Top News

Zbik auf Promotiontour in den USA und Mexiko: “Bin schon auf Chavez gespannt”

Sebastian Zbik ©Rolf Vennenbernd.

Sebastian Zbik © Rolf Vennenbernd.

WBC-Weltmeister Sebastian Zbik (30-0, 10 K.o.’s) startet heute zu einer mehrtätigen Promotiontour nach Übersee, wo er am Mittwoch in Los Angeles und am Donnerstag in Mexiko City auf seinen Herausforderer Julio Cesar Chavez Jr. (42-0-1, 1 NC, 30 K.o.’s) treffen wird. Der Kampf selbst wird am 4. Juni im Staples Center von Los Angeles stattfinden, HBO soll das WM-Duell übertragen.

“Ich freue mich sehr auf den Trip, denn ich war noch nie in den USA. Besonders gespannt bin ich natürlich auf Chavez. Er hat ja in seiner Heimat eine riesige Fangemeinde, natürlich auch durch seinen berühmten Vater”, sagte Zbik vor seiner Abreise.

Vor seiner Rückreise nach Deutschland wird Zbik noch bei seinen Universum-Stallgefährten in Las Vegas vorbeischauen, wo am 9. April im Rahmen der von Golden Boy in Zusammenarbeit mit Universum promoteten “Action Heroes”-Night Marcos Maidana und Erik Morales in den Ring steigen werden. Cruisergewichtler Rachim Tschachkijew wird im Vorprogramm gegen Harvey Jolly sein Amerika-Debüt bestreiten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexeev hat Huck im Visier: "Er ist wie gemacht für mich"

Nächster Artikel

Sauerlands Pläne für Helenius: EM-Kampf gegen Dimitrenko möglich

6 Kommentare

  1. Tom
    4. April 2011 at 14:41 —

    Naja dann soll sich Zbik mal ein bisschen die USA und Mexiko anschauen,etwas Werbung machen und sich noch etwas an seinen WM-Titel erfreuen,bald ist er den Gürtel los.

    Sehe die Chancenverteilung zwar 50/50,aber wenn der Kampf eng ist wird wohl Chavez Jr. gewinnen.

  2. Boxfanatiker89
    4. April 2011 at 16:10 —

    wenns nach punkten geht wird chavez die runden geschcenkt bekommen aber sowiet wird das nicht kommen er wird zbik ko schlagen.

  3. Lukas
    4. April 2011 at 16:15 —

    @Boxfanatiker89
    Chavez.Jr ist nicht im Ansatz so gut wie sein Vater. Er is auch kein KO-Schläger genauso wie Zbik. Der Gewinner des Fights verliert den Titel ehh bald wieder da er dann gegen Lemieux/Martinez ran muss.

  4. BoxingFreak
    4. April 2011 at 16:20 —

    sehe es ähnlich wie Lukas, unabhängig wer gewinnt, es ist lediglich ein Titel auf Zeit. Ich denke, dass Lemieux mittelfristig die Klasse klar dominieren wird weder Zbik noch Chavez Jr. den Hauch einer Chance gegen ihn haben werden.

  5. Ahmet
    4. April 2011 at 16:38 —

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Zbik gewinnt sehe ich sehr gering. Er hat nicht den Punch um Chavez Jr KO zu schlagen und nach Punkten wirds schwer. Die Amis sind interresiert an einem Martinez vs CHavez Jr Kampf der viele Millionen in die Kassen spülen wird, da sind die Punktrichter wohl weniger motiviert Zbik die Runden zu geben^^.

  6. Aynde
    4. April 2011 at 20:21 —

    Ich fürchte auch, dass Zbik diesen Kampf nicht gewinnen kann.
    Er ist ein hervorragender Techniker aber hat leider zu wenig Bums in den Fäusten.
    Gönnen würde ich ihm den Sieg in jedem Fall er macht auf mich einen sympathischen Eindruck und ist auch nicht so ein Großmaul und Schaumschläger wie andere seiner Zunft …. z.B. im CW

Antwort schreiben