Top News

Wlodarczyk vs. Tarver: Streiten ums amerikanische TV-Geld

Krzysztof Wlodarczyk ©KnockOut Promotions.

Krzysztof Wlodarczyk © KnockOut Promotions.

WBC-Cruisergewichts-Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk (46-2-1, 33 K.o.’s) steckt momentan in Verhandlungen für seinen nächsten Kampf. Promoter Andrzej Wasilewski von Knockout Promotions hat zu diesem Zweck eigens ein Team in die USA geschickt, das mit Gary Shaw und Al Haymon verhandelt, die IBO-Champion Antonio Tarver (29-6, 20 K.o.’s) vertreten.

“Die Chancen für den Kampf gegen den Amerikaner stehen bei vierzig Prozent”, sagte Wasilewski gegenüber Przeglad Sportowy. “Wir haben das Angebot bekommen, dass Showtime den Fight live in den USA zeigen würde. Es gibt aber ein kompliziertes Verteilungssystem, um den Profit zwischen den beiden Boxern aufzuteilen.”

Tarver ist, wenn er nicht als Boxer im Ring steht, bei Showtime als Experte angestellt, weswegen er natürlich glaubt, einen Großteil des TV-Geldes für sich beanspruchen zu können. Wasilewski ist aber dennoch optimistisch: “Die Gespräche gewinnen zusehend an Fahrt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Big George: Von der Kampfmaschine zum gläubigen Boxveteran

Nächster Artikel

Eddie Chambers: "Liakhovichs Stil kommt mir entgegen"

11 Kommentare

  1. TheLegend
    13. Januar 2012 at 15:00 —

    tarver wird im sowieso besiegen

  2. Dong Ping
    13. Januar 2012 at 15:08 —

    jo tarver wird gewinnen,aber wie alle wissen gehts dem polen nicht um gewinnen ,er will kohle weil er pleite ist und einige probleme hat.deswegen wäre ein live kampf von ihm gegen tarver in den usa schon ein sieg,daraus macht er auch keinen hehl.

  3. memzero
    13. Januar 2012 at 15:18 —

    Wloda ist nicht chancenlos gegen den alten Tarver.
    Der ist 43 Jahre alt, und hat einen shoten Green besiegt.

    Aber sollte es in den USA steigen bei Showtime und über die volle Distanz ist klar
    Tarver der Sieger…

    Wloda MUSS Tarver ausnocken was nicht unmöglich wäre.

    Dennoch würde ich SD Tarver tippen.

  4. Alonso Quijano
    13. Januar 2012 at 16:15 —

    der polake wird endlich seinen titel los, wurde auch langsam zeit, glaube aber trotzdem das er kneifen wird. Eine Ausrede hat er ja schon.

  5. ghetto obelix
    13. Januar 2012 at 16:26 —

    @ Alonso

    langsam langsam !!! Vll verliert er, aber er kneifft sicher nicht. Er hat ja sogar in Australien gegen Green gewonnen, falls du das mitbekommen hast…

  6. Gao Feng
    13. Januar 2012 at 17:36 —

    @ Alonso Quijano

    Halt einfach dein dummes Maul! Weder Ahnung vom Boxen, noch von Rechtschreibung… Vielleicht wird er verlieren, aber chancenlos ist er nicht und kneifen wird er ganz bestimmt auch nicht, solange das Angebot stimmt!

  7. tony67
    13. Januar 2012 at 17:47 —

    ein titelkampf den tarver sicher gewinnen wird schön zu hören^^

  8. Ted
    13. Januar 2012 at 20:27 —

    Alonso bist Du ein armer Türke? Mann sagt Polak nicht Polake!! Bin kein Fan von Wlodarczyk aber er ist guter, starker Boxer und der alte Tarver kann schnell in die Rente gehen.Tarver kämpft nur wegen des Geldes.

  9. Boxkenner
    13. Januar 2012 at 22:30 —

    @Ted… @Gao Feng… ich sehe es auch so. Warum sollte Wlodarczyk unterlegen sein? Er ist ein echter Fighter mit gutem Charakter. Die Chancen in den USA stehen 50/50. In Europa wäre er für mich der Favorit

  10. Shannon Arreola
    13. Januar 2012 at 22:30 —

    Diese depressive Tucke will gegen Tarver antreten? Tarver hat schon gegen “Rocky” sylvester Stallone im Ring gestanden! Das ist ein ganz anderes Niveau, alle kennen und respektieren “Rocky”!

  11. Levent aus Rottweil
    14. Januar 2012 at 14:23 —

    Shannon aber selbst ein Balboa,Drago,Creed und auch Tommy Gun hätten selbst wenn sie ALLE ZUSAMMEN im Ring stehen würden gegen Doppel-D Cobra keine Chance das musst du zugeben!

Antwort schreiben