Wlodarczyk vs. Green: Gegenseitiger Respekt auf gemeinsamer Pressekonferenz in Perth

Krzysztof Wlodarczyk ©KnockOut Promotions.
Krzysztof Wlodarczyk © KnockOut Promotions.

Das mit Spannung erwartete Cruisergewichts-WM-Duell zwischen WBC-Champion Krzysztof Wlodarczyk (45-2-1, 32 K.o.’s) und seinem Herausforderer Danny Green (31-4, 27 K.o.’s) ist nur mehr zwei Tage entfernt. Nach der vorzeitigen Niederlage gegen Antonio Tarver hätte Green gleich in seinem nächsten Kampf eigentlich keine WM-Chance verdient, in seiner Heimat ist der Australier aber nach wie vor eine große Nummer, weswegen der amtierende Weltmeister Wlodarczyk nun die riskante Reise nach Australien auf sich nimmt.

Bei den Buchmachern ist Green, der außer einem Sieg gegen den alternden Roy Jones und BJ Flores im Cruisergewicht noch nicht viel zustandegebracht hat, auf Grund des Heimvorteils trotzdem leichter Favorit. Wlodarczyk ist auf der anderen Seite ein „echtes“ Cruisergewicht, das bereits Siege gegen Top-Leute wie Steve Cunningham (umstritten) und Giacobbe Fragomeni im Kampfrekord hat.

Die gemeinsame Pressekonferenz in Perth, wo am 30. November im Challenge Stadium der Fight stattfinden wird, war von einem sehr respektvollen Umgangston geprägt.

„Es geht über 12 Runden, da kann alles passieren“, sagte der 30-jährige Wlodarczyk. „Ich will hier keine Karriere beenden. Ich will einfach in den Ring steigen, kämpfen und sehen, wie es läuft. Ich wünsche ihm alles Gute und viel Gesundheit!“

„Wir wissen, dass Wlodarczyk sehr sehr zuversichtlich ist, siegreich zu sein“, sagte der um acht Jahre ältere Green. „Wir wissen, dass er glaubt, dass er in den späten Runden mir seine Größe und seine Power aufzwingen kann. Ich werde mich aber nicht einfach hinlegen. Er redet mit seinen Fäusten, und bei mir ist es dasselbe. Ich habe immensen Respekt vor dem Mann, seinen Verdiensten, und dem, was er im Ring kann. Es ist mein Job, am Mittwoch sicherzustellen, dass er nicht siegreich ist.“

© adrivo Sportpresse GmbH

16 Gedanken zu “Wlodarczyk vs. Green: Gegenseitiger Respekt auf gemeinsamer Pressekonferenz in Perth

  1. @Lothar Türk

    versuchs mal mit boxingguru.eu

    da wird eigentlich immer alles gezeigt…auch die ganzen PPV´s von übersee…

    dort läuft dann am samstag bzw. sonntag früh auch cotto vs. margarito und rios vs. murray

  2. man muss sehe wie wlodarczyk nach seinem absturz drauf ist…wenn er psychisch stark genug ist wird er wohl nach punkten gewinnen..doch die frage ist kann er in australien nach punkten gewinnen? hmm ganz schwer denke ich

Schreibe einen Kommentar