Wiegen in Köln: Klitschko 113,2 kg; Solis 112 kg

Kaum ein Wiegen der letzten Zeit erregte so viel Aufsehen wie jenes von Vitali Klitschko und Odlanier Solis, das heute Nachmittag in einer Kölner Karstadt-Filiale stattfand. Würde der stets etwas moppelig wirkende Kubaner Solis sein Versprechen wahrgemacht haben und in der besten Form seines Lebens erschienen sein?

Die Antwort darauf lautet teilweise ja: mit 112 kg brachte Solis knapp sechs Kilogramm weniger auf die Waage als noch im Dezember gegen Ray Austin, womit er nur hauchdünn über seinem geringsten Profigewicht (111,9 kg gegen Cisse Salif) liegt. Allerdings wirkte Solis nach wie vor nicht wirklich austrainiert – kein Wunder, schließlich wog der Olympiasieger von 2004 bei den Amateuren noch gut 20 Kilo weniger.

Weltmeister Vitali Klitschko präsentierte sich mit 113,2 kg im Normalbereich, wobei er jedoch etwas weniger austrainiert wirkte als bei seinem letzten Auftritt im Oktober gegen Shannon Briggs. RTL überträgt die Schergewichts-WM zwischen Vitali Klitschko und Odlanier Solis morgen live ab 22:10.

Foto: Dmitriy Abramov / KMG

© adrivo Sportpresse GmbH

40 Gedanken zu “Wiegen in Köln: Klitschko 113,2 kg; Solis 112 kg

  1. Ob 112 oder 105kg spielt keine Rolle !!

    Solis hat noch nie so ein Kaliber wie Vit vor den Fäusten gehabt ,er wird Morgen Sang und Klanglos untergehen !!
    Bis Runde 10 Sind die Glubscher dicht 😉

  2. Mit 112 ist er meiner Meinung nach etwas zu schwer um sein ganzes Potenzial auszuschöpfen. Anders herum gesehen hat er mit mehr Gewicht auch einen härteren Punch. Glaube seine Taktik wird sein Vitali in der ersten Hälte auf die Bretter zu schicken. Schafft er das nicht fällt er selbst im letzten viertel. Naja wir werden morgen alle schlauer sein 😉

  3. guten tag liebe leut.

    112 kilo sind nicht optimal aber besser als 120 die er ca. in den letzten kämpfen auf die waage brachte.

    mich stört ein wenig sein wegsehender blick bei der gegenüber stellung auf den 2 fotos die hier veröffentlicht sind.

    er wird doch kein fracksausen bekommen nun wo er ihn vor die fäuste kriegt oder auch nicht.

    selbstbewusst sieht für mich anders aus.

    er musste ihn in die augen gucken und vitali musste sich sagen ach du scheisse da ist ja jemand der mir paroli bieten will
    wenn das mal kein fehler war den kampf auszutragen.

    sieht aber nicht so aus.

    vielleicht täusche ich mich ja auch!!!!!

    hoffe auf nen guten interessanten kampf morgen.

    kann ich mir aber schwer vorstellen den solis kenne ich noch aus athen 2004
    und mit dem solis hat er ausser den kopf wenig zu tun

  4. Ich werde Solis die Daumendrücken,weil ein Wechsel dem Schwergewicht mal gut tun würde.
    Bin aber fast sicher,dass der Kampf nicht über die Runden geht.Warum meidet Solis eigentlich immer den Blickkontakt zu Vitali?,hoffentlich nicht aus Angst.

  5. das ist mir ebenfalls aufgefallen mit dem blickkontakt!!!!

    kein stare down.vitali wartete und solis weg…..!!!

    glaube fast,dem wird langsam bewusst was auf ihn zukommt…es rückt näher und die

    hose wird voll!!!!!!!!!!!!!!!!!mal drauf achten am samstag..wenns sie zum hand shake sich gegenüberstehen,viali ihm tief in die augen schaut,beult sich bei solis hinten in der hose was aus….und der stincker kommt raus.!!!:-))))

  6. Denn Blickkontakt konnte er heute vermeiden aber die herbe Niederlage die er morgen kassieren wird das wird er nicht vermeiden können .Egal wie viel er wiegt Klitschko wird ihm zerstören Tippe KO Runde 7 Sieger Vitali

  7. Die Show is so billig – Solis schaut weg (im Vertrag so vereinbart) – der Ottonormalverbraucher und RTL-Gucker (Friseusin, KFZ-Mechaniker und anderen Intellektuellen ) vernimmt es als „Angst“. Die ganze Scene verrät schon eindeutig was auf den „verarschtwillenden“ Zuschauer alles ankommt, außer der Werbung für Slipeinlagen.
    Die ukrainischen Betrüger sind endgültig ins Show-Geschäft abgestiegen oder doch –
    Karriere gemacht?

  8. Solis muss gleich zu Beginn versuchen ihn am Kopf zu treffen und einen Cut zu verursachen, ein Schlag kann reichen (siehe Johnson Fight), dann immer wieder drauf (wie Lewis)- sonst hat er keine Chance, auch wegen der punktrichter, falls es über die volle distanz geht, bei wlad hätt er mehr chancen

  9. egal wer gewinnt, an beide Kämpfer riesen Lob.

    An Vitalie, der sich dem Herausforderer stellt (heutzutage nicht selbstverständlich, siehe Sturm) und an Solis, der sich traut (auch nicht selbstv. siehe Povetkin).

    Langsam steigt die Spannung, Jungs! Noch ein mal schlafen!

  10. @norther das is eine der ganz seltenen meinung hier über den evtl. ausgang des fights die ich mir auch vorstellen kann. vitali wird noch am ehesten über seine anfälligen augen zu bekommen sein.

  11. Da Vladimir Klitschko hochschwanger ist – wird es dem Bruder schwierig sein das blutige Kampf vor 12 Runde zu beenden (RTL-Werbung-Vertrag) der wird seine RTL-Silberlinge wohl „VollePulle“ abgelten müssen….

  12. Jeder sollte wissen das ZU VIEL Gewicht abkochen in kurzer Zeit enorme Physis kosten kann. Es ist daher verständlich wenn Solis nur knapp über seinem bestem Kampfgewicht liegt. Er behauptet immer wieder ER fühlt sich so wohl. Für den Hüftsteifen im Rückwärtsgang boxenden V.K. sollte dies allemal reichen.Was Solis daraus macht ist seine Sache wird man sehen.ich bin gespannt. Die ersten 4 Runden werden es zeigen.

  13. Michael sagt:

    „Für den Hüftsteifen im Rückwärtsgang boxenden V.K. sollte dies allemal reichen.“

    Hüftsteif? Hast du schon einmal einen Kampf von Vitali gesehen?
    Gerade weil er so beweglich im Oberkörper und mit den Beinen ist, weil seine Meidbewegungen so genial sind, desshalb hatte er bissher seine Erfolge feiern können!

  14. @Michael
    spricht ja keiner davon in kruzer zeit abzukochen oder sowas.
    es geht darum das seine Physis schon zeigt das er sport nicht ersnt genug nimmt.
    schau dir erfolgreiche sportler an, sie lassen sich auch zwischen den Kämpfen und vorbereitungsphasen nicht so „gehen“ wie zb solis.
    das zeigt schon die einstellung zum sport.

    das ist einfach schande der mann will doch weltmeister werden.. er hat ja auch talent, und es ist womöglich der wichtigste kampf seines lebens zu mindestens bisher, und man schaft es nicht in einigermassen athletischen form sich zu präsentieren 🙁

    es ist doch kein zufall dass alle grossen egal in welcher gewichtsklasse entsprechende physische form hatten, muss ja nicht gleich holyfield niveau sein, aber wer nach oben will sollte auch hart arbeiten können.

Schreibe einen Kommentar