Top News

Zbiks Chancen gestiegen: Martinez-Kampf am 12. März wahrscheinlich

Sebastian Zbik ©Eroll Popova.

Sebastian Zbik © Eroll Popova.

Nachdem Andy Lee einige Zeit als Spitzenreiter für Sergio Martinez’ nächste Titelverteidigung gegolten hatte, kann sich nun auch Interims-Champion Sebastian Zbik wieder berechtigte Hoffnungen auf ein Duell gegen den argentinischen Superstar machen. Martinez’ Berater Sampson Lewkowicz hat verlautbart, dass Martinez das Mandat der WBC ernst nimmt und seinen Titel gegen den Deutschen verteidigen will.

Der Kampf soll am 12. März stattfinden und würde in Amerika von HBO übertragen werden. Martinez’ Promoter Lou DiBella und Universum haben bis zum 7. Januar Zeit, den Deal perfekt zu machen, ansonsten kommt es zu einer Kampfversteigerung. Im Herbst soll für Martinez dann ein Duell gegen WBA-Halbmittelgewichts-Titelträger Miguel Cotto folgen, der ebenfalls am 12. März in den Ring steigen wird. Mögliche Gegner für dieses Datum sind Vanes Martirosyan, IBF-Champion Cornelius Bundrage, Pawel Wolak und Rigoburto Alveraz.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Solis vs. Austin: WBC-Eliminator live auf Sky, zeitversetzt in SAT.1

Nächster Artikel

Noch kein Ersatztermin für Klitschko-Chisora: Entscheidung bis 21. Dezember

19 Kommentare

  1. Posssi
    14. Dezember 2010 at 14:53 —

    Zbiks letzter Kampf in seiner Karriere.
    Wird auch Zeit… viel Spaß beim Himmelfahrtskommando.

  2. Mr. Wrong
    14. Dezember 2010 at 14:57 —

    den kampf muss ich aufnehmen, wenn ich mal traurig bin werde ich die ko-szene immer wieder abspielen 😀

  3. Posssi
    14. Dezember 2010 at 15:01 —

    😀

  4. HamburgBuam
    14. Dezember 2010 at 15:38 —

    Ich Meck-Pomm finden sich sicher Ein, Zwei Lokalpatrioten die meinen das Zbik eine Chance hat. Eben Die welche man bei seinen Kämpfen in die Halle setzt und mittels Lautsprechern den Eindruck erweckt es würden Tausende sein die Zbik anfeuern 😉

  5. UpperCut
    14. Dezember 2010 at 15:40 —

    das waere zu schoen um wahr zu sein.

  6. Mikkel Kessler
    14. Dezember 2010 at 15:57 —

    oh da würd ich mich freuen, wenn er richtig schön die Visage polliert bekommt!!

  7. Ferenc H
    14. Dezember 2010 at 16:12 —

    Was habt ihr denn alle gegen Zbik? Er ist sicher kein überboxer aber so schlecht ist er auch mal wieder nicht zudem ist er ein Sypanthieträger zumindest gibt er sich so. Ich finde die Chance hat er sich verdient vorrallen weil er schon zu lange auf diesen halben WM gürtel rumsitzt. Und ausserdem bringt es doch sowieso nicht wenn er ja nur gegen Fallobst (wie kommt man eigentlich auf diesen begriff) boxt und hinterher sich wieder alle aufregen das er keine richtigen Gegner vor die Fäuste bekommt. Ich finde es gut wenn der Kampf Martinez VS. Zbik zustande kommt auch wenn ich Zbik keine grosse Chancen einräume aber wir werden ja sehen.

    Mfg

  8. UpperCut
    14. Dezember 2010 at 16:31 —

    oh, nicht falsch verstehen ich mag zbik viel viel viel lieber als sylvester und sturm, aber ich finde dass nur die top boxer weltmeister gerden sollten bzw das ein echter weltmeister gegen gute gegner antreten sollte. wenn wieder ein sauerland oder universum boxer im mittelgewicht zum weltmeister gekauft wird endet es wie mit sylvester und wir sehen nur noch absolute frechheiten als titelverteidigungen und viel gemauschel. ich hab nix gegen den armen zbik, nur gegen seine ganze truppe. ich denke zbik waere ein wirklich guter europameister – mehr ist auf ehrlichem wege nicht drin, aber es muessen auch nicht immer alle boxer gleich weltmeister werden.

  9. Ferenc H
    14. Dezember 2010 at 17:00 —

    @UpperCut ja da hast du recht auch das mit Sylvester und den ganzen mauschelein aber so ist das leider in Boxen deswegen nehme ich die Bedeutung eines “Weltmeister” nicht mehr so ernst zumindenst sollte man es mit Vorsicht geniessen. Und letzendlich kann man die sogenanten “Fanboys” eh nicht von gegenteil überzeugen wenn man z.B. sagt das Sylvester kein würdiger Weltmeister ist zumindenst nicht so würdig wie es Sauerland gerne hätte. Naja wie auch immer ich habe es schon mal erwähnt ich erst mal abwarten ob der Kampf Martinez VS. Zbik überhaupt zustande kommt und dann sehen wir ob es vieleicht ne Überraschung gibt.

    Mfg

  10. UpperCut
    14. Dezember 2010 at 17:14 —

    zbik ist schnell auf den beinen, technisch sauber, und scheinbar ein netter kerl. soll er doch sturm boxen – das waere meiner meinung nach ein echt guter kampf da beide sich umstellen muessten. der sieger darf danach sylvester auf die bretter legen.

  11. ex_boxer
    14. Dezember 2010 at 17:37 —

    zbik ist technisch gut,sein einziges manko ist die schlagkraft.
    man hat ja gesehen als er gegen spade geboxt hat,da hatte er teilweise schon mühe.

    also technisch sind beide gut aber die schlagkraft wird gegen martinez entscheidend sein und da hat martinez die nase vorn.

    ein duell gegen sylvester wäre eher was für zbik.

  12. carlos2012
    14. Dezember 2010 at 17:52 —

    Ich finde zuerst sollte Zbik gegen Slyester ran.Wenn er den Gürtel hat, dann sollte er gegen Martinez antreten.Universum und Sauerland sollten sich auch mal gute auslänische Trainer holen.Diese einseitige Boxstill mit doppeldeckung hat kein zukunft.

  13. Nessa1978
    14. Dezember 2010 at 18:49 —

    Wenn Zbik in Amerika boxt hat er nicht mal nach Punkten ne Chance durch Beschiss zu gewinnen. Eine Niederlage nach Punkten wäre für mich aber schon eine Sensation.

  14. Kano
    14. Dezember 2010 at 20:34 —

    Zbik wird gegen Martinez in den USA eiskalt untergehen tippe auf einen Tko oder K.o Sieg von Martinez in den Runden 6-9,Zbik wird nicht den Hauch einer Chance haben,wird langsam Zeit das er eine Tracht Prügel gegen inen Top Mann bezieht.

  15. Ahmet
    14. Dezember 2010 at 22:40 —

    Nicht umsonst nennt man den Typen Sergio “Sexy” Martinez. Wenn ihr versteht was ich meine 😛

  16. Mr. Wrong
    14. Dezember 2010 at 23:00 —

    der einmarsch beider boxer, die 2 nationalhymnen, die anschliessende vorstellung beider boxer, sowie der spruch: lets get ready to rumble, wird mehr dauern als der kampf selbst.
    spätestens in runde 3 liegt zbik bewusstlos am boden, siehe beyer gegen kessler.

  17. gewaar
    15. Dezember 2010 at 05:31 —

    Zbik weiß wohl selbst, dass er schlechte Karten hat. So eine Chance bekommt man aber nicht jeden Tag. Ich würde an seiner Stelle das gleiche tun, auch auf die Gefahr hin aus dem Ring getragen zu werden.

  18. Jeff
    15. Dezember 2010 at 10:18 —

    Ich könnte glatt meine Hand ins Feuer legen das der Kampf nicht statt finden wird. Dieser Artikel ist irgendwie total surreal. HBO?? ZBik??? Martínez??? In einem Satz? Der Typ hat grad Williams in der 2.Runde ausgeknockt (in meinen Augen voll der Lucky Punch) und dann soll Zbik hinterher? Nicht mal als Kanonenfutter ist der würdig. Wir wissen alle das es nicht um Titel geht sondern um Kohle! Es wäre echt amerikanisch unrealistisch. Ich sag Martínez vs Cotto wir zustande kommen.

  19. Rock
    15. Dezember 2010 at 14:18 —

    @an alle die bei jedem einzelnen Artikel nur rummeckern können:

    Ich kann Zbik zwar nicht besonders leiden, aber seid doch froh wenn ein deutscher Boxer überhaupt gegen Weltklasseleute antreten will. Oder seid ihr so verwöhnt von den “Top Fights” gegen irgendwelche Pfeifen? Dann schaut euch eben Brähmer, Sylvester usw. an wenn euch das besser gefällt.

Antwort schreiben