Top News

WM in Rostock: WBA-Weltmeister Brähmer bekommt Krasniqi vor die Fäuste

Darauf haben die deutschen Boxfans lange gewartet – ein deutsch-deutsches WM-Duell im Halbschwergewicht! Das Gewichtslimit bis 79,3 kg hat den Boxsport hierzulande so stark geprägt, wie kein anderes. Größen wie Henry Maske, Graciano Rocchigiani und Dariusz Michalczewski lieferten sich bis ins Jahr 2000 packende Kämpfe, welche die Massen elektrisierten. Nach nunmehr 15 Jahren rückt „ran Boxen“ am 21. März wieder eine innerdeutsche Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht ins Rampenlicht: Jürgen Brähmer (45-2, 33 K.o.´s) gegen Robin Krasniqi (43-3, 16 K.o.´s)!

Promoter Kalle Sauerland ist begeistert: „Dies ist einer der Fights, die man hierzulande sehen will und zusammen mit SAT.1 können wir solche Kämpfe jetzt in die Tat umsetzen.“

Auch SES-Promoter Ulf Steinforth äußert sich zufrieden: „Wir haben lange auf diesen Kampf hingearbeitet. Schön, dass er nun „in trockenen Tüchern“ ist. Für Robin Krasniqi freue ich mich besonders, denn der Junge hat sich hart und lange für diese WM-Chance qualifiziert.“

Robin Krasniqi (aus dem Magdeburger SES Boxstall), der im zweiten Versuch endlich die Krone des Halbschwergewichts erringen will, brennt auf seine erneute Chance. „Mein Traum wird endlich wahr“, ist der 27-jährige Münchener fest überzeugt. „Dieses Mal werde ich meine Chance nutzen und mir den Gürtel holen. Brähmer soll sich warm anziehen.“

Jürgen Brähmer, der sich bereits auf den WM-Kampf in seiner Heimatstadt Schwerin und in Berlin vorbereitet, wartet seit langer Zeit darauf Krasniqi vor die Fäuste zu bekommen: „Ich freue mich, dass der Kampf gegen Robin Krasniqi nach dreimaliger Ankündigung nun endlich in Rostock stattfinden kann!“

Boxfans können also gespannt sein, wer in der Rostocker Stadthalle den Ring als Sieger verlassen wird – Brähmer oder Krasniqi?

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. März in Rostock werden in Kürze im Internet bei www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein.

Von Samira Funk

Quellen: Sauerland Event, SES

Bild PA

Voriger Artikel

„Nordic Fight-Night“ am 7. Februar in Dänemark

Nächster Artikel

Tippspiel KW 3 - 17.01.-21.01.15

42 Kommentare

  1. 14. Januar 2015 at 20:56 —

    Da bin ich mal gespannt drauf, traue Krasniqi einen Sieg zu.

  2. 14. Januar 2015 at 21:36 —

    Ich glaube nicht, dass Krasniqi über die Runden kommt…

  3. 14. Januar 2015 at 22:48 —

    Ich denke alles andere als ein klarer(Ko) Sieg von Brähmer wäre eine riesen Überraschung!
    Das Motto des Kampfes könnte Not gegen Elend lauten!
    Aber was solls,die Ansetzung ist immer noch besser als die WBA-Interconti-Meisterschaft im Schwergewicht zwischen A.Petkovic vs R.Ochieng am 24.1.´15 !

    • 15. Januar 2015 at 05:41 —

      So siehts aus, eine erbärmliche Ansetzung mal wieder für Brähmer, in Amerika hagelt es schon wieder Hohn und Spott für unseren Superchamp.

      Ich denke auch außerhalb gewisser Hardcore-Fankreise beider Boxer interessiert dieser Kampf auch in Deutschland keine Sau. Krasniqi ist der breiten Masse unbekannt, nicht so wie Sturm oder Stieglitz, über die man auch mit dem Nachbar, der von Sport keine Ahnung hat, im Supermarkt ein kurzes Pläuschchen halten kann. Deshalb wird der Fight keine überragenden Quoten ziehen. Und warum Krasniqi nach seiner traurigen Niederlage gegen Cleverly, nach der Frank Warren damals den Sinn von Pflichtverteidigungen zurecht in Frage stellte, mit seinen Siegen gegen Leute wie Danso, Cherviak und Sek jetzt schon wieder bei der WBA #2 ist, das kann mir vermutlich nicht mal der „Fan“ in seiner bekifften Logik erklären.

      • 15. Januar 2015 at 10:15 —

        Bist Du eigentlich auch einer dieser “Playstation-Boxer”???!

        Oder beschäftigst Du Dich ernsthaft mit dieser Sportart?

        Wenn Du Dir das Ranking der WBA anschaust, erklärt sich von selbst, warum Krasniqi an 2 geführt wird…zieht man die Aktivität des letzten Jahres in Betracht!

        • 15. Januar 2015 at 12:09 —

          Stimmt, jetzt wo du es sagt, wundert es mich eigentlich auch, dass dein Loverboy sich gegen ein solches Monster wie Krasniqi in den Ring traut und es sich nicht neben dem boxenden Müllmann Konny Konrad bequem gemacht hat. Da muss ich sagen, er beweist echt jede Menge Mut.

          Pech nur, dass dieser Superboxer gegen Cleverly, von dem du doch immer behauptet hast, Brähmer würde ihn locker besiegen (ohne Durchfall, natürlich, vorausgesetzt), keine einzige Runde gewonnen hat (oh, sorry, lieber Dummfan, doch, ein PR hat ihm eine gegeben, wie konnte ich das übersehen auf meiner PS4?). Und im letzten Kampf gegen Dariusz Sek eine äußerst zweifelhafte Home-Decision erhalten hat, die das „wahre“ Potential dieses brutal starken Herausforderers im vollen Maße gezeigt hat.

          Ich wünsch dir viel Spaß beim Zuschauen und anschließenden Unterhosenwaschen!

      • 16. Januar 2015 at 00:50 —

        In Deutschen Box Gruppen in Facebook wird der Kampf abgefeiert. Da wird man dann teiweilse beleidigt und zurechtgewiesen wenn man die Wahrheit sagt (nämlich dass der Kampf Restmüll ist) .
        Einfach nur erbärmlich. Dieser Kampf ist eher eine deutsche Meisterschaft maximal ein EM Kampf. Die Leute kapieren ja auch nicht das Brähmer in Wirklichkeit nicht mal Weltmeister ist.

        • 16. Januar 2015 at 03:59 —

          “In Deutschen Box Gruppen…”
          Das ist The Fan mit seinen 1000 Facebook-Accounts!

  4. 15. Januar 2015 at 07:00 —

    @fetundmuskeln

    Ihre Beitrag finde ich echt zum kotzen, was redest du überhaupt da. Beide Boxer sind bekannt und sehr zuverlässig, und bei jedem Kampf haben beide gute und spannende Kämpfe geliefert. Wenn der Kampf für dich uniteresant ist, dann brauchst du auch nicht gucken, nun bleib auf dem Tepich und wünsche beide Boxern eine gute Kampf.

  5. 15. Januar 2015 at 08:25 —

    auf jeden fall besser als abraham smith. und dabei wäre es so leicht gewesen im SMG gute kämpfe zu machen.

  6. 15. Januar 2015 at 08:48 —

    Ortiz des doping überführt und gesperrt. WBA int. titel wieder vakant. Kayode wieder unbesiegt (kampf zu NC geändert).
    Jetzt sollte Kayode – Tarver um dem Titel kommen. da ist noch eine alte rechnung offen (auch wegen dopings) und kayode hat damals trotz unentschieden und dopings keine zweite chance auf den titel bekommen.

  7. Punktsieg für Brähmer. Von der Spannung her wird das ein kampf auf Maske niveau, also schonmal die Extasy Pillen bereithalten, falls ihr nicht ins Wachkoma fallen wollt.

    Ich schaue mir den Mist sowieso nicht an, dann spare ich mir auch das geld für die D.rogen, alsow WinWin situation.

  8. 15. Januar 2015 at 14:05 —

    Krasniqi ist definitiv kein Ausnahmeboxer. Er hatte damals mit Cleverly einen Top 10 Gegner, aber gegen den hat er nicht eine Runde gewonne. Gehe von einen klaren Punktsieg oder vllt sogar ein KO von Brähmer aus.

  9. freddy Krüger brähmer vs Frankenstein Krasniqi
    Die verkaufszahlen von schönheitsartikeln und chirurgie wird wegen dem Kampfes ein neues höchmass erreichen.

    Das müsste der schöne Jürgen
    schon durch punkte das ding machen.

  10. 15. Januar 2015 at 14:37 —

    “This is a fight people [in Germany] have been talking about for a long time,” Braehmer said. “Now the time has come to give the fans what they want. On March 21, I will defeat Krasniqi and retain my title.”

    The Special One wollte BHop, er bekam Beauty Robin.

    • Sei doch nicht so negativ Milanista. Der kampf gegen BHop wird noch kommen! 😀

    • 15. Januar 2015 at 15:45 —

      Wenn Du im vergangen Jahr meine Beiträge zu Jürgen Brähmer verfolgt hast, wird Dir nicht entgangen sein, dass ich genau diesen Verlauf prognostiziert habe… erst Krasniqi und danach Brähmer’s Wunschgegner!! 😉

      • 15. Januar 2015 at 17:35 —

        fan
        nimm doch mal deine rosarote brille ab!
        war doch klar, daß brähmer den schwächsten gegner boxt, war immer so und wird so bleiben.
        sollte der gegner stärker werden, ist der dünnschiss der beste freund von brähmer, so wie du.
        du meinst wirklich, daß B-HOP nach schwerin oder sonst wo hin kommt, um zu boxen?
        dann träume weiter.

      • 15. Januar 2015 at 17:38 —

        Jeder der deine beiträge verfolgt muss sich pausenlos an den kopf fassen und kippt vor lachen vom stuhl…..

        ach ja, faceman gegen bhop wird nieeeee kommen….. 😉

      • @ The Fan

        entweder du hast ne Todsichere Insiderinformation oder du hast Morgens die Uhu Tube ausversehen mit der Zahnpastatube verwechselt.

        Wir werden sehen was passiert.

  11. 15. Januar 2015 at 23:51 —

    Als Sieger sehe ich den Brähmer, seitdem der Brähmer passt für eine Sekunde nicht auf und bekommt von krasniqi eine auf die Leber oder ins Kiefer, dann ist Feierabend für Brähmer. K. O wird nicht passiern weil beide Boxer können austeilen und wegstecken.

  12. 16. Januar 2015 at 00:52 —

    Es gibt auf diesem Planeten keinen Boxer der seinen “WM Titel” gegen so schwache Gegner verteidigt hat wie Jürgen Brähmer

  13. 16. Januar 2015 at 01:58 —

    Ulf Steinforth: „Wir haben lange auf diesen Kampf hingearbeitet. Schön, dass er nun „in trockenen Tüchern“ ist. Für Robin Krasniqi freue ich mich besonders, denn der Junge hat sich hart und lange für diese WM-Chance qualifiziert.“
    _________________________________________________________

    Wusste gar nicht, dass der Ulf so ein Scherzkeks ist

    • 16. Januar 2015 at 04:03 —

      Die “trockenen Tücher” in denen der Kampf ist bitte an The Fan weiterschicken!
      Spätestens, wenn sich Brähmer und Krasniqi zum FACE-Off gegenüber stehen, wird er die brauchen.
      Und trocken bleiben die dann nicht lange…

  14. 16. Januar 2015 at 04:34 —

    Wenn man der internationalen Online-Berichterstattung und nicht einem Hofnarren wie dem Fan Glauben schenken möchte, geht die Reise von Hopkins wohl eher in Richtung 168 und Carl Froch, also mehr Las Vegas oder London und weniger Neubrandenburg.

    • 16. Januar 2015 at 14:33 —

      England ist schon ein ganz heisser Tipp für einen möglichen Austragungsort Brähmer vs Hopkins 😉

      George Groves könnte ja auch an diesem Abend boxen…

  15. 16. Januar 2015 at 08:29 —

    Hopkins vs Froch wäre durchaus machbar, aber wohl eher im Catchweight.

    • 16. Januar 2015 at 16:51 —

      boxingscene.com/bernard-hopkins-carl-froch-rumblings-behind-scenes–86366 und boxingnews24.com/2015/01/bernard-hopkins-turns-50-could-move-down-to-168/

  16. 16. Januar 2015 at 08:57 —

    Hier geht es wieder ums eingemachte…

    Ich frag mal mich mal, ob der schöne Jürgen nicht irgendwann gegen Kovalev mal antreten sollte. als regulärer WBA Champ, ist man ja quasi Fakechamp auf dem Papier. Wie die Fliege, die entfernt um die Schei sse kreist und irgendwann mal naschen will.

  17. 16. Januar 2015 at 14:08 —

    @ Knopster

    Der Figt gegen Kovalev kommt auch, natürlich wenn Brähmer den krasniqi gewinnt.

  18. Also flüchtet BHop vor Brähmer indem er lieber Froch Boxt. Hab ichs mir doch gedacht.

  19. 16. Januar 2015 at 17:59 —

    Der einzige der Brähmer schlagen kann und wird,ist der Kölner Müllmann Koni Konrad.Alles andere wäre eine Überraschung.Der “Schöne Brähmer” sollte aufhören mit dem boxen und in einem Geisterbahn arbeiten.

  20. 19. Januar 2015 at 22:36 —

    Immer noch nicht.

Antwort schreiben