Top News

“World Boxing Super Series” – Die ersten Ansetzungen

Das große Geheimnis ist gelüftet: Die ersten Kampfpaarungen des WBSS-Turniers im Supermittel- und Cruisergewicht stehen fest. Wer sich den Clip unten ansieht, sollte bis auf ca. 46:00 vor gehen. Erst da fängt es richtig an.

Fraglich bleibt allerdings, ob die an 1-4 gesetzten Boxer tatsächlich freie Auswahl hatten oder man einem vorher festgelegtem „Drehbuch“ gefolgt ist, das von den Veranstaltern ausgeknobelt wurde.

Hier die Ansetzungen als Übersicht:

Supermittelgewicht:

WBSS Supermittel

 

Damit gibt es erst einmal einen Top-Kampf für das britische Publikim zwischen Groves und Cox. Favorit ist natürlich Groves. Callum Smith gegen den Schweden Skoglund wird gewiss auch in Großbritannien stattfinden und das Publikum kann womöglich einen weiteren britischen Sieg feiern. Sowohl Eubank jr als auch Abraham können Yildrim bezwingen. Brähmer bekommt es mit einem relativ unbeschriebenem Blatt zu tun. Brant boxt zwar schon seit 10 Jahren und ist ungeschlagen, aber Brähmer müsste ihm mit seiner erfahrenen Abgezocktheit überlegen sein. Es könnte gut sein, dass Brähmer in die nächste Runde kommt, wenn er mehr Selbstvertrauen zeigt. als zuletzt gegen Cleverly. Die wirklich erste Reihe der Supermittelgewichtler aus den USA sind im Turnier nicht vertreten.

Cruisergewicht:

WBSS Cruiser

 

Im Cruiser treten bei diesem Turnier wirklich fast nur die Besten gegeneinander an. Das WBO-Champ Usyk ausgerechnet auf Ex-WBO-Champ Huck trifft, hat wohl beinahe was mit „Karma“ zu tun. Huck wollte ja unbedingt „seinen“ Titel zurück. Jetzt kann es sich mal gegen einen ausgewachsenen und nicht handverlesenen Gegner beweisen, wo er steht oder am Ende auch liegt. Gassiev hat Lebedev bezwungen. Dann dürfte auch Wlodarcyk kein all zu großes Problem für ihn werden. Bei Briedis vs Perez kann man vielleicht nicht ganz so sicher sein. Briedis istz ein 1A Techniker mit gutem Punch, aber man weiss nicht, ob Perez den Fight nicht mit einem guten Treffer entscheiden wird. Das gleiche gilt für Dorticos vs Kudryashov. Der Kubaner ist ein typischer Vertreter der heimatlichen Boxschule. Genau wie Kudryashov ein typischer Boxer mit russischer Ausbildung ist. Der Kubaner stand schon über ein Jahr nicht im Ring. In der Zeit hat der Russe 3 vorzeitige Siege eingefahren. Das Ergebnis dieses Kampfes ist vollkommen offen.

Wir können uns auf jeden Fall auf 8 gute Fights im September und Oktober freuen. Was sagen die boxen.de-Fans zu diesen Ansetzungen? Wer sind eure Favoriten oder sind die Kampfansetzungen relativ ausgeglichen? Wer zieht ins Halbfinale und wer kriegt womöglich gnadenlos was auf „die Hucke“?

 

Voriger Artikel

Paziwapazi droht Bauer: „Ich mache Leon zu meinem Haustier!"

Nächster Artikel

Anthony Yarde ist neuer WBO Europameister

42 Kommentare

  1. 9. Juli 2017 at 06:53 —

    Das Cruisergewicht ist Top besetzt.Respekt an die Veranstalter dafür.Das Supermittel ist doch ein Witz.Der Sauerland – Boxer Groves ist hoher Favorit und wird das Turnier vermutlich in seiner Gewichtsklasse gewinnen.Schade das SOG nicht dabei ist.Ward hätte leichtes Spiel mit den Angesetzten Kämpern gehabt.

  2. 9. Juli 2017 at 07:42 —

    Bemerkenswert erscheint mir die Tatsache, dass außer Rob Brant kein Amerikaner an dem Turnier teilnimmt.
    Wo bleibt die Nominierung im Supermittelgewicht von WBO-Weltmeister Gilberto Ramirez und dem IBF-Weltmeister James De Gale?
    Unbegreiflich, dass sich die beiden ein solch großartiges Turnier durch die Lappen gehen lassen.
    Auch hätte man Andre und Anthony Dirrell wenigstens als Ersatzleute aufstellen können.
    Im Cruisergewicht hätte man Robin Krasniqi, nach seiner äußerst umstrittenen Niederlage gegen Krzystov Wlodarczyk, eine Teilnahme als Ersatzmann einräumen können.

  3. 9. Juli 2017 at 08:46 —

    Er meint Gevor…

  4. 9. Juli 2017 at 09:37 —

    Ich entschuldige mich für die peinliche Verwechslung bei meinen Sportsfreunden.
    Natürlich meinte ich Khoren Gevor.

    • 9. Juli 2017 at 12:05 —

      Ach vergiss mein Kommi oben man sollte erstmal alle Kommis lesen bevor man seinen Senf dazu gibt sorry habe schlecht geschlafen 😉

  5. Die heilige esoterische Glaskugel sagt ” Brähmer tritt niemals an, für ihn kommt ein andrer Mann. Der Vincent wird es sein, ein Kinn aus Glas, ein Gehirn aus Stein”.

  6. 9. Juli 2017 at 10:00 —

    Ein Poet unter uns?

  7. 9. Juli 2017 at 10:40 —

    Finde ehrlich gesagt nach der Auslosung das SMW interessanter, im CW sind die Rollen klar verteilt. Allenfalls Perez traue ich eine Überraschung zu. Die Kämpfe sind natürlich trotzdem top, aber eben mit klarem Favoriten.

    Smith gegen Skoglund, Brähmer gegen Brant und vor allem Eubank jr. (gehe mal davon aus) gegen Yildrim sehe ich 50/50 vom Papier her. Smith finde ich ziemlich überschätzt: der englische Zeuge plus ein bisschen Power und sein Moneypunch, der linke Haken zum Körper. Ein guter Gegner sollte sich auf so etwas einstellen können. Groves ist der Form nach klarer Favorit, aber wer weiß … in England kann viel passieren. Spannend!

  8. 9. Juli 2017 at 12:08 —

    Über das Cruisergewicht kann man wirklich nicht klagen das sind acht würdige Teilnehmer. Aber das Super-Mittelgewicht ist dafür eine umso grössere Enttäuschung. Wenn das die acht besten dieses Limits sein sollen dann gute Nacht. Und Vinzent Feigenbutz als Ersatzboxer ist der mit abstand grösste Witz.

  9. Wie ist das? Stehen also die WM Gürtel immer mit auf dem Spiel wie bei nem ganz normalen Kampf oder gibts da extra regeln bei so nem turnier?

  10. 9. Juli 2017 at 13:04 —

    CW: Also Perez wird mir hier ein wenig zu hochgejazzt! Fand ihn beispielsweise gegen Jennings sehr tapsig und auch gegen Takam hat er mich nicht überzeugt! Huck ist für mich absoluter Unsymphat aber schwächer als Perez ist er auch nicht! Freuen wir uns auf ein spannendes Turnier! Gassiev und Usyk sind meine Favoriten.

    SM: Jeder hier hat sich damals auf die Prizefighter-Turniere gefreut, die deutlich schwächer besetzt waren! Groves, Smith, Skoglund, Brähmer, Abraham, Eubank und auch Yildirim sind Boxrec Top15 und somit würdige Teilnehmer an diesem Turnier! Brants Teilnahme ist wohl dem US Markt geschuldet, er ist ungeschlagen und NABF Champion. Finde ich ok! Jamie Cox fällt da etwas ab, dennoch wird es ein interessantes Turnier. Ich würde mich hier nicht festlegen wollen! Groves ist sicherlich Favorit, aber auch Eubank, Brähmer oder Yildirim können überraschen… Callum schwanke ich ein wenig.
    Was jedenfalls peinlich ist, dieses Turnier schlecht zu reden.

    Man kann nur hoffen, dass die Veranstalter sich finanziell nicht übernommen haben damit es in den nächsten Jahren (in anderen Gewichtsklassen) weitergeht.

    • 9. Juli 2017 at 13:35 —

      Ja, sehe ich auch so, denn:
      DeGale = verletzt
      Andre Direll und Uzcategui = Rematch angeordnet
      El Bandera Roja Benavidez – ist erst 20, erstmal, nach Smiths WBSS-Teilnahme, bekommt er jetzt die große Chance, gegen Anthony Direll um den „regulären“ WBC-Titel zu kämpfen (Smith um den „Diamond-Belt“)
      Ramirez = kein Interesse, da er auf einen Money-Fight gegen Chavez jr. und/oder den Sieger aus 3G vs. Canelo wartet
      Badou Jack = jetzt bei 175

      Ansonsten sind außer vll. Korobov und Zeuge (ist ja immerhin WM, wenigstens formal gesehen) alle dabei.

  11. 9. Juli 2017 at 13:43 —

    BTW: Ramirez ist für mich ein unwürdiger Champion! Boxt der auch mal? Und wenn, dann auch gegen richtige Gegner?

  12. 9. Juli 2017 at 15:16 —

    Ferenc H,
    dein Einwand war berechtigt!
    Die doppelte Fehlerhaftigkeit meines Kommentars lag allein bei mir.
    Habe lange nicht mehr so einen Mist verzapft.
    Zuerst Robin Krasniqi mit Khoren Gevor verwechselt, dann Khoren Gevor mit Noel Gevor.
    Gemeint war natürlich Noel Gevor..
    Die schlechte Nacht war wohl eher bei mir.
    Einfach blamabel.

  13. 9. Juli 2017 at 15:37 —

    fettundmuskeln,
    die Informationen deines letzten Beitrags waren mir nicht bekannt.
    Deshalb: Sehr guter Kommentar!

  14. 9. Juli 2017 at 16:07 —

    Huck hat sich mit dem Jahrhundert Boxer Charr vorbereitet,da kann doch nix mehr schief gehen gegen Usyk.

  15. 9. Juli 2017 at 16:39 —

    Beide Gewichtsklassen sind sehr gut besetzt, wobei mit Rob Brant nicht wirklich bekannt ist!
    Die ersten Kampfpaarungen im Cruiser sind recht gut, mal sehen ob alle WM die erste Runde überstehen!?
    Es ist schwierig im Cruiser einen Favoriten auszumachen!

    Jeder hier ist ja der Meinung das der 16. Teilnehmer Eubank Jr. ist, ich bin mir da nicht so sicher!
    Wenn Abraham am kommenden Samstag auch mal die Initiative ergreift könnte es schon eng werden für Eubank Jr., denn so wirklich hat der Engländer im Supermittel noch nichts bewiesen!

    • 9. Juli 2017 at 17:22 —

      Man kann von Eubank Jr. halten was man will.Boxerrisch ist er Abraham mindestens ein Level überlegen.Schon sein Schlagfrequenz wird Abraham höllische Schmerzen bereiten.Ich gehe von einem TKO aus.Denke der Schlumpf ist im letzten Drittel des Kampfes fällig und danach kann er sich als Trainer betätigen und den deutschen Wunder Fighter Dominic Bösel trainieren.

    • 9. Juli 2017 at 17:22 —

      Stimmt schon.. Aber was hat Abraham bisher im SMW bewiesen..?
      Zum einen, dass er keinen Punch und schwache Kondition hat.. Dazu kommt, dass er sich nach Treffern konsequent hinter seiner DD verschanzt..
      Daher mMn easy work für den kleinen Eubank..!

      PS: Abraham ergreift die Iniative inzwischen nur noch, wenn es um Bratkartoffeln geht..!

  16. 9. Juli 2017 at 19:04 —

    @ Carlos2012

    Schlagfrequenz ist nicht alles, erst mal sehen wie Eubank mit der Doppeldeckung von Abraham klar kommt, sollte er damit nicht klar kommen rechne ich eher mit einem Tko-Sieg für Abraham im letzten Kampfdrittel!
    Eubank Jr. ist der klare Favorit, aber Abraham hat nichts zu verlieren, der Druck liegt nur bei Eubank Jr., auch seines Vater´s wegen!

    @ Flo9r

    Was hat denn Eubank Jr. bisher großartiges im Supermittelgewicht erreicht?

    • 9. Juli 2017 at 19:13 —

      Die Frage ist wohl eher rethorischer Natur bei genau einem Kampf bisher im SMW..

    • Hahahahahaha “TKO in der zweiten Kampfhälfte” Hahahahaha ist dein Rückennerv wieder eingeklemmt ???

      Du bist so ein Affe…….

      Ich hasse dich !

    • 9. Juli 2017 at 20:35 —

      MH
      AA boxt doch im SMW keinen um. In Doppeldeckung zu stehen bringt keine Punkte, zum schlagen und treffen zu kurze Arme.
      Kann diese arroganten Affen Eubanks nicht ab.aber Fettsack Abraham wird da gar nix reißen, wenn der nach dem wiegen noch ran darf.

      • 9. Juli 2017 at 20:52 —

        Am Samstagabend sind wir schlauer Ego!

        • 9. Juli 2017 at 21:46 —

          Was meinst Du mit wir..? ego ist doch jetzt schon schlau.. 😉

          • 9. Juli 2017 at 22:05

            @ Flo

            Nach deiner Meinung ja, aber im Boxen ist alles möglich! Habe in letzter Zeit alle meine Aussenseiterwetten gewonnen, auch gestern Abend!
            Also warum sollte das nächste Woche nicht auch funktionieren?

            Abgesehen davon, wenn Abraham wieder so sang und klanglos verliert wie gegen Ramirez, ist er endgültig reif für die Boxrente!

          • 9. Juli 2017 at 22:15

            Tom, das war natürlich nicht wirklich Ernst gemeint, dachte das wäre ersichtlich..
            Boxen ist ja deswegen ein faszinierender Sport, da man jederzeit mit allem rechnen muss.. Von daher hast Du natürlich Recht und Abraham realistisch gesehen auch eine Siegchance..
            Die Frage ist eben lediglich, wie groß diese ist..

          • 10. Juli 2017 at 00:33

            Wenn du auf Abraham wetten willst, wäre ich mit 5 Mille dabei…

            Was gab es gestern Abend für Außenseiterwetten-Gewinner?
            Fuentes’ Niederlage gegen Lara? Wenn du das vorhergesehen hast dann Respekt…auf Lara gabs eine 8.5…

      • 9. Juli 2017 at 21:36 —

        So siehts aus ego..!

        • 10. Juli 2017 at 13:29 —

          @ Flo

          Alles gut!

          Sehe die Chancen für Abraham bei 25-30%, der ganze Druck lastet auf Eubank Jr. und Arthur hat nichts zu verlieren!
          Das eigentliche Problem bei Abraham ist doch das er mal gegen Froch die Prügel seines Lebens bekommen hat und seither ist sein Selbstbewusstsein, wenn er im Ausland kämpfen muss/darf, im Keller, das hat man besonders im Kampf gegen Ramirez gesehen!

          @ Chip

          Das sind Privatwetten, 10-15 Leute, Summe X pro Kampf kommt in den Topf und der Sieger bekommt alles!
          Horn, Lara und Taylor haben mir somit sehr viel Geld gebracht, allerdings läuft es nicht immer so rund! Wenn ich wette setze ich grundsätzlich auf den vermeintlichen Aussenseiter!

          • 10. Juli 2017 at 14:50

            @ MH – Das ist aber nicht sein einziges Problem, sondern nur eins von vielen!

            #1 – die schwache Workrate: gegen einen Volumepuncher mit relativ wenig Power wie Eubank (zumal auswärts) schlecht für die Scorecard.
            #2 – die absolut unbegreifliche Spätstartermentalität AAs. Dabei wäre das seine Chance, Eubank macht nämlich normalerweise in den ersten zwei Runden auch einen Haufen Mätzchen, die nicht viel bringen. Gegen Ende wird er allerdings meist immer stärker.
            #3 – seine nur sehr beschränkte Fähigkeit, mal in einen Schlag des Gegners hineinzukontern. Setzt ihn der Gegner unter Druck oder beschäftigt er ihn permanent, sei es auch nur mit dem Jab, macht Abraham grundsätzlich nichts, außer sich hinter seiner DD zu verschanzen. Ein paar Scores kommen da aber eben doch irgendwann zusammen, außerdem baut man den Gegner mit ein solchen Passivität natürlich auf.
            #4 – schwache Power fürs SMW. Knockouts gelangen ihm im SMW fast ausschließlich gegen shotte oder schwache Gegner.

            Allerdings, da gebe ich dir Recht, von allen SMW, die halbwegs was taugen, liegt ihm Eubank vermutlich noch am meisten. Keine große Schlagkraft, unorthodoxe (um es mal freundlich auszudrücken) Technik, kein besonderer Größenvorteil (Reichweite fast gleich), braucht (s.o., wie AA) ewig, um in die Gänge zu kommen.

            Meiner bescheidenen Meinung nach hat AA lediglich AM ANFANG die Chance auf einen Knockout oder KD, am Ende wird ihn Euwank komplett overpowern und outworken.

  17. 9. Juli 2017 at 21:24 —

    Cantplayboxingderzweite,
    trotz Poet, etwas mehr Respekt deinen “Boxsportfreunden” gegenüber wäre wohl angebracht.
    Schon gar keine Beleidigungen unterhalb der Gürtellinie!!!

  18. 10. Juli 2017 at 13:21 —

    Gilberto Ramirez kämpft am 22 Sept. gegen seinen Pflichtherausvorderer Jesse Hart!

    Quelle: Boxen – Magazin.com

Antwort schreiben