Top News

Yunier Dorticos vs Dmitry Kudryashov – Paukenschlag in Texas

Mit einer überraschend frühen KO-Niederlage des Russen Dmitry Kudryashov endete der WBSS-Turnier-Kampf zwischen Dorticos und Kudryashov in San Antonio / Texas. Der Kubaner sorgte bereits in Runde 2 für vollendete Tatsachen, bevor der Russe seinen “Hammer” auspacken konnte. Yunier Dorticos erzielte damit in seinem 22. Profikampf den 21. vorzeitigen Sieg.

Einen ähnlichen Kampfrekord hatte auch Kudryashov. Er musste sich bisher allerdings einmal geschlagen geben. Er unterlag bereits im November 2015 dem Nigerianer Durodola durch TKO 2. Für diese Niederlage revanchierte er sich im Juni 2017 durch einen TKO 5 Sieg. Auch alle anderen 20 Kämpfe hatte Kudryashov bisher vorzeitig gewonnen.

Der Russe lies den Kampf etwas verhaltener angehen, als der Kubaner. Er versuchte sich mit variablen Schlägen zum Kopf und Körper an seinen Gegner heran zu tasten. Man kann getrost davon ausgehen, dass er einen Plan hatte, wie er Dorticos beikommen könnte. Der Russe war auf einen längeren Zermürbungskampf aus. Dieser Plan fing schon ab dem Beginn der 2. Runde an zu wackeln. Während Kudryashov immernoch versuchte, mit variabel geschlagenen Einzelhänden zu punkten, verlegte sich Dorticos darauf, nur noch die Lücken in Richtung Kopf des Russen zu suchen.

Kudryashov war bereits mehrmals schwer getroffen, bevor Dorticos mit der Rechten einen Volltreffer am Kopf des „Russian Hammer“ ins Ziel brachte. Kudryashov fiel um und schaffte es nur mühsam, wieder auf die Beine zu kommen. Er war nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit kampffähig und der Kampf war aus, bevor er überhaupt richtig in Rollen kam. Selbst wenn der Russe einen Plan hatte: Der vom Kubaner war besser. Dorticos beendete den Kampf mit einem Paukenschlag, bevor der „Russian Hammer“ bei ihm selbst einschlagen konnte.

Vor dem Turnier gab es bestimmt nicht wenige Fans, die auf ein Cruiser-Finale zwischen dem Ukrainer Usyk und dem Russen Kudryashov gehofft haben. Das hat sich nun erledigt und man sieht vielleicht Dorticos neben Usyk als Favoriten für des Finale. Die beiden nächsten Vorkämpfe zwischen Briedis und Perez sowie der Kampf zwischen Gassiev und Wlodarczyk werden Aufschluss geben, ob es dabei bleibt.

Dmitry Kudryashov wurde ein zweites mal geschlagen. Es reicht eben nicht immer aus, einen Hammerschlag im Repertoire zu haben. Seine Deckung war löcherig. Seine Meidbewegungen und seine Beinarbeit sind einfach zu schlecht ausgebildet. Und über seine allgemeine Kampfgeschwindigkeit muss man auch nicht weiter reden. Er verlässt sich einfach zu sehr auf seine Kraft. Und es scheint jetzt auch klar zu sein, dass er nicht die stabilsten Nehmerfähigkeiten hat. Kudryashov ist ohne jeden Zweifel ein guter Boxer, aber für die absolute Reihe 1 reichte es Gestern nicht.

Voriger Artikel

Joseph Parker verteidigt seinen Titel gegen Hughie Fury

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 40 /2017

12 Kommentare

  1. 25. September 2017 at 06:48 —

    Das Kudryashov das Finale erreicht hat kaum einer geglaubt Fuchs….bleib bei den Tatsachen….ich habe ihn von Anfang an als schlechtester Teilnehmer eingestuft, noch nach Wlodarchik….ich sagte bereits mehrmals er ist nur der nächste Chakiev…..Ich gehe davon aus das Gassiev gegen Wloda gewinnt….Dann geht’s Gassiev vs Dorticos….man wird sehen wie sich Dorticos da anstellt, denn Gassiev ist schon ein anderes Kaliber als Kudryashov…ich tippe auf Sieg von Gassiev

  2. 25. September 2017 at 07:15 —

    Naja, keine Nehmerfähigkeiten … der Schlag von Dorticos war perfekt getimed an die Schläfe. 90 % aller CW wären da fünf Minuten liegen geblieben. Dorticos sieht immer verhältnismäßig schlaff aus, aber er hat natürliche Power. So etwas kann man nicht trainieren. Gassiev ist aber eine andere Nummer als Kudryashov, da gebe ich Cali vollkommen recht.

  3. 25. September 2017 at 07:37 —

    Manche Boxer sehen nur böse aus und ist doch halt nichts dahinter.

  4. Jetzt sehen sogar Russen aus wie ISIS kämpfer. Ist das der neueste Modetrend der letzten jahre dieser Terroristen look mit dem Bart? Einfach ekelhaft.

    • 26. September 2017 at 08:03 —

      Deine Canelita hatte auch so ein Wischmop am Kampftag gegen GGG getragen. Soll halt Schlagkraftdämpfend wirken.

      • Canelita sah aber nicht so ungepflegt aus wie der Russe. Gehts hier eigentlich nur noch ums Boxen oder interessiert sich auch wer fürs Aussehen?
        Ihr rennt zu hause bestimmt rum wie die letzten penner, allen voran die GGG Fans mit ihren Adidas Knopfhosen sehe ich jede woche bei Netto und im Park Nestea trinken.

  5. 25. September 2017 at 13:57 —

    …ich möchte an dieser Stelle einfach mal anmerken, wie erfreulich ich es finde, dass das CW derzeit so stark besetzt ist, mit vielen guten und interessanten Kämpfern, und dass es im Rahmen der Ali Trophy tatsächlich zu einer ganzen Reihe sehr interessanter Kämpfe kommt, auf die man ohne das Turnier viele Jahre bzw. in den meisten Fällen sogar vergebens gewartet hätte.

    Das HW ist eigentlich auch nicht sooo schlecht besetzt, aber hier wartet man in den meisten Fällen leider vergebens auf die richtig heiß erwarteten Ansetzungen.

  6. 25. September 2017 at 14:25 —

    Der Kampf war kurz aber gut, leider konnte man nicht feststellen was Dorticos so vertragen kann!
    Wie viele andere gehe ich auch davon aus das der nächste Gegner von Dorticos Gassiev sein wird, allerdings sehe ich Gassiev nicht so stark wie viele andere hier! Gassiev ist ein guter Boxer, aber kommt er auch mit einen schnellen, hart schlagenden Gegner klar?

  7. 25. September 2017 at 23:04 —

    Ich hoffe das Gassiev gegen Wlodarczyk genau so unter geht wie Chakiev damals in Moskau. Bin auf diesen Kampf sehr gespannt.

  8. 26. September 2017 at 07:50 —

    Kubanische Schule!!! Einfach nur ein boxästetischer Genuss! Er hat die Lücke schon am Anfang der ersten Runde gesehen und die blieb auch. Daher seine konsequent über die Deckung geschlagene steife Rechte. Und wie er bei jeder harten Rechten seine Hand wieder zurück zum Kinn brachte, das ist die Kubanische Schule! Für mich einer der Favoriten auf den Gesamtsieg.

Antwort schreiben