Wochenendvorschau 9. und 10. September: Klitschko, Adamek, Gamboa, McCloskey uvm.

Tomasz Adamek, Vitali Klitschko ©KMG.
Tomasz Adamek, Vitali Klitschko © KMG.

Freitag, 9. September

Lateef Kayode vs. Felix Cora Jr.

Der von Freddie Roach betreute Cruisergewichtler Lateef Kayode hat sich mit seinem Sieg gegen Huck-Gegner Matt Godfrey in der WBO-Rangliste bereits auf den dritten Platz vorgearbeitet. Vor ihm liegen nur noch Ola Afolabi und Denis Lebedev. Mit Felix Cora Jr. bekommt der nigerianische Puncher einen erfahrenen Mann vor die Fäuste, der zuletzt immerhin gegen Pawel Kolodziej und Enad Licina über die volle Distanz ging. Ziel des 28-jährigen Kayode ist ein Titelkampf im nächsten Jahr, was durchaus realistisch ist.

Samstag, 10. September

Vitali Klitschko vs. Tomasz Adamek

Der größte Kampf dieses Wochenendes findet im polnischen Breslau statt, wo WBC-Weltmeister Vitali Klitschko seinen Titel gegen Tomasz Adamek aufs Spiel setzt. In seinem letzten Kampf im März gegen Odlanier Solis kam Klitschko kaum ins Schwitzen, Adamek hat hingegen heuer immerhin schon 12 Runden absolviert (Punktsieg gegen Kevin McBride). Für den ehemaligen Weltmeister im Halbschwer- und Cruisergewicht ist das Heimspiel in Polen der insgesamt siebte Kampf im Schwergewicht, wobei die Gegner zuletzt aber eher schlechter als besser wurden (Arreola>Grant>Maddallone>McBride). Auf Grund seiner Schnelligkeit trauen viele Adamek zu, dass der ukrainische Weltmeister zum ersten Mal seit seinem Comeback richtig gefordert wird, die Favoritenrolle liegt aber ganz klar beim deutlich größeren und schwereren Klitschko, der seine ganze Karriere im Schwergewicht verbracht hat. RTL überträgt live ab 22:10.

Mateusz Masternak vs. Carl Davis

Cruisergewichtler Mateusz Masternak gilt als das kommende polnische Boxtalent. Im Vorprogramm von Klitschko vs. Adamek trifft der 24-Jährige auf den 37-jährigen Amerikaner Carl Davis, der eigentlich aus dem Schwergewicht stammt. Nach der Absage von Pawel Kolodziej hatte sich auch die Möglichkeit ergeben, gegen Ola Afolabi zu kämpfen, der ebenfalls in Breslau boxt, allerdings war das Masternaks Team zu kurzfristig. Mit Davis, der im Schwergewicht nichts Großes erreicht hat, dürfte Masternak kaum Probleme haben, ein klassischer Aufbaukampf also.

Paul McCloskey vs. Breidis Prescott

Paul McCloskey steigt nach seiner etwas unglücklichen Niederlage gegen Amir Khan erstmals wieder in den Ring und absolviert gegen den Kolumbianer Breidis Prescott einen WBA-Eliminator, der ihm einen weiteren Titelkampf garantieren soll. Prescott ist jener Mann, der Khan 2008 seine bislang einzige Profiniederlage zufügen konnte. Seit dem Blitz-K.o. gegen Khan ist Prescott aber nicht mehr viel gelungen, weswegen der Nordire McCloskey auch leichter Favorit ist.

Yuriorkis Gamboa vs. Daniel Ponce de Leon

Der größte Kampf dieses Wochenendes in Übersee findet in Atlantic City statt, wo Yuriorkis Gamboa gegen den gefährlichen Puncher Daniel Ponce de Leon in den Ring steigt. Obwohl Gamboa mittlerweile keinen Gürtel mehr trägt, gilt der Kubaner nach wie vor als der mit Abstand beste Mann im Federgewicht. Ponce de Leon hat den Großteil seiner Karriere im Superbantamgewicht verbracht, zeigte zuletzt im Federgewicht aber sehr gute Leistungen. Seine Niederlage gegen Supertalent Adrian Broner war mehr als umstritten. Gegen Juan Manuel Lopez, der durch die Niederlage gegen Gamboa-Opfer Orlando Salido etwas aus der Bahn geworfen wurde, ging Ponce de Leon 2008 allerdings schon in der ersten Runde K.o. Gamboa gilt daher als klarer Favorit, allerdings sollte der oft etwas unvorsichtig boxende ARENA-Boxer dem schlagstarken Mexikaner keine Lücke für einen Lucky Punch bieten.

Oliver McCall vs. Bert Cooper

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Oliver McCall denkt auch mit 46 Jahren noch nicht ans Aufhören: im Gegensatz zu seinem Gegner Bert Cooper hat der für seine Nehmerfähigkeiten bekannte McCall noch nie richtig schlimme Prügel kassiert und liefert auch im hohen Boxeralter konstant gute Leistungen ab. Cooper konnte Anfang der 90er an einem guten Tag jedem Schwergewichtler gefährlich werden, ist mittlerweile aber schon längst mehr als abgehalftert und hat in seiner Karriere bereits 15 Mal durch K.o. verloren. Sollte sich der favorisierte McCall durchsetzen, steht demnächst ein gut bezahlter Ausflug nach Australien an, wo er gegen Kali Meehan boxen soll.

© adrivo Sportpresse GmbH

30 Gedanken zu “Wochenendvorschau 9. und 10. September: Klitschko, Adamek, Gamboa, McCloskey uvm.

  1. @ Tom

    Das nenn ich einen Boxfan…gut so 🙂

    Also ich freue mich nur auf Klitschko vs Adamek…weil ich endlich mal einen sehen will der die Klitschkos umhaut und Adamek ist auch ein guter Boxer.

  2. @albaner: sei doch mal realistisch…ein halbes hemd wie adamek soll klitschko umhauen und das schaffen was in vitalias ganzen profiboxkarriere und amateurkarriere keiner und auch kein lennox geschaft hat?! Hör auf…der adamek hat nicht mal ein glaskinn wie grant auf die bretter gekriegt und dann vitali..dazwischen liegen welten. Im halbschwergewicht war er ein guter puncher und hat viele umgehauen, abrr um jemand im HW oder cw runterzuschicken langt es lange nicht…

  3. @Boxer aus HH

    Ja normalerweise wenn der Vitali jetzt 10 jahre jünger wäre dann ja, aber du hast ja den Kampf gegen Solis gesehen, wie schlecht er aussah wenns schnell geht…und der Adamek ist sehr schnell, aber der kann und wird den Vitali nicht umhauen können das geht nicht da muss man schon mit hammer zu schlagen 🙂
    Aber hoffe und denke mal das er ihn Paroli bieten kann.

  4. Adamek ist definitiv schneller, beweglicher und hat Nehmerqualitaten.. Dazu ist er noch viel junger. Diese ersten zwei Argumente sind ganz klar adameks Vorteile…auf k brauch ich ja wohl nit eingehen…naja eine Frage Stelle ich ja…, und zwar wie die Eier sich im Mund anfühlen…denn viele sind so klitschko verwohnt…die haben wohl deren dicks samt Eier im Maul…zurück zum weßentlichen…wenn Adamek gewinnt dann nur nach Punkten.. Den Punch um vitali zu knocken hat er wirklich nicht. K sah in seinen letzten kämpfen aber nit mehr o dominant aus und ich Finde man sieht ihm das alter langsam an.. Er konnte Briggs nicht ausknocken, solis hat in der ersten runde getroffen, vitali sah die punches garnit kommen… A

  5. Adamek wird Vit kalt machen,bester beweis Adamek vs areola?Adamek hat areola besser geschlagen als Vit , Vit ist Alt luft ist Raus er kann nicht mehr er hat keine chance Der kampf geht so aus ( Adamek gewinnt durch TKO bis spätstens runde 6 Vitali ist pudding wenn er getroffen wird platzt der auf.

  6. Vitali hat kein KO mehr in den fäusten,beim Briggs fight hatte er sich arg verletz an den händen was viele nicht wissen Vitali hat arthrose in den Händen,seine eisenfaust ist verrostet,ich hab gehört lennox lewis kommt zurück um die Klits zu Boxen,er war nicht faul er hat seit seiner Boxkarriere ende nie Aufgehört zu Trainieren er ist in Top bestform er wird kommen um die Klits zu zeigem wer der wahre chpampion ist.

  7. Ich kriege bei Vitali immer Angst, der ist nicht wie sein Bruder der ist unglaublich gut gebaut. Ein Monster! Vitali gewinnt. Weiß jemand warum die Klitschko’s so gut drauf sind ich dachte ihr Vater ist vor 2 Monaten verstorben.

  8. @ben

    adamek musste mit arreola über die volle distanz gehen und gewann durch mehrheitsentscheidung. im kampf gegen klitschko sah arreolas trainer nach der 10. runde ein, dass es sinnlos ist seinen schützling weiter verprügeln zu lassen. außerdem landete klitschko in den 10 runden weitaus mehr treffer, als adamek in 12 runden.
    ach ja… und nach der niederlage gegen adamek lief arreola auch nicht heulend durch den ring. 😉
    ich weiß also nicht, was für kämpfe du da gesehen hast.

    vitali klitschko ist, trotz seines alters, haushoher favorit. alles andere als ein sieg gegen adamek, wäre eine große überraschung. adamek konnte, trotz seiner technik und schnelligkeit, einen 130 kg kevin mcbride nicht k.o. schlagen. sein landsmann mariusz wach brauchte nicht einmal 4 runden dazu. das gibt mir schon ein bißchen zu denken. 😉

  9. @ Tom

    Urlaub hatte ich nicht… 😉

    Meine Beiträge sind nicht immer so bierernst gemeint wie du sie vlt. verstehst!

    Aber wenn ich so eine Vergewaltigung der deutschen Rechtschreibung, gepaart mit solidem Unsinn wie von Toni lesen muss, dann werde ich sicherlich etwas „erregter“!

  10. MrEastWestSouthNorth es war wohl so das sie schon länger wussten das er bald sterben wird,vitali meinte letztens im interview das ihm sein vater fehlt aber das dass leben weiter gehen muss,so hätte er es auch gewollt und das er weiter boxt 🙂

    soll povetkin die flachpfeife sich was abschneiden von

  11. Irgendwie scheinen „einige“ mit Gigantus1 verwandt zu sein. Benutzen vllt aber nur Proxy’s. 😀

    Ne überlegende, gut eingesetzte Physis, kann schon nervend sein. Wenn nichts überraschendes passiert, müsste der Kampf zu Gunsten des Ukrainers ausgehen.

    Schönen Boxabend, bzw schönes Wochenende euch allen. 🙂

Schreibe einen Kommentar