braucht für beide max 3Runden Das War ja wohl nix !

  9. 1. Etwas mehr Respekt bitte! Carlos war Muay Thai Europameister!

    2. Wenn ein Boxer ordentlich auf die Mütze bekommt und seine Grenzen aufgezeigt bekommt ist die große Karriere in der Regel ganz schnell vorbei, weil sich nur die wenigstens davon erholen können. Mental wie körperlich.
    Und das Alter spielt dann überhaupt keine Rolle mehr von wegen noch 10-15 Jahre, wenn ein Boxer erstmal “shot” und “gun-shy” ist.

  10. 28. August 2016 at 13:37 —

    wenn dann mach es komplett. gegen Abraham hat er zurecht verloren und gegen feigenbutz II lag er schon vorne beim knock out. die score cards sind bekannt. de carolis hätte gewonnen feigenbutz den KO gebraucht!

Antwort schreiben