Top News

Zaveck am 25. August in Berlin gegen “kirgisischen Löwen” Alimjanov

Jan Zaveck, Bethuel Ushona ©Eroll Popova.

Jan Zaveck, Bethuel Ushona © Eroll Popova.

Der ehemalige Weltergewichts-Weltmeister Jan Zaveck (32-2, 18 K.o.’s) wird seinen WBO-Intercontinental-Titel am 25. August in Berlin im Vorprogramm von Stieglitz vs. Abraham gegen den “kirgisischen Löwen” Sherzodbek Alimjanov (21-2, 12 K.o.’s) verteidigen.

“Uns ist wichtig, dass Jan Zaveck schnell in den Weltranglisten ganz nach oben klettert, um seine verdiente Chance auf einen großen Titelkampf zu bekommen”, sagte Promoter Ulf Steinforth. Weltmeister bei der WBO ist übrigens der Amerikaner Timothy Bradley.

Geplant ist noch ein Höhentrainingslager im Harz, wo Zaveck, der als ausgesprochen trainingsfleissig gilt, auch seinen Kollegen Stieglitz zu Höchstleistungen anspornen soll. “Ich brenne darauf, wieder Weltmeister zu werden und brauche diesen erfolgreichen nächsten Schritt, um die derzeitigen Weltmeister anzugreifen. Jetzt bin ich richtig heiß, es allen zu zeigen, dass ich zu den weltbesten Weltergewichtler gehöre”, so Zaveck.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Pulev vs. Ustinov: IBF-Ausscheidungskampf am 29. September in Hamburg

Nächster Artikel

Olympiasieger im Schwer- und Superschwergewicht - Start für erfolgreiche Profikarrieren?

4 Kommentare

  1. SemirBIH
    2. August 2012 at 16:05 —

    So ein großes Mundwerk haben, aber dann gegen jemanden boxen der bei BoxRec auf Nr. 153 gelistet ist. Peinlich!

  2. ghetto obelix
    2. August 2012 at 16:21 —

    Zaveck mag sympathisch und nicht schlecht sein, trotzdem wird er in dieser Gewichtsklasse ganz oben nichts mehr reißen…

  3. robbi
    2. August 2012 at 19:43 —

    Warum nichts mehr reißen? Wann hat er was in der weltspitze gegen weltklasse leute gerissen? Wann? Er ist europa weit ganz gut aber mehr ist das nix.

  4. Tom
    3. August 2012 at 16:09 —

    Der Kampf muss verschoben werden,Zaveck ist verletzt!

Antwort schreiben