Top News

Yoan Pablo Hernandez geht gegen Kevin Johnson K.o.

Auf der Magdeburger Seebühne wurde mit einer Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes Magdeburg die zweite SES-Boxgala vor gut 1000 Zuschauern unter dem Motto „Sommer-Open-Air“ mit insgesamt sieben Profikämpfen ausgetragen.

Tom Dzemski ist nach sehr knappem Punktsieg gegen Michael Eifert neuer IBF-Juniorenweltmeister

Es war das erwartet enge und spannende Gefecht um die IBF-Juniorenweltmeisterschaft im Halbschwergewicht. Tom Dzemski aus Görzig (Sachsen-Anhalt) und der aus Bautzen (Sachsen) stammende und nun in Kaufbeuren lebende Michael Eifert lieferten einen tollen Beweis für die boxerische Klasse des Jahrgangs 1997 im Ring auf der Magdeburger Seebühne ab. In einem schnellen, dynamischen und sehr engen Kampf hatten es die Punktrichter sehr schwer einen klaren Sieger zu bestimmen. Mit der knappsten aller möglichen Punktentscheidungen – 77:76, 77:76, 76:76 – holte sich der überglückliche Tom Dzemski den IBF-Junioren-WM-Titel. Den mehr als verdienten Applaus bekamen aber beide Team Deutschland-Boxer – ein kleiner Trost für den sehr enttäuschten Michael Eifert!

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Es gibt einen neuen IBF-Juniorenweltmeister, aber keinen Verlierer. Die Jungs, Tom Dzemski und Michael Eifert sind beide ja Jahrgang 1997, haben sich ein mitreißendes Gefecht auf hohem Niveau um diese IBF-Junioren-WM geliefert. Beiden stehen die nächsten Schritte für ihre Boxzukunft weit offen – ein zu planendes Rematch kann da ein nächster Baustein sein!“

Yoan Pablo Hernandez verliert sein Comeback gegen Kevin Johnson durch K.o. in der siebten Runde!

Yoan Pablo Hernandez, Ex-Weltmeister im Cruisergewicht, stieg nach sechs Jahren Pause in das Schwergewicht ein und scheiterte. Gegen den in über 50 Kämpfen erprobten und somit erfahrenen US-amerikanischen Schwergewichtler Kevin Johnson musste er Lehrgeld für den Aufstieg in diese Gewichtsklasse zahlen und verlor in Runde sieben nach einem harten K.o. deutlich. Eine Fortsetzung seiner Karriere im Schwergewicht muss, mit dem jetzt in Stendal lebenden Deutsch-Kubaner Yoan Pablo Hernandez, nach dieser klaren Niederlage nun sorgsam überdacht werden.

Peter Kadiru siegt durch K.o. in Runde zwei – nun steht das Duell gegen den Deutschen Meister Roman Gorst an

„Dauerarbeiter“ Peter Kadiru wieder mal als „Kurzarbeiter“ im Ring. Gegen den in Mannheim lebenden Muhammed Ali Durmaz beendete ein schwerer Haken zur Leber den Kampf in der zweiten Runde vorzeitig. Nach diesem weiteren K.o.-Sieg steht für den SES-Schwergewichtler Peter Kadiru nun als nächste Aufgabe der Kampf gegen den Deutschen Meister im Schwergewicht Roman Gorst an!

Robin Krasniqis Comeback geglückt 

Seine große Vorfreude auf das Comeback im Ring nach fast 16 Monaten Pause konnte man Ex-Europameister Robin Krasniqi überdeutlich anmerken. Gegen den nimmermüden Tschechen Stanislav Eschner wurde Robin Krasniqi von Runde zu Runde sicherer und schüttelte so den Ringrost ab. Mit dieser Rückkehr ins Halbschwergewicht und einem T.K.o.-Sieg kurz vor Ende der sechsten Runde konnte sich Robin Krasniqi nach einer starken Leistung den 50. Sieg in seiner Profikarriere sichern.

Jurgen Uldedaj, Elvis Hetemi und Artur Henrik siegen jeweils im Schnellgang

Die SES-Boxer Jurgen Uldedaj (Cruisergewicht), Elvis Hetemi und Artur Henrik (beide Supermittelgewicht) machten mit ihren jeweiligen Gegnern kurzen Prozess und siegten vorzeitig in der ersten bzw. zweiten Runde.

Die Ergebnisse / The Results – „Sommer-Open-Air“ auf der Magdeburger Seebühne

Heavyweight (8 Rounds): Yoan Pablo Hernandez (105,5 kg / CUB) vs. Kevin Johnson (116,5 kg / USA), L KO, Rd.7; 2’00.

2. Hauptkampf: IBF-Juniorenweltmeisterschaft im Halb-Schwergewicht (8 Runden): Tom Dzemski (79,0 kg / Team Deutschland) vs. Michael Eifert (79,3 kg / Team Deutschland), W PTS: 77:76, 77:76, 76:76.

Heavyweight (8 Rounds): Peter Kadiru (109,1 kg / GER) vs. Muhammed Ali Durmaz (104,3 kg / GER), W KO, Rd. 2; 1’25.

Cruiserweight (8 Rounds): Jurgen Uldedaj (90,7 kg / ALB) vs. Robert Grguric (89,3 kg / CRO), W KO, Rd. 2; 1’25.

Light Heavyweight (6 Rounds): Robin Krasniqi (84,6 kg / GER) vs. Stanislav Eschner (84,5 kg / CZE), W TKO, Rd. 6; 2’46.

Super Middleweight (6 Rounds), Elvis Hetemi (76,2 kg / GER) vs. Milan Dvorak (75,2 kg / CZE), W TKO, Rd. 1; 2’47.

Super Middleweight (6 Rounds): Artur Henrik (74,2 kg / GER / Team Deutschland) vs. Janne Rantanen (75,5 kg / FIN), W TKO, Rd. 2; 0’00.

Foto und Quelle: SES 

Voriger Artikel

Joe Smith jr schlägt Eleider Alvarez

Nächster Artikel

Jack Culcay, Abass Baraou, Jama Saidi und Vincent Feigenbutz live auf Sport1