Top News

Wladimir Klitschko: “Hamburg als Austragungsort macht meine Abrechnung mit Haye noch schöner”

Wladimir Klitschko ©KMG / Dmitriy Abramov.

Wladimir Klitschko © KMG / Dmitriy Abramov.

Der Kampf zwischen IBF-/WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko und WBA-Champion David Haye am 2. Juli in Hamburg wurde mittlerweile offiziell bestätigt. Nach monatelangen Verhandlungen und einem geplatzten Kampf im Juni 2009 ist es nun endlich soweit.

Bernd Bönte, Geschäftsführer der Klitschko Management Group: “Wir sind alle sehr glücklich, dass dieser Megafight nun endlich zustande kommt. Wir rechnen mit deutlich über 150 Ländern in denen dieser Event live oder zeitversetzt gezeigt werden wird. Dieses Duell gehört weltweit zu den absoluten Sporthighlights. Ganz besonders freue ich mich, dass wir mit den Verantwortlichen des HSV eine Vereinbarung treffen konnten, und dieses Sportereignis Nr.1 in der Hansestadt ausgetragen wird.”

David Haye: “Ich habe immer gesagt, dass ich Wladimir Klitschko ausknocken werde, mir seine Gürtel hole, danach seinen Bruder Vitali abfertige und dann als Schwergewichts-Champion auf der Spitze zurücktreten werde. Wladimir hat bisher nur Angsthasen und Pfeifen geboxt. Ich werde ihm seine Grenzen aufzeigen. Das ist ein Versprechen.”

Auch Wladimir Klitschko freut sich schon auf Hamburg: “Ich freue mich riesig, dass Haye nun endlich antritt. Er ist ja schon zweimal einem Kampf gegen einen der Klitschkos aus dem Weg gegangen. Haye sondert seit Jahren nur dumme Sprüche ab oder präsentiert sich mit schwachsinnigen T-Shirts. Nun muss er im Ring zeigen, was er wirklich drauf hat. Ich werde bereit sein, auf diesen Abend habe ich seit zwei Jahren gewartet. Hamburg als Austragungsort für meine Abrechnung mit Haye macht das Ganze noch schöner.”

Klitschko vs. Haye wird in Deutschland live und exklusiv von RTL übertragen, in England wird der Kampf von Sky Sports als Pay-per-View ausgestrahlt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sauerlands TV-Vertrag in Gefahr: ARD-Rundfunkräte blockieren Gelder

Nächster Artikel

Sturm vs. Macklin auf den 25. Juni verschoben

205 Kommentare

  1. Tom
    23. April 2011 at 14:07 —

    @ bruno

    @ the boxer

    Nicht auf Tukan reagieren,der schreibt immer so einen Mist,der will nur provozieren!

  2. bigbubu
    23. April 2011 at 15:12 —

    Vielen Dank an adrivo!!!!

    Tukan darf hier seine Schwachsinnigen Anschuldigungen verbreiten, aber mein Kommentar darauf wird einfach gelöscht. Das nennt man Zensur!!!

    Also Leute nicht auf Tukan reagieren, eure Kommentare werden sonst gelöscht!!!

  3. Tyson Fan.
    24. April 2011 at 00:20 —

    @the Boxer
    Da brauchst du dich nicht zu freuen Haye wird dein Mass der Dinge W.Klitschko auf die Bretter befördern,bin dann auf deine Kommentare gespannt.

  4. the boxer
    24. April 2011 at 13:03 —

    @Tyson Fan
    Sollte Wladi gegen einen sehr guten Haye verlieren, werde ich das auch anerkennen.
    Sportlich betrachtet! …als Mensch ist und bleibt Haye aber ein Id..iot!
    Ich habe auch immer gesagt, dass Haye für Wladi sehr gefährlich ist – gibts nichts zu sagen! Ich sehe Wladi zwar als Favoriten, aber nicht so hoch wie bei den Buchmachern.
    Am schönsten aber wäre es, wenn Wladi den Haye an der Führhand verhungern lassen (verbeulen) würde und dann so in Runde 10 – 12 die Bestrafung abschließt und ihn richtig umnietet – so mit Kampfsperre, Flugverbot und allen drum und dran, also so
    richtig sein Maul gestopft bekommt.

  5. kevin22
    24. April 2011 at 13:18 —

    Ich kann mir nicht vorstellen, das Haye Wladi wirklich in Bedrängnis bringen wird!
    Klar ist das rein theoretisch möglich, aber die (bei weitem größere) Ringerfahrung von WK und der erstklassige und sehr starke Jab wird dies nicht zulassen!

    Man kann weder Haye mit dem Sniper vergleichen, noch WK mit Nico!

Antwort schreiben