Top News

Wilder am 26. Oktober gegen Firtha

Nicolai Firtha ©Nino Celic

Nicolai Firtha © Nino Celic

Die amerikanische Schwergewichts-Hoffnung Deontay Wilder (29-0, 29 K.o.’s) wird am 26. Oktober in Atlantic City auf seinen Landsmann Nicolai Firtha (21-10-1, 8 K.o.’s) treffen. Der Kampf findet im Vorprogramm der Halbschwergewichts-WM zwischen Bernard Hopkins und Karo Murat statt.

Da Firtha in seiner Karriere bereits vier Mal gestoppt wurde, stehen die Chancen, dass er die Anfangsrunden gegen Wilder übersteht, wohl nicht besonders gut. Wilders Trainer Jay Deas verteidigte gegenüber Fightnews aber die Gegnerwahl.

“Das ist so kurzfristig ein guter Fight für Deontay, da Firtha einen Kampfrekord von 21-10 hat, seinen letzten Kampf gewonnen hat und gegen Johnathan Banks und Povetkin über die volle Distanz gegangen ist”, so Deas. “Er hatte Tyson Fury in der dritten Runde auch in großen Schwierigkeiten, bevor der Kampf in der fünften Runde gestoppt wurde. Deontay und Firtha waren beide im Trainingscamp von Wladimir Klitschko als sich Klitschko auf Wach vorbereitet hat.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 27. und 28. September: Stevenson, Cloud, Chavez, Aydin uvm.

Nächster Artikel

Alvarez-Trainer Reynoso will Duell gegen Cotto

89 Kommentare

  1. HWFan
    27. September 2013 at 09:03 —

    Den letzten Kampf gewonnen, gegen einen halbwegs guten und einen mittlmäßigen Gegner über die volle Distanz gegangen und einen zweitklassigen Gegner in Schwierigkeiten gebracht, bevor er selbst kurzrundig ausgeknockt wurde… 😉
    …also besser geht es ja wirklich kaum!
    So langsam würden wir gerne mal wissen, was Wilder wirklich drauf hat!

  2. Lümmeltüte
    27. September 2013 at 09:11 —

    Holt diesen Wilder mal nach Old-Germany. Wenn der dann aber Freudenhaus-Gagen verlangt, dann bitte nicht.

  3. Marco Captain Huck
    27. September 2013 at 09:12 —

    Endlich die erhoffte Steigerung 🙂 🙂

  4. starkeFaust
    27. September 2013 at 09:32 —

    Traurig und peinlich, wobei er im Vergleich zu Boytsov wenigsten regelmäßig kämpft. Ales Statistiker die sich keinen Risiko leisten wollen. Momentan fehlt es Eckschen im Schwergewicht, ich hoffe Pove-Wlad wird interessant, ansonsten musst man den Tyson ein bisschen einölen und wieder ins Spiel bringen damit die Zuschauer und Fans wieder satt gefüttert werden können.

  5. gigantus1
    27. September 2013 at 10:02 —

    So so das hab ich vor Wochen richtig vorausgesagt

  6. Alex1
    27. September 2013 at 10:02 —

    Verständlich das Wilder einen Kampf gegen Fury ausschließt wegen zu kurzer Vorbereitungszeit! Das sein Management tatsächlich diesen Kracher Kampf hinter der Tür einfädelte konnt niemand ahnen! Firtha ein Quantensprung an die Spitze im HW für Wilder sein! 😀

  7. sporty walki
    27. September 2013 at 10:05 —

    Wilder TKO Runde 3

  8. I love Klitschkos
    27. September 2013 at 10:16 —

    ICH LIEBE DIE KLITSCHKOS,ES GIBT KEINE BESSEREN BOXER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  9. 300
    27. September 2013 at 10:20 —

    Gott sei Dank…in den Amiforen sagten die er kämpft wohl wieder gegen einen bum…..Wilder hat uns alle überrascht und ein gegner auf Weltnveau präsentiert…..wirklich ….kann man nicht mekern…hat nur 10 Niederlagen und nur 4 durch Ko….Respekt Boytsov…ähm ..meinte Wilder

  10. Alex1
    27. September 2013 at 10:22 —

    Vermutlich wird Wilder DER Grund sein, dass irgendwann die Klitschko Hater die Klitschkos nicht mehr als Nr.1 Lachnummer im Schwergewicht bezeichnen 😉

    Im ernst, ich finde Wilder macht sich richtig zum Clown! Ich hatte bereits erwähnt das mir seine Ambitionen eines Tages um die WM zu boxen fehlt! Welche Ziele haben er und sein Management gesetzt? Das Wilder zum Karriereende ungeschlagen ist mit einer 100% KO Quote und nie um die WM kämpfte?!? Es ist schon dubios das offensichtlich Wilder mit seinen Voraussetzungen nicht mehr zugetraut wird! Und nein ich unterschätze Ihn jetzt nicht, aber er und sein Management sollten wohl genau wissen das jemand wie er nicht als Lückenfüller bei Veranstaltungen auftreten sollte. Also die Frage sollte schon gestellt werden dürfen, wieso wird auf großes Geld verzichtet, auf interessante Kämpfe und aus welchem Grund wird einer mit sicheren KO Gegnern bedient? Vielleicht hat man bei Wilder einfach festgestellt das er zwar eine super Billanz hat auf dem Papier, aber nach all den Jahren und zahlreichen Kämpfen noch immer nicht in der Lage ist, sich unter den Top Leuten zu halten bzw. sich messen zu können – dazu werden bestimmt seine Trainingscamps bei K2 oder auch Haye gesorgt haben!

  11. The Fan
    27. September 2013 at 10:24 —

    Wilder darf sich in seinen Kämpfen natürlich nicht zu sehr verausgaben…schließlich ist er ein gefragter Sparringspartner! 😉

  12. Rich_Cro
    27. September 2013 at 10:32 —

    @ Tha Fan:

    Der Kommentar ist gut und passend.
    🙂

  13. matthias
    27. September 2013 at 10:40 —

    hatte gedacht jetzt geht es bergauf immer eine Steigerung und jetzt das. Guin wer ein guter Gegner gewesen der ist noch nie KO gegangen.

  14. El Demoledor
    27. September 2013 at 10:43 —

    Wilder möchte jetzt erst einmal den All-Time-KO-Serien-Rekord brechen.
    Danach den All-Time-Rekord KO Gesamt.
    Wenn er dann bei 132-0 (132 KO) ist, kann man immer noch über stärkere Gegner reden 😉
    Im Ernst: Ich kann Wilder (momentan) verstehen: Die Klitschkos treten in absehbarer Zeit zurück, Haye ist extrem inaktiv, und danach ist der Weg im Prinzip frei für Wilder, da junge Talente fehlen.
    Der Fan wünscht sich natürlich etwas anderes, aber für die Karriere ist ein unbefleckter Kampfrekord immer förderlich, und eiskalt kalkuliert ist Wilder´s Weg völlig richtig.
    Dass er gegen die Brüder und Haye klarer Aussenseiter ist steht für mich ausser Frage; er hat die KO-Power, jedoch auch sehr leicht zu erkennende Windmühlen-Schläge und ein zumindest fragwürdiges Kinn.

  15. I love Klitschkos
    27. September 2013 at 10:54 —

    ICH LIEBE DIE KLITSCHKOS,ES GIBT KEINE BESSEREN BOXER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ICH LIEBE DIE KLITSCHKOS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  16. HWFan
    27. September 2013 at 11:00 —

    …da wird dann noch damit geworben, dass er Fury “in Schwierigkeiten” hatte (bevor er dann selbst KO gegangne ist, allerdings wird dabei nicht erwähnt, dass es bei Fury der 16. Profikampf war, und für Pove war es ja auch eher nur ein “Aufbaukampf” über 10 Runden… 😉

  17. groovstreet
    27. September 2013 at 11:04 —

    Wilder kann solange sein Ko-Rekord aufhübschen bis er auf die besten der welt trifft. danach geht es berg runter für ihn genau wie Arthur Abraham….

  18. groovstreet
    27. September 2013 at 11:06 —

    Wilder vs Chisora wäre ein gerechter fight auf augenhöhe. Aber chisora hätte ihn auseinander genommen!!

  19. HWFan
    27. September 2013 at 11:09 —

    El Demoledor:

    Grundsätzlich sicher richtig, wobei er wahrscheinlich nicht der Einzige ist, der darauf spekuliert, richtig durchzustarten, wenn die Klitschkos “weg” sind, sodass er auch nach dem Rücktritt der Klitschkos vllt. auf mehr Konkurrenz trifft, als derzeit erwartet.
    Denke sogar, dass auch Haye nochmal richtig durchstarten will, wenn die Klitschkos “in Rente” sind.

  20. LennoxHaye
    27. September 2013 at 11:27 —

    wilders bilanz wird ende desjahres folgendermaßen lauten:
    30 kämpfe, 30 siege 30 durch knockout.

    ich finde er hättes am meisten verdient um die wm boxen zu dürfen.
    mich würde`s nicht wundern, wenn er wladimir schon in runde 1 ausknockt,
    da er größer, leichter und agressiver boxt.

    ps. bin kein k2-hater 🙂

  21. markus fight
    27. September 2013 at 11:31 —

    Langsam wird das echt langweilig… die einzigen 2 boxer in Schwergewicht die Respekt verdienen sind Derick sechora und Manuel charr…ntnatürlich sind beide nicht die besten aber die haben beide Eier in der Hose.

  22. Alex1
    27. September 2013 at 11:35 —

    @El Demoledor
    Vitali wird sicherlich innerhalb der nächsten 12 Monate zurücktreten, Wladimir wird uns noch weiter erhalten bleiben.
    Du vergisst eins, das Schwergewicht besteht nicht nur aus K2 und Haye, auch wenn die Qualität momentan nicht hoch ist, er könnte ja zumindest gegen welche aus den Top15 antreten um sich zumindest in Stellung zu bringen wenn Vitali die Karriere beendet und der run auf den Gürtel los geht. Mit seiner jetzigen Gegnerwahl läßt sich nur spekulieren ob er überhaupt ein Wörtchen in der WM mitreden kann! Jeder in der Top 15 hat bessere Gegner geboxt als Wilder!

  23. groovstreet
    27. September 2013 at 11:55 —

    LennoxHaye sagt:
    “mich würde`s nicht wundern, wenn er wladimir schon in runde 1 ausknockt,
    da er größer, leichter und agressiver boxt.”

    wer auch immer jetzt versuchen würde Wilder gegen Wladimir boxen zu lassen der würde die karriere und das talent eines neuen jungen talentierten boxers komplett ruinieren.
    Wilder jetzt schon eine lektion zu erteilen, wäre zu früh. der muss erst einmal lernen richtig zu boxen.
    Jetzt würde er gegen Wladmir nicht mal die erste Runde überleben!!

  24. MainEvent
    27. September 2013 at 11:56 —

    Die Nu.tte in Vegas war Wilders stärkster Gegner, dabei wollte sie nur 50 $

  25. El Demoledor
    27. September 2013 at 11:56 —

    @Alex1:
    Die Qualität ist doch entscheidend; gegen alle hinter den Dreien hätte Wilder gute Chancen. Natürlich hätte er es gegen z. B. Pulev, Povetkin, Fury oder Solis nicht so einfach, aber die sind imo absolut schlagbar. Aber wie du schon sagtest lässt sich das Potential nur sehr schwer abschätzen, da die starken Gegner fehlen (nicht nur in Wilder´s Kampfrekord).

  26. groovstreet
    27. September 2013 at 11:59 —

    Sogar für Wach war der kampf gegen Wladimir zu früh. Nach dem prügel im Ring hat der Kerl sogar probleme an seiner eigenen leistung zu zweifeln und war irrtiert am boden.

  27. Alex1
    27. September 2013 at 12:33 —

    @El Demoledor
    Nur bleibt weiter offen, weshalb Wilder nicht endlich den nächsten Schritt geht und die Reihe hinter K2 und Haye herausfordert!

  28. Lennox Tyson
    27. September 2013 at 12:34 —

    “wer auch immer jetzt versuchen würde Wilder gegen Wladimir boxen zu lassen der würde die karriere und das talent eines neuen jungen talentierten boxers komplett ruinieren.”

    Ähm…neu? Wilder ist seit 2008 Profi, der ist seit fast 5 (!) Jahren dabei. Normalerweise ist da aus “neuen jungen talentierten” Boxern schon ein Weltmeister erwachsen. Durch seine Gegnerwahl hat er seine Karriere bzw. Glaubwürdigkeit in den Augen vieler Boxfans bereits schon ordentlich strapaziert. Aber die Amis sind da nichs so streng: 30 Kämpfe/30 KOs, klingt doch toll. Wilder ist sozusagen die ewige amerikanische Hoffnung. Er sitzt die Klitschko-Ära einfach aus. Vitali ist bereits 42 Jahre alt, und Wladimir wird 38, die Aussitz-Taktik könnte funktionieren…

  29. Flo9r
    27. September 2013 at 12:38 —

    @ El Demoledor:

    Natürlich kann man Wilder noch nicht zu 100% einschätzen, jedoch wäre er in meinen Augen zumindest auch gegen Povetkin, Pulev und Solis klarer Außenseiter.

  30. Flo9r
    27. September 2013 at 12:41 —

    Alex1 sagt:
    “Jeder in der Top 15 hat bessere Gegner geboxt als Wilder!”

    _______________________________________________________

    Zumindest jeder außer Boytsov..

  31. starkeFaust
    27. September 2013 at 12:44 —

    Der Wettkampf ist eröffnet – wir Firth in der ersten Runde oder in den 2.- 3. Runden fallen?

    Ich tippe auf die 2, da er gegen den Johnathan Banks und Povetkin über die volle Distanz gegangen ist 🙂

    Ich persönlich habe mir einen Fight gegen Chris Arreola gewünscht…

  32. Flo9r
    27. September 2013 at 12:45 —

    The Fan sagt:
    “Wilder darf sich in seinen Kämpfen natürlich nicht zu sehr verausgaben…schließlich ist er ein gefragter Sparringspartner! ;-)”

    _________________________________________

    Sehr gut.. 😀

  33. Der HolzigMensch
    27. September 2013 at 12:52 —

    Iech finte deonday wilter ser gud hat auch shon wladimir klitschko ausgennokt ims sparing sesion dan wurde er gefeuert ser harter kamf gegn firtha wird ser hard abr glaub mihr ko sig rund 1 für deondayy!!!

  34. starkeFaust
    27. September 2013 at 13:07 —

    @Der HolzigMensch

    Ich habe aber was anderes gehört, dass es der Wladimir, der den Wilder bei einem Sparring übelst ausgeknockt hat 😉

  35. DeAap
    27. September 2013 at 13:15 —

    @Der HolzigMensch

    ????? 🙂

  36. PPS
    27. September 2013 at 13:15 —

    naja wilder macht er schritte zurück als nach vorne.

    wladimir hat ihn im sparring mehrfach zu boden geschickt und ich wette haye genauso.

    deontay wilder macht sich langsam aber sicher zum kasper. ich wette sein nächster kampf wird wieder so eine nullnummer sein

  37. Bowser87
    27. September 2013 at 13:22 —

    @Der HolzigMensch: Respekt, hast die deutsche Rechtschreibung ausgeknockt! 😀

  38. groovstreet
    27. September 2013 at 13:28 —

    Bleiben wir mal sachlich so macht wilder es garnicht mal so verkehrt. Statt die besseren gegner zu boxen boxt er halt mehr auf quantität. er ist zumindest sehr aktiv und macht regelmäßig kämpfe, nimmt sparringsangebote wahr etc…
    Genau das alles braucht er eben um noch reifer zu werden. Und ich denke nach eins bzw. zwei kämpfe wird er sich schon stärkere gegner holen.
    was ich aber komisch finde ist dass er kaum von den europäischen boxern herausgefordert wird, wo sind denn die besten allerzeiten wie adamek, helenius, boytsov, chisora, price etc.. glaube wenn sie ihn offiziell herausfordern würden dann würde er auch zusagen.

  39. Midnightwalker
    27. September 2013 at 14:57 —

    Ich habe gehört, dass Wilder, auf Furys Anfrage gegen ihn zu boxen, sich in die Hose gemacht hat und weinend davon gelaufen ist. Seine Mami hat ihn schützend in die Arme genommen, er trägt jetzt wieder Windeln und seine Mutter gibt ihm wieder die Brust.

  40. Alexander
    27. September 2013 at 15:26 —

    Was kann man nach fast 30 Kaempfen ueber Wilder sagen?

    Antwort: er scheint eine ziemlich starke rechte Schlaghand zu haben.

    Das war’s! Wir wisen rein gar nichts ueber sein angebliches “Talent”, gar nichts ueber seine Kondition, Technik, taktisches Verhalten usw. Meiner Meinung ist der Mann noch keine Rede wert. Und irgenwie habe ich das Gefuehl, dass er ganz schnell Probleme bekommen wird, wenn er anfaengt gegen B-Boxer statt C- oder D-Boxer zu kaempfen.

    Ein Kampf gegen Klitschko koennte so aehnlich enden wie der Kampf von Grant gegen Lewis: brutal.

    Nur so ein Bauchgefuehl.

  41. Boxer44
    27. September 2013 at 15:43 —

    Nen janz jefährlichen Jegner hat der olle Wilder sisch aba ausjesucht!!!

  42. Dr. Fallobsthammer
    27. September 2013 at 15:52 —

    PPS sagt:

    naja wilder macht er schritte zurück als nach vorne.

    wladimir hat ihn im sparring mehrfach zu boden geschickt und ich wette haye genauso.

    deontay wilder macht sich langsam aber sicher zum kasper. ich wette sein nächster kampf wird wieder so eine nullnummer sein
    —————————————————

    @PPS

    totaler müll den du da verbreitest.

    Mit Harrison und Liakhovich wurde seine gegnerwahl besser, auch wenn beide von denen übelst kassiert haben. Ihr unterschätzt alle Wilder, weil er seine gegner schlechter aussehen lässt als sie sind. Ich bin mir sicher Harrison oder Liakhovich würden gegen andere besser gerankte Boxer als Wilder, über die distanz gehen.

    Wilder ist nicht der beste techniker, aber sein Punch kann jeden top HWler umhauen. Deshalb sollte man ihn nicht unterschätzen.

    Unter druck sieht wilder allerdings nicht gut aus, konnte man auch im sparringsvideo mit Haye sehen.

    Firtha ist absolut Ok als gegner. Danach wird Wilder hoffentlich Jennings boxen, dann solltet ihr heulbojen auch endlich ruhe geben. Aber bis dahin lasst den jungen in ruhe, wenn er meint das sein plan gut ist dann soll er es so machen, stützstrumpf vitali und sein lügenbaron bruder Waldemar haben alles erreicht und trotzdem boxen sie schwächere gegner als Wilder.
    Wenn er gegen einen Top HWler verliert könnt ihr euch immernoch aufg.eilen, aber bis dahin haltet einfach das m.aul und genießt die Knockouts.

    Wenn haye Fury zerstört hat, wird ihn sich danach sicherlich nächstes Jahr Wilder vorknöpfen, das wird übel ausgehen für Fury nächstes jahr.

  43. Dr. Fallobsthammer
    27. September 2013 at 15:55 —

    Midnightwalker sagt:

    Ich habe gehört, dass Wilder, auf Furys Anfrage gegen ihn zu boxen, sich in die Hose gemacht hat und weinend davon gelaufen ist. Seine Mami hat ihn schützend in die Arme genommen, er trägt jetzt wieder Windeln und seine Mutter gibt ihm wieder die Brust.
    ————————————————————–

    @Midnightsh.ittalker

    Wenn du tatsächlich glaubst das einer wie Wilder angst vor einem riesenbaby wie Fury hat, dann bist du echt schwer gestört.

    Es war doch klar das Wilder nicht einspringt, er ist in keiner karrierephase wo er mal eben für andere einspringt, sowas können irgendwelche journeymens machen.

    Nächstes jahr im sommer, sofern Fury denn schon aus dem haye Koma erwacht, wird ihn Wilder verge.waltigen wenn es zum kampf kommt.

  44. Tommyboy
    27. September 2013 at 16:01 —

    300 sagt:
    27. September 2013 um 10:20

    Gott sei Dank…in den Amiforen sagten die er kämpft wohl wieder gegen einen bum…..Wilder hat uns alle überrascht und ein gegner auf Weltnveau präsentiert…..wirklich ….kann man nicht mekern…hat nur 10 Niederlagen und nur 4 durch Ko….Respekt Boytsov…ähm ..meinte Wilder

    Ich frag mich nur welcher Iiiiiiidiot solche Boxer als (FALLOBST) gegner für Denis B. und Wilder aussucht?

    Denis B. bekommt Lepai und Wilder bekommt Firtha, gibts keinen besseren?
    Was ist mit Chagajev der müsste!!!!!!!! gegen Denis B. ran Pflicht wen er nicht will oder einer von beiden es nicht wollen ab auf platz 100.

    Und Wilderer müsste David P., Robert H. oder Dimitrenko bekommen, wenn sie nicht wollen auch ab auf platz 100.

    Glaubt mir dann würden alle was vom Boxen was haben, auch die Fans.

  45. Alex1
    27. September 2013 at 16:23 —

    @ Alexander sagt:
    (…)
    Ein Kampf gegen Klitschko koennte so aehnlich enden wie der Kampf von Grant gegen Lewis: brutal (…)

    Meinst nicht das die Klitschkos (oder auch Haye) Wilder in der ersten Runde ausknocken?
    Aber der Kampf Grant gegen Lewis war zwar spektakulär, aber alles andere als sauber von Lewis geboxt, sein Gegner mit links am Kopf halten und mit rechts einschlagen… für die Klitschko Hater ein gefundenes fressen 😀

  46. Tommyboy
    27. September 2013 at 16:24 —

    INFO: Steht bei Figo..

    Gennady Golovkin: „Die Besten müssen gegeneinander boxen“

    Das sage ich seid einem Jahr schon, er hat vollkommen recht.

  47. Alex1
    27. September 2013 at 16:34 —

    @Dr. Fallobsthammer
    In welcher Karrierephase ist denn Wilder in deinen Augen? Wilder ist in sozialer Mission, dank Ihm können hoffnungslose Boxer Ihre Rente um ein paar Groschen aufbessern, im Gegenzug kann Wilder seine Billanz aufpolieren ohne ein Risiko einzugehen. Die Andeutung das er mit Harrison oder Liakhovich sich gesteigert hat ist blanker Hohn! Die mögen einen Namen haben, aber den haben Sie vor allem den Niederlagen gegen bessere Boxer zu verdanken! Fassen wir zusammen, Wilder ist definitiv kein Journeymen, aber ein aufstrebener Sportler sieht auch anders aus! Der hier gebrachte Vergleich mit Michael Grant könnte gut zutreffen, zumal sein Management Ihn nach all den Sparringsrunden gegen die Top Boxer im Schwergewicht gut einschätzen kann – und wohl weiss das Wilder zum jetzigen Zeitpunkt keine Zukunft als Top Man hat und Ihn besser künstlich weiter hinten hält…

  48. Lennox Tyson
    27. September 2013 at 16:54 —

    @Alex1
    Das wäre eine Erklärung. Aber wollen die nochmal 5 Profijahre verstreichen lassen?

  49. Dave
    27. September 2013 at 16:56 —

    Wilder ist doch ein weiterer Farbiger Boxer aus denn Statten der total überschätzt ist Mitchell lässt grüssen,Wilder boxt nur Obst und mit Firtha macht er da auch weiter ich finde denn Kerl und sein Managment nur noch lächerlich mit solchen Gegnern entwickelt sich Wilder nicht,gebt Wilder einen einigermassen guten Gegner und der Affe geht Baden.Mann sollte grundsätzlich solche Kämpfe im Boxen verbieten leider wird so etwas nicht so schnell geschehen.

  50. Dave
    27. September 2013 at 16:57 —

    @Tommyboy
    Hahaha Golovkin sagt die Besten müssen gegeneinander Boxen,mann ich lache mich über GGG nur noch schlapp das sagt gerade der richtige.

  51. MUHAMMAD1964
    27. September 2013 at 17:08 —

    Warum haten alle gegen wilder??? Die Bitchkos haben auch oft genug Fallobst geboxt zb. Mormeck!
    Wilder wird 2014 denke ich gegen Wlad boxen….in meinen Augen würde das ein interessanter Kampf werden….Ich hab das Gefühl Wilder wird ganz schön unterschätzt…wenn der Kampf stattfindet werden einige nach dem Schlussgong ganz schön überrascht sein!!

  52. Midnightwalker
    27. September 2013 at 17:08 —

    Dr. Fallobsthammer
    Lass Wilder gegen Arreola ran, dann wars das mit Wilder gleich wie mit Mitchell. Der Aufbau erinnert sehr stark an den Aufbau von Boytsov, die beiden sollten um das Herausforderungsrecht von Charrs Silverbelt boxen 😀

  53. Alexander
    27. September 2013 at 17:14 —

    @ Alex1

    Ja, das meinte ich mit “brutal”. Was Lewis mit Grant gemacht hat, ist noch nichtmal ansatzweise so “sauber”, wie die linke Fuehrhand von Wladimir, ueber die hier alle meckern.

    Ueberhaupt war Lewis alles andere als ein “sauberer” Boxer: auch er hat geklammert, schlug waehrend er hielt… aber es war ja Lewis, den kritisiert man per Definition nicht 😉

    Ich glaube, dass diejenigen recht haben, die meinen, dass Wilder einfach wartet bis die K’s weg sind. Aber ich bin mir nicht sicher ob er nicht schon gegen B-Boxer Probleme kriegen wuerde (Pulev, Arreola, Wach usw.).

  54. 300
    27. September 2013 at 17:16 —

    @PPS

    Woher die Information dass Wilder mehrmals gegen Wladimir im Sparring ko gegangen ist???? Wenn das stimmt verstehe ich die Leute von Wilder….ist logisch dass sie dann die Klitschkozeit aussitzen wollen…..vernünftig aber allemal feige….schade…..halte einiges von Wilder aber es wird Zeit dass er mal, so wie andere Boxer auch, Druck auf sein Management macht und nicht mehr jeden 400€ Jobber als Gegner akzeptiert…..ist ihm nicht peinlich dass vor allem in Amerika alle über ihn lachen???? hat der Mann überhaupt keinen Funken Stolz???? Immerhin hat er die Bronze Medaille (umstritten) gewonnen

  55. Alexander
    27. September 2013 at 17:20 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Das “Supertalent” David Price hat Harrison auch brutal KO geschlagen. Und? Wie viel er als Boxer derzeit wert ist hat man ja spaeter geshen.

    Wobei Price ja wenigstens ein paar Runden gegen seine Gegner geboxt hat, da konnte man schon Staerken und Schwaechen ungefaehr abschaetzen.

    Fury… der wird sowohl ueberschatzt als auch unterschaetzt. Klar isr er kein Virtuose des Boxens, aber er ist durchaus beweglich fuer sein Groesse, ziemlich aktiv im Ring, kennt den Infight, boxt dreckig. Da kann man auch schon Staerken und Schwaechen abschaetzen.

    Aber bei Wilder ist das unmoeglich. Man weiss nur, dass er eine gute rechte Schlaghand hat. Sonst wissen wir gar nichts.

  56. MUHAMMAD1964
    27. September 2013 at 17:22 —

    Und das Management von Wilder ist auch gut….besser als Golden Boy geht nicht…Mayweather steht da auch unter Vertrag!! Wenn es die Möglichkeit für einen WM Kampf gibt werden sie die auch nutzen!!!
    Und Powetkin-Wlad wird auch langweilig, Powetkin hatte ja schon mit Huck masive Probleme!!

  57. UpperCut
    27. September 2013 at 17:32 —

    nach 29 fights????? peinliche gegnerwahl nur fuer seine KO statistik. andere waren mit 29 fights schon lange Weltmeister. Wilder ist nix wert.

  58. Alexander
    27. September 2013 at 17:42 —

    @ MUHAMMAD1964

    “Und Powetkin-Wlad wird auch langweilig, Powetkin hatte ja schon mit Huck masive Probleme!!”

    ————————–

    Frazier besiegte Ali; Foreman besiegte Frazier; Ali besiegte Foreman…

    So viel zum Thema Quervergleiche.

  59. MUHAMMAD1964
    27. September 2013 at 17:50 —

    Wie kann man Ali,Frazier und Foreman nur mit Klitschko und Huck vergleichen…das sind Legenden…… das es langweilig wird ist meine Meinung…. ich glaube nicht das Powetkin Wlad gefährlich wird

  60. Alex1
    27. September 2013 at 18:05 —

    @MUHAMMAD1964
    Im Gegensatz zu Wilder hat JMM in seiner Karriere etwas erreicht! Die Qualität seiner Gegner im Schwergewicht stehen denen von Wilder in nichts nach, aber einen WM Kampf hatte er bei aller Liebe nicht verdient! Ausserdem war abzusehen das JMM gegen einen so überlegenen Boxer wie Wladimir nicht bestehen kann! Und naja, immerhin trat er gegen Haye im Wettkampf an und nicht als Sparringspartner! 😉
    Wart noch 10 Jahre, dann werden auch die Klitschkos in der HoF sein und mit den ganz großen gemeinsam aufgefürt werden, also finde dich damit ab!

  61. Alexander
    27. September 2013 at 18:06 —

    @ MUHAMMAD1964

    Ich vergleiche nicht Legenden wie Ali und Frazier mit Huck oder Klitschko 😉

    Ich wollte nur an einem klassischen Beispiel zeigen, dass Quervergleiche nichts bringen, bzw. fehlleitend sein koennen.

    Deine Meinung ist ja ok. Mag sein, dass Povetkin keine Chance hat. Aber man muss Boxer immer direkt vergleichen und nicht indirekt (quer).

    Gruss

  62. Alexander
    27. September 2013 at 18:08 —

    @ Alex1

    Was? Die Klitschkos in der HoF? Die Klitschkos Legenden? Unmoeglich! Ein Skandal!!!!!!! 😀

  63. Alex1
    27. September 2013 at 18:56 —

    Wilder soll sich beeilen wenn er jemals WM werden will….
    ab sofort dürfen kubanische Sportler offiziell und ohne blockaden weltweit Ihr Geld verdienen!!!!! Ich vermute da wird in den kommenden Jahren sehr viel Talent ins Profiboxen gespült, und jeder weiss welche Qualität diese haben!
    (gegen einen Kubaner der für die Tschechei boxte musste ich meine erste Niederlage einstecken, der Typ war olympia zweiter! Ich habe vor und nach Ihm keinen Gegner in dieser Verfassung erlebt!)

  64. karasov
    27. September 2013 at 19:09 —

    Wilder schlägt ihn K.o nach 30 Sekunden, Firtha überlebt die erste Runde nicht, egal ob er mit Povetkin über die volle Distanz gegangen ist.

  65. Carlos2012
    27. September 2013 at 19:10 —

    Wilder sieht sehr Stark aus.Ob er ein Blender ist,wird die Zukunft zeigen.Wird aber langsam Zeit,das er mal gegen bessere Gegner kämpft.Chisora vs Wilder muss kommen.Egal wie.

  66. Monk
    27. September 2013 at 19:48 —

    Es hieß doch die ganze Zeit, er wolle gegen den Sieger Arreola vs Michels kämpfen. Wegen diesem Kampf wollte er den Sparring mit Haye absagen, weil er live dabei sein wollte. Was ist daraus geworden? Oder galt das nur wenn Mitchels gewinnt?

  67. Klitschkonull
    27. September 2013 at 19:52 —

    Wenn Wilder sich einer Kirmes anschließt,kann er seine K.O Quote noch schneller erhöhen.
    Wer kann die Gegnerwahl verstehen? Lust auf einen Titelkampf scheint er ja nicht zu haben.
    Am Besten treten Boytsov und Wilder mal gegeneinander an.
    Die zwei ungeschlagenen Schauspieler. 😀

  68. Jones Jr.
    27. September 2013 at 20:01 —

    naja, “stay active” kampf….
    Nach (dann) 30 Kämpfen mit 30 K.O.`s muss er dann aber mal gegen jemand gefährlichen aus den top 20 ran

  69. Alexander
    27. September 2013 at 20:09 —

    @ Monk

    Arreola ist nicht besonders an einem Kampf mit Wilder interesiert. Das hat er schon vor dem Kampf gegen Mitchell gesagt.

    Verstaendlich: er will in 1-2 Kaempfen um den WBC-WM kaempfen (evtl. Rueckkampf mit Stiverne). Da bringt ihm so ein Wilder nicht viel.

  70. Monk
    27. September 2013 at 20:26 —

    @Alexander

    Ich dachte schon Wilders Seite wolle nichts mehr davon wissen. So macht es Sinn

  71. check hook
    27. September 2013 at 20:51 —

    Wer selbst geboxt hat und Wilders drei Runden gegen diesen Basketballer Kelvin Price gesehen hat weiß das Wilder trotz seiner enormen Rechten niemals in die Fußstapfen von Lewis oder den Klitschkos treten wird. Wilders Kampfstrategie ist seit Beginn seiner Karriere immer gleich. Mit dem Jab anboxen und versuchen seine Rechte irgendwie reinzuhauen, dabei fällt er in die Schläge wie ein Anfänger. Seine Defensive fällt vor allem durch Nichtvorhandensein auf.Um Wilder seine Grenzen aufzuzeigen braucht es weder Haye noch Klitschko . Nur einen halbwegs gut ausgebildeten Konterboxer mit etwas Strom in den Fäusten. Chisora ist eigentlich kein großer Prüfstein für Wilder weil er keinerlei boxerische Mittel hat und seine Schlagkraft auch nicht der Rede wert ist. Die Gegner die Wilder gnadenlos vorführen würden heißen eher Perez, Ortiz oder Solis(mit 10 kg weniger) .

  72. Carlos2012
    27. September 2013 at 21:52 —

    @check hook

    Chisora ist nicht der Superpuncher wie Stiverne aber sein Boxstill ist Gift für jeden Spitzenboxer.Mit ein wenig mehr Kondition und Deckung währe Chisora längst WM.Jetzt wo er Boxen richtig ernst nimmt, könnte aus dem Engländer was werden.Ich muss zugeben, das ich langsam zu einem Chisora Fan werde.Der Junge redet nicht viel
    sondern boxt jeden.Dafür verdient er Respek.Auch wen er manchmal über die Strenge schlägt.

  73. 300
    27. September 2013 at 22:47 —

    @Carlos

    Aber die Leistung gegen Gerber war unterirdisch, ebenso seine letzten Fights….nicht zu vergleichen mit der Leistung gegen Haye wo er bis zum Ko sehr gut ausgeschaut hat…Chisora geht bei dem nächsten taffen Gegner schwer ko….das sage ich als Chisora Fan

  74. Sheriff
    27. September 2013 at 23:03 —

    2005 hat Wilder erst mit dem Boxen angefangen, (also erst wo er 20 Jahre alt war, vorher hat er mit Boxen nie was zu tun gehabt). Seit 2008 ist er Profi. Also seit 5 Jahren.
    Wladimir ist auch erst nach 4 Jahren Welmeister geworden. Und das obwohl er sehr für mit dem Boxen begann, im Vergleich zu Wilder. Und bevor er gegen Byrd Weltmeister geworden ist, hat er auch erst 35 Fallobst Gegner geschlagen. Wenn man die Gegner mit den bisherigen von Wilder vergleicht, muss man feststellen dass die auch nicht besser waren. Monte Barrett, Phil Jackson, Joseph Chingangu, Ross Puritty, Axel Schulz. 🙂 Ross Puritty hat ihn sogar ausgeknockt. :lol:. Also, erstmal über Wladimirs erste 35 Gegner meckern. 😉 Und wenn man PH ist, egal ob bei der WBO, IBF, WBC oder bei der WBA, dann wird man eh nicht geboxt und einfach betrogen, so wie Stiverne.

  75. Carlos2012
    27. September 2013 at 23:16 —

    @300

    Chisora wird irgendwann WM.Daran habe ich kaum zweifel.Punkt und Ende der Aussage 😀

  76. The Fan
    28. September 2013 at 00:00 —

    @ MUHAMMAD1964

    Schlussgong??? Kannst Du ja mal so pauschal vergessen…Wilder hat den Schlussgong noch nie gehört und Wladimir wird auch dafür sorgen, dass in diesem Kampf bei Wilder frühzeitig die Lampen ausgehen!! 🙂

  77. Arthur
    28. September 2013 at 00:01 —

    boah ey der wilder ist echt ne pussy, kämpft nur gegen ausgelutschte luschen, wow 29 kämpfe und 29 ko siege….man ey ist der stark… möchte diese möhrenrübe mal sehen wenn ein richtiger kommt…

  78. Sheriff
    28. September 2013 at 00:36 —

    Was meint ihr warum Vitali so eine hohe KO-Quote hat? Weil er so viele ersklassige Boxer ausgeknock hat? 🙂

  79. ringo
    28. September 2013 at 10:13 —

    Wenn wilder so weiter macht kommt er ins guinnesbuch aber nicht zum WM-Titel

  80. Alex1
    28. September 2013 at 13:20 —

    @ringo
    Ist auch ein Erfolg 😉

  81. Lennox Tyson
    28. September 2013 at 13:38 —

    @Sheriff

    Du bist ein Freak. Was hat Wilders verkorkste Karriere nun schon wieder mit den Ks zu tun? Aber selbst wenn: Du unterschlägst auch mal ganz geschmeidig, dass Vitali nach 2,5 Jahren WBO-Weltmeister war. Wilder ist bisher ein gefragter Sparringspartner, mehr nicht. Viel Hype um (bisher) nichts.

  82. Alexander
    28. September 2013 at 16:44 —

    @ Sheriff

    “Also, erstmal über Wladimirs erste 35 Gegner meckern.”

    ————————

    Nein, ehrenwerter Kollege, andersrum: wenn ihr schon ueber die Klitschkos meckert, dann auch bitte ueber Wilder.
    Und bitte nicht vergessen, dass Haye ebenfalls auf die Mecker-Liste gezetzt werden sollte. Denn anstatt “Fallobst” zu boxen wie Chagayev, Thompson, Arreola, Adamek usw. boxt der suesse David lieber gar nicht und geht in Rente 😉

    Herzliche Gruesse :*

  83. Alex
    28. September 2013 at 17:44 —

    @ Alexander

    Fallobst? Die 4 von dir genannten Boxer sind aber ganz bestimmt kein Fallobst.

  84. Marco Captain Huck
    28. September 2013 at 18:34 —

    @Alex

    So wie ich das lese meint Alexander das Chagaev,Thompson,Arreola und Adamek Fallobst boxen und nicht Fallobst sind, ich kann mich aber auch täuschen

  85. aleppo
    28. September 2013 at 18:43 —

    Eigentlich war die Auswahl der letzten 2 Gegner (Harrison und Liakhovich) eine Steigerung, warum jetzt wieder Fallobst ?

  86. Alexander
    28. September 2013 at 19:57 —

    @ Alex

    “Fallobst? Die 4 von dir genannten Boxer sind aber ganz bestimmt kein Fallobst.”

    ———————————

    Alex… deshalb schrieb ich “Fallobst” in Anfuehrungszeichen!!!!!! 😀

  87. Alexander
    28. September 2013 at 20:00 —

    @ Marco Captain Huck

    Haha… zwar meinte ich das so nicht, aber Du hast vollkomen recht, dass man meinen Satz so auch verstehen koennte 😀

    Wie die Deutschen sagen: deutsche Sprache – schwere Sprache 😉

  88. Sheriff
    29. September 2013 at 01:28 —

    Lennox Tyson sagt:
    “Was hat Wilders verkorkste Karriere nun schon wieder mit den Ks zu tun?”
    Wieso diese Frage? Du Fisch!

    “Du unterschlägst auch mal ganz geschmeidig, dass Vitali nach 2,5 Jahren WBO-Weltmeister war.”
    Wieso sollte ich das erwähnen? Es sollte dir doch reichen dass du es weißt. 🙂 Hat er bis zum Hide-Kampf einen Weltlasse-Gegner aus dem Weg geräumt? War Hide Welklasse? Die Gegner die Vitali bis zum Hide-Kampf geschlagen hat, waren doch mehr als nur ein Witz. Die waren doch alle drittklassig. Und Hide war zweiklassig. Ich erwähne nur das was erwähnenswert ist.

  89. E.K.
    29. September 2013 at 17:55 —

    Wilder’s Karriere erinner mich auf David Rodriquez 36 Kämpfer 34 KOs ohne Niederlage mit Fallobst.

    Weiß jemand was er jetzt macht? Warum hat er aufgehört?

Antwort schreiben