Top News

Wladimir Klitschko: Kein Olympiastart 2016

Wladimir Klitschko ©Nino Celic.

Wladimir Klitschko © Nino Celic.

Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko wird bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro nun doch nicht an den Start gehen können. Der Olympiasieger hatte nach einem Besuch bei den Spielen in London mit einem weiteren Start 20 Jahre nach seiner Goldmedaille in Atlanta geliebäugelt, daraus wird aber nichts.

Denn obwohl die Kriterien für einen Olympiastart gelockert wurden, dürfen nur Boxer mit weniger als 15 Profikämpfen antreten, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Klitschko feiert im März 2016 seinen 40. Geburtstag und hat bereits 61 Profikämpfe absolviert.

Um seine Karriere zu krönen, will Klitschko daher nach dem Rücktritt seines Bruders Vitali auch noch den vierten bedeutenden WM-Titel (WBC) erobern. Das hat vor ihm noch kein Schwergewichts-Boxer geschafft. Klitschko ist seit 2006 IBF-Weltmeister, 2008 gewann er gegen Sultan Ibragimov den WBO-Gürtel, 2011 holte er gegen David Haye schließlich noch den WBA-Gürtel hinzu.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wlodarczyk im Dezember gegen Mormeck?

Nächster Artikel

Karim Mayfield: HBO-Debüt gegen Herrera am Samstag

181 Kommentare

  1. ghetto obelix
    22. Oktober 2012 at 23:08 —

    @ Alex

    ja, genießt ruhig euren Erfolg, der wird wie immer nicht all zu lange andauern 😉

  2. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:09 —

    @ bigbubu

    Nein, aikido ist der beste Kampfsport den es gibt. Zwar ziemlich langweilig aber trotzdem hat keiner einer Chance gegen diese Leute

  3. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:11 —

    @ ghetto obelix

    In der Rückrinde noch die Bayern wegklatschen und dann ist alles perfekt

  4. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:11 —

    Rückrunde nicht Rückrinde

  5. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:12 —

    Aber jetzt heißt das nächste Opfer erstmal Arsenal

  6. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:15 —

    @ ghetto obelix

    Wenn Schalke am Mittwoch verliert werde ich erstmal eine Auszwit nehmen bei Boxen.de

  7. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:15 —

    Ich meinte Auszeit

  8. bigbubu
    22. Oktober 2012 at 23:17 —

    @Alex

    Wenn Aikido so gut wäre in einem “echten” Kampf dann hätte es sicher schon jemand ins MMA übernommen. Diese Kampfsportart mag gegen Leute funktionieren die keinen Kampfsport ausüben, gegen jemanden der auch einen Takedown kann wie einen Ringer oder BJJ Kämpfer ist es relativ sinnlos. Denn am Boden ist Aikido nicht so wirklich der Bringer. 😉

    Allerdings kommt es auch immer auf den Kämpfer selbst an wie er die jeweilige Kampfsportart umsetzen kann.

    Und ob Aikido langweilig ist spielt ja keine Rolle, efektiv muss es sein.

    Dazu vielleicht was interesantes was Bas Ruten dazu zu sagen hat: youtube.com/watch?v=-k_uumIQ1uk

  9. Marco Captain Huck
    22. Oktober 2012 at 23:20 —

    es gibt nur ein fc bayern…..Fc bayern stern des südens du wirst niemals untergehen
    Schalke 06 Pleiten Pech und Pannen 😀
    BvB was los 4 Platz 12 Punkte hinter Bayern, aber naja ihr sagt doch eh euer Ziel ist nur der 2 Platz,aber scheisse da gibts ja noch Vizekusen die machen euch konkurenz aber jez themenwechsel das ist ein boxforum 😀

  10. Marco Captain Huck
    22. Oktober 2012 at 23:20 —

    es gibt nur ein fc bayern…..Fc bayern stern des südens du wirst niemals untergehen
    Schalke 06 Pleiten Pech und Pannen
    BvB was los 4 Platz 12 Punkte hinter Bayern, aber naja ihr sagt doch eh euer Ziel ist nur der 2 Platz,aber schei.sse da gibts ja noch Vizekusen die machen euch konkurenz aber jez themenwechsel das ist ein boxforum

  11. michabox
    22. Oktober 2012 at 23:25 —

    die klitschkos boxgötter,was bist du für ein lappen der vom boxen keine ahnung hat ,die sind boxgötter und du schwanzlutscher !ehrlich gesagt gucke ich viel lieber huck und andere als die bitchkos ,es ist einfach tot langweiliges boxen geworden ,den einzigst guten gegner die ,die hatten war lewis und da hat vitali auch verloren ,ende aus micky maus!alles andere war schrott,sanders hat 2 gute fights gegen die gemacht und ein sanders würde nie im stande sein ,einen lewis ,holyfield ,tyson .foreman usw gefährlich zu werden ,deine boxgötter sind scheisse wie du !

  12. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:30 —

    @ bigbubu

    Die MMA Kämpfer sind eigentlich in jeder Kampfsportart die sie benutzen unterlegen gegen welche die sich auf einer Kampfsportart konzentrieren. MMA zählt heutzutage selbst als eigene Kampfsportart und nicht als mehrere Kampfsportarten die zusammen kommen. Wenn du glaubst das Aikido nicht so gut ist sollst du das machen aber ich meinte natürlich die besten von Aikidokas und die sind allen Kampfsportlern überlegen. Aikido kommt nicht bei MMA dazu weil es nur ganz wenige gibt die es richtig beherschen. Dafür gibt es spezielle Schulen in Japan. Nur da kann man das höchste Niveau von Aikido erreichen. Aikido ist so gut weil die Aikidokas die Kraft ihres Gegners benutzen. Ich habe mal einen Film über Aikido gesehen der auch zeigte wie der Erfinder von Aikido gegen die besten auch alle anderen Kampfsportarten innerhalb von ein paar Sekunden gewonnen hat. Ob du mir jetzt glaubst oder nicht musst du selber wissen

  13. Alex
    22. Oktober 2012 at 23:32 —

    @ Marco Captain Huck

    Wie viele Titel hat Bayern denn die letzten 2 Saisons gewonnen?

    @ bigbubu

    Außerdem nehmen die sowieso nicht jede Kampfsportart bei MMA mit rein

  14. Carlos2012
    22. Oktober 2012 at 23:44 —

    @Alex

    Mein alter Meister war ein ehemaliger Thailändischer Meister.Er war eine Mischung aus Yoda und Bruce Lee.
    Leider verstarb er vor Fünf jahren.Er war ein sehr Philosophischer Mann.Er sagte immer zu seinen schülern,das ein Kampfsportler ohne Moral und Ehre kein echter kämpfer sei.Nur wer sein mitmenschen würdigt und hielft sei ein wahrer Fighter.Den das Ziehl des Bushido ist Selbsterkenntnis. Erst wenn man seine eigenen Dämonen besiegt hat,kann man andere Menschen beurteilen.Neid,Hass,Gier sind die größten Feinde eines Kriegers.Wer sich selbst Überwindet,der ist Frei von Gelüsten die uns diese Welt bereit hält.

  15. Carlos2012
    22. Oktober 2012 at 23:49 —

    @ghetto obelix

    Edmund Geber ? Ist der Typ dein neuer Gärtner 🙂

  16. johnny l.
    23. Oktober 2012 at 00:00 —

    @ carlos, haha, wahrscheinlich sein neuer „uphill gardener“ 😉

  17. Alex
    23. Oktober 2012 at 00:03 —

    @ Carlos2012

    Und in welcher Kampfsportart war er aktiv?

  18. Carlos2012
    23. Oktober 2012 at 00:17 —

    @Alex

    Er war Meister der Traditionellen Muay Tai Boran Kampfstills.

  19. Carlos2012
    23. Oktober 2012 at 00:17 —

    @johnny.l
    🙂 🙂 🙂 🙂

  20. SergioMartinez
    23. Oktober 2012 at 03:16 —

    Es geht nicht immer nur darum zu gewinnen. Wieviel Kaempfe des Jahres oder knockouts des jahres hatten die Klitschkos denn? – richtig 0!
    die Klitschkos moegen sich in einen Namen gemacht haben!
    Aber Leute wie Mike tyson ,Muhammad ali, Rocky Marciano, Evander Holyfield,George Foreman, Lennox Lewis Joe Luis und Max Schmelling haben deutlich mehr fuer das HW getan und werden fuer mich immer wichtiger als die K2 bleiben.

  21. Gigantus1
    23. Oktober 2012 at 10:03 —

    Muahhahzhaha carlos was hat er koch gesagt. Ein Stein schlagt nicht zuruck oder Lasa ihn raus den tiger. Guckst zuviel tv

  22. Gigantus1
    23. Oktober 2012 at 10:15 —

    Die klitschklo symbolisieren die schwaechste zeit des schwergewichts und sind dementsprechend die schwaechsten champiñones

  23. abu malik(vater von boxen.de)
    23. Oktober 2012 at 10:35 —

    @ gigantus1

    die klitschkos gehören zu den besten aller zeiten

    bist du etwa ein hater

  24. poco loco
    23. Oktober 2012 at 10:45 —

    Beim allem Respekt für die gezeigte Leistung,ich glaube nicht dass Wladimir einen
    nach vorn marschierenden jungen George Foreman hätte besiegen konnen.
    Ausserdem ich glaube nicht dass Wladimir mit 45 noch Weltmeister ist, wie Foreman es war.

  25. 300
    23. Oktober 2012 at 11:19 —

    Ihr könnt sagen was ihr wollt. Aber die Klitschkos sind die Besten aller Zeiten. Lewis hat gegen Vitali nur mit Glück gewonnen, und gegen Wladimir hätte er keine drei Runden gestanden. Den Foreman hätten beide im verbeigehn gefällt. Der Kampfstil der beiden find ich einfach spektakulär. Nicht so langweilig wie Tyson oder Holyfield. Povetkin ist für mich der Beste nach den Klitschkos. Der wird der nächste große Champion. Mit seinem Kampfstil kann im Moment keiner mithalten.

  26. HWFan
    23. Oktober 2012 at 11:20 —

    gigaanus 1 sagt: “Ich muss ktzen. Die klitschkos die beşten aller zeiten.muahhahhahajha mÄ�t was siegen uber mormeck und char oder ko niederlagen gehen purity. Muahahahahahahahahahah”

    Naja, die Niederlage gegen Purity war sicher einer der Tiefpunkte von Wlads Karriere. Aber sie ist immerhin schon 14 Jahre her, und somit schon 9 Jahre länger, als der Kampf, bei dem der von euch als Fallobst bezeichnete Mormeck den “Ausnahmeboxer” Haye am Boden hatte.
    Wenn Mormecks einstige Erfolge somit keine Bedeutung mehr haben, weil sie schon “zu lange her” sind, welche Bedeutung kann dann der Purity-Kampf noch haben, der ja immerhin schon neun Jahre, bzw. 34 Siege her ist?!

  27. Alex
    23. Oktober 2012 at 11:26 —

    @ SergioMartinez

    Es macht doch nichts aus ob man einen KO des Jahres hat oder nicht. Das ist genau dasselbe wie Tor des Jahres und das hat Pele auch nie geschafft und trotzdem ist er der beste Fußballspieler aller Zeiten. Außerdem wird der KO des Jahres gewählt durch das Ring Magazine und das ist eine Amerikanische Boxzeitschrifft und seitdem die Klitschkos das HW dominieren sagen die Amerikaner sowieso dass das HW tot ist also wählen sie einen Klitschko KO auch nicht zum KO des Jahres. Aber wie gesagt es macht eigentlich auch nichts aus. Riddick Bowe und Evander Holyfield haben das auch nie geschafft

  28. Husar
    23. Oktober 2012 at 11:32 —

    Ich denke nicht das klitschkos die besten sind ,muss aber sagen das sie viel erreicht haben,Ich denke das die gegner von ALI viel härter damals waren wie die der heutigen Klitschkos sie haben meisten kleine gegner geboxt und so konnten sie ihre reichweite ausspielen ,ALI ist der beste ,da werden die Klitschkos niemals rankommen. Für mich ist ALI der aller grösste.

  29. Alex
    23. Oktober 2012 at 11:33 —

    @ HWFan

    Mormeck war ja auch ein super Boxer. Schon einer der schwächsten von Wladimir aber erstens hätte er denke ich mal mehr erwartet von Mormeck und zweitens war es eine freiwillige Verteidigung also auch nicht schlimm mal einen schwächeren Gegner zu nehmen

    @ Gigantus

    Meinst du die schwächsten Wm oder die schwächsten richtigen Champions die über längere Zeit dominiert haben?

  30. Alex
    23. Oktober 2012 at 11:35 —

    @ Husar

    Sagt hier auch kaum jemand dass die Klitschkos die besten aller Zeiten sind aber 100%ig die besten derzeit

  31. Alex
    23. Oktober 2012 at 11:39 —

    @ HWFan

    Für mich eigentlich der einzigste richtige Tiefpunkt von Wladimir weil Corrie Sanders und Lamon Brewster waren ja auch weltklasse Boxer

  32. HWFan
    23. Oktober 2012 at 11:41 —

    @ Michabox: “ehrlich gesagt gucke ich viel lieber huck und andere als die bit*chkos ,es ist einfach tot langweiliges boxen geworden”

    …für gewöhnlich zeichen sich Qualität und Niveau auch nicht unbedingt dadurch aus, vom Pöbel als am interessantesten empfunden zu werden… 😉

  33. HWFan
    23. Oktober 2012 at 11:56 —

    @ Alex: Ja, naja, ist natürlich Definitionssache: Selbstverständlich sind Niederlagen gegen Sanders und Brewster menschlich, da beide gefärhliche Puncher waren, aber dennoch war die Zeit nach dem Sanders-Kampf meiner Meinung nach der eigentliche Tiefpunkt in Wlads Karriere. Purity kann man denke ich als Ausrutscher wg. mangelnder Erfahrung sehen, aber die Niederlage gegen Sanders hat Wlad so zu schaffen gemacht, dass er sich auch mit Gegnern schwergetan hat, die er ohne die vernichtende Niederlage gegen Sanders wahrscheinlich problemlos weggehauen hätte…

  34. Ortiz
    23. Oktober 2012 at 12:18 —

    @300 halt die Fres.se

  35. Xmanx
    23. Oktober 2012 at 12:30 —

    Update Bernd Bönte von heute morgen:

    “Es steht völlig in den Sternen,gegen wen Wladimir und Vitali Anfang 2013 boxen. Wladi konzentriert sich momentan voll und ganz auf den Fight gegen Mariusz Wach,während Vitali derzeit komplett mit den Wahlen in der Ukraine beschäftigt ist. Sollte Wladi gegen Wach siegen,wovon ich ausgehe,dann werden wir drei uns ab Mitte November zusammensetzen und schauen,wie es weitergeht. Ich denke, dass Ende Dezember oder Anfang Januer bekanntgegen wird,gegen wen die Beiden als Nächstes boxen. Aber vor Ende des Jahres wird es sicherlich keine Entscheidung geben und alle Gerüchte werden Gerüchte bleiben. Eines ist aber sicher. Povetkin wird nicht der nächste Gegner von Wladi sein. Vor Juli tut sich da nichts.”

  36. Xmanx
    23. Oktober 2012 at 12:34 —

    also eines ist doch klar. wenn wir erst in 2 monaten erfahren,gegen wen sie 2013 boxen,wird es sicherlich vor märz keine Klitschko-kämpfe geben,denn zwischen bekanntgabe und dem kampf selbst liegen immer 2-3 monate. das heisst,wir werden von mitte november bis mitte märz sicherlich ein 4-monatiges loch haben

  37. ghetto obelix
    23. Oktober 2012 at 12:50 —

    @ Xmanx

    Kannst du es 4 Monate ohne deine Heros aushalten oder bricht jetzt für dich eine Welt zusammen???

  38. 300
    23. Oktober 2012 at 13:42 —

    @ ghetto

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  39. Tyson Lennox
    23. Oktober 2012 at 13:51 —

    Sorry, aber wer 11x in seiner Karriere zu Boden geschickt wird, hätte gegen Tyson oder Lewis wenig Land gesehen. Vitali war eine ganz andere Nummer, der hat wenigstens noch gegen den alten fetten Lewis geboxt. Auf so ein Kaliber kann Wladimir nicht verweisen und das macht sein Vermächtnis fraglich.

  40. 300
    23. Oktober 2012 at 13:59 —

    @ Ortiz

    Was ist dein Problem Mann???? Du bist wohl auch so ein Klitschko Hater. Als Klitschko Fan muss man sich bei euch ja regelrecht dafür entschuldigen. Sorry…bin Klitschko Fan…und wenns dir nicht passt isf es dein Problem

  41. Alex
    23. Oktober 2012 at 14:57 —

    @ Tyson Lennox

    Aber Jack Johnson ist bestimmt einer der besten aller Zeiten oder? Der wurde 6 mal ausgeknockt und selbst durch ein Mittelgewicht-ler Knockdown geschlagen. Gegen Peter, Brewster und Sanders zu Boden zu gehen ist keine Blamage. Das waren Topboxer. Ich glaube auch nicht das er gegen Tyson oder Lewis eine Chance gehabt hätte aber er ist und bleibt ein weltklasse Boxer und es ist auch nicht schlimm 3 mal in seiner genzen Karriere ausgeknockt zu werden

  42. Husar
    23. Oktober 2012 at 19:15 —

    300 aber zu sagen das Povetkin nach den Klitschkos der Champion wird ist unwarscheinlich ,den gegen einen Adamek wird er es schwer haben und gegen einen Haye sehe ich keine chance.Haye würde Povetkin vernichten da würde im das ducken auch nichts helfen, spätestens 6 runde ist Povetkin game over .

  43. Alex
    23. Oktober 2012 at 19:45 —

    @ Husar

    Povetkin gegen Haye wäre ein sehr spannender Kampf wo man noch garnichts voraussagen kann. Ich sehe selbst leichte Vorteile für Povetkin

  44. Husar
    23. Oktober 2012 at 19:54 —

    Alex wo siehst du die vorteile ?

  45. Alex
    23. Oktober 2012 at 20:25 —

    @ Husar

    Haye macht viel mit seiner Schnelligkeit durch Schläge auszuweichen aber das wird bei Povetkin nicht klappen denn wenn der im Infight kommt schlägt er sehr präzise und ich glaube dann könnte Haye auch Probleme bekommen aber mehr Reichweite hat er auch nicht also muss er sich dafür schon erstmal was einfallen lassen. Beweglichkeit ist bei beiden klasse. Zur Schlaghärte. Haye kann zwar hart schlagen aber man sollte nie vergessen das er aus dem CW kommt also würde ich hier beide gleich sehen wie bei der Beweglicheit. Außerdem ist Povetkin ein richtiger Kämpfer. Wenn Povetkin seine Kondition in Ordnung bringt denke ich das er Haye schlagen würde aber ich kann mich auch irren denn ich sehe beide als gleich stark

  46. Alex
    23. Oktober 2012 at 20:26 —

    @ Husar

    Aber wie gesagt. Es sind nur leichte Vorteile die ich sehe

  47. Monk
    23. Oktober 2012 at 20:36 —

    Habt ihr das schon mitbekommen? Jonathan Banks wird Wlad trainieren

    rtl.de/cms/sport/boxen/news/aushilfscoach-gefunden-klitschko-mit-banks-gegen-wach-2836a-302d-73-1302512.html

  48. Monk
    23. Oktober 2012 at 20:44 —

    Ich hoffe mal das Wlad nicht verliert. Was wäre dann mit dem Rematch gegen Haye 😉

  49. 300
    23. Oktober 2012 at 20:59 —

    Hab mir gestern den Fight Haye gegen Chisora angeschaut. Haye war sehr schlecht. Chisora hat ihn 5 Runden vor sich hergetrieben. Bis zu dem Ko war Chisora eindeutig besser. Sehts euch bei Youtube an. Haye wirds schwer haben. Glaube nicht mehr an ihn.

  50. hari
    23. Oktober 2012 at 20:59 —

    das stimmt und das reamatsch gegen mormek

  51. Husar
    23. Oktober 2012 at 21:05 —

    Alex….. ich sehe das so Povetkin ist langsam ,kaum beweglich im oberkörper, null kondition,seine schläge hauen einen Haye nicht um ,selbst Huck ist nicht zu Boden gegangen,Haye dagegen explosiv ,schnell ,konditions stark, schlägt hardt, würde sich auf einen infaight gar nicht einlassen .Ich sehe Haye als klaren sieger .

  52. Husar
    23. Oktober 2012 at 22:19 —

    300. hast du getrunken … 🙂

  53. abu malik(vater von boxen.de)
    23. Oktober 2012 at 22:29 —

    @ Carlos2012
    @ ghetto obelix

    ihr seit einfach nur geil drauf. viel lockerer als die meisten hier

  54. 300
    23. Oktober 2012 at 23:22 —

    @ Husar

    Klaro 🙂

  55. Joe23
    23. Oktober 2012 at 23:51 —

    @ Monk
    @ Charlys

    Es ist richtig, dass bei fast allen Sportarten, ich glaube nun mit eben Boxen tatsächlich alle Sportarten professionelle Sportler erlauben. Aber es gibt auch in anderen Sportarten diese Alter- und Erfahrungseinschränkung!
    Im Fußball gibt es auch so eine sonderbare Einschränkung: Nur drei Spieler pro Mannschaft über 25 oder so ähnlich! In anderen Sportarten gibt es das nicht, in wieder anderen schon! Das ist also nichts Neues. Das soll aber nicht heißen, dass ich das gut heiße. Wollte das nur erwähnt haben!

  56. Joe23
    24. Oktober 2012 at 00:16 —

    @ Monk
    @ Charlys

    Ich meinte, bei den Olympischen Spielen erlauben…

  57. bigbubu
    24. Oktober 2012 at 01:33 —

    Eins ist auf jeden Fall sicher. Das bei Olympia NICHT die besten Sportler der jeweiligen Sportart antreten. Zumindest bei den meisten Bewerben.

  58. Tyson Lennox
    24. Oktober 2012 at 10:05 —

    @Alex Ja, Wladimir ist Weltklasse. Er hatte bloß nicht die Gelegenheit, ebenfalls gegen absolute Topleute anzutreten und ist stattdessen gegen untrainierte (Sanders), zweitklassige (Purity) und nicht gerade herausragende (Brewster) Leute runtergegangen.
    Deswegen wird er für mich nie in der Liga seines Bruders sein, selbst wenn er mal alle Titel gewinnen sollte.
    Seine “größte” Leistung war sicherlich der Kampf gegen Haye aber aus dem hätte ein Vitali, Lewis oder Tyson in Topform sehr schnell Hackfleisch gemacht. Wladimir hingegen wollte das Ding einfach nur nach Punkten nach Hause jabben, weil er Angst hatte, ko zu gehen. Wenn man 11x am Boden war, ist dies verständlich.

  59. HWFan
    24. Oktober 2012 at 10:50 —

    @ TL: Naja, die Anzahl der Niederschläge würde sich ja gleich etwas reduzieren, wenn man 1. die Hinterkopfschläge von Peter abzieht und wenn Wladimir 2. wie manch anderer (Lewis) jeweils nach dem 1. Niederschlag liegengeblieben und nicht wieder aufgestanden wäre…

    Natürlich ist Wladimir für einen “echten Champion” schon ziemlich oft am Boden gewesen.

    Allerdings muss man auch sehen, dass fast alle dieser Niederschläge innerhalb eienes relativ überschaubaren Zeitrahmens vorgekommen sind, den man zur Not auch mit der Erlärung “Karrieretief” abhaken kann (war natürlich dennoch keine “Entschuldigung”, aber wie gesagt zumindest so etwas wie eine Erklärung ist).
    Umso beeindruckender ist aber auch, dass er es geschafft hat, diesen Tiefpunkt zu überwinden und sich wieder an die Spitze gekämpft hat.
    Wenn jemand in 20 Jahren seiner Karriere (greife da schon mal etwas vor) 17 Jahre auf Weltspitzenniveau und 3 Jahre knapp darunter boxt, kann man ihn denke ich dennoch als großen Champion bezeichnen…

  60. HWFan
    24. Oktober 2012 at 10:52 —

    @ TL: Tyson und Lewis haben ihre Niederlagen davon abgesehen ja größtenteils auch nicht gegen die absoluten Top-Leute sondern gegen Außenseiter eingefahren.

  61. bernd
    24. Oktober 2012 at 10:57 —

    vladi ist weltklasse im fallobst stark reden . ja das stimmt . da gibts keinen besseren

  62. Schneewittchen
    24. Oktober 2012 at 12:05 —

    abu malik(vater von boxen.de) sagt:

    23. Oktober 2012 um 22:29

    @ Carlos2012
    @ ghetto obelix

    ihr seit einfach nur geil drauf. viel lockerer als die meisten hier
    ———————————————————————————

    Ja schneide dir mal eine Scheibe davon ab du verbohrtes a…l.-och…

  63. Alex
    24. Oktober 2012 at 12:11 —

    @ Tyson Lennox

    Ich finde ja auch das Vitali noch ein Stück besser ist als Wladimir und das sagt Wladimir selber auch aber niemand kann ihn heutzutage schlagen. Sanders und Brewster waren weltklasse Boxer. Er hatte doch Topgegner. Rahman, Byrd ( 2x ), Ibragimov, Haye, Peter ( 2x ), Schulz, Chagaev, Brewster ( 2x ), Sanders und Thompson ( nur das erste mal ). Also ich finde das sind genug Topgegner

  64. Rudi
    24. Oktober 2012 at 12:21 —

    Merkwürdig – wieviel bezahlten Trollen den Fake-Boxer “Glaskinn” alias Schwester Klitschko hier huldigen…

  65. Alex
    24. Oktober 2012 at 12:29 —

    @ Rudi

    Wen meinst du? Ich kenne diesen Boxer nicht den du probierst zu beschreiben. Haben die Klitschkos auch noch eine Schwester die ein Glaskinn hat? Naja können ja nicht alle so weltklasse wie Wladimir sein und so ein gutes Kinn wie Wladimir haben

  66. HWFan
    24. Oktober 2012 at 12:30 —

    @ Bernd:

    …naja, da gibt’s eigentlich ne ganze Menge, aber die kennt eben nicht jeder… 😉

    Wobei es ja grundsätlich nichts Schlimmes ist, wenn man als fairer Sportsmann auch die Vorzüge seines Gegners aufzählt, anstatt ihn einfach nur zu beleidigen…
    Oder wenn man als (Mit-)Veranstalter vor dem Kampf ein wenig die Werbetrommel rührt.

    Wenn ich mir z. B. ein Werbeprospekt aus der Videothek ansehe, steht da eigentlich auch über jeden einzlenen Film drin, dass er total super ist, anstatt dass bei den Schlechten auch unverblümt drinstehen würde, dass man seine Zeit auch sinnvoller investieren könnte, als den Film zu gucken. Dennoch würde wohl kaum einer auf die Idee kommen, die Betreiber deswegen als Lügner und Betrüger zu bezeichnen… 😉

    Oder frag’ doch mal deine Mutti, ob ihr wirklich “Fleckenzwerge” helfen, wenn sie deine Unterbüxen mit dem richtigen Waschmittel wäscht, oder ob da, im Gegensatz zu dem, was einem die Werbung suggeriert, doch nur kräftiges Schrubben hilft… 😉

    (…war nicht böse, sondern spaßig gemeint, also bitte nicht zu ernst nehmen…)

  67. HWFan
    24. Oktober 2012 at 12:44 —

    @ Rudi: Zusammen über 90 (!) KO-Siege in etwas über 100 Kämpfen lügen nicht! 😉

    @ Alle: Blöde Frage: Dachte eig. der Sieg gegen Mormeck wäre Wladimirs 50ster vorzeitiger Sieg gewesen. Bei Boxrec stehen allerdings erst jetzt 50 vorzeitige Siege drin, obwohl er zwischenzeitlich den TT-Kampf ja auch vorzeitig beenden konnte…
    Kann jemand sagen, woran das liegt? (Hängt das evtl. davon ab, ob man den Williamson-Kampf als mitzählt, zumal das ja zwar ein vorzeitiger Sieg für Wlad war, aber der Abbruch kam ja durch Wlads Verletzung…)
    (Bitte nur ernst gemeinte und vor allem sinnvolle Antworten)

  68. 24. Oktober 2012 at 12:54 —

    @HWFan: da dürfte Boxrec einen K.o. wieder aberkannt haben. Bis vor kurzem hatte Wladimir jedenfalls noch die Bilanz von 58-3, 51 K.o.’s. Und es stimmt, Mormeck wurde als 50. K.o. angegeben.

  69. Rudi
    24. Oktober 2012 at 12:55 —

    @HWFan “90 (!) KO-Siege???”

    Waren da nicht mindestens 89 abgesprochenen Show-Fakes dabei?

  70. Alex
    24. Oktober 2012 at 12:58 —

    @ HWFan

    Das mit der Werbung stimmt. Jeder macht es halt auf seine eigene Art aber das ist alles nur um mehr Einschaltquoten zu bekommen. Wladimir hat 51 KO Siege. Das steht falsch bei Boxrec denke ich mal

  71. Alex
    24. Oktober 2012 at 13:00 —

    @ Rudi

    Nein nicht einer

  72. HWFan
    24. Oktober 2012 at 13:01 —

    @ Adrivo: Danke für die Info, hatte es eig. nämlich auch so in Erinnerung gehabt.

    @ Rudi: Naja, sicher haben die Klitschkos durch ihre derzeitige Position mittlerweile sehr viel Einfluss in der Szene, aber man muss bedenken, dass sie sich ja diese Position auch erst erarbeiten mussten und ursprünlich gar nicht die finanziellen Mittel hatten, um sie sich zu “erkaufen”…

  73. Rudi
    24. Oktober 2012 at 13:59 —

    Ja, genau “Einfluss” oder besser “Absprache” – dass hindert solchen wie Mormeck daran den unfähigen, damenhaften und feigen im Ring Klitschko – KO zu schlagen…

  74. Alex
    24. Oktober 2012 at 14:33 —

    @ Rudi

    Ja genau. Wladimir konnte all seine Gegner nur schlagen weil die Kämpfe abgesprochen waren

  75. Allerta Antifascista!
    24. Oktober 2012 at 15:06 —

    HWFan=Bönte?

  76. Alex
    24. Oktober 2012 at 15:25 —

    @ Allerta Antifascista!

    Ich glaube Bönte hat was anderes zu tun als hier in einem Forum zu schreiben

  77. HWFan
    24. Oktober 2012 at 16:29 —

    @ AA:

    Wenn ich BB wäre, würde ich mit meinem Sportwagen durch die Gegend cruisen und mir von brasilianischen Models den Steuerknüppel polieren lassen und nicht meine Arbeitszeit mit Foreneinträgen totschlagen… 😉

  78. Monk
    24. Oktober 2012 at 16:48 —

    @Joe
    Das sollte nichts neues sein, nur beim Boxen kommt diese Regelung neu, da finde ich, das wenn man eine neue Regelung einbringt und deshalb schon willig ist was zu ändern, sollte man das so machen das man das Maximale rausholt. Den wenn es eine Zwischenstufe sein sollte, müßte man wieder was ändern oder wenn es so bleiben sollte, würde ich jetzt keinen Vorteil erkennen. Das würde mehr durcheinander bringen wie Spannung (meiner Meinung nach 😉 )

  79. bigbubu
    24. Oktober 2012 at 16:49 —

    @Alex

    Rudi und bernd sind die selben. Das ist immer der selbe der auch unter hari schreibt. Früher auch als Tukan und Achtung hier unterwegs. Und natürlich noch viele weitere Nick’s.

  80. Alex
    24. Oktober 2012 at 17:16 —

    @ bigbubu

    Ich weiss

  81. Alex
    24. Oktober 2012 at 17:17 —

    @ bigbubu

    Er hat selbst mal gesagt das JohnnyWalker, Carlos2012, Marco Captain Huck und ich dieselben sind und dann hat sich adrivo mit eingemischt und bestätigt dass er selber mit mehreren Nicks aktiv ist

Antwort schreiben