Top News

Wladimir Klitschko will Hayes Gürtel

Wladimir Klitschko. © Werner Dittmair.

Wladimir Klitschko. © Werner Dittmair.

Die WBO-, IBO- und IBF-Titel im Schwergewicht hat er schon. Nun ist Wladimir Klitschko offenbar scharf auf den WBA-Titel, den derzeit noch David Haye sein Eigen nennt. Dieser verteidigt seinen Titel am 13. November in Manchester gegen Audley Harrison. Der Termin für die nächste Titelverteidigung Wladimir Klitschkos steht schon: Der 11. Dezember 2010. Dies ist zu früh für einen Fight gegen den Sieger des Kampfes Haye vs. Harrison. Anfang 2011 wäre ein solcher Kampf aber durchaus denkbar.

“Ich möchte mir den einzig verbliebenen Titel holen, der sich noch nicht im Besitz unserer Familie befindet. Das ist der WBA Titel, den derzeit David Haye trägt. Sollte David Haye verlieren, werde ich gegen den neuen Champion kämpfen. Ich hoffe nur, dass ich in Kürze alle Titel mein Eigen nennen kann” so Klitschko im Interview mit Boxingscene.com.

Voriger Artikel

Wiegen in Birmingham: Murat und Frenkel bleiben unterm Limit

Nächster Artikel

Cleverly stoppt Murat: Ist somit Jürgen Brähmers offizieller Herausforderer

83 Kommentare

  1. bigbubu
    18. September 2010 at 14:40 —

    Gleich geht’s wieder los mit den Verleumdungen, Beschuldigungen, Behauptungen, Diffamierungen, usw. Wer wird wohl der erste sein? 😉

  2. Kevin22
    18. September 2010 at 14:49 —

    bigbubu sagt:
    “… Wer wird wohl der erste sein?”

    ICH, ICH, ICH, HIER ICH!!!! … zu spät… du warst der Erste! 😉

  3. wa
    18. September 2010 at 15:25 —

    der kampf kommt leider nie zustande…würde gerne wladimir vs haye sehen aber die werden sich ja eh nie einig…

  4. Kevin22
    18. September 2010 at 15:33 —

    Haye will ja nächstes Jahr zurücktreten, vlt wird es dann doch möglich!?

  5. bigbubu
    18. September 2010 at 16:11 —

    Ich glaube da sind sich Gegner und Befürworter der Klitschkos recht einig, der Kampf sollte bald kommen, wenn möglich.

  6. leif
    18. September 2010 at 16:21 —

    Haye kneift immer, weil er weiss das er wurde von Klitschko ausgeboxt und ausgeknockt. No chance against Klitschko, Hayelier!

  7. leif
    18. September 2010 at 16:22 —

    Ich gebe David nur 50% chance gegen Harrison zu gewinnen.

  8. depetz
    18. September 2010 at 16:54 —

    habe mir gerade den Kampf Haye-Thompson angeschaut
    lustig, sowas darf dem Grossmaul nicht nochmal passieren

  9. boxfan85
    18. September 2010 at 17:05 —

    Haye wird Harrsion locker ausknocken.
    Ich denke auch nicht das er bald zurücktritt.
    Es sei denn er verliert,doch solange Haye gewinnt macht er weiter,da bin ich mir sicher.
    Ich hoffe der Kampf gegen Klitschko kommt bald.
    Leider glaube ich das Haye wieder kneift.

  10. Kano
    18. September 2010 at 17:37 —

    Denn Kampf werden wir leider nie zu sehen bekommen da kann Klitschko noch so viele Angebote abgeben,Klitschko seine einzige Chance an den Titel zu kommen ist das Haye gegen Harrison verliert,und Harrison somit sich auf einen Vereinigungskampf einlässt,aber was will den Klitschko mit einem Dritten Gürtel in dem er uns mit Fallobst Gegnern noch mehr langweilen wird,zudem glaube ich nicht wirklich das Haye nächstes Jaht zurück tritt das beste Schwergewichtsalter beginnt ab 30.

  11. Box20
    18. September 2010 at 18:03 —

    Die Kltschkos haben einfach Angst vor Haye, er hat zu schnelle Hände und eienen zu harten Punch das wissen sie natürlich und machen deshalb nur Floppangebote.
    Wladimir wird mit seinem Jab wenig erreichen können gegen Haye!!

  12. Ado
    18. September 2010 at 18:57 —

    der kampf wird kommen denn im endeffekt geht es nur nur ums geld und der kampf wird beiden viel geld einbringen egal ob verlierer oder gewinner wenn schon samuel peter als verlierer 6 mill. bekommen hat will ich nicht wissen wie viel haye als verlierer kassieren würde von daher

  13. wa
    18. September 2010 at 19:25 —

    die einzige möglichkeit ist den vertrag so zu schreiben das es keinen rückkampf gibt und evt. nur einen aber gegen wladimir selbst dann und ihn auch 60% der börse zu überlassen….klitschko würde es finanziell “überleben” wenn er auf etwas geld verzichtet und wirklich um jeden preis den gürtel will ansonsten wird haye nie zustimmen

  14. Kano
    18. September 2010 at 20:26 —

    Ne ich finde die einzige Möglichkeit dabei wäre wenn W.Klitschko auf Hayes Wunsch in England boxt und es im Falle von Klitschkos oder Hayes Niederlage es nur einen Rückkampf geben sollte und nicht 2Rückkämpfe so grössenwahnsiinig wie es Klitschko verlangt hat der Rückkampf sollte dann aber in Deutschland stattfinden ,zudem könnte W.Klitschko Haye wirklich entgegen kommen und im etwas mehr Börse für den Kampf abzudrücken mehr als er es bei dem Fight verdienen würde denn Geld hat er wirklich mehr als genug,da kann er auch mal auf mehr Geld auch verzichten wenn im der WBA Titel doch so wichtig ist,momentan scheint es ihm aber wichtiger zu sein viel Kohle für sich rauszuholen und Haye soll bei mit weniger auskommen.

  15. aemkeiho
    19. September 2010 at 02:24 —

    Wladimir labert und labert…der sollte seinen Worten Taten folgen lassen!

    und Haye macht das selbe wie Floyd Mayweater Jr. (Thema Rücktritt) … der möchte halt nur seine Gage nach oben drücken. Das ist legitim er ist nicht der erste und auch nicht der letzte der sowas macht.

  16. Shlumpf!
    19. September 2010 at 11:34 —

    Ich glaub das mit dem Rücktritt auch erst, wenn’s wirklich soweit ist. Haye ist seit einem knappen Jahr erst im Schwergewicht, da wo’s richtig Kohle gbit. Denke nicht, dass er so schnell wieder darauf verzichten möchte

  17. Hans
    19. September 2010 at 12:27 —

    Haye will zurücktreten ? Das ist doch noch ein junger Kerl, oder hängt daß mit dem Titel zusammen ? Ich hoffe, daß der Kampf kommt.
    Ist sicher spannend ! Wenn Haye es schafft ausserhalb der Reichweite von Wladi zu bleiben und selbst schnelle Schläge anzubringen, denke ich daß er eine Chance hat.
    Ist auf jedenfall mal wieder ein guter Gegner !

  18. Hans
    19. September 2010 at 12:31 —

    Ich kenne mich mit diesen ganzen Geschichten und Verhandlungen , was Geld betrifft, wer wo boxen soll usw. nicht aus ! Man sollte aber auch mal an die Boxfans denken und die wollen den Kampf ! Ich denke diese ganzen anderen Typen Boytsov,Povetkin usw. haben gegen die Klitschkos keine Chance, es sei denn Ihnen gelingt ein Sonntagsschlag !

  19. memmo
    19. September 2010 at 13:08 —

    eine Sache darf man nicht außer Acht lassen. Jede Verzögerung, Absage und Neuverhandlung zwischen Klitschko und Haye, könnte genauso gut auch eine wunderbare Marketing Strategie sein. Jeder will den Kampf sehen. Die Fernsehanstalten werden sich reihenweise überbieten. Der Kampf hat jetzt schon das Potenzial 50 000 – 80 000 Zuschauer in ein Stadion zu locken. Das bedeutet Geld, Geld und noch mehr Geld. Und mit jeder Verzögerung steigt der Wert des Kampfes und die Börse der Boxer.

    Die wissen genau was sie tun und wie sie sich noch mehr Kohle sichern können. Ist ja auch irgendwo legitim. Wäre nur schön wenn sie irgendwann auch mal boxen…

  20. Kritiker No 1
    19. September 2010 at 14:20 —

    Für Kevin und Bigbubu ( zwei Klitschkofanatiker)

    Es gibt nur eine Wahrheit also muss dasselbe immer drin stehen.

    So das Klitschko sich mehrmals geweigert hat Povetkin zu boxen werde ich euch jetzt beweisen!!!!

    http://www.boxingscene.com/?m=show&id=13327

    http://www.boxen.com/news-archiv/newsdetails/article/alexander-ist-bereit-fuer-klitschko.html

    dann kommt das Angebot von Povetkin kurzfristig für Haye einzusteigen doch Wladimir entscheidet sich wieder gegen Povetkin und für Chagaev

    Danach entscheidet er sich erneut gegen Povetkin und boxt Chambers

    https://www.boxen.de/news/wladimir-klitschko-gegen-chambers-nicht-povetkin-571

    Sogar Fres Oquendo beschwert sich darüber das Wladimir sich weigert gegen Povetkin

    zu boxen

    http://www.eastsideboxing.com/news.php?p=22713&more=1

    Dann hat die IBF mit einem Interims Weltmeister Kampf gedroht da sich Klitschko geweigert hat Povetkin zu boxen und die gestzte Frist hat verstreichen lassen, Daraufhin hat sich Klitschko als Verletzt gemeldet.

    Und zu der Behauptung das Atlas den Kampf hat alleine platzen lassen können

    Kalle Sauerland:

    1. Mit den Aussagen von Teddy Atlas (Trainer von Alexander Povetkin) im amerikanischen TV, er hätte den Kampf gegen Wladimir Klitschko abgesagt, können sie nicht zufrieden sein?

    Sauerland: “Teddy Atlas ist ein guter Trainer, er hat aber leider keine Ahnung vom Box-Business. Ich versuche auch nicht, einen Boxer zu trainieren, aber er sollte sich auch nicht als Promoter darstellen. Das Argument des Trainers, dass sein Boxer noch nicht fertig ist, noch nicht bereit ist, das sagen Trainer doch sehr oft. Das ist nichts Neues. Wir suchen die Gegner aus, wir zahlen die Börsen, wir liefern die Termine. Das ist Fakt. Die Tatsache, dass der Klitschko-Povetkin-Kampf geplatzt ist, hing nicht nur an Atlas. Wenn man dann sieht, was Samuel Peter am Samstag abgeliefert hat, dann können die Klitschkos doch froh sein, wenn Povetkin so weit ist und somit ein interessanter Gegner wartet.”

    http://www.thesweetscience.com/boxing-article/7297/povetkin-receive-shot-ibf-interim-title/

    So nachdem ganzen theater hat Bönte wiedermal einen Povetkin Kampf für ausgeschlossen erklärt.

    Stattdessen sollen diese Mänenr geboxt werden

    Hier Kalle Sauerland bei Sportal.de dazu:

    Und wenn ich höre, welche Gegner als nächstes im Gespräch sind, dann muss man die Augen zumachen. David Tua hat zuletzt nur unentschieden gegen Monte Barrett geboxt. Jean Marc Mormeck hatte nach der Niederlage gegen David Haye seine Karriere eigentlich schon beendet. Wenn der länger als 90 Sekunden geht, dann macht Wladimir etwas falsch. Der ist fertig!”

    Welchen Gegner für die Klitschkos halten Sie – einmal abgesehen von David Haye – für eine Interessante Wahl?

    Sauerland: “Nikolai Valuev, weil es ein interessanter Kampf werden würde. Aus sportlicher Sicht außer David Haye sicherlich Tomasz Adamek, Odlanier Solis und Alexander Povetkin. Sportlich gesehen ist sind das die einzig interessanten Gegner.

    So alles was ich vorher geschrieben habe kann ich nachweisen, Sie haben allesamt Quellen!!!!!! ich hab nur zusammen

  21. bigbubu
    20. September 2010 at 07:48 —

    @Kritiker No 1
    Wie kommst Du darauf das Kevin und ich Klitschkofanatiker sind? Nur weil man nicht Deine sonderbaren Theorien glaubt und an Fakten interesiert ist? Deine “Beweise” sind auch nichts anderes als Aussagen von mehr oder weniger Beteiligten der gegenseite oder Klitschkogegner. Sieh es doch endlich ein, das Personen die in der Realität leben, nicht an Deine Theorien glauben werden. Ausserdem ist es ja eh schon egal, was mal war. Entspann Dich doch mal, Du wirst mit Deinen Fantasien niemand überzeugen können. Warum Deine “Beweise” nix wert sind und im Grunde gar nix beweisen, wirst Du vermutlich eh nicht verstehen. Also bringt es gar nix sie zu entkräften. Die Mühe lohnt sich gar nicht. Ich hoffe mal das Wladimir mal Povetkin ein gutes Angebot macht und das er annimmt, falls er nicht wieder über eine Wurzel stolpert.

  22. Shlumpf!
    20. September 2010 at 09:37 —

    @bigbubu
    Doch doch, die Entkräftung möcht ich da trotzdem gern mal hören 😉

    @Kritiker No 1
    Dass Waldimir Povetkin nicht boxen wollte, denk ich auch.
    Der Fehler lag aber halt nunmal an Povetkin der den Vertrag nicht unterschrieben hatte.
    Da wra Wladimir natürlich fein raus, da er sich so den ungemütlichen Gegner mal für lange Zeit vom Hals halten kann.
    Trotzdem: hätte Povetkin den Vertrag unterschrieben, wäre es gar nicht so weit gekommen.
    Und Sauerland ist da scheinheilig, denn er muss als Promoter ganz genau gewusst haben, ob der Vertrag unterschrieben worden ist oder nicht.

  23. bigbubu
    20. September 2010 at 11:06 —

    @Shlumpf!
    Ne Ne, das tu ich mir echt nicht an, bin ja kein Fanatiker. 😉 Soll fedor ups, ich meinte natürlich Kritiker No 1 doch glauben was er soll. Ein kleiner Hinweis für Kritiker No 1 vielleicht noch. Ein Beweis ist zb eine Kopie eines “Knebelvertages”, nicht irgendwelche aussagen von Personen aus dem Antiklitschko Lager oder Promoter seiner möglichen Gegner. Die sagen genauso auch nur was ihnen einfällt und sie in einem guten Licht da stehen lässt. Was soll’s, hoffen wir mal das es bald zu dem Kampf Klitschko vs Povetkin kommt, damit die/der Povetkinfanatiker mal sehen wie gut ihr Hero doch ist.

  24. Shlumpf!
    20. September 2010 at 11:24 —

    Naja gut, aber dasselbe kann man dann auch umgekehrt behaupten, du stützt dich ja auch ansich nur auf eine Aussage.
    Man muss hier auch das Klitschkolager kritisieren: warum haben die überhaupt noch die PK abgehalten? Der Vertrag war nicht unterschrieben, und die wussten ganz genau, dass der Kampf platzen würde.
    Das ganze war auch nur ‘ne Show um sich ins rechte Licht zu rücken.
    Ist schon irgendwie schäbig, die PK so zu inszenieren, mit einem Papp-Povetkin dem ein blaues Auge gemalt wird, etc., wenn man weiß, dass es gar nicht zu dem Kampf kommen wird. Hab mich auch damals gewundert, da Trashtalk ja normalerweise nicht die Domäne der Klitschkos ist.
    Das haben, zumindest in Russland, vielen den Brüdern übel genommen.
    Und eine Verarschung ist es ohnehin, nicht nur der Boxfans, sondern auch der eigenen Fans.

  25. Shlumpf!
    20. September 2010 at 15:16 —

    Und mal wieder warten auf Freischaltung…:

    Naja gut, aber dasselbe kann man dann auch umgekehrt behaupten, du stützt dich ja auch ansich nur auf eine Aussage.
    Man muss hier auch das Klitschkolager kritisieren: warum haben die überhaupt noch die PK abgehalten? Der Vertrag war nicht unterschrieben, und die wussten ganz genau, dass der Kampf platzen würde.
    Das ganze war auch nur ‘ne Show um sich ins rechte Licht zu rücken.
    Ist schon irgendwie schäbig, die PK so zu inszenieren, mit einem Papp-Povetkin dem ein blaues Auge gemalt wird, etc., wenn man weiß, dass es gar nicht zu dem Kampf kommen wird. Hab mich auch damals gewundert, da Trashtalk ja normalerweise nicht die Domäne der Klitschkos ist.
    Das haben, zumindest in Russland, vielen den Brüdern übel genommen.
    Und eine Verarschung ist es ohnehin, nicht nur der Boxfans, sondern auch der eigenen Fans.

  26. Shlumpf!
    20. September 2010 at 15:16 —

    Was funzt das hier nicht mit dem posten? Jeder meiner Kommentare wartet rund einen Tag lang auf Freischaltung

  27. bigbubu
    20. September 2010 at 17:50 —

    Jo das ist echt mühsam hier, zeitweise. Kann ja teilweise gar keine vernünftige Diskussion hier geführt werden. Wär ned schlecht wenn das etwas beschleunigt wird.

  28. Shlumpf!
    20. September 2010 at 20:13 —

    Sieht man auch: heute wurden nur wenige Kommentare verfasst, und das obwohl so viele Artikel neu erschienen sind wie selten

  29. Shlumpf!
    20. September 2010 at 22:53 —

    Und da mal wieder warten auf Freischaltung…:

    Naja gut, aber dasselbe kann man dann auch umgekehrt behaupten, du stützt dich ja auch ansich nur auf eine Aussage.
    Man muss hier auch das Klitschkolager kritisieren: warum haben die überhaupt noch die PK abgehalten? Der Vertrag war nicht unterschrieben, und die wussten ganz genau, dass der Kampf platzen würde.
    Das ganze war auch nur ‘ne Show um sich ins rechte Licht zu rücken.
    Ist schon irgendwie schäbig, die PK so zu inszenieren, mit einem Papp-Povetkin dem ein blaues Auge gemalt wird, etc., wenn man weiß, dass es gar nicht zu dem Kampf kommen wird. Hab mich auch damals gewundert, da Trashtalk ja normalerweise nicht die Domäne der Klitschkos ist.
    Das haben, zumindest in Russland, vielen den Brüdern übel genommen.
    Und eine Verarschung ist es ohnehin, nicht nur der Boxfans, sondern auch der eigenen Fans.

  30. Shlumpf!
    20. September 2010 at 22:54 —

    Ist ja furchtbar: sobald der Kommentar zu lang ist, klappt nix. Wennn morgen hier freigeschaltet wird, hab ich dreimal das gleiche gepostet

  31. Kritiker No 1
    20. September 2010 at 23:12 —

    bigbubu

    alias Norman

    ja ja entkräften kannst du gar nichts. Seit wann ist boxscene oder eastsideboxing als beteiligte anszusehen??

    Da ist sehr lustig. Jeder der die Wahrheit sagt ist gegen die Kliotschkos verschworen?? Nicht wahr

  32. bigbubu
    21. September 2010 at 11:31 —

    Also ich bin mit sicherheit nicht norman, könnte man leicht anhand der IP feststellen, falls du davon eine ahnung hast. und ja richtig, ich kann gar nix entkräften, du hast recht wie immer.LOL es gibt eben leute die das ganze nicht so verbissen sehen wie du und auch noch was anderes zu tun haben als unbelehrbare zu belehren.

  33. Dimon
    21. September 2010 at 11:51 —

    Also ich muss da Kritiker No 1 recht geben, er hat viele Quellen gepostet, es bleibt einen überlassen ob man das glaubt oder nicht bigbubu, nur zu behaupten das dies Klitschkogegner oder sonstwas ist, ist in meinen Augen mehr als fadenscheinig, hast du uns auch beweise und Quellen gebracht? Habe keine gesehen!

    Wie auch immer, für mich kam es auch so rüber das Klitschko eben einen unbequemen Gegner loswerden wollte, das dies zum teil Sauerlands/Povetkins schuld war möchte ich aber nicht bestreiten, nur das Klitschko deswegen eine Show abgezogen hat, hat nicht nur mich sehr verärgert…

    Mfg
    Dimon

  34. bigbubu
    21. September 2010 at 12:09 —

    Ich muss keine Quellen bringen, denn ich weis das ich hier nur meine Meinung wiedergebe und nicht die allumfassende Wahrheit gepachtet habe. Darum sollte es vielleicht auch in erster Linie gehen, Meinungsaustausch. Und wie soll man Kritiker No 1 überzeugen? Mit der Wahrheit? Geht nicht! Er glaubt eh nur den Quellen die er selbst raussucht. Ausserdem ist es auch völlig egal, soll er glauben was er will, das tue ich und jeder andere auch, allerdings wollen die wenigsten die anderen so verbissen überzeugen wie er. Ich bin niemand der sich ständig über die Klitschkos beschwert und dann doch ihre Kämpfe guckt. Was mir nicht gefällt gucke ich nicht, sollten einige andere vielleicht auch mal probieren.

  35. bigbubu
    21. September 2010 at 12:23 —

    @Kritiker No 1
    Ich habe niemals behauptet das zb. eastsideboxing beteiligt ist, die Seite gibt lediglich ein Interview mit Fres Oquendo wieder, das man, wie so vieles, glauben kann oder auch nicht, das Interview war gemeint, nicht die ganze Seite. Verstehst du das?

  36. Kevin22
    21. September 2010 at 12:31 —

    @ Kritiker
    “So das Klitschko sich mehrmals geweigert hat Povetkin zu boxen werde ich euch jetzt beweisen!!!!”

    Dann mal los mit deinen “Beweisen”!

    “http://www.boxingscene.com/?m=show&id=13327”

    Das ist doch wirklich an den Haaren herbeigezogen, Thompson wartete seit 2007 auf seinen Kampf, den er ehrlich und noch dazu durch einen angeordneten Ausscheidungskampf gewann!
    Warum sollte Wk zu der Zeit einem völlig unbekanntem Boxer den Vortritt geben?
    Warum sollte Thompson nach über einem Jahr Wartezeit und einem angeordnetem Kampf nicht vorher geboxt werden?

    Dann der nächste “Punkt”:

    http://www.boxen.com/news-archiv/newsdetails/article/alexander-ist-bereit-fuer-klitschko.html

    Es war damals eine Arena gebucht, die kostet natürlich einen Haufen Geld und musste durch Scheisshose Haye auch nach seiner (sehr plötzlichen) “Verletzung” bezahlt werden!
    Wen würdest du denn dann als Gegner wählen, einen völlig unbekannten Povetkin oder einen Weltmeister? Der Gürtel hing damals noch in der Schwebe, wegen dem Streit um die Impfung, aber dennoch war es damals ein Weltmeisterschaftskampf!

    “Danach entscheidet er sich erneut gegen Povetkin und boxt Chambers”

    Chambers war Pflichtherrausforderer in einem länger andauerndem Eliminatorkampf, der wurde nicht einfach von heute auf Morgen ausgesucht! Der hatte sich den Kampf verdient und musste geboxt werden!

    Povetkin war von Oktober 08 bis Anfang diesen Jahres wegen Verletzung nicht boxbar, wenn der Ende Januar boxen will, muss WK garantiert nicht lang geplante Kämpfe absagen oder längere Verhandlungen abbrechen!

    Das Povetkin bissher noch nie in der Lage war gegen Wk anzutreten, hat er ja mittlerweile selber erkannt!
    Erst fiel er über eine Wurzel, nun war es die PK und dann macht er illegale Kämpfe obwohl er doch stark Schnupfen hatte und nicht zur PK konnte!

  37. Kevin22
    21. September 2010 at 12:35 —

    Ich hatte eben in einem anderem Thema einen längeren Beitrag geschrieben, er wurde wiedr gelöscht!
    Ich verlasse diese Seite, hier kann man nicht normal diskutieren!

    [wo war das? Die Seitenbetreiber haben vorhin nichts gelöscht]

  38. Shlumpf!
    21. September 2010 at 13:18 —

    @Kritiker No 1

    Wo du recht hast ist, dass Klitschko der Kampf gegen Povetkin immer wieder aufegschoben wurde; dass Klitschko den nicht boxen wollte denke ich auch.

    Als es aber dann dazu kommen sollte, hat Povetkin halt einfach den entscheidenden Fehler gemacht den Vertrag nicht zu unterschreiben.
    Angesichts der Vorgeschichte dieses Kampfes war das entweder sehr sehr dumm von Povetkin, denn er wusste, dass Klitschko die Gelegenheit nutzen würde, oder aber es war so gewollt.
    Was ich von der anschließenden Farce, genannt Pressekonferenz halte, habe ich bereits oben geschrieben.

  39. tom uschma
    21. September 2010 at 15:13 —

    tja leute, in allen foren wird das thema heavywight heiß diskutiert. da sieht man doch wie zerfahren es ist. wo ich mir aber fast sicher bin ist das wir auf lange zeit keine geilen kämpfe zu sehen kriegen im schwergewicht.

  40. Shlumpf!
    21. September 2010 at 19:09 —

    @Tom Uschma
    man sieht wie zerfahren es ist, ja. Man sieht aber gelcihzeitig, dass noch immer ein großes Interesse besteht.
    Sieht man im übrigen auch hier: bei einem Klitschko-Artikel gibts fast immer über 100 Kommentare, egal über welchen Blödsinn es sich handelt

  41. bigbubu
    21. September 2010 at 19:20 —

    Was allerdings alle Boxfans, ob Klitschko Hater oder Fan ist egal, bedenken sollten, wäre nicht so ein Interesse des Massenpublikums an den Klitschkos, würde zumindest in Deutschland das Interesse am Schwergewichtsboxen wahrscheinlich gegen 0% gehen. Die echten Boxfans mal ausgenommen. Dann würden wir wahrscheinlich in kürzester Zeit gar kein Boxen mehr sehen im Free TV. Denn frag mal einen der vielen Zuseher im Stadion ob sie einen Boytsov, Povetkin, Solis usw kennen. Auch alles sehr gute Boxer, aber eben nicht dem Massenpublikum zu verkaufen und das bezahlt ja durch die Eintrittskarten und die Quoten im TV mehr oder weniger die Gagen der Boxer.

  42. Dimon
    21. September 2010 at 19:43 —

    @bigbubu:

    Tut mir leid, aber es ist ausgemachter Blödsinn sowas zu denken….

    Es gab früher ein Schwergewichtsboxen ohne Klitschkos der sich großer beliebtheit erfreute und es wird sich auch in Zukunft ohne Klitschkos sehr großer beliebtheit erfreuen…

    Mfg
    Dimon

  43. bigbubu
    21. September 2010 at 19:56 —

    @Dimon
    Kannst Du das auch vernünftig begründen? Vielleicht hast Du es aber auch falsch verstanden. Ich wollte damit keineswegs die Klitschkos dafür verantwortlich machen, die dienen hier lediglich als Beispiel. Ist es ein Blödsinn das durch grosse Masse an Zusehern mehr Geld verdient werden kann? Hast Du nicht genau gelessen? Ich bezog das nur auf Deutschland. Dann gib mal ein Beisspiel wann in den letzten 20 Jahren in Fussballstadien geboxt wurde, vor so einer Masse. Das sagt übrigens nichts über die Qualität der Kämpfe aus, wurde ja auch schon mal kritisiert. Klar war Schwergewichtsboxen auch früher sehr beliebt, vielleicht auch mehr als heute. Und läuft nicht bald ein Vertrag mit einer Promotion die im Free TV zu sehen ist aus? Dann stell Dir mal vor wenn Boytsov vs povetkin stattfindet, was glaubst Du wieviel würden das sehen wollen? Nochmals, ich meine nicht die richtigen Boxfans.

  44. Dimon
    21. September 2010 at 20:12 —

    Ich kann dir auch vernünftig erklären wieso nur Klitschko bekannt ist:

    1. Ist die Werbung von RTL sehr penetrant, alle außer Klitschkos sind schwächlinge.
    2. Klitschko vermarktet sich gut, er hat wirklich gute Arbeit geleistet. (MCFit usw.)
    3. Die anderen Boxer vermarkten sich nicht, die wollen Sport treiben keine Show. (Siehe Povetkin & Co.) (Knockouten wenn möglich nicht so wie Klitschko)
    4. Die Klitschkos wollen nur Kohle Scheffeln kein Sport treiben. Siehe Kämpfe.

    Klar, Sauerland (ARD), Universum (ZDF) (leider nichtmehr), Felix Sturm (SAT1) und diverse Kämpfe auf Eurosport usw…

    “Dann stell Dir mal vor wenn Boytsov vs povetkin stattfindet, was glaubst Du wieviel würden das sehen wollen?”

    In erster linie ist es Sport und keine Show, dazu siehe aber einschaltquoten…

    Mfg
    Dimon

  45. bigbubu
    21. September 2010 at 20:42 —

    @Dimon
    Punkt 1 und 2 100% zustmmung. Punkt 3. Etwas schade das die auf die Vermarktung pfeifen, sozusagen, denn das würde vielleicht etwas mehr Geld in ihre Kassen spülen und ein Boxer kann ja den Sport nicht ewig machen, also sollen sie doch ganz gut verdienen wenn möglich. Und wenn sie sich besser Vermarkten würden, und RTL glauben würde das sie mit einem Povetkin, Boytsov und Co als Gegner mehr einnehmen würden, wäre so ein Kampf vielleicht eher möglich. Punkt 4. ist wieder so ne kleine übertreibung, denn wenn monatelanges training und dann 10 bis 12 runden boxen kein sport ist, was dann. Aber ich weis schon was Du meinst. 😉

    Und ich meinte mit meinem Kommentar lediglich, das man als Boxfan froh sein sollte wenn sich auch die grosse Masse am Boxen interessiert, damit eben das Gesamtinteresse steigt. Vielleicht habe ich es auch etwas umständlich ausgedrückt.

  46. Shlumpf!
    21. September 2010 at 21:10 —

    Boxen ist halt nun mal auch Show, wie jeder andere Massensport übrigens auch.
    Dass Povetkin & co zu wenig Werbung machen, würd ich nicht loben, im Gegenteil: es ist dumm, wenn man gut ist und sich dann schlecht vermarktet.
    Leute wie Ali und Tyson (bzw. die Promoter) wussten das auch nur allzugut, und heute macht im Schwergewicht David Haye vor wie Promo funktioniert.

    bigbubu hat in sofern recht, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein großes Publikum für Boytsov gegen Povetkin vorhanden wäre.
    Die Klitschkos sind neben David Haye die einzigen Stars im aktuellen Schwergewicht, mit Stars meine ich Leute, die auch außerhalb des Kreises der richtigen Boxfans bekannt sind.

  47. Kritiker No 1
    21. September 2010 at 23:37 —

    So Leute wir sind doch alle Boxfans!!!

    Wir alle wollen keine Kämpfe von ungleichen Gegnern sehen.

    Ich will nur die Leute dazu bringen, dass sie nicht kritiklos einfach jeden Klitschko Gegner akzeptieren. Der Boxfan muss die besten Gegner einfordern damit der BOxer und sein Manager dieses gezwungener Massen auch umsetzten.

    Ich verdien oder verlier kein geld wenn die Klitschkos gewinnen oder verlieren. Es ist nichts persönliches. Ich will nur das die Boxfans in Deutschland ähnlich kritisch werden wie die in den USA. Dort will niemand die KLitschkos sehen, weil sie sich nicht für dumm verkaufne lassen. Könnte dort ein Boxer ein Stadium mit einem Gegner wie Sorsonwoski füllen???

    Neij sicherlich nicht. Die Leute lassen sich nicht alles beiten.

    Die kLitschkos sind inszwischen nicht mehr die jüngsten. Sie brauchen nicht mehr Aufbau- oder schwacher Gegner boxen. Wenn sie ein Platz in der Boxgeschichte wollen müssen sie sich mit den stärksten messen.

    Sie müssen allein um ihren eigenen Rum willens Leute wie Povetkin, Haye, Boystov, Valuev und Adamek boxen. Stellt euch sie würden all diese Boxer schlagen. Dann würden sie ihren PLatz unter den grossen im Boxsport bekommen. Aber wer Peter schlägt der sollte sich nicht mit Ali messen lassen auch wenn der manipulierende TV Sender und der Trainer so ein Unsinn erzählt. ein Ali wird man nicht indem man schwache Boxer boxt sondern man muss die Frazier, Foremans , Nortons seiner Zeit besiegen

    Ich respektiere jede Meinung aber mich verwundert die Zufriedenhait der Klitschkofans die behaupten auch Boxfans zu sein. DIe Kämpfe sind spannung- und niveaulos.

    Wie kann man da noch mit den Gegner zufrieden sein.

  48. bigbubu
    21. September 2010 at 23:53 —

    @Kritiker No 1
    Nur weil man nicht Deiner meinung ist, ist man noch lange nicht mit den Gegnern der Klitschkos zufrieden. Du kannst nicht alle in einen Topf werfen. Nur weil man nicht pausenlos kritisiert und alle Gegner schlecht macht, heist das nicht das man zufrieden ist mit der Gegnerwahl. Aber Du hast schon recht das die Klitschkos die von Dir genannten Boxer boxen sollten. Es gibt aber eben unterschiedliche Geschmäcker, auch im Boxen. Der eine fängt nix an mit den Klitschkos, der andere nix mit Povetkin, so ist das eben. Klitschko vs Povetkin gibts in absehbarer Zeit wohl leider nicht, kann man nur hoffen das es mal dazu kommt. Dann sollten sich allerdings auch beide Lager so profesionell verhalten und nicht immer dem anderen irgendwas vorwerfen, sondern den Kampf machen und gut is. Ich glaube da wären wir uns einig das der Kampf kommen sollte, so schnell wie möglich.
    Dachte nicht das ich Dir mal zu einem Kommentar grossteils zustimmen muss. 😉

  49. Kritiker No 1
    22. September 2010 at 00:02 —

    Kevin

    1.Povetkin war als IBF Herausforderer noch vor thompson berechtigt gegen Klitschko zu boxen. Das hatte einen einfachen Grund . Die IBF hat damals ein turnier gestartet mit Byrd, Chambers, Povetkin und . Der Gewinner durfte unmittelbar gegen Klitschko kämpfen, da die letzte Pflichtverteidigung der IBF sehr lange her war( AUstin 2006) und KLitschko bei Ansetzung dieses Eleminator Turniers nur IBF Champion war. Daher war der gewinner berechtigt sofort gegen Klitschko zu boxen.Tony Thompson war damals nur der Pflichtverteidiger vom Ibrahmigov und die WBA Pflichtverteidigung war nicht so lange her wie die der Ibf

    2. Povetkin hat sich dann vberletzt war aber anfang 2009 wieder einsatzbereit und hätte geboxt werden können. DOch Klitschko hat lieber bis zum Sommer mit Haye verhandelt und als dieser Kampf dann geplatzt ist hat er erstaunlicherweise nicht seinen ursprünglichen Gegner Povetkin sondern Chagev geboxt.

    3. Danach hat Wladimir sich verletzt gemeldet um die Frist auslaufen zu lassen und damit Chambers vor Povetkin boxen zu können. Die IBF wollte eine Interims WM Titel vergeben weil sie mitbekommen haben dass Klitschko nicht gegen Povetkin boxen will. Doch dass wurde von Klitschko grad noch so abgewandt.( Bestimmt gegen Geldzahlung)

    4.Nachdem Chambers geboxt wurden ist wollte Klitschko wiederum nicht gegen Povetkin boxen sondern hat Haye mit einer Videobotschaft herausgefordert( da er der einfachere Gegner ist) . Dann hat er bei der IBF beantragt eine weitere Frist zu bekommen um mit HAye verhandeln zu können und nicht gegen Povetkin kämpfen zu müssen. Die Frist hat er bekommen da ein Vereinigungskampf einer Pflichtverteidigung vorgeht.

    5. Nachdem sich Klitschko mit Haye nicht einigen konnte wurde er vom IBF gezwungen in einen Purse Bid gegen Povetkin zu gehen. Er wollte niemals freiwillig gegen Povetkin boxen. Auch im Jahr 2010.

    6. So nachdem der Kampf durch zutun von ATlas und Bönte geplatzt war und dieses sicher war , hat die Klitschko Seite eine ShowPK einberufen, in dem Wissen das der Povetkin kampf nicht gemacht wird. Sie haben zeitgleich einen ANtrag auf Verdrängung von Povetkin als Pflichtherausforder gestellt und haben trotzdem die PK abgehalten. Wo sie dann Povetkin feigheit vorgeworden haben, wie beschrieben in dem wissen das dieser nicht im Ring antworten kann.

    Wenn man jemanden Feigheit vorwirft dann sollte man aber nicht gleichzeitig den Kampf offiziel mit einem Antrag verhindern, das zeigt eigentlich feige ist. Wenn du jemanden feigheit vorwirfst gibst du ihm öffentlich eine Frist.Eine lette Chance.

    Klitschko aber wollte NIEMALS gegen Povetkin boxen.

  50. Kritiker No 1
    22. September 2010 at 00:11 —

    Nachtrag:

    Povetkin hat sich damals wirklich verletzt und dieses nachgewiesen, aufgrund dessen konnte ihn dmals die IBF nicht als Pflichtherausforder verdrängen. Ansonsten hätte die IBF das sicherlich wie im nachhinein sich gezeigt hat, gern gemacht.

    Ich denke die Povetkins und Hayes sollten einfach gegeneinadner boxen und die Klitschkos ignorieren. Ich würde gern als nächstes ein Solis vs Boystov und Povetkin gegen Haye sehen. Die Geweinner dann gegeneinander.

  51. Shlumpf!
    22. September 2010 at 02:49 —

    @bigbubu

    Kann man echt so unterschreiben. Kompliment an Dich, solche Leute braucht man: diskussionsbereit und fähig, einen Beitrag von jemandem anzuerkennen, der generell nicht derselben Meinung ist

  52. Dimon
    22. September 2010 at 09:04 —

    @bigbubu & Shlumpf!:

    Klar habt ihr recht, aber für mich ist Kapitalismus wirklich keine tolle sache, bei jedem Scheiss (sorry) wird geld massenweise gescheffelt.

    Die werte des Sports zählen nicht mehr, es geht nicht mehr um anerkennung oder ruhm, nein es geht nur um Geld, und klitschkos fahren nunmal diese Schiene, ja ich weiss er ist hier in Deutschland sehr beliebt, aber z.b in Russland oder USA will ihn einfach kein Mensch sehen…

    “ist wieder so ne kleine übertreibung, denn wenn monatelanges training und dann 10 bis 12 runden boxen kein sport ist, was dann”

    Training unterscheidet sich doch von Boxen, man muss doch irgendwie lange durchhalten um den Gegner 10 Runden lang quälen um die Werbeeinnahmen zu sammeln ^^

    Mfg
    Dimon

  53. Hans
    22. September 2010 at 09:38 —

    Ich wüsste keinen Grund warum Klitschko (egal welcher) gegen Povetkin kneifen sollte ! Liegt vielleicht an dem was memmo über den möglchen Haye-Kampf sagt, um das ganze interessanter zu machen durch hinauszögern.
    Povetkin ist eigentlich ein maßgeschneiderter Klitschko-Gegner ! Relativ klein und nicht der Schnellste ! Er ist sicher schlagstark, aber das waren viele andere auch !
    Nur so wie es viele versucht haben, mit irgendwechen vermeitlichen Überraschungsschlägen oder wilden Haken, wird es schwer die Klitschkos zu erwischen.
    Ich denke da muß man auch schon schnell auf den Beinen sein und das ist Povetkin nicht ! Bei Wladi würde es vielleicht klappen, wenn man ihn in der Anfangsphase hart trifft, so wie es damals Corrie Sanders gelungen ist. Da waren es eigentlich nur 2-3 Treffer in der 1. (oder 2.Runde ?). Da war Wladi schwer angeschlagen und das war die Entscheidung, auch wenn es dann noch ein bisschen weiter ging . Nur Wladi hat sicher auch dazu gelernt.

  54. Dimon
    22. September 2010 at 09:52 —

    @ Hans:

    Was Workrate angeht gibt es keinen schnelleren als Povetkin, seine Beinarbeit ist zwar nicht schlecht, aber das reinspringen in den gegner (distanzverkürzung) beherrscht er ausgezeichnet, den infight beherrscht er klar besser wie wlad…

    Was Kinn angeht scheint er auch ein gutes zu haben, der kampf würde also insgesamt sehr interessant werden, es liegt schon in der interesse von klitschko den kampf zu vermeiden um das Risiko zu minimieren und eher Peter zu boxen…

    Alles in allem muss der kampf irgendwann kommen, denn das würde der Schwergewichtsszene sehr gut tun…

    Mfg
    Dimon

  55. Dimon
    22. September 2010 at 10:37 —

    @edit:

    habe hier einen Link zum Chambers kampf gefunden (jaja ich weiss ist sehr alt) aber dort steht die Workrate die povetkin in den 12 Runden aufgebracht hat, demnach waren es 929 Schläge die er ausgeteilt hat, diese Workrate habe ich noch bei keinem Boxer im Schwergewicht gesehen… Das er nicht sehr oft traf versteht sich von selbst… Aber die effizienz unter Atlas kontte schon gesteigert werden (siehe kämpfe)…

    http://fighthype.com/pages/content1819.html

    Mfg
    Dimon

  56. Shlumpf!
    22. September 2010 at 11:19 —

    @Dimon
    Als sei das früher nicht so gewesen.
    Da gabs halt nur einen Boxverband, sprich auch nur eine Rangliste.
    Heute ist das ja ein Witz; vier Verbäne mit 4 VERSCHIEDENEN Ranglisten.
    Boxer A kan bei der WBA 5 Plätze vor Boxer B gelistet sein, bei der WBC ist’s dann plötzlich umgekehrt.
    Wenn es vier verschiedene Ranglisten gibt, minimiert sich die Dichte der guten Boxer in den jeweiligen Top 15.
    Das macht es für einen Weltmeister natürlich einfach; er kann immer behaupten, gut gelistete Leute zu boxen, obwohl es sich um Fallobst handelt.

  57. Dimon
    22. September 2010 at 12:10 —

    @Shlumpf!:

    ja leider ist es heutzutage so, irgendwie ist das ganze blödsinnig, aber man muss ja irgendwie Kohle scheffeln und die Klitschkos sind dabei auch nicht wirklich besser 🙁

    Mfg
    Dimon

  58. Shlumpf!
    22. September 2010 at 14:32 —

    Wie gesagt, früher musste auch Kohle verdient werden, aber da kam man dann nicht an den schweren Gegnern vorbei wenn mann Geld scheffeln wollte

  59. Hans
    22. September 2010 at 16:47 —

    Dimon

    Habe mir mal Kämpfe von Povetkin bei Youtube angesehen !
    Er hat sicher eine sehr agressive Art zu boxen, mit schnellen agressiven Schlägen.
    Ich denke aber, daß er an den Reichweitenvorteilen der Klitschkos scheitern wird, wie viele andere auch ! Seine Beweglichkeit im Oberkörper finde ich auch nicht so toll, sicher aber besser als bei manch anderen Klitschkogegnern. Auch wenn ich David Haye für stärker (schneller/beweglicher)halte, würde ich jetzt sagen, nachdem ich mich mal über Povetkin etwas schlauer gemacht habe (Youtube/Daten als Amateur), daß ein Kampf gegen Klitschko sicher sehr interessant wäre und Povetkin wäre alles andere als Fallobst. Ich würde Klitschko trotzdem stärker einschätzen, wenn auch Povetkin nicht als komplett Chancenlos !

  60. Kevin22
    22. September 2010 at 19:15 —

    Kritiker No 1 sagt:

    “1.Povetkin war als IBF Herausforderer noch vor thompson berechtigt gegen Klitschko zu boxen.”

    Absoluter Unsinn!
    Eigendlich schon eine freche Lüge!
    Thompson erkämpfte sich das Recht in einem Eliminatorkampf bereit am 14. Juli 2007!

    “Das hatte einen einfachen Grund . Die IBF hat damals ein turnier gestartet mit Byrd, Chambers, Povetkin und . Der Gewinner durfte unmittelbar gegen Klitschko kämpfen, da die letzte Pflichtverteidigung der IBF sehr lange her war( AUstin 2006) und KLitschko bei Ansetzung dieses Eleminator Turniers nur IBF Champion war. Daher war der gewinner berechtigt sofort gegen Klitschko zu boxen.Tony Thompson war damals nur der Pflichtverteidiger vom Ibrahmigov…”

    Schön wenn man Unsinn auch noch so sehr verteidigen will, aber es bleibt dennoch Unsinn!

    WK war Inhaber von 3 Gürteln, und jeden muss er verteidigen!

    Der Kampf gegen Thompson wurde ihm von der WBO vor der Titelvereinigung bereits als Vertragsbestandteil angedacht, und dieser Thompson hatte dieses Recht bereits 2007 errungen!
    Und wie ich bereits weiter oben schrieb, gewann Thompson seinen Elininatorkampf vor Povetkin, denn der war erst ab 2008 Spruchreif!

    “2. Povetkin hat sich dann vberletzt war aber anfang 2009 wieder einsatzbereit und hätte geboxt werden können. DOch Klitschko hat lieber bis zum Sommer mit Haye verhandelt und als dieser Kampf dann geplatzt ist hat er erstaunlicherweise nicht seinen ursprünglichen Gegner Povetkin sondern Chagev geboxt.”

    So langsam frage ich mich ernsthaft, ob man so etwas schon behandeln kann oder gar muss!

    Es ging um einen Stadionkampf, welcher in Gefahr war, weil das Chicken “sich kurzfristig verletzte”!
    Du meinst doch nicht ernsthaft, dass Povetkin das Stadion hätte füllen können!?
    Du meinst doch nicht ernsthaft, dass ein Povetkin ein besserer Gegner gewesen wäre, als ein Weltmeister auf AQbruf, sprich Chagaev!

    “3. Danach hat Wladimir sich verletzt gemeldet um die Frist auslaufen zu lassen und damit Chambers vor Povetkin boxen zu können. Die IBF wollte eine Interims WM Titel vergeben weil sie mitbekommen haben dass Klitschko nicht gegen Povetkin boxen will. Doch dass wurde von Klitschko grad noch so abgewandt.( Bestimmt gegen Geldzahlung)”

    [entfernt]
    Warscheinlich haben die Klitschkos auch noch Sauerland, Hrunov und Atlas gekauft, warscheinlich hat sogar der Preis der Schulbücher mit ihnen zu tun…

  61. Kevin22
    22. September 2010 at 19:46 —

    Jetzt wartet meine Antwort mal wieder ca. 24 oder mehr Stunden auf eine “Freischaltung”…

    Das ist echt ein Armutszeugniss für eine solche Seite!

    Es war eine längere Antwort, aber ohne Links zu anderen Seiten, ohne Beleidigungen oder jeglichen anderen Unsinn!

  62. Kritiker No 1
    22. September 2010 at 22:14 —

    So Leute

    Ich werde nur noch über sportliche Aspekte mein Kommentar geben, weil meine Kommetare über die Hintergrundereignisse wie zum bsp Gegnerwahl zu machen, verdienen die meisten hier gar nicht. Die sollen einfach das fressen was sie vorgesetzt bekommen und gut ist.

    So ne kleine Analyse warum Povetkin stärker ist als Haye und Wladimir schlagen würde:

    So wenn wir die drei vergleichen, müssen wir feststellen, dass alle drei Winnertypen sind wobei Klitschko und auch Haye schon ko gegangen sind und daher beide nicht so mutig und aggrssiv boxen wie Povetkin. Das hat man bei Haye gegen Valuev eindeutig gesehen und Klitschko braucht man gar nicht zu erwähnen wie feige der boxt, wer mir nicht glaubt sollte sich den Ibrahmgov Kampf anschauen.

    Daher Aggressivität und Mut: Eindeutig Pluspunkt für Povetkin

    Schnelligkeit:Pluspunkt Haye und Povetkin

    Alle drei sind schnell und können eine Lücke ihrer Gegner schnell ausnutzen. Doch was die Rückwärstbewegung angeht hat Klitschko klar das nachsehen gegenüber beiden und ich denke das die Handschnelligkeit von POvetkin am grössten ist. Wo manch einer nur einmal trifft kann Povetkin eine ganze reihe von Schlägen anbringen.

    Aber auch Haye ist verdammt schnell und kann sich gut entziehen.

    Im direkten Schlagabtausch denke ich das Povetkin der stärkste ist, da ist auch der grund warum er der beste ist im Infight.

    Ausdauer:

    Alle drei haben in ihren 12 Runden kämpfen gute AUsdauer gezeigt. Wobei Klitschko aber derjenige ist, der wie der Purrity und Brewster Kampf gezeigt hat, die grösste Gefahr eine Überanstrengung trägt, da er in Kämpfen wo er selber in Bedrängnis geraten könnte bestimmt viel schneller ermüden wird als in Kämpfen, die er un gefährdet boxt.Es kann sehr schnell und plötzlich sein dass er total ausgepowert ist, siehe Brewster. Wie gesagt die Vergangenheit hat gezeigt das so ein grosser schwerer Boxer immer schnell müde wird wenn er sich überanstrengt, indem er gefordert wird.

    Haye hat sehr gut gegen Valuev gezeigt hat dass er ne ähnlich gute weglaufrate wie Sven Ottke erreichen kann und Povetkin hat gegen Chambers gezeigt das er sogar noch zulegen kann, je mehr Runden er boxt.

    Härte:

    Pluspunkt Povetkin

    Haye und WLadimir haben einen Glaskinn und können sehr schnell ko gehen. Vorallem Haye ist wohl der gefährdetste von allen dreien.

    Technik:

    Eindeutig Povetkin weil er besten Kombinationen von allen schlagen kann und Haye ist auch stärker als WLadimir. Der eindimensional immer nach dem gleichen strikmuster boxt. Linker jab linker jab und dann halten oder die rechte. Ab und zu mahl ein Hacken. Was anders kann er nicht.

    Erfahrung:

    PLuspunkt für Wladimir

    Er ist der erfahrenste muss man aber nicht überschätzen, denn eine grosse Anzahl an Kämpfen gegen Fallobst bringt eigentlich niemanden weiter.

    Trainer:

    Eindeutig Pluspunkt Wladimir. Steward ist der beste

    Ringübersicht:

    Pluspunkt Povetkin und Haye
    Povetkin kann reinspringen und auch aus der Rückwärtsbewegung angreifen und seitwärts ausweichen. Wladmir verliert sofort die Ringüberischt wenn der gegenüber angreift und muss halten.Haye hat gegen Valuev bewiesen das er sich nicht aus der Ruhe brigen lässt auch wenn ein 215cm riese ihn in der Ecke angreift.

    Taktik:

    Pluspunkt Povetkin

    Klitschko hat nur eine Art und weise zu boxen immer die gleiche Distanz, Wenn ein boxer diese überbrücken könnte ist er verteidigungsunfähig.

    Povetkin hat schon öfters in seiner Karriere bewiesen das er seine Distanz im Kampf ändern kann siehe gegen Chambers. Haye hat bei seiner einzigen Niederlage im Profiboxen mit seiner Taktik sowas von daneben , dass das bei einer echten Herausforderung wohlmöglich wieder passieren könnte

    Verteidigung:

    Alle drei haben ihre schwächen.

    Schlaghärte

    Klitschko und Haye sind einpunch ko schläger, Povetkin dagegen muss eine ganze reihe von Kombinationen bringen, die aber auch ihre Wirkung nicht verfehlen.

    Pluspunkt Klitschko und Haye

    Wille:

    Klitschko hat den schwächsten Willen, wenn er einmal Schwerigkeiten hat, verliert er seine totale Kontrolle.

    Resultat.

    Povetkin liegt weit vor Haye und Schlusslicht ist Klitschko. In einem Kampf würde er gegen Wladimir den viel gefährlicheren Sanders darstellen. Er ist imgegensatz zu Chagaev und Ibrahmigov eben kein Konterboxer sondern ein absoluter Angriffsboxer. Heisst er greift mit jeder seiner Handlung immer selber auch an und veruscht nicht wie die beiden vorhergenannten Klitschko auszukontern. Gegen Klitschko darf man die Schläge nicht blocken sondern muss gleichzeitig ausweichend selber angreifen bzw immer selbst zuerst angreifen. Wer Klitschko zum Rückwärtsboxen zwingt kann ihn leicht besiegen und wenn Povetkin Klitschko in der Ringecke Stellen könnte würde er ihn locker ko schlagen. UNd wenn Klitschko sehen würde das sein Gegner angreift und durchkommt würde sein Wille relativ schnell gebrochen werden und er würde klar verlieren.

    Ein Wladimir Klitschko wird niemals nach 12 Runden verlieren, wenn er verliert dann immer vorzeitig den wenn sein Wille gebrochen ist, kann er nicht mehr durchhalten und geht ko.

    Haye hat einen zu grossen Glaskinn um wirklich gefährlich zu sein. Er ist sogar gegen Barett zu bOden gegangen. Zu schwacher Kinn um ein wirklicher Champion zu werden.

    Der Grösste Gegner von Povetkin wäre eindeutig Solis. Die beiden sind mit ABstand die besten Boxer, das ist auch der Grund dafür warum beide Goldmedaillen Sieger bei Olympia sind. Dieser Kampf wäre der sportlich beste der letzen zehn jahre.

    Ein Boystov mit etwas mehr erfahrung gegen gute Gegner würde einen Haye besiegen.

  63. TKO-FFM
    23. September 2010 at 10:23 —

    Unser Kritiker sollte ein Buch über die Boxwelt auf den Markt bringen.
    Sein wissen, seine scharfen Analysen sind einfach bemerkenswert.
    Das er sich hier mit “Uns” den niedrigen, die Null Plan haben überhaupt unterhält ist eine Ehre. Danke für alles, für dieses Wissen diesen Durchblick. Danke Fedor

  64. Hans
    23. September 2010 at 10:38 —

    Hallo Kritiker No 1

    Erstmal finde ich es positiv, daß Du hier viele Details schilderst und nicht nur draufhaust !
    Viele Sachen sehe ich aber anders !
    1. Wladimir war auch Olympiasieger !
    2. Wladimr kämpft nicht feige sondern intelligent, indem er seine Reichweite ausnutzt und den Gegner mit der Linken auf Distanz hält !
    Es wäre absolut dumm, wenn ein großer Mann wie er in den infight geht !
    3. Habe Povetkin bei Youtube gesehen. Sicher hat er schnelle Fäuste !
    Er ist aber deutlich kleiner und muß erstmal an Wladimir herankommen. Die Gegner die Povetkin hatte, sind für mich kein Maßstab ! Sicher kann Povetkin Wladimr aber gefährlich werden, wenn er mit den schnellen Schlägen und der Agressivität von Povetkin überrascht/überfordert wird und am Anfang getroffen wird.
    4. David Haye ist für mich technisch besser als Povetkin und viel schnller auf den Beinen, hat längere Arme.
    5.Mit den Nehmerqualitäten von Haye, da weiß man es allerdings nicht.
    6.Haye ist auch nicht weggelaufen, sondern auf Distanz geblieben.
    Wäre ja auch verrückt bei einem 2.13 m Mann in die Reichweite zu gehen.
    Auf jeden Fall hat er gezeigt, daß er gegen einen größeren Mann gewinnen kann.
    Obwohl Wladi natürlich deutlich schneller ist als Valuev !

  65. Dimon
    23. September 2010 at 10:51 —

    “4. David Haye ist für mich technisch besser als Povetkin und viel schnller auf den Beinen, hat längere Arme.”

    Würde ich nicht so unterschreiben, zumindesr in meinen Augen hat Povetkin den besten skill von allen dreien, er schlägt gute Serien, er boxt variabel und verkürzt die Distanz zum Gegner nach belieben zudem hat er sehr flüssige bewegungen…

    “5.Mit den Nehmerqualitäten von Haye, da weiß man es allerdings nicht.”

    Im Cruiser ist er ziemlich schnell tko gegangen, als Amateur hat er auch nach tko verloren…

    “6.Haye ist auch nicht weggelaufen, sondern auf Distanz geblieben.
    Wäre ja auch verrückt bei einem 2.13 m Mann in die Reichweite zu gehen.
    Auf jeden Fall hat er gezeigt, daß er gegen einen größeren Mann gewinnen kann.
    Obwohl Wladi natürlich deutlich schneller ist als Valuev !”

    Das er auf Distanz bleibt stimm ich dir absolut zu, das Klitschko schneller ist auch, nur musst du bedenenken das Waldi nicht so ein Bombenfestes Kinn aufweisen tut wie Valuev, ein treffer Hayes wo Valuev einen “Chicken dance” aufführte würde Klitschko aus den Latschen fegen…

    Mfg
    Dimon

  66. Shlumpf!
    23. September 2010 at 11:28 —

    @kritiker No 1
    Finds auch in Ordnung was du schreibst, muss allerdings da einige Kritikpunkte anbringen, wo ich eine andere Meinung hab (ob’s wahr ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden).
    Also mal der Reihe nach:

    Aggressivität:
    Da hast du recht, Wladimir ist nicht der Aggresivste, ist halt sein Stil, auch wenns mir nicht gefällt. Steward scheint aber daran zu arbeiten, und gegen Peter hat man da auch schon die ersten Resultate gesehen.
    Haye schätze ich als ganz aggressiv ein; den Valuev Kampf kann man da nicht als Referenz sehen, gegen den Riesen ist es halt sehr schwer, überhaupt mal zum schlagen zu kommen. Da hat auch ein erfahrener Infighter wie Holyfield seine Probleme gehabt.
    Povetkin geht in der Tat viel nach vorne; Samuel Peter tut das normalerweise aber auch, ob’s deshalb gegen einen Wladimir klappen würde ist schwer zu sagen.

    Schnelligkeit:
    Aufgrund der verschiedenen Stile schwer zu sagen.
    Ich finde, Haye hat die schnellsten Hände, Povetkin schlägt dagegen schnelle und lange Kombinationen (zumindest tat er das vor Atlas).
    Wladimirs Schnelligkeit sollte man nicht unterschätzen; sein Jab ist recht schnell, und die rechte gerade kommt dann manchmal sehr schnell nach. gegen Chambers hat man dazu noch gesehen, wei rasant sein linker Haken sein kann.

    Ausdauer:
    Wladimir’s Niederlage gegen Brewster liegt weit zurück, die gegen Puritty sogar noch weiter. Seitdem hat Wladimir viele Kämpfe gamcht, viele auch über die Distanz, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass er mit all seiner Erfahrung dne gleichen noch einmal machen würde.
    Das selbe gilt für Haye: seine einzige Niedrelage kassierte er nach überpacen gegen Thompson ein, ich denke, dass er daraus gelernt hat.
    Bei Povetkin hat man bisher nie Konditionsschwächen gesehen, sehe auch keinen Grund, warum das sich ändern sollte.
    Über die Ausdauer kann mal also bei den Drei recht wenig sagen.

    Härte:
    Denke auch, dass Povetkun da am meisten einstecken kann.
    Bei Haye bin ich mir mit der Glaskinnbehauptung nicht so sicher; der ging zwar gegen Thompson KO, aber nicht wegen eines Glaskinn’s, sondern weil er einfach überpacet hat.
    Wladimir hat sicher ein Glaskinn, er scheint aber gelernt zu haben, damit umzugehen. Wie’s allerdings aussieht, wenn er mal wieder öfters getroffen wird, ist fraglich.

    Technik:
    Technik ist ansich der Trumpf der 3; jeder von ihnen war ein ausgezeichneter Amateurboxer.
    Povetkin schlägt lange Kombinationen von oftmals über 5 Schlägen, mit sehr präzisen Körpertreffern, er ist definitiv der beste im Infight. Allerdings tut er sich sehr schwer in der Distanz, und auch der Übergang in den Infight bereitet ihm Probleme.
    Wladimir’s Jab ist momentant wohl der beste im Schwergewicht: schnell und präzise. Auch die rechte gerade und der linke Haken sind ausgezeichnet. Den Uppercut oder den rechten Haken sieht man allerdings nie, Körpertreffer nutzt er nahezu gar nicht und im Infight ist er verloren.
    Haye hat eine gute Reichweite und schnelle , präzise Hände. Er kann gut mitschlagen und auch Jabs kontern.
    Seine Kombinationen sind nicht so lang wie die von Povetkin, sie sind dafür aber aners aufgebaut: während Povetkin schnellstmöglich versucht, in den Infight zu kommen, schlägt Haye eher eine 1-2 Kombination aus der Disstanz, dann im Infight eine kurze Kombination aus Uppercuts und Haken, um anschließend mit einem Jab wieder rauszugehen.
    Povetkin hingegen versucht, längstmöglich im infight zu bleiben; da ist er sicher der stärkste der 3.

    Erfahrung:
    Natürlich Wladimir, er hat die meisten Kämpfe.
    Auch mit seinen Gegnern ist er im Voreiel; seine Gegner waren trotz allem immer noch besser als die von Povetkin.
    Haye hielt 3 Titel gleichzeitig im Cruiserweight, er wurde oft genug von guten gegnern herausgefordert und hat also reichlich Erfahrung mt WM-Kämpfen.

    Verteidigung:
    Klitschko hält die Distanz, Povetkin duckt sich und Haye hat die schnellsten Beine.
    3 verschiedene Taktiken, bisher alle 3 recht erfolgreich, wenn auch, wie du zurrcht sagst, mit Schwächen.

    Schlaghärte:
    Da stimm ich dir keinesfalls zu was haye und Wladimir betrifft, denn beide errecihen ihre KOs normalerweise nach Kombinationen.
    Auchw enn beide, wie fast alle guten Boxer, natürlich einen One-Punch-Knockout erzielen können, ist ihr Kampfstil aber nicht auf den einen harten Schlag ausgerichtet.
    Das gleiche gilt auch für Povetkin.

    Wille: geh ich nicht drazuf ein, bin kein Psychologe und kenne keinen der 3 persönlich.

    Resultat:
    Drei ganz verschiedene Boxer, alle drei in ihrer Art klasse.
    Unmöglich zu sagen, wie sie in Kämpfen gegeneinander aussehen würden.
    Bis so ein Kampf statt findet muss mal wohl oder übel anerkennen: wer Weltmeister ist, gilt so lange asl der Beste, bis jemand das Gegenteil beweist.

  67. Hans
    23. September 2010 at 13:18 —

    Kritiker No1

    Sicher gibt es die eine oder andere Sache, wo du recht hast !
    Nur eines solltest Du sehen ! Es kann jemand noch so schnell schlagen und angreifen.
    An der langen Führhand kommt ein Povetkin nicht vorbei. Nach ein paar Runden hat er so oft die Führhand geschluckt, daß seine Augen dicht sind.
    Ein kleinerer Mann wie Povetkin der ständig angreift, hat keine Chance gegen Klitschko, wetten. Da müsste schon einer wie Mike Tyson in jungen Jahren kommen.
    jemand der beweglich im Oberkörper ist und ständig pendelt, jemand der schon wieder zu klein und zu beweglich ist, um getroffen zu werden und dann mit dem Aufwärtshaken kommt.
    Aber so ist es immer das selbe Muster ! Povetkin kann meiner Meinung nach, nur durch einen frühen schnellen Treffer gewinnen, wo beide sich noch abtasten,so wie Sanders.
    Sicher hat er durch seine Schlagkraft eine gewisse Chance auf einen frühen k.o. !
    Bei Haye ist es anders ! Gerade ein Konterboxer wie Haye hätte eine Chance !
    Als kleinerer Mann ständig gegen die Führhand anzurennen bringt nichts, außer dicke Augen ! Das trifft auch auf Solis zu !

  68. Dimon
    23. September 2010 at 13:25 —

    Moinsen Schlumpf,

    super Beitrag, dem kann ich nur voll zustimmen *Daumen hoch* 🙂

    Kinn:

    Was mir eher sorgen bereitet ist povetkins Kinn, sicherlich hält er einiges aus, nur würde er z.b einen Jab von Klitschko mühelos schlucken? Oder hätte er probleme damit? Das ist die frage die mich beschäftigt…

    Wille:

    Zum Willen kann ich nur sagen das alle 3 sicherlich sehr willens sind zu gewinnen, klar hatte z.b Klitschko niederlagen, aber es liegt lange zurück, deswegen wäre ich mir nicht so sicher ob er wieder so einbrechen würde wie z.b gegen Brewster oder Puritty, aber Povetkin möchte ich hervorheben, man gucke sich den Chambers oder Jason Estrada kampf an, da sah man das er unbedingt siegen wollte er hat nochmals mächtig dampf gegeben (alles aus sich rausgeholt) und z.b Estrada fast k.o geschlagen… Wie würde er eine Niederlage schlucken, zugegeben er ist sehr selbstkritisch (siehe Chambers Kommentare) aber reicht das um eine Niederlage locker wegzustecken? Man beachte das er als Profi noch nie verloren hat..

    Mfg
    Dimon

  69. Hans
    23. September 2010 at 15:40 —

    Sehr gut analysiert Shlumpf !

  70. Kevin22
    23. September 2010 at 16:20 —

    Povetkin wird nie und nimmer gegen WK antreten oder gar ihn besiegen können!
    Wenn er das gewollt hätte, dann wäre er nicht über eine Wurzel gestolpert oder hätte in diesem Jahr keinen Schnupfen bekommen!

    Wie soll der kleine Kerl denn auch an Wladis 400kg Jab schadenlos vorbei kommen?

    Es gab schon viele gute Leute, die dies versuchten! Alle haben die Sinnlosigkeit in den ersten Runden erkannt und gingen dann auch schnell zu Boden.
    Zwar hiess es dann immer “das war Fallobst” oder besser noch “wann boxt er mal gegen richtige Gegner” aber letztendlich hat Wlad alles geboxt, was an Pflichtherrausforderer und Topgegner so da war… und alle hat er vernichtet!

    Gegen Haye würde er mit langer Hand den Kampf diktieren, Haye würde nicht mal in seine Nähe kommen! Zumindest nicht um gefährlich werden zu können, dafür ist WK viel zu erfahren!
    Falls Haye von WK nicht direkt erwischt wird, so wird er dennoch aufgrund der vielen 400kg Jabs zermürbt und bestenfalls durch ein Punkturteil verlieren!

    ————-

    Und was soll bitte ein Povetkin machen?
    Sicherlich, er hat super Kombinationen im Infight gebracht, das beherrscht er sehr gut… aber bissher auch nur noch gegen Fallobst!
    (oder in illegalen Kämpfen mit dopinggesperrten Rentnern… trotz Schnupfen… lol)

  71. Kevin22
    23. September 2010 at 16:27 —

    Kritiker No 1 sagt:
    22. September 2010 um 22:14

    “So Leute

    Ich werde nur noch über sportliche Aspekte mein Kommentar geben, weil meine Kommetare über die Hintergrundereignisse wie zum bsp Gegnerwahl zu machen, verdienen die meisten hier gar nicht. Die sollen einfach das fressen was sie vorgesetzt bekommen und gut ist.”

    Aha… also weil nicht jeder deiner Meinung ist und du nun nicht mehr als Fedor schreibst, musst du hier die “Ungläubigen” dumm machen? Bist du der Messias auf boxen.de? Für was hällst du dich denn?

  72. Kevin22
    23. September 2010 at 16:41 —

    Schlumpf! sagt:
    20. September 2010 um 15:16

    “Man muss hier auch das Klitschkolager kritisieren: warum haben die überhaupt noch die PK abgehalten? Der Vertrag war nicht unterschrieben, und die wussten ganz genau, dass der Kampf platzen würde.”

    Eben nicht, wieder völliger Unsinn!

    Das Povetkin nicht unterschrieb, wurde erst von der IBF festgestellt!
    Hätte er unterschrieben, hätte K2 eine Vertragsstrafe erhalten, die belief sich auf 500´000 Dollar!

  73. Kritiker No 1
    23. September 2010 at 18:08 —

    Ausser Kevins finde ich die Beiträge super auch wenn sie nicht immer meiner Meinung sind. Wir sind hier um das Boxen zu analysieren und nicht wie Kevin immerwieder persönlich zu werden. Da man leicht erkennen kann das sein Fachwissen eher bescheiden ist, kann ich es auch nachvollziehen dass er nicht über das Boxen an sich reden will.

    Zu den anderen Meinungen.

    Ich find es sehr gut analysiert von Schlumpf, Dimon und Hans. Ich geb euch auch recht, boxen ist keine Mathematik. Es ist ein kampfsport. Es können nicht vorhergesehene Sachen passieren in einem Kampf und einen Sieger zu bestimmen ist unmöglich wenn die alle nahezu gleich gut sind. Wer hätte damals gedacht das Spinks vor lauter Angst gegen Tyson so untergeht.

    DOch das wären schon tolle Kämpfe und ich bin mir sicher wenn die drei gegeneinander boxen wird kein Kampf über die Runden gehen wird.

  74. Shlumpf!
    23. September 2010 at 19:31 —

    @Kevin22

    Erzähl mir nicht, KMG hätte das nicht gewusst. Die IBF hat mit dem vertrag zwischen den beidne Boxern recht wenig zu tun, die kassieren danach nur ihren Anteil.
    Dass KMG nicht wusste, dass der Vertragspartner nicht unterschrieb – Käse.

  75. proboxer
    23. September 2010 at 19:47 —

    @ Kritier No 1

    “Ich werde nur noch über sportliche Aspekte mein Kommentar geben, weil meine Kommetare über die Hintergrundereignisse wie zum bsp Gegnerwahl zu machen, verdienen die meisten hier gar nicht. Die sollen einfach das fressen was sie vorgesetzt bekommen und gut ist.”

    Das ist schon ewas überhblich und arrogant, hätest schon etwas freundlichr schreiben können. ansonsten gefällt mir deine neue art kommentare zum schreiben ganz gut. bin nicht ganz deiner meinung wegen wladimir, povetkin usw, bin da eher bei shlumpf! wär schön wenn man bald mal sehen könnte wer die boxer am besten eingeschätzt hat.

  76. Kevin22
    23. September 2010 at 20:31 —

    Kritiker No 1 sagt:
    23. September 2010 um 18:08

    “Ausser Kevins finde ich die Beiträge super auch wenn sie nicht immer meiner Meinung sind. Wir sind hier um das Boxen zu analysieren und nicht wie Kevin immerwieder persönlich zu werden. Da man leicht erkennen kann das sein Fachwissen eher bescheiden ist, kann ich es auch nachvollziehen dass er nicht über das Boxen an sich reden will.”

    Der einzige, der mal wieder persönlich wurde, bist doch du selber!

  77. Kritiker No 1
    23. September 2010 at 21:26 —

    Proboxer

    tut mir leid aber ich finde wirklich was die Klitschkos mit ihrer gegnerauswahl da machen ist schon Volksverarschung und wenn die Leute nicht endlich sagen, stopp wir wollen richtige Gegner die auch wirklich einer Weltmeisterschaftskampf würdig sind. Aber glaub mir weder Wladimir noch Vitali wird jemals von sich aus einen guten Boxen. Solange die Leute das hinnehmen sind sie für mich imgegensatz zu den US Fans sehr blöd!

  78. Kritiker No 1
    23. September 2010 at 22:14 —

    Es ist sehr sehr einfach!!!!

    Zwei Kämpfe, indem die Klitschkos in leeren Stadien kämpfen und keine Einschaltquoten haben, schon werden die Medien sich auf die Zuschauer Seite stellen und bessere Gegner fordern. Mehr als zwei Kämpfe ohne Einschaltsquoten bei RTL und leeren Stadien können sich die Klitschkos bestimmt nicht erlauben schon im dritten KAmpf hätten wir einen guten Gegner. Aber solange man die KLitschkos nicht dazu zwingt und ihnen zuarbeitet und sie finanziell fürstlich für diese schwachen Gegner in FOrm von hohen Einschaltsquoten und vollen Stadien belohnt werden die Klitschkos immer unverschämter und boxen nur noch asthmakranke Boxopas und irgendwelchen Sorsonovkis.

  79. bigbubu
    23. September 2010 at 23:22 —

    @Kritiker No 1
    “tut mir leid aber ich finde wirklich was die Klitschkos mit ihrer gegnerauswahl da machen ist schon Volksverarschung und wenn die Leute nicht endlich sagen, stopp wir wollen richtige Gegner die auch wirklich einer Weltmeisterschaftskampf würdig sind. Aber glaub mir weder Wladimir noch Vitali wird jemals von sich aus einen guten Boxen. Solange die Leute das hinnehmen sind sie für mich imgegensatz zu den US Fans sehr blöd!”

    Seh die Klitschkos zwar recht gern, aber die Gegnerauswahl war meiner Meinung nach leider schon von Anfang an nicht wirklich optimal. Da muss ich Dir Recht geben, auch wenn ich es jetzt nicht so dramatisch sehe wie Du. Auch denke ich, das RTL einen grossen Teil dazu beiträgt, das die Gegner nicht besser werden. Schon alleine die ganze Übertragung eines Klitschko Kampf nervt. Ständig irgendwelche B, C, usw. Promis, keine Ringpausen zeigen, Ali reinziehen usw. Naja, hoffen wir mal das es demnächst besser wird, mehr können wir eh nicht machen, leider.

  80. Shlumpf!
    24. September 2010 at 13:18 —

    bei figosport.de wird Mormeck als nächster gegner gehandelt, wären die bei boxingnews24 sich eher auf Chisora festlegen

  81. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 16:04 —

    Hir mal ein richtig geiles Video beider Brüder:

    http://videos.t-online.de/vitali-klitschko-wuerde-haye-gerne-das-maul-schliessen-/id_43065508/index

    Vitali fragt: “Ist der schwul oder was?” ^^

    In dem Video wird auch noch einmal bezeugt, dass es dieses 50/50 Angebot gab!

  82. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 16:13 —

    Scheisse… hier muss man wieder ewig warten auf “Freischaltung”!

    Im neuem Video von den Brüdern meint Vitali:

    “Ist der schwul oder was? Das ist kein Haye sondern ein Gay!
    Ich würde ihm gerne sein Maul schliessen!”

    Wlad meinte lässig, er habe genügend Zeit und irgendwann muss Haye an seiner Tür klopfen!

    Geiles Video auf t-online, nur klappt es auch diesmal mit der beschissenen “Freischaltung” nicht!

  83. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 16:14 —

    m neuem Video von den Brüdern meint Vitali:

    “Ist der schwul oder was? Das ist kein Haye sondern ein Gay!
    Ich würde ihm gerne sein Maul schliessen!”

    Wlad meinte lässig, er habe genügend Zeit und irgendwann muss Haye an seiner Tür klopfen!

    Dank der Freischaltung klappt der Link leider nicht!

Antwort schreiben