Top News

Wilder stoppt Liakhovich bereits in der ersten Runde

Deontay Wilder ©Skyy Promotions.

Deontay Wilder © Skyy Promotions.

Die US-Schwergewichts-Hoffnung Deontay Wilder (29-0, 29 K.o.’s) wurde auch in seinem 29. Profikampf nicht gefordert worden. Der weißrussische Ex-Titelträger Sergei Liakhovich (25-6, 16 K.o.’s) war eigentlich engagiert worden, um Wilder etwas mehr Ringerfahrung zu verschaffen, der 37-Jährige musste sich aber der Schlagkraft des amerikanischen Punchers schon früh geschlagen geben.

Nach einer Abtastphase konnte Wilder seinen Gegner mit einer Rechten, die ihr Ziel verfehlte, in die Seile treiben. Die zweite Rechte traf dann aber voll, und Liakhovich ging sofort zu Boden. Da er auf dem Ringboden liegend verkrampfte, brach der Ringrichter sofort ab. Liakhovich konnte den Ring aber aus eigener Kraft verlassen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Gerüchten zufolge könnte Wilder in seinem nächsten Kampf auf den Sieger der Begegnung zwischen Chris Arreola und Seth Mitchell treffen, in der Zwischenzeit wäre der Mann aus Alabama möglicherweise gut beraten, gegen einen Mann wie Dominick Guinn anzutreten, dessen Nehmerqualitäten zu den besten im Schwergewicht gehören.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Anselmo Moreno vs William Urina

Nächster Artikel

Friday Night Fights in Cabazon: Nugaev knockt Hernandez in Runde 5 aus

95 Kommentare

  1. UpperCut
    10. August 2013 at 06:01 —

    sehr harter treffer, gut gemacht — sagt aber garnix. nach 29 kaempfen muss der typ sich langsam mal gegen jemanden ausder top25 trauen sonst endet er wie price. ich wuerde abraten wilder jetzt zu hypen, wir wissen rein garnix ueber ihn ausser dass er flaschen und alte punch-drunken boxer umhauen kann.

  2. matthias
    10. August 2013 at 06:04 —

    Dominick Guinn genau gegen den sollte Er kämpfen stimmt Guinn ist noch nie KO gegangen. und Guinn kämpft auch immer gut mit.

  3. UpperCut
    10. August 2013 at 06:18 —

    Wilder war auch schon mal am boden und zwar gegen einen sehr schlechten boxer, siehe boxrec.

  4. Carlos2012
    10. August 2013 at 06:18 —

    Was soll man von Wilder halten?
    Er ist ein junger Boxer mit exzellenten Punch.Es würde ihm nicht schaden mal über die ganzen Runden zu gehen.
    Erfahrung sammelt man nicht, indem man in der ersten Runde seine Gegner ausknockt.Was macht Wilder wenn
    er einen Gegner vor sich hat, der gute Nehmerqualitäten besitzt und dazu noch gut boxen kann.Irgendwie habe ich
    das Gefühl, das der gute Deontay bei besseren Gegnern eine böse Überraschung erleben wird.

  5. OLYMPIAKOS GATE 7
    10. August 2013 at 06:33 —

    die power hat wilder,um jeden auszuknocken,wenn er voll trifft,wie heute.
    wie sieht es aber aus,wenn der erste der was nehmen kann,auch zurückschlägt.
    sein kinn ist eher auf wladica-niveau.
    arreola,guinn,del boy,glazkov,takam wären gute nächste fights für wilder.

  6. dalein
    10. August 2013 at 07:13 —

    ich würde gerne sehen wie Wilder unsere Schwergewichtshoffnung Marco Huck ins Jenseits befördert!

  7. Florian
    10. August 2013 at 07:39 —

    Dominick Guinn und danach den Sieger von Mitchel vs Arreola das wär wirklich nicht schlecht.

  8. mik
    10. August 2013 at 07:45 —

    @uppercut, außer das du Schwergewichte außerhalb der Top 25 als Flaschen bezeichnest, stimme ich dir zu. Jeder der sich dahin geboxt hat verdient Respekt, dass weiß man, wenn man selbst boxt. Wilder ist auf Top Niveau ungetestet und wenn sein Promoter so weiter macht, kommt tatsächlich ein alter Hase oder ein anderer junger Hoffnungsträger der ihn stoppt. Chisora hätte die erste (noch machbare) Hürde gewesen sein können.

  9. david
    10. August 2013 at 07:51 —

    wilder war wieder mal super das ist der neue tyson

  10. Marco Captain Huck
    10. August 2013 at 08:27 —

    Ich traue Wilder eigentlich nichts zu aber er hat allemal die Power Klitschko auszuknocken

  11. pitbull
    10. August 2013 at 08:36 —

    Die Profi Box Liga ist am Arsch wie der Rad Sport es kommen kaum noch beeindruckende kämpfe zu stande!ich vergleiche die kämpfe wie biger is bether auf Euro Sport 0815 fights! Der einzige wo noch ein Nischen Farbe bringt ist D.haye aber def kämpft auch zu selten, schade

  12. Lennox Tyson
    10. August 2013 at 09:22 —

    @HayeSolisWilder Wenn er so gut wäre, wäre er schon lange Weltmeister und nicht Sparringspartner von Wladimir. Nach 5 Jahren ist es endlich Zeit für einen Top 10 Gegner mit Nehmerfähigkeiten und Punch und nicht jemanden, der schon vor Jahren von Asthma-Briggs ausgenockt wurde.

  13. Lothar Türk
    10. August 2013 at 09:34 —

    ich bin da eher skeptisch. haben doch einige neue Großtalente ganz schnell ihren Glanz verloren… Bei Wilder darf man nicht zurück gehen. Nur vorwärts und drücken, dann muss er in die Defensive und zeigen, ob er boxen kann. Aber er scheint, seine Schlaghand gut zu platzieren. Warten wir ab. price ist auch entzaubert worden.Stiverne wäre auch schon ein guter Gegner.

  14. gremlin
    10. August 2013 at 09:34 —

    Ehrlich gesagt überrascht mich Wilder.
    Ich halte ihn nach wie vor für nichts Besonderes. Aber er hat es doch geschafft, dass er zwei erfahrene Boxer dazu zu bringt aus lauter Angst vor seiner rechten mit dem Boxen aufzuhören.
    Ich bin noch immer der Meinung, dass der Junge sofort umfällt, sobald einer nur mal den Mumm in den Knochen hat auch mal rein zu gehen und nicht nur versucht vor seiner Rechten abzuhauen.
    Bei der Defensive (naja, eigentlich hat er gar keine) fällt der gegen mutige Boxer aus den Top10 in Runde 1 um.
    Ich würde gern sehen wie er gegen Stiverne oder Arreola abschneidet.

  15. Lennox Tyson
    10. August 2013 at 10:09 —

    @HayeSolisWilder Du wiederholst Dich, ich weiß, wie spät Wilderlein mit dem Boxen angefangen hat. Mal ne Gegenfrage: Wie lang war die Amateurkarriere von Tyson? Hat der eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen?? Wie lange hat der gebraucht, um als Profi Weltmeister zu werden? Das Management von Wilder will doch bloß warten, bis die Klitschkos alt und grau sind. Mittlerweile sind sie das ja auch fast mit 37 bzw. 41 Jahren. In 2 Jahren wird sich dann Wilder mal an einen “WM”-Kampf gegen den Restmüll der Klitschko-Ära wagen 🙂

  16. Aleppo
    10. August 2013 at 10:12 —

    Der “brauner Bomber” ist nicht Joe Luis sondern Deontay Wilder.

  17. Rich_Cro
    10. August 2013 at 10:13 —

    Wilder braucht einen zähen Gegner wie bspw. Chisora oder Arreola ansonsten ergeht es im irgendwann wie David Price (gepushte Bilanz ohne viel Aussagekraft).
    Power hat er aber enorm, könnte Wladimir mit einem guten Schlag sofort ins Wanken bringen. Mich wundert es nicht, dass Wladimir ihn als Sparringpartner genommen hat. Wollte ihn bei Laune halten und ihn lieber nicht als potentiellen Gegner ins Gespräch bringen

  18. karasov
    10. August 2013 at 10:16 —

    Es passiert genau so wie bei Mike Tyson, alle liefen ihm davon, bis jemand kam der keine Angst hatte: Evander Holyfield.

  19. will smith
    10. August 2013 at 10:22 —

    Wilder macht genau dass, was man von ihm verlangt, er siegt und lernt. Auch mittelmäßige Profiboxer träumen vom Sieg gegen einen guten Gegner und er lässt es nicht zu. Viele andere Leute schaffen es nicht alle Gegner klar zu schlagen. Er macht es in jeden Kampf. Gegen Cris Arreola wäre es ein harter Kampf. Der geht nicht so schnell zu Boden. Arreola gewinnt natürlich gegen Mitchel durch Ko. Außerdem war Briggs ein sehr guter Boxer. Er nahm sich leider ein paar Tage frei an denen ein Boxabend angesagt war. Schade.

  20. Boxer
    10. August 2013 at 10:36 —

    Was für dumme par alles vergleiche ihr macht 😀 Wilder ist ein junges Talent der viel Power hat … er hat jeden geschlagen und zwar durch KO … Leute was ist los mit euch… der ist im Aufbau langsam langsam… vielleicht ist er noch nicht gut genug für die klitschkos aber er ist auf jeden Fall auf dem weg dahin 😉

  21. Boxer
    10. August 2013 at 10:36 —

    Parallel vergleiche sorry

  22. Alex
    10. August 2013 at 10:37 —

    @ dalein
    ”ich würde gerne sehen wie Wilder unsere Schwergewichtshoffnung Marco Huck ins Jenseits befördert!”
    Bin mir nicht sicher ob Wilder Huck ausknocken würde. Wäre aber auf jeden Fall ein guter Kampf.

    @ karasov
    ”Es passiert genau so wie bei Mike Tyson, alle liefen ihm davon, bis jemand kam der keine Angst hatte: Evander Holyfield.”
    Nur dass Douglas Tyson auch schon geschlagen hat.

    @ mik
    ”@uppercut, außer das du Schwergewichte außerhalb der Top 25 als Flaschen bezeichnest, stimme ich dir zu. Jeder der sich dahin geboxt hat verdient Respekt, dass weiß man, wenn man selbst boxt.”
    Sieht man doch schon daran dass wir hier alle Kommentare schreiben und nicht als Profi im Ring stehen. Trotzdem auch einige Amateure verdienen großen Respekt für ihre boxerische Leistung, sehe ich ja schon an meinem Trainer der 2 mal Niederländischer Meister war ( bei den Amateuren ) und trotzdem ein klasse Boxer ist.

  23. bla
    10. August 2013 at 10:45 —

    Wer in 29 Kämpfen 29 mal seinen Gegner kurzrundig weghaugt, hat auf jeden Fall einen Überpunch, der seinesgleichen in dieser Klasse sucht.
    Im Kampfrekord ist nicht nur Fallobst. Da wurden solide Aufbaugegner kurzrundig weggehaut, die bereits Nehmerfähigkeiten bewiesen haben.

    Selbtverständlich haben wir keine Angaben über die Konditionsfähigkeiten und Nehmerfähigkeiten von Wilder.
    Wenn es einen Prizefighter-Turnier unter den Top 20 geben würde, Wilder wäre oben mit dabei.

    Selbst wenn Wilder mal KO geht oder verlieren sollte, gehört er meiner Meinung nach locker in die Top 20 des HW.

  24. The Fan
    10. August 2013 at 10:47 —

    das Wilder einen Punch hat, war vorher auch schon kein Geheimnis!

    Wenn ich Matchmaker für einen Tag sein dürfte, würde ich Boytsov vs Wilder realisieren – dieser Kampf würde auch die Schwächen von Wilder aufdecken! 😉

  25. Kosovo
    10. August 2013 at 11:04 —

    Wo kann ich sehen bitte

  26. Kosovo
    10. August 2013 at 11:04 —

    Wo kann ich sehen bitte

  27. solis
    10. August 2013 at 11:04 —

    Also Leute keine frage wilder hat power das stimmt aber boxen ist nicht nur kraft sondern ausdauer technik gegner lesen und vieles mehr…… ICh meine beim boxen muss mann sich doch die kräfte gut einteilen sonst ist man verloren die frage ist kann das wilder gegen ein starken boxer der keine angst hat vor ihm ich meine Gegen CHarr, Chisora der schon gegen top 5 boxer gekämpft hat und Charr hatte auch schon bessere gegner als Wilder was macht ein WIlder gegen ein charr, chisora das ist hier die frage das sind richtige PAnzer und haben überhaupt kein respekt vor Ihm …
    Und ich glaube gegen solis HAye würde er einfach untergehen aus dem grund weil die 100 mal schlauer boxen als wilder und 100 mal soviel Erfahrung haben außerdem Hat mal adam booth gesagt das wilder schon mal auf dem boden lag und hat dabei gelacht wo sich haye für WLadimir vorbereitet hat da war wilder als sparingspartner für haye in london

  28. johnny l.
    10. August 2013 at 11:07 —

    Wilder kann natürlich nichts dafür, dass sich auch gute Gegner wie Harrison oder Liakhovich beim ersten Schlag gleich hinlegen. Während der KO gegen Harrison allerdings durch eine wilde, recht unkontrolliert aussehende Schlagserie entstand, war es diesmal ein äußerst präziser Einzeltreffer, vorbereitet durch einen Jab, der die Entscheidung brachte. Liakhovich ist sicher nicht mehr in Topform, aber ein guter Nehmer war er eigentlich schon.

    Sicher ist es für Wilder sinnvoll, sich gegen Leute wie Mollo, Grano, Guinn oder Sprott zu beweisen, die ein noch besseres Kinn besitzen und die vor allem auch ein wenig Siegeswillen mitbringen. Auch Mo Harris oder Kirk Johnson, welche eine gute Defensive mit hervorragenden Meidbewegungen mitbringen, von denen allerdings offensiv weniger Gefahr ausgehen, könnte ich mir als „Rundenfresser“ gut vorstellen.

    Ich muss aber insgesamt sagen, dass meine Vorurteile gegen Wilder gestern wieder ein bisschen weniger geworden sind. Klar, gegen fiese Puncher wie Boytsov, Abdusalamov oder Szpilka würde ich ihn jetzt nicht sofort aufstellen, das wäre karrieretechnisch ziemlich i.diotisches Roulette. Auch Jennings käme noch zu früh. Aber Top 20 Fighters der etwas weniger powervollen Sorte wie Banks, Chisora , Glatzkopf oder Charr würde er imho schon relativ kurzrundig weghauen.

  29. Dr. Fallobsthammer
    10. August 2013 at 11:12 —

    Ich fand den Knockout nicht so hart, schließlich hatte Liakhovich am boden noch soviel kraft das er locker den Gangnamstyle tanzen konnte.

    Ich finde Wilder wird zuviel kritisiert und etwas schlechter dargestellt als er ist. Klar hat er fast nur Gurken geboxt, man darf aber nicht vergessen das dadurch das er sie alle in den ersten paar runden K.O. gehauen hat, seine gegner noch schwächer wirkten als sie sind. Auch andere HWler haben gegen viele gurken geboxt und trotzdem nicht reihenweise K.O.’s hingekriegt in ihren ersten 20 fights. Ist es jetzt besser wenn man gegen eine gurke über 12 runden geht oder sie in den ersten 3 K.O. haut?

    Und Liakhovich ist natürlich nicht mehr in top form, aber vergesst nicht das Jennings gegen Liakhovich 9 Runden gebraucht hat und da war Liakhovich auch nicht besser drauf als gegen Wilder.

    Was ich damit sagen will? Wilders Punch, reichweite und explosivität ist alles was er hat und deshalb soll er sich darauf voll fokussieren, das ist legitim. Er wird niemals der große Techniker werden, natürlich muss er sich da trotzdem verbessern, nur wenn man solch einen punch hat bei gleichzeitig wenig Muskeln, dann ist das sehr vorteilhaft. Würde Wilder auch einen K.O in Runde 11 zutrauen.

    Und genau deshalb denke ich, dass Wilder es damit ganz weit bringen könnte. Viele HWler sind technisch besser als er, aber was bringt es wenn man in Wilders schlaghagel trotzdem K.O. geht? Mir fällt spontan kein HWler ein der seine Gegner mit einem schlaghagel so unter druck setzen kann, dass dieser sich nur hinter seiner doppeldeckung versteckt und wartet bis es vorbei ist ohne zurückzuschlagen. Wilder haut nicht nur drauf wie andere, er geht voll drauf auf den gegner wie ein psycho. Weder Waldemar, noch Pulev, noch Haye können das.

    Daher hoffe ich das der junge weiterhin die gleiche Aggressivität an den tag legt und alles versucht um durch K.O. zu gewinnen, das ist die einzige stärke die er hat und die soll er nutzen genauso wie andere Boxer ihre Technik dazu nutzen ihre Gegner zu zermürben anstatt sie auszuknocken soll Wilder es genau andersrum machen. Jedem Boxfan sollte solch ein stil gefallen, sowas will ich sehen, mir schei.ßegal ob Wilder 12 runden keine gute technik an den tag legt, ich will Knockouts sehen!

  30. Dr. Fallobsthammer
    10. August 2013 at 11:22 —

    solis sagt:

    Also Leute keine frage wilder hat power das stimmt aber boxen ist nicht nur kraft sondern ausdauer technik gegner lesen und vieles mehr…… ICh meine beim boxen muss mann sich doch die kräfte gut einteilen sonst ist man verloren die frage ist kann das wilder gegen ein starken boxer der keine angst hat vor ihm ich meine Gegen CHarr, Chisora der schon gegen top 5 boxer gekämpft hat und Charr hatte auch schon bessere gegner als Wilder was macht ein WIlder gegen ein charr, chisora das ist hier die frage das sind richtige PAnzer und haben überhaupt kein respekt vor Ihm …
    —————————————————————————–

    @solis

    Charr? Ist das dein Ernst? Ein PANZER ist er im wahrsten sinne des wortes, nämlich ein Pommespanzer. Wilder würde Charr den Kopf abreißen. Charr wäre genau der ideale gegner für Wilder, keinen Punch, keine reichweite, keine technik, langsam, dick.

    Bei Chisora muss ich dir zustimmen, das wäre ein zäher fight da chisora nur nach vorne geht, aber WIlder würde Charr verg.ewa.ltigen.

    Und das zu boden gehen im sparring wird auch bisschen überbewertet. Im Sparring gehts nicht um millionen, den ruf oder die K.O. quote, von daher wird ein boxer im sparring niemals 100% geben wie im ring. Ich glaube zwar auch das Wilder gegen Haye nach punkten verlieren würde, aber Wilders trumpf ist halt die power und die kann sowohl fallobst als auch einen super schnellen techniker ausknocken. Wenn ich eine faust von solch einem riesen kas.siere, dann hilft mir die beste technik nichts.

  31. sascha
    10. August 2013 at 11:24 —

    nächster fight im HW nächsten Freitag. Szpilka vs Mollo. Wen interessierts? KEINEN!!!

  32. boxmann
    10. August 2013 at 11:29 —

    Sascha,das interessiert höchstens ein paar Polen,weil Szpilka derzeit der Letzte noch ungeschlagene Pole im HW ist. Aber bei so einem schwachen Gegner wie Mollo kann man das,wie bei Wilder gestern,in der Kategorie “Fake-fight” abhaken,um den künstlichen Kampfrekord beizubehalten! Da Wilder und Szpilka ihre grandiosen Missmatches innerhalb einer Woche absolvieren,könnten sie eigentlich im November oder Dezember gegeneinander antreten. Aber Wilder will ja gegen Arreola oder Mitchell das nächste Kanonenfutter abschiessen und Szpilka spricht von Malik Scott ale übernächsten Gegner. Daran sieht man doch alles

  33. Kosovo
    10. August 2013 at 11:39 —

    Vitali geht auch erste runde ko gegen wilder/ und Wladimir 3 runde weil er hat schnelle Beine weg zu renen

  34. Smokin Joe
    10. August 2013 at 11:40 —

    Dieses Wort “Ringerfahrung” ist schon falsch! Wenn er den Man trifft geht er KO fertig aus. Da braucht er nicht unbedingt mit einem Hartschädeljourneyman 12 runden lang umsonst sich zu quelen.

  35. 1969
    10. August 2013 at 11:44 —

    wenn ADRIVO nicht mal merkt das wilder Rechtsausleger ist und Schlaghand bei ihm die LINKE ist, mit der er liachowitsch geschlagen hat, dann frage ich mich schaut adrivo die kämpfe überhaupt bevor man hier ein Thema öffnet??????????

  36. Bernd Bö
    10. August 2013 at 11:46 —

    Kann Wilder nicht in Sauerlands “Team Deutschland neben den deutschen Jungs huck und Abraham aufgenommen werden? Er könnte dort als “Jürgen Wild” Karriere machen und gegen Helenius einen ausscheidungskampf “der großen Jungs” um die GBA – WM machen. Warum nicht? Ging doch bei den anderen deutschen Jungs auch.

  37. 10. August 2013 at 11:59 —

    @1969: ???

  38. SergioMartinez
    10. August 2013 at 12:01 —

    Wilder waere gute beraten Sparringsessions in Form von echten Kaempfen zu machen um mehr Erfahrung zusammeln. Er ist aber technisch laengst nicht so schlecht wie viele das behaupten……. Die Schlagkraft kann man ihm zumindest nicht leugnen!!

  39. mikerichter
    10. August 2013 at 12:03 —

    wer sich für Szpilka vs Mollo interessiert,der frisst auch kleine Kinder,ernsthaft!!

  40. 1969
    10. August 2013 at 12:06 —

    @adrivo
    wo hat wilder liachowitsch mit rechten Hand ko geschlagen??? steht bei ihnen im bericht

  41. 10. August 2013 at 12:15 —

    @1969: hast du ev. die spiegelverkehrte Version auf youtube gesehen?

  42. theironfist
    10. August 2013 at 12:16 —

    schöner KO von Wilder aber diesen Gegner sollte man nun auch nicht überbewerten auch wenn er schon mal eine Stufe besser war wie die vorherigen aber Liakhovich war nie ein würdiger WM und ist schon lange von seiner Bestform entfernt gewesen…ein Kampf gegen Chris Aerolla wäre ein super Kampf und würde ihn sofort in die Topten befördern ein Aerolla ist allerdings schon ein anderer Maßstab der für mich die besten Nehmerqualitäten hat im HW, denke das sein Management ihn weiterhin langsam aufbauen wird aber mit besseren Gegnern, Deontay Wilder hat selber von sich gesagt das eins seiner ersten Ziele sei erstmal die Nummer 1 in den USA zu werden, man wird sehen wie sein Management ihn weiter aufbauen wird denke er boxt noch ein paar Leute bevor es gegen Aerolla, Stiverne, Jennings geht was aber auch nicht verkehrt wäre für ihn…oder es geht schneller voran und es kommt vorher zum Kampf gegen Bryant Jennings und Malik Scott zu letzt Aerolla

    ein Kampf gegen Chisora der Scott geschlagen hat wäre auch eine gute Ansetzung damit könnte Wilder auch ein Zeichen setzen bei einem Sieg und weiter in den Rankings steigen

    Guinn, Travis Walker, Tor Hamer, Franklin Lawrence, Eugene Hill wären auch noch gute Aufbaugegner für einen weiteren Kampf in diesem Jahr, ein Amir Mansour darf man auch nicht vergessen der seinen nächsten Kampf mit Sicherheit gewinnen wird wäre auch ein möglicher Gegner genauso wie Andy Ruiz Jr, Malik Scott…

    in den Top 100 gibt es noch eine Menge Leute mit guter Statistik die als Gegner in Frage kommen würden bevor es gegen die ganz großen im HW geht
    -http://boxrec.com/ratings.php?country=&sex=m&division=Heavyweight&status=A&SUBMIT=Go

    falls es iwe interessiert Alex Leapai hat seinen Kampf gegen Felipe Romero durch TKO in der neunten Runde gewonnen, Leapai wird mit Sicherheit der nächste Gegner von Lucas Browne werden

  43. Dr.med W.Stuhlgang
    10. August 2013 at 12:17 —

    1969 sagt:
    10. August 2013 um 11:44

    wenn ADRIVO nicht mal merkt das wilder Rechtsausleger ist und Schlaghand bei ihm die LINKE ist, mit der er liachowitsch geschlagen hat, dann frage ich mich schaut adrivo die kämpfe überhaupt bevor man hier ein Thema öffnet??????????

    ———–

    😆

    das Video war aus Urheberrechtsgründen spiegelverkehrt, hast du denn nicht gemerkt dass der Weißrusse ebenfalls in der Rechtsauslage war?

  44. The Fan
    10. August 2013 at 12:20 —

    die Linke hat eindeutig den “Schaden” angerichtet!!!

  45. The Fan
    10. August 2013 at 12:21 —

    ..trotz spiegelverkehrt 😉

  46. Dr.med W.Stuhlgang
    10. August 2013 at 12:23 —

    wilder bleibt ein bum

    der wird bei erstem guten gegner zusammenbrechen wie ein kartenhaus

    gegen arreola brauch er gar nicht anzutreten

    wenn er den sandsack Wach k.o schlägt, dann kann er sich an größere Aufgaben heranasten

  47. JohnnyWalker
    10. August 2013 at 12:42 —

    Liakhovich dieser miserable Schauspieler. Wieviel hat er bekommen, damit er sich ein paar Sekunden herum wälzt?
    Das Programm Sho(w)box wird dem voll gerecht.
    Die Amis wollen so etwas sehen und Wilder ist toll zu vermarkten, da nützt es niemanden was wenn Liakhovich nur einfach runter geht.
    Beim nächsten mal werden aus Wilder’s Gegner 50 Liter Blut strömen obwohl er nur 5 Liter hat.
    Showtime it anscheinend bereit die Gegner zu bezahlen, dass sie nur so tun als hätten sie sich vorbereitet und seien bereit zu kämpfen. Das man Liakhovich aus dem seit Jennings angekündigten Ruhestand holt um so einen “sportlichen Wettkampf” zu bestreiten war allein eine Frage des Geldes.
    Ich prophezeihe euch das Wilder gegen den ersten halbwegs ordentlichen Ranglistenboxer die Grätsche macht wie Seth Mitchell gegen Banks voriges Jahr.

  48. Schnuffel
    10. August 2013 at 13:07 —

    Wie der Russe gezappelt hat, ich schmeiße mich weg. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Erst Runden KOs sind nicht die beste Art Erfahrungen zu sammeln. Ihn mit Tyson zu vergleichen ist schlichtweg lächerlich. Tyson war ein Biest und hat alle mit seiner Physis überrannt.
    Noch bevor alle hinter seinem Geld her waren konnte ihn wirklich niemand auf der Welt stoppen.
    Zu Wilder naja ich denke wenn er jetzt schon Arreola boxt dann geht er unter. Der Typ kann nehmen und austeilen zugleich. Technik ist da mal neben Sache.
    Wünsche mir aber nichts mehr, als zu erfahren was der Typ wirklich kann.
    Und die K2 würden sich hüten gegen so jemanden zu boxen. Ich meine Sanders war ja auch KO gefährlich, aber 100% KO Quote gegen Glaskinn. Denke weniger das dies realistisch ist.
    So mal sie wieder sagen werden er solle erst mal Erfahrungen sammeln.

  49. Carlos2012
    10. August 2013 at 13:14 —

    Gegen Stiverne würde Wilder brutal k.o gehen.Wilders defensive ist löchrig wie ein schweizer Käse.

  50. bam bam
    10. August 2013 at 13:44 —

    Wilder hat potenzial aber gegen solche gegner wird er nie was besonderes.Sollte wenigstens anfangen gegen leute aus top 20 zu spielen.Hab gerade gesehen Liakhovich ist auf platz 86 in boxrec…..wtf!!!

  51. 300
    10. August 2013 at 13:56 —

    Wilder soll gegen Chisora ran….der Kampf war eh schon fix und da hat Chicken Wilder abgesagt weil er kurz zuvor ne Frau zusammen ge.schlagen hat und nicht gleich danach noch einen Kampf machen wollte

  52. 300
    10. August 2013 at 14:00 —

    @Schnuffel

    Was bist du denn eigentlich für ein Ar.schloch??
    Das Gezappel war echt….das ist nicht witzig …sowas kann auch böse enden

  53. 1969
    10. August 2013 at 14:01 —

    @adrivo
    sorry,mein fehler!!!

  54. Husar
    10. August 2013 at 14:30 —

    Ich hätte gedacht der weißrusse verträgt mehr.

  55. Dr. Bumsow
    10. August 2013 at 14:31 —

    Lothar Türk hat mal wieder recht

  56. zib
    10. August 2013 at 14:41 —

    Habe mir gerade nochmal Stiverne vs Areola angesehen. Ich kenne nicht das Kinn von Stiverne aber ich vermute, er wird gegen Wilder früh ko gehen. Stiverne ist selbst viel zu offen und muss deshalb weit weg stehen von Wilder. Erhat aber auch nicht die Spritzigkeit, die Distanz schnell genug zu überbrücken, da sind Wilders Hände schneller. Bei dem, was Stiverne gegen den relativ langsamen Areola einstecken musste, sehe ich ein frühes KO gegen Wilder.Chisora wäre der besserer Prüfstein für Wilder. Ohne Angst mit Doppeldeckung in den Mann…. Ausgang offen

  57. The Fan
    10. August 2013 at 15:12 —

    Kai.. es ist Zeit für Deine Medikamente!!!

    Leg’ Dich mal ein Weilchen hin und mach’ mal bitte einen Moment die Augen zu…

  58. The Fan
    10. August 2013 at 15:20 —

    wirklich ein Jammer, dass Deine Festplatte immer mal wieder hängt!

    Wofür steht die 54? Seid ihr jetzt schon sooo viele? Irgendwie macht mir das Angst!

  59. The Fan
    10. August 2013 at 15:22 —

    ..und weg ist er – geht doch 😉

  60. Shachmusd
    10. August 2013 at 15:46 —

    Vollpfosten

  61. Alex1
    10. August 2013 at 16:30 —

    Wie soll Wilder eingestuft werden? Nach dem 29 Kampf zeigt er noch immer keine ernsthaften Ambitionen mal Champion zu werden… Dieses riesen Talent als das er in den USA hingestellt wird hat bisher zu wenig bewiesen, im ganzen scheint seine Karriere risikolos geplant zu werden. Vor allem in den USA gibt es Boxer die für Geld eine KO Niederlage vertraglich zusichern – wer weiss wie oft das bei Ihm bereits der Fall war (wenn auch nur Mutmaßung).
    Als Sparringspartner vom derzeit besten, Wladimir Klitschko kann Wilder viel lernen. Was ich damit sagen will ist, wenn Wilder tatsächlich dieses schlagstarke Talent ist und Wladimir nach den zahlreichen Sparringsrunden sehr gut kennen muss, warum ist er nicht viel offensiver bei der Sache?
    Bei 30 Kämpfen sollte endlich mal einer aus den Top20 dabei sein, oder die Memme Wilder hat kein Selbstbewustsein in sein Können!

  62. qbxt
    10. August 2013 at 17:22 —

    ich hau wilder gleich nachdem esten gong um…. mein absoluter ernst

  63. qbxt
    10. August 2013 at 17:23 —

    per tiefschlag natürlich

  64. Karasov
    10. August 2013 at 18:35 —

    Alex sagt:
    Nur dass Douglas Tyson auch schon geschlagen hat.

    Leider ist der Vergleich nicht so passend; Tyson verlor in Japan weil er untrainiert war!

  65. Karasov
    10. August 2013 at 18:40 —

    Lennox Tyson sagt:
    In 2 Jahren wird sich dann Wilder mal an einen “WM”-Kampf gegen den Restmüll der Klitschko-Ära wagen

    Korrekt!

  66. Karasov
    10. August 2013 at 18:45 —

    Man kann auch mit einer bregrenzter Technik erfolgsreich sein, George Foreman war kein guter techniker trotzdem war sehr erfolgreich!

  67. Karasov
    10. August 2013 at 18:48 —

    Kann ein einziger Schlag solche Krämpfe verursachen wie bei Sergei Liakhovich !

  68. calzium
    10. August 2013 at 19:21 —

    Sorry, aber Wilder wird so lange der jüngere Klitschko noch aktiv ist, niemals Weltmeister!!
    Das weiss auch Herr Wilder höchstpersönlich!
    In den Sparringsrunden gegen Wladimir muss er ständig vom Boden abgekratzt werden,
    er wird praktisch künstlich vom American Dream am Leben gehalten und als der kommende Superstar hingestellt und den dum.men Massen verkauft…
    Wahrscheinlich gibt´s da bereits eine schöne Abmachung zwischen K2 und den Promotern von D. Wilder (natürlich stimmt da auch die Geldbörse, die sehr hoch sein wird, damit macht W. Klitschko nochmal richtig derbe Kohle bevor er dann zurücktritt und den Platz für seinen momentanen Sparringspartner frei macht und ihm seine titel überlässt 😉
    …Im Dezember 2016 gibt´s dann wie bereits abgemacht die Schlacht des Jahrhunderts Wladimir Klitscho gegen den bis dato künstlich belebten und bis dato Flaschenboxenden D. Wilder…
    Und alle Schafe werden die Show abkaufen…

  69. Schnuffel
    10. August 2013 at 19:47 —

    Sergei Liakhovich war in letzter Konsequenz kein Prüfstein für Wilder. Wilder wird noch jemanden boxen der deutlich mehr verträgt.
    Aber der Rekord sieht für Leihen echt übel aus. Man mag sich vielleicht nur vorstellen was RTL aus so eine Sache machen könnte, auch wenn ich befürchte das es niemals so groß werden kann wie Klitschko vs Jean-Marc Mormeck.
    In dem Sinne mal schauen wer als nächstes gegen Wilder abzappelt.

  70. 300
    10. August 2013 at 20:10 —

    Langsam glaube ich dass Wilder der nächste Weltmeister wird

  71. Midnightwalker
    10. August 2013 at 20:21 —

    Harter KO, aber ich habe Liakhovich als er gegen Helenius angreten ist für einen schlechten gegner gehalten. Die Gesundheit nach wird einem so harten KO wie gegen Helenius nicht besser, Liakhovich hätte schon damals in Ruhestand gehen müssen. Jetzt dient er als Fußmatratze für Wm- Anwärter- auch wenn Wilder nie so weit kommen wird. Traurig was aus einem ehemaligen Champ geworden ist, auch wenn er nur Kurzzeitchamp war.
    Sollte es wirklich zu Arreola vs Wilder kommen- wobei ich, wenn Arreola gegen Mitchell gewinnt, davon ausgehe, dass man eine Ausrede finden wird damit der Kampf platzt- wird Wilder sich ganz schnell auf dem Ringboden der Tatsachen befinden.

  72. The Fan
    10. August 2013 at 20:26 —

    @ Karasov

    absolut möglich, dass das Nervensystem durch einen Schlag kurzzeitig ausser Kraft gesetzt wird!!

  73. Klitschkonull
    10. August 2013 at 20:28 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Gute Kommentare was Wilder betrifft. Daumen hoch. 😀

  74. Klitschkonull
    10. August 2013 at 20:31 —

    @ calzium

    Das ist den Klitschkos 1000% zuzutrauen.Super Kommentar.Du weißt wie die Klitschkos funktionieren.

  75. Flo9r
    10. August 2013 at 21:29 —

    Liakhovich hat sich vor ein paar Jahren eine größere Boxkarriere selbst ruiniert.. Wenn er sich jetzt nicht schleunigst zurückzieht, ruiniert er auch noch seine Gesundheit..
    Wilder ist nach wie vor überschätzt und das wäre eventuell schon gegen Chisora für den “Bronze Bomber” ordentlich in die Hose gegangen..
    Gegen Top-Leute wie Povetkin, Haye, Pulev, Stiverne hätte er nur wage Außenseiterchancen! Selbst gegen die erweiterte Weltspitze wie Arréola, Ustinov, Thompson, Fury würde er in große Schwierigkeiten geraten!

  76. michabox,wilder gegen szpilka dasd wäre doch was 2 hungrige jungs
    10. August 2013 at 21:30 —

    szpilka gegen wilder das wäre doch was,2 hungrige jungs

  77. Flo9r
    10. August 2013 at 21:33 —

    Carlos2012 sagt:
    “Gegen Stiverne würde Wilder brutal k.o gehen.Wilders defensive ist löchrig wie ein schweizer Käse.”

    ______________________________________________________

    Das vermute ich auch mal ganz stark.. Stiverne ist in meinen Augen wesentlich gefährlicher als Wilder..

  78. Dr. Fallobsthammer
    10. August 2013 at 21:45 —

    boxmann sagt:

    Aber Wilder will ja gegen Arreola oder Mitchell das nächste Kanonenfutter abschiessen und Szpilka spricht von Malik Scott ale übernächsten Gegner. Daran sieht man doch alles
    ——————————————————————–

    @boxmann

    soso, Arreola ist Kanonenfutter?

    Es ist immer lustig wie die leute sich alles zurecht biegen. Kämpft ein Liakhovich gegen Jennings da sagt keiner was, kämpft er gegen Wilder schon ises ne gurke. Wenn Wilder Arreola nimmt, dann zeigt er mehr eier als 99% der HWler. Gegen Arreola möchten nicht viele kämpfen, auch wenn er nicht mehr in seiner Prime ist, gefährlich bleibt er allemal.

    Wilders größter vorteil ist, dass ihn alle unterschätzen, ich denke er könnte für die ein oder andere überraschung sorgen. Aber erstmal sehen wer sein nächster gegner ist, ich hoffe er behält seinen rhytmus bei und kämpft oft.

  79. Dr. Fallobsthammer
    10. August 2013 at 21:57 —

    Alex1 sagt:

    Vor allem in den USA gibt es Boxer die für Geld eine KO Niederlage vertraglich zusichern – wer weiss wie oft das bei Ihm bereits der Fall war (wenn auch nur Mutmaßung).
    —————————————————————

    @alex1

    Ja klar, man sichert dann auch noch einen Betrug per Vertrag zu, schön mit unterschrift und allem drum und dran, damit es jeder weiß. Und falls sich dann derjenige nicht dran hält, dann kann man damit ja immer noch vor gericht klagen wegen nichteinhaltung des vertrages. 😉

    Wie du.mm bist du eigentlich? Du schreibst soviel müll das es mir aus den ohren quillt. Allein schon wenn ich höre “vom besten Waldemar lernen”, seit wann ist der vogel der beste? Falls es dir nicht aufgefallen ist, Waldemar ist auch kein besonders guter techniker. Und du lobst Waldemar in den himmel und beschwerst dich gleichzeitig über Wilders gegnerwahl? Das nenne ich mal heu.chelei. Wilders gegner könnten besser sein keine frage, aber wer in soeiner karrierephase wie Waldemar ist und dann solche Zombies wie Mormeck boxt, der macht sich extrem lächerlich. Wilder würde Mormeck in Runde 1 to.tprügeln. Daher, wer im glashaus sitzt sollte nicht mit fallobst werfen mein sohn.

  80. Midnightwalker
    10. August 2013 at 22:25 —

    Leute was diskutiert hier gross über Wilder, das ist ne Pfei-fe genauso wie seine Fans-sieht man doch. Gegen Wladimir schlägt er ein paar mal in die Luft danach liegt er wie Liakhovich. Bei Haye dasselbe und auch bei Vitali.

  81. Midnightwalker
    10. August 2013 at 22:26 —

    Leute was diskutiert hier gross über Wilder, das ist ne Pfe_i_fe genauso wie seine Fans-sieht man doch. Gegen Wladimir schlägt er ein paar mal in die Luft danach liegt er wie Liakhovich. Bei Haye dasselbe und auch bei Vitali.

  82. Flo9r
    10. August 2013 at 23:07 —

    @ Midnightwalker:

    Du hast 100% Recht..!! Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen!

  83. Flo9r
    10. August 2013 at 23:08 —

    @ Carlos2012:

    Sehr gut.. 😀

  84. 300
    10. August 2013 at 23:25 —

    Ich denke Wilder wird so manchen überraschen

  85. OLYMPIAKOS GATE 7
    10. August 2013 at 23:37 —

    carlito

    “Die Schmerzgrenze ist erreicht und selbst
    für einen Perver.sen wie mich wird es langsam unerträglich hier”

    ach carlito,du bist der einzig wahre “KING OF THE RING”
    auch wenn man mal einen schlechten tag hat,dann bist du da und holst einen zurück auf die funny side of life……………ganz groß…………..

  86. Carlos2012
    10. August 2013 at 23:54 —

    @OLYMPIAKOS GATE 7

    Mein Meister Li Peng sagte immer zu mir wenn es mir schlecht ging:
    “Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden. Doch Glück ist allein der innere Frieden. Lerne ihn finden. Du kannst es. Überwinde dich selbst und du wirst die Welt überwinden.” 🙂

  87. Dr.med W.Stuhlgang
    11. August 2013 at 00:04 —

    carlos

    gibts du mir die tel nr. von den beiden se.xy bunnys aus deinem boxen.de pokalsieger video?

  88. Carlos2012
    11. August 2013 at 00:23 —

    Dr.Stuhlgang

    Die zwei Mädels sind unterwegs zu dir.Bezahlt wird mit Burger und Fritten 😀

  89. Dr.med W.Stuhlgang
    11. August 2013 at 00:28 —

    carlos

    ich glaube die werden auch von meinem eja**lat satt 😉

  90. Carlos2012
    11. August 2013 at 00:39 —

    @Dr.Stuhlgang

    Hier siehst du deine zwei süßen Mädels beim Tanzen 🙂

    youtube.com/watch?v=gA6bzI2dTJg&feature=youtube_gdata_player

  91. Dr.med W.Stuhlgang
    11. August 2013 at 00:46 —

    carlos

    immer wenn ihre zwei är.sche aneinander prallen gibts ein tsunami 🙂

  92. Lothar Türk
    11. August 2013 at 11:04 —

    karasov: FAlsch ! Buster Dougles war der 1., der sich nicht die Hosen voll machte und in Tokio einen tollen Kampf machte und KO gewann. Das war ein Ding ! Es kommt auch der richtige Gegner für Wilder sehr bald.

  93. Grumpy
    11. August 2013 at 12:33 —

    Man kann vieles glauben und vermuten, aber was Wildeer wirklich kann oder nicht kann, werden erst die Kämpfe gegen gute Gegner zeigen, wenn sie denn endlich mal kommen.

    Kleine Anmerkung zu Tyson vs. Douglas:
    Wenn der Ringrichter beim Niederschlag in der 8. Runde in korrektem Tempo gezählt hätte, wäre James “Buster” Douglas aus dem Kampf genommen worden und Tyson hätte einen weiteren KO-Sieg gehabt. Allerdings ist unbestritten, dass Douglas einen hervorragenden Kampfgeist und eine gute Leistung erbrachte, während Iron Mike ohne seinen Ex-Trainer Kevin Rooney für diesen Kampf völlig falsch eingestellt war.

  94. Alex1
    13. August 2013 at 06:48 —

    @Dr. Fallobsthammer
    Es ist mir sowas von egal was du meinst… deine ahnungslosigkeit stellt hier oft genug unter beweis!
    vor einigen jahren gab es im tv einen bericht über einen deutschen boxer der für geld verliert. 100euro pro runde, aber festgelegt in welcher er fallen soll. der typ ist hausmeister und macht das nebenberuflich. gewinnen ist per vertrag untersagt, geld würde nicht er nicht bekommen und seine “karriere” wäre kaputt. er selbst durfte natürlich nicht seinen namen nennen, meinte aber er wird vor allem von jungen boxern verpflichtet wie viele andere auch mit dem klaren vorsatz, den kampf zu verlieren. er selbst habe kein problem damit, und das geld ist ihm ganz recht…

  95. Alex1
    13. August 2013 at 06:50 —

    @Dr. Fallobsthammer
    noch was wenn du schon JMM ansprichst, der typ war wenigstens platz 14 im ranking, einen so gut platzierten hat DEIN neue SÜßER noch nie geboxt… 😉
    im gegensatz zu wilder haben auch beide klitschkos nach 29kämpfen mehr erreicht und ganz andere geboxt was das ranking angeht

Antwort schreiben