Top News

Wilder stoppt Harrison in nur 70 Sekunden

Audley Harrison ©Lawrence Lustig.

Audley Harrison © Lawrence Lustig.

Die amerikanische Schwergewichts-Hoffnung Deontay Wilder (28-0, 28 K.o.’s) hat den größten Test seiner bisherigen Karriere bestanden: im Vorprogramm von Khan vs. Diaz konnte der 27-jährige Amerikaner den ehemaligen Europameister Audley Harrison (31-7, 23 K.o.’s) durch TKO in der ersten Runde schlagen.

Beide Boxer tasteten einander in der Auftaktminute erstmal ab. Wilder konnte schließlich seinen Gegner in die Seile treiben und eine harte Rechte ins Ziel bringen. Harrison war angeschlagen, Wilder setzte sofort nach und bearbeitete den Briten mit eine wilden Serie, von der die meisten Schläge auf die Deckung gingen.

Harrison ging schließlich auf die Knie und wurde von Referee Terry O’Connor angezählt. Beim Aufstehen ließ sich der ehemalige WM-Herausforderer jedoch zu viel Zeit und wurde mit wackeligen Beinen aus dem Kampf genommen. Zwar protestierte Harrison lautstark, das Ende wäre aber mit Sicherheit nur mehr eine Frage der Zeit gewesen.

“Er hat mich mit einem Schlag erwischt. Ich bin auf die Knie gegangen, er hat aber weitergeschlagen”, sagte Harrison im Interview mit Boxnation. “Das ist nicht wirklich fair. Ich wollte weitermachen. Ich war immer noch bei Sinnen. Ich habe zum Referee gesagt, dass ich immer noch kämpfen kann. Der Kampf war noch nicht vorbei, er hat gerade erst angefangen. Das wird für mich schwer zu verarbeiten. Deontay ist nicht ohne Grund 28-0. Ich bin 41 Jahre alt. Es wird schwierig für mich werden, neue Möglichkeiten zu bekommen. Das könnte also das Ende sein.”

“Ich trainiere immer für die volle Distanz”, sagte Wilder. “Das ist mein erstes Mal in Sheffield. Ich freue mich sehr, hier zu sein. Ich bin ein Biest. Das ist ein gottgegebenes Talent. Ich habe einen weiteren Schritt gemacht. Das ist mein Jahr. Ich habe Audley mental besiegt, bevor ich in den Ring gestiegen bin. Meine Power macht mir selbst manchmal Angst.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Deontay Wilder stoppt Audley Harrison nach dem ersten Treffer

Nächster Artikel

Vorprogramm Brähmer vs. Averlant: Erste Niederlage für Dirks; Erfolgreiches Sauerland-Debüt von Arslan

35 Kommentare

  1. ghetto obelix
    27. April 2013 at 22:26 —

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    Hu hu Hur en sohn

    …also der Audley natürlich

  2. ghetto obelix
    27. April 2013 at 22:26 —

    😉

  3. Tyson Lennox
    27. April 2013 at 22:28 —

    Price hat kaum länger gebraucht und wurde später selbst mit einem Schlag ausgeknockt. Also kein Prüfstein für Wilder. Überhaupt nicht. Das war doch ein Witz. Nebenbei ne Disqualifikation, aber wen kümmert´s, ich frage mich, warum die Leute immer wieder Kämpfe mit diesem “sobald-mich-einer-haut-fall-ich-um”-Harrison sehen wollten. So bei Haye, Price und nun eben Wilder.

  4. Allerta Antifascista!
    27. April 2013 at 22:34 —

    Audley Audley Audley

  5. Carlos2012
    27. April 2013 at 22:37 —

    youtube.com/watch?v=G1cg_Nl9D30

  6. SergioMartinez
    27. April 2013 at 22:38 —

    Was fuer ein Boxwochenende…………………………….
    Wilder- Harrison
    Amir khan – julio diaz
    Luis Abregu- decarie
    Martinez -Murray
    Danny garcia – totenkopfschaedel Judah
    Peter Quillin – Fernando Guerrero
    Arreola – Stiverne

  7. Allerta Antifascista!
    27. April 2013 at 22:44 —

    “Meine Power macht mir selbst manchmal Angst.”
    —————————
    Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut! 😆

  8. Nilo
    27. April 2013 at 22:47 —

    Wilder quatscht den gleichen Müll wie damals Price, aber ich sage euch gegen Arreola zB geht schwer KO, es sollte einamal eine match dieser “plus 2 Meter Nachwuchshoffnungen” geben. Wilder vs Price- winner vs Fury 🙂

  9. Norman
    27. April 2013 at 22:59 —

    Kann mal bitte einer von euch so nett Sein und mir sagen wann und wo
    Chris Arreola vs. Bermane Stiverne als livestream kommt bitte habe schon wilder verpasst weil ich mit den blöden zeitzonen durcheinander gekommen binn wäre echt genial wenn das jemand wüsste

  10. SergioMartinez
    27. April 2013 at 23:01 —

    @norman
    der kampf kommt nach Martinez murray auch auf hbo also auf dem selben stream aber da werden schon 2 3 stunden dazwischen sein

  11. Norman
    27. April 2013 at 23:05 —

    also ca gegen 5:00 Uhr ?

  12. Expertenteam-Boxen
    27. April 2013 at 23:36 —

    unglaublich wie stark Culcay abgebaut hat

  13. Norman
    28. April 2013 at 00:15 —

    Ich war immer noch bei Sinnen. Ich habe zum Referee gesagt, dass ich immer noch kämpfen kann. Der Kampf war noch nicht vorbei, er hat gerade erst angefangen.

    Ja Ne is klar wenn der noch Fit war dann haut Charr alle seine Gegner bis zu seinem Karriere Ende in der ersten Runden inklusive K2 Arreola Wilder Stiverne aus den Latschen.

  14. Norman
    28. April 2013 at 00:16 —

    Khan vs Diaz war ein guter Kampf

  15. Boxer
    28. April 2013 at 00:36 —

    Ihr könnt sagen was ihr wollt Fakt ist der typ ist für Glaskinn Vladimir klitschko eine Gefahr

  16. johnny l.
    28. April 2013 at 00:46 —

    Denke, ab 4.30 solltest du einschalten @ Norman

  17. ggg
    28. April 2013 at 00:57 —

    so siehts aus, gegen wk braucht der maximal 3 runden. um im alle seine gürtel weg zunehm. k2 sind am arsch, pulev, deontay , bryant j, haye, solis, b.stivermane, usw sind am kommen, aber gegen solche gegner tretten sie nicht an zu hohes risiko zu verlieren.

  18. mike
    28. April 2013 at 01:03 —

    yea cool, deontay wilder hat vitali klitschkos rekord gebrochen – 28 kämpfe 28 siege und alle 28 durch ko. vitali klitschko hat in seinen 28 kampf verloren!

  19. 300
    28. April 2013 at 02:19 —

    @ mike
    der soll ihn nich den Kiefer und die Nase brechen

  20. 300
    28. April 2013 at 02:20 —

    @ mike
    der soll ihm noch den Kiefer und die Nase brechen

  21. mike
    28. April 2013 at 03:47 —

    @300

    das würde er, wenn sie gegen ihn antreten würden.

  22. MainEvent
    28. April 2013 at 05:04 —

    Fraudley hat noch einmal abgesahnt. Nur noch ein Kampf bevor er zurück tritt, gegen Manuel charr

  23. Florian
    28. April 2013 at 07:07 —

    David Haye KO3, David Price KO1 (90Sekunden) und jetzt Wilder KO1 (70Sekunden). Eine bessere Statistik für ein längst überfälliges Karrierende gibts nicht.

  24. theironfist
    28. April 2013 at 08:00 —

    70 sekunden der hammer ich hoffe der wilder boxt jetzt bessere gegner wie fury,stiverne oder jennings vll auch gegen haye noch dieses jahr aber gegen die klitschkos kommt trotzdem keiner ran!!!!

  25. CrimsonFist
    28. April 2013 at 09:57 —

    gg Haye wird er nie Kämpfen weil sich die beiden gut kennen und zusammen traniert haben.
    Bin aber nicht überrascht über seinen Sieg und genauso würde er Arreola verprügeln.
    Lange können ihm die K2 nicht aus dem Weg gehen

  26. iktpQ
    28. April 2013 at 10:38 —

    Johnson gewinnt durch tko in Runde 10 gegen haumono.
    Ich würde Johnson gerne gegen Wilder sehen. Johnson kann einiges einstecken, wenn Wilder ihn auch relativ flott ausknockt dann hätte das schon Aussagekraft.

  27. Klitschkonull
    28. April 2013 at 10:54 —

    Hier der Link zu dem Kampf.

    http://www.youtube.com/watch?v=mO1E0yTLJAQ

  28. Klitschkonull
    28. April 2013 at 11:04 —

    Die Liste der besseren Klitschkogegner wird länger…..

    Würde Wilder auch so auf Klitschko los stürmen?

    Vor allen können Sie nicht davonrennen oder sich rauslamentieren.

    Aber wenn ich Fotos von Wilder und Wladimir zusammen sehe kommen mir da so meine Bedenken.

    Vitali kann eigentlich nicht zurücktreten.Trotz schwacher Form,er muss seinem Bruder wie immer den Rücken freihalten,damit er nicht gegen stärkere Gegner boxen muss.
    Stiverne ist ein aktuelles Beispiel.

  29. Klitschkonull
    28. April 2013 at 11:49 —

    Schaltet mal meine Links frei.

  30. Neutral
    28. April 2013 at 11:58 —

    @alle
    Ihr seit nicht mehr ernst zu nehmen!!! Harrison ist ja wohl mehr ein Witz, verstehe nicht wie der mal Europameister war. Sicherlich ist wilder kein schlechter, aber ihr denkt doch nicht wirklich das klitschko ernsthaft in Gefahr ist 😀
    Dasselbe habt ihr auch schon vor dem haye Kampf gesehen, was passiert ist haben wir alle gesehen. Wladimir hat seinen Stil umgestellt, ist ein extrem hohes Tempo gegangen über 12 Runden und hat haye förmlich deklassiert im Ring. Entweder habt ihr überhaupt keine Ahnung oder ihr langweilt euch und schreibt so ein Quatsch

  31. karstenp
    28. April 2013 at 12:16 —

    dazu muss man sagen price hat dabei ne 1000 mal bessere figur gemacht ;D

  32. Jones Jr.
    28. April 2013 at 12:38 —

    @ iktpQ
    seh ich genauso.
    Fury wird wohl nicht das Risiko eingehen gegen Wilder zu boxen da er schon einen Eliminator gegen Pulev machen kann.
    Wilder hat klug geboxt – schön der Schlaghand von Harrison aus dem Weg gegangen und dann die Führhand von Audley mit seiner eigenen Linken nach unten gezogen um seine Bombe ins Ziel zu bringen.
    Wilder hat auf jedenfall mehr als nur Schlagkraft – Der finale Schlag gegen Kelvin Price war ähnlich gut vorbereitet.

  33. Michael
    28. April 2013 at 18:57 —

    Ich bleib bei meiner Meinung Wilder muss sich erst noch bewähren.Auch das war nicht wirklich der richtige gegner zum testen.Lass einmal einen richtigen Kracher in Wilders Birne knallen dann warst es mit tanzen.Und seinen Selbstbewußtsein.

  34. MainEvent
    28. April 2013 at 20:49 —

    Fraudley könnte mit seinen punches nicht mal einen touchscreen bedienen

Antwort schreiben