Top News

Zbik vs. Chavez: WM-Duell der ungeschlagenen Mittelgewichtler

Sebastian Zbik ©Rolf Vennenbernd.

Sebastian Zbik © Rolf Vennenbernd.

Nach dem Sieg von WBC-Silber-Champion Julio Cesar Chavez Jr. gegen Billy Lyell steht dem WBC-internen Vereinigungsduell mit Sebastian Zbik nichts mehr im Wege. Universum und Chavez’ Co-Promoter Top Rank verhandeln gerade die letzten Details für den Fight, der im Mai (vermutlich in Mexiko) stattfinden soll.

Universum-Vize Dietmar Poszwa: “Jetzt treffen zwei ungeschlagene Boxer aufeinander. Nicht nur wir sehnen diesen Kampf herbei. Die Frage ist, wer setzt sich durch? Die große deutsche Mittelgewichts-Hoffnung oder die große mexikanische Mittelgewichtshoffnung? Wir sind da genau so gespannt wie Chavez-Promoter Bob Arum.”

Interims-Weltmeister Zbik war im Januar von der WBC zum regulären Champion ernannt worden, da der eigentliche Champion Sergio Martinez sich auf Anraten von HBO weigerte, gegen den Deutschen anzutreten. Mit seinem Emeritus-Status ist Martinez allerdings nicht ganz zufrieden: “Was ich wirklich wollte, ist, den Titel zu behalten und immer weiter zu verteidigen. Diesen Titel, den der große Carlos Monzon inne hatte. Es wurde so viel über Monzon gesprochen. Ich wollte diesen Gürtel behalten und dann zurücktreten. Jetzt muss ich mich mit diesem Emeritus Status abfinden und sehen, was die Zukunft bringt. Ich hoffe, sie bringt gutes.”

Universum-Fighter Zbik hat für diese Aussage kein Verständnis: “Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum Sergio traurig ist. Er hätte doch den Gürtel behalten können und gegen mich antreten können! Er wollte ja nicht. Aber ich kann ihm Hoffnungen machen. Nach hoffentlich siegreichen Kampf gegen Chavez jr. kann er sich den Gürtel in einem Duell im Spätsommer gegen mich gerne wieder zurückholen. Wenn er dann noch will. Und kann. Erstmal muss er ja gegen Sergej Dzinziruk gewinnen. Ich kann ihm sagen, dass er sich da auf etwas gefasst machen muss. Ich kenne Sergej aus vielen gemeinsamen Trainingseinheiten bei Universum. Er ist ein brillanter Techniker, hat einen harten Punch und ist sehr intelligent. Sergej kann diesen Kampf gewinnen.”

Zbik und sein Trainer Artur Grigorian haben bereits mit den Training begonnen. Grigorian: “Wir legen die Grundlagen, bevor es intensiver wird, wenn die Rahmenbedingungen für den Kampf feststehen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Holyfield vs. Nielsen verschoben: Neuer Termin am 7. Mai

Nächster Artikel

Exklusives Video: Rigondeaux sparrt in Irland

16 Kommentare

  1. mamaz
    3. Februar 2011 at 18:38 —

    falls er es schafft chavez zu besiegen,werde ich jedem hier im forum einen bla…, nur um klar zu stellen, wieiviel chancen ich ihm anrechne 😀 😀 😀 😀

  2. Peddersen
    3. Februar 2011 at 19:11 —

    Ich drücke ihm fest die Daumen.

  3. lexo
    3. Februar 2011 at 19:23 —

    Dzinziruk gegen Martinez wird ein spannender Kampf. Sehe auch wie Zbik durchaus Chancen für den Ukrainer.

  4. Ahmet
    3. Februar 2011 at 19:43 —

    Chavez war gegen Lyell alles andere als überzeugend, trotzdem sollte er mit seinen Mexikanern im Rücken ( und den richtigen Richtern am pult^^) siegen.

  5. HamburgBuam
    3. Februar 2011 at 20:12 —

    Dzinziruk hat einen harten Punch? Offenbar schließt Zbik von sich auf andere… 😉
    Gegen Chavez wird Zbik wohl im letzten Drittel des Kampfes TKO gehen.

  6. Possi
    3. Februar 2011 at 21:43 —

    Insider Infos:

    Zbik wird noch maximal 2 Kämpfe für Universum machen, danach steht er bei Sauerland unter Vertrag.
    Marcel Meyerdierks hat auch nur noch einen Vertrag für 2 Kämpfe, danach gehts auch nach Sauerland. Er ist im Gespräch als Bums gegen Hozumi Hasegawa zu boxen, nach dessen Pflichtverteidigung. Soll ein Teil des Vertrags von Taijbert gewesen sein. Kampf aber noch nicht zu 100% fix.
    Sauerland plant eine Veranstaltung in der DKB Arena (ehemals Ostsee Stadium), unteren anderen mit den Mecklenburgern: Sylvester, Zbik und Meyerdierks.

  7. Tom
    3. Februar 2011 at 22:16 —

    Von der Papierform her sehe ich den Kampf ausgeglichen,sollte der Kampf aber tatsächlich in Mexiko stattfinden,und es geht über die Runden,gibt es bestenfalls ein unentschieden,wahrscheinlich aber eine Niederlage für Zbik.

    @ Possi

    …..wenn deine Info stimmt,würde ich das gut finden.

  8. carlos2012
    4. Februar 2011 at 00:10 —

    Er kann nicht gewinnen…..

  9. Azrail
    4. Februar 2011 at 10:04 —

    Na endlich mal ein richtiges Highlight im Boxsport.

  10. kuller_1989
    4. Februar 2011 at 11:01 —

    Jack Culcay hat auch schon einen vertrag mit S.E.S unterschrieben die versuchen jetzt auch susi kentikian und dimitri sartison i wie loszubekommen

  11. Tom
    4. Februar 2011 at 11:08 —

    @ kuller 1989

    Universum ist fertig!!!
    Ich glaube kaum das UBP wieder auf die Beine kommt.

  12. Peddersen
    4. Februar 2011 at 11:15 —

    Wenn das mit Culcay, Zbik und co. wirklich der Fall ist, bedeutet das Ausverkauf. UBP macht dicht.

  13. carlos2012
    4. Februar 2011 at 13:40 —

    @mamaz
    falls er es schafft chavez zu besiegen,werde ich jedem hier im forum einen bla…, nur um klar zu stellen, wieiviel chancen ich ihm anrechne .

    Ich werde auf dein Angebot zurückkommen,wenn (Unwahrscheinlich) Zbik gewinnen sollte. 😉

  14. kuller_1989
    4. Februar 2011 at 14:03 —

    noch was Magomed Schaburow und Vardan Zakarjan wurden auch gekündigt

  15. vici
    5. Februar 2011 at 12:45 —

    haben s.e.s und ubp nicht schon lange die gleichen eigentümer ? es sieht doch aus wie gewollt das ubp verschwindet . und wie ist die ausgelassene gute laune der ubp verantwortlichen sonst zu verstehen ?

  16. Tom
    5. Februar 2011 at 13:07 —

    @ vici

    ……die gleichen Eigentümer???

    Das ist Quatsch! Chef von Universum ist Kohl und sein Schwiegersohn Pozwa,SES-Chef ist Steinford.

    …gute Laune bei UBP?…kann ich mir nur so erklären,das Kohl Seine meisten Boxer an den Mann gebracht hat und er nur noch mit einer handvoll Boxer versucht Universum zu retten. Denke allerdings er wird bald ohne Champion dastehen und dann ist endgültig Schluss.

Antwort schreiben