Top News

WM für Ramona Kühne gegen Kallia Kourouni

Endlich ist es soweit: Box-Weltmeisterin Ramona Kühne (25-1, 10 K.o.´s) kommt wieder in ihr „Wohnzimmer“! Nach einer Durststrecke von mehr als zweieinhalb Jahren will die Potsdamerin erneut in der MBS Arena ihren WM-Titel im Superfedergewicht verteidigen. Am 5. November steht Kühne dabei Kallia Kourouni (6-1, 2 K.o.´s) aus Griechenland gegenüber.

Ich freue mich riesig, endlich wieder in dieser Arena vor diesem großartigen Publikum zu boxen“, so Kühne, die zuletzt einen Ausflug ins Leichtgewicht machte. Im Juli besiegte die 36-Jährige die zuvor ungeschlagene „K.o.-Maschine“ Ikram Kerwat durch Abbruch in der fünften Runde. Kühne: „Ich schrecke vor keiner Herausforderung zurück, habe mich Kerwat gestellt und gezeigt, dass ich die Bessere bin. Jetzt möchte ich aber wieder die Weltmeisterschaft in meiner angestammten Gewichtsklasse verteidigen.“

Das will die acht Jahre jüngere Kourouni zu verhindern wissen. Die Griechin hat zwar erst sieben Profikämpfe als Boxerin bestritten, ist dafür aber eine extrem erfahrene Vollkontakt-Kickboxerin und holte sich in dieser Sportart bereits den WM-Titel. Kourouni: „Ich bin Ramona Kühne sehr dankbar für diese Chance, doch im Ring bin ich gnadenlos. Box-Weltmeisterin zu werden ist mein großes Ziel und wenn es sein muss, werde ich Kühne zerstören, um mir diesen Traum zu erfüllen!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Trotz solcher martialischen Worte bleibt die Titelverteidigerin gelassen. Kühne: „Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich mit solchen Kampfansagen konfrontiert werde. Ich vertraue einfach auf meine Fähigkeiten und bereite mich daheim bestmöglich vor.“ Eine kleine Spitze in Richtung ihrer kommenden Gegnerin kann sich Kühne jedoch nicht verkneifen: „ Kourouni ist eine hungrige Herausforderin, agiert im Ring wie ein Pitbull. Doch mit Hunden kann ich ziemlich gut. Ich werde das Biest zähmen!“

Im Hauptkampf des Abends will Tyron Zeuge im zweiten Anlauf die WBA-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht gegen Titelverteidiger Giovanni De Carolis holen. Eintrittskarten für die Box-Nacht in Potsdam sind bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. Der komplette Kampfabend, inklusive aller Vorkämpfe, ist am 5. November zudem live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Foto und Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Hamburg: „Hafen-Basti“ gegen boxendes „Model“ Dioum!

Nächster Artikel

Petko´s Boxer absolvieren Trainingslager mit Alfred Segerer

2 Kommentare

  1. 10. Oktober 2016 at 11:05 —

    Ist Kühne jetzt bei Sauerland unter Vertrag?

  2. 10. Oktober 2016 at 11:24 —

    Die haben doch schon genug Ü35 Boxer.

Antwort schreiben