Top News

WM in Berlin: Zeuge möchte unter Brähmer jüngster deutscher Box-Weltmeister werden!

Die Weichen sind gestellt für einen Rekordversuch der besonderen Art: Tyron Zeuge (18-0, 10 K.o.´s) kann am 16. Juli in seiner Heimatstadt Berlin jüngster deutscher Box-Weltmeister aller Zeiten werden! Mit einem Sieg über den aktuellen WBA-Champion Giovanni De Carolis (24-6, 12 K.o.´s) würde der sympathische Super-Mittelgewichtler den Rekord von Graciano Rocchigiani (24 Jahre und 73 Tage) um acht Tage toppen. Die Max-Schmeling-Halle bildet den Rahmen für dieses vielleicht historische Ereignis.

„Das ist die Chance meines Lebens“, freut sich Zeuge. „Ob ich dafür bereit bin, müssen andere Leute beurteilen. Aber eines ist sicher: Am 16. Juli werde ich mein Bestes geben, um mir meinen Traum von der Weltmeisterschaft zu erfüllen!“

Jürgen Brähmer sieht seinen Schützling jedenfalls gewappnet für den WM-Fight. „Vom Potenzial her müssen wir uns nichts vormachen – da gibt es aktuell in Deutschland keinen besseren Boxer als Tyron“, ist der Schweriner überzeugt und warnt gleichzeitig vor De Carolis: „Der Italiener hat mit Vincent Feigenbutz bereits einem hoffnungsvollen Talent den Weg zum Titel verbaut. Es ist eine konzentrierte und disziplinierte Leistung notwendig, um ihn zu schlagen!“ Übrigens kann Brähmer an diesem Abend selbst Geschichte schreiben: Noch nie hat ein aktiver Weltmeister einen anderen Boxer zu ähnlichen Titelehren geführt!

Kalle Sauerland ist begeistert: „Zwischen der Fußball-EM und den Olympischen Spielen bieten wir ein weiteres sportliches Highlight in diesem Sommer an.“ Die Möglichkeit für Zeuge am 16. Juli Weltmeister zu werden, bezeichnet der Promoter als wegweisend. „Tyron Zeuge bildet die Speerspitze einer neuen Generation deutscher Weltklasse-Boxer. Durch einen Sieg über De Carolis kann der Junge eine neue Box-Euphorie entfachen!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Eintrittskarten für den Rekordversuch in der Berliner Max-Schmeling-Halle werden in Kürze im Internet bei www.tickethall.de und www.eventim.de erhältlich sein.

Quelle: Sauerland Event

Foto: Uwe Koch

 

Voriger Artikel

Ticketverkauf für die SES-Freiluft-Boxgala in Magdeburg ist gestartet!

Nächster Artikel

Tippspiel KW 19 - 13.-17-05-2016

8 Kommentare

  1. 11. Mai 2016 at 15:23 —

    Also muss De Carolis wieder vorzeitig gewinnen ich drücke ihn jetzt schon die Daumen

    • Aber natürlich, man braucht sich keine sorgen machen das die Judges ein blanko punktzettel bekommen. Sauerland druckt aus Kundenfreundlichkeit die Punktezettel schon einmal vor. Sparrt kugelschreibergel, kraft und schont die Umwelt.

      Ich hoffe das ihn De Carolis auseinander nimmt!

      Und Zeuge sollte sich vielleicht vorher beim Ringrichter informieren, ob der kampf auch im stehen beendet werden darf. Das ist nicht ganz so klar im Boxen.

  2. 11. Mai 2016 at 16:53 —

    Wenn mit dem einen nicht klappt dann vielleicht mit dem nächsten halbstarken !

  3. 11. Mai 2016 at 21:19 —

    Wenn man mal die ganze heiße Sauerland Luft ausblendet.. Und das ich die Phrase “größtes deutsches” Talent” blanker Hohn ist…. Halte ich für den Zeugen seiner eigenen Geburt für einen talentierten Boxer, wenn auch mit charakterlichen Defiziten.

    Ich bin auf den Kampf gespannt.. Ich sehe den Kampf theoretisch 50:50.. Wobei ihr Recht habt und der Italiener praktisch nicht nach punkten gewinnen kann.. Aber dies wird im klar sein.

    Wenn nicht Zeuge, wer soll sonst Deutschlands größtes Box Talent sein? Timo schwarzkopf käme für mich noch in Frage.. Aber er kämpft in einer “nicht Medien relevanten” Gewichtsklasse.. Nämliche in meiner 😉

  4. 12. Mai 2016 at 08:17 —

    Und danach kommt derKampf auf den Deutschland und die Welt wartet.! ZEUGE-ABRAHAM

  5. 12. Mai 2016 at 15:22 —

    Zeuge kann leider nicht mehr jüngster deutscher Box-Weltmeister werden!!!!!!

    Feigenbutz ist es schon. Feigenbutz wurde, wie die WBA es immer macht wenn ein WM zum Superchampion gekrönt wird, als Interims-Weltmeister automatisch “hochgezogen” zum WM…dafür brauchte er den Sieg gegen DeCarolis nicht.

    Defacto war er nur kurz WM, wird aber bei der WBA offiziell als solcher geführt. Demnach kann Zeuge nun nicht mehr jüngster deutscher Box-WM werden, auch wenn Sauerland und Sat.1 das gerne so hätten…

  6. 12. Mai 2016 at 23:36 —

    Natürlich, aber nur bei Lana Rekel

  7. 13. Mai 2016 at 08:24 —

    Ich sehe Zeuge in diesem Kampf nicht chancenlos zumal er wohl über ganz andere technische Mittel verfügt als Feigenbutz… Wenn er wirklich gewinnen sollte, muss er seinen Titel auch verteidigen und da sehe ich gegen gute Gegner schwarz!!!

Antwort schreiben