Top News

Wiegen in Kharkov: Ustinov um 35 Kilo schwerer als Gavern

Alexander Ustinov ©K2 Promotions.

Alexander Ustinov © K2 Promotions.

K2-Schwergewicht Alexander Ustinov (26-0, 20 K.o.’s) wird beim morgigen Kampf in Kharkov (Ukraine) gegen den Amerikaner Jason Gavern (21-9-4, 10 K.o.’s) mit einen Gewichtsvorteil von 35 kg an den Start gehen. Stolze 139,7 Kilogramm brachte der 2,02 m große Weißrusse auf die Waage und ist damit noch etwas schwerer als bei seinem letzten Kampf im März. Auf dem Spiel steht die vakante Intercontinental-Meisterschaft der IBO.

Der um 14 Zentimeter kleinere Gavern glaubt jedoch, dass sein deutlich geringeres Gewicht ihm Vorteile bringen wird. “Ich bin wieder zurück bei meinem alten Kampfgewicht”, sagte Gavern gegenüber Bokser.org. “Ustinov ist in Schwierigkeiten! Alexander ist ein netter Kerl. Ich werde sicher ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn meine Schläge sein Gesicht treffen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander Dimitrenko: "Ich werde mir den Titel zurückholen"

Nächster Artikel

Balzsay im Juni gegen Interims-Champion Magee

60 Kommentare

  1. DR_BOX
    25. April 2012 at 16:45 —

    Ich werde sicher ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn meine Schläge sein Gesicht treffen.

    LOL

  2. Alonso Quijano
    25. April 2012 at 16:53 —

    haha der fet.tsack

  3. xyz187
    25. April 2012 at 16:55 —

    Wie der steht bei den Klitschkos unter Vetrag ?

  4. Rodens
    25. April 2012 at 17:05 —

    das gibt aber kondi- und handspeed-probleme mit dem übergewicht…
    wie kann man denn als top25-profi so wenig auf austrainiertheit achten?

  5. TheIron
    25. April 2012 at 17:07 —

    Also ganz ehrlich…K2 promoted mittlerweile richtig interessante Leute…

    Ustinov ist nicht so schlecht, soll doch Boytsov mal gegen ihn kämpfen…und dazu noch Afolabi und Golovkin…nicht schlecht.

  6. Tom
    25. April 2012 at 17:12 —

    J.Gavern ist nur dritte Wahl,der wird gegen Ustinov keine Chance haben!

  7. Alpha
    25. April 2012 at 17:16 —

    139,7 klingt viel ist es bei ustinov aber eigentlich nicht, sein kampfgewicht ist fast immer so um die 130. jetzt hat er etwas mehr, aber das ist ein koloss mit nem riesen kreuz, der wird über gavern rollen wie ein panzer… ko in den frühen runden!

  8. Rodens
    25. April 2012 at 17:16 —

    ustinov ist gross und stark und setzt seine reichweite geschickt ein, aber er sieht aus wie ein möbelpacker, der nach dem job abends ein paar liter bier trinkt und nicht wie ein spitzensportler. und das macht ihn langsam!

    ich glaube fast eddy wuerde ihn trotz 40kg, bzw. 20cm geringeren biologischen konstanten alt aussehen lassen.

  9. Treffer
    25. April 2012 at 17:25 —

    Man ist der Ustinov glatt und den Bauch hat er auf dem Bild ganz schön eingezogen.

  10. Shlumpf!
    25. April 2012 at 17:32 —

    @Rodens

    Ach, sein Aussehen macht ihn langsam? 😉

    Ich hab mich damals, als K2 ihn unter Vertrag nahmen, schon gefragt, ob sie damit nicht die Uli-Hoeneß-Taktik (die Bayern kaufen ihren Gegnern einfach die besten Spieler weg, selbst wenn sie sie später gar nicht einsetzen) verfolgt haben und sich die Kontrolle über einen potenziellen Gegner gesichert haben. Sicher bin ich mir dabei aber nicht, habe Ustinov nicht nicht oft genug kämpfen gesehen.

  11. xyz187
    25. April 2012 at 17:36 —

    @Thelron, ich bin der gleiche Meinung , ABER der ist ja auch nicht mehr der jüngst mit sein 36 jahren der Ustinov !

  12. Rodens
    25. April 2012 at 17:56 —

    @Shlumpf

    so langsam wie er aussieht kann er gar nicht mehr werden 🙂 selbst fury ist schnell dagegen.

    masse kann geschwindigkeit bis zu einem gewissen grad kompensieren, aber gegen top-leute reicht es nicht gross und stark zu sein. und das wird ustinov merken, sobald ihn k2 gegen einen der wirklich guten leute ran lässt.

    Shlumpf! sagt:
    25. April 2012 um 17:32
    @Rodens

    Ach, sein Aussehen macht ihn langsam?

  13. Shlumpf!
    25. April 2012 at 17:59 —

    @Rodens

    Ich weiß was du gemeint hast, wollte dich nur wegern der Stilblüte auf die Schippe nehmen 😉

    Aber gut gerettet hiermit: “so langsam wie er aussieht kann er gar nicht mehr werden”

  14. Shlumpf!
    25. April 2012 at 18:00 —

    @Thelron

    Finde ach dass K2 einige gute Leute unter Vertrag hat. Nur fällt bei Ustinov eben auch das Alter auf. Eine echte Zukunftsinvestition ist das ja nicht, daher auch der Verdacht den ich weiter oben geäußert habe.

  15. DR_BOX
    25. April 2012 at 18:58 —

    Na ja … SOOO alt ist er ja nun auch wieder nicht!

  16. Norman
    25. April 2012 at 19:05 —

    Ustinov ist auch nur so ein Big Show Gollum der durch seine größe und sein auftreten quasy durch seine imposante figur von sich reden macht.

    Ein paar kämpfe bekommt wonach sie alle reden er sollte doch gegen die klitschkos kämpfen unsoweiter….. und im endefekt nach seiner ersten niederlage auch nicht zu mehr taugt und nie das Heavyweight über jahre dominieren wird.

    Für mich ist Ustinov genauso eine pfeife wie Valuev , Dimitrenko und Hoffman.

    Solange as da draußen leute gibt wie Arreola , Chisora , Boytsov , Mitchell und die ganzen anderen Hungrigen Starken jungen die man noch nicht kennt haben solche Mittelklasse durchschnitts Gollums Boxer keine Chance ganz oben mitzuspielen.

  17. DR_BOX
    25. April 2012 at 19:23 —

    @ Norman

    So hungrig hab ich die von Dir genannten aber zum Teil gar nicht in Erinnerung!

    😉

  18. Shlumpf!
    25. April 2012 at 19:24 —

    @DR_BOX

    Er ist vom kampfrekord her durchaus mit Boytsov vergleichbar; nur Siege, viel davon durch KO; aber leider nur gegen Journeymen.
    Der Unterschied: Boytsov ist 10 jahre jünger, hat also noch Zeit. Ustinov nicht mehr.

  19. DR_BOX
    25. April 2012 at 19:28 —

    @ Shlumpf!

    Ich habe mich – zugegebenermaßen – noch nicht sonderlich mit Ustinov

    beschäftigt, aber auch ein “Big Show Gollum” muss man erstmal schlagen.

    Zudem sehe ich das Alter im HW als nicht so ausschlaggebend wie in den

    unteren Gewichtsklassen.

    Wenn Ustinov anfängt zu “arbeiten”, möchte ich zumindest nicht unbedingt

    im Ring vor ihm stehen! 😉

  20. DR_BOX
    25. April 2012 at 19:34 —

    PS:

    und Sprott wird zwar schon als Journeyman gehandelt, aber auch den muss man ja

    erstmal schaffen.

  21. matthias
    25. April 2012 at 19:42 —

    Ustinov sollte mal größere Namen Kämpfen Boytsov vs Ustinov das würde Ich mir anschauen oder Huck vs Ustinov

  22. DR_BOX
    25. April 2012 at 20:02 —

    @ matthias

    gegen Boytsov wäre interessant

  23. Rodens
    25. April 2012 at 20:06 —

    ….gääähn, er boxt wie in zeitlupe, aber valuev hats damit ja auch ziemlich weit gebracht.

  24. Shlumpf!
    25. April 2012 at 20:28 —

    @Rodens

    Valuev hatte aber noch einige Zentimeter und Kilos mehr.

    @DR_BOX

    Ich auch nicht, aber das mit dem Kampfrekord ist ja schnell festzustellen 😉

    Zum Alter: klar, wenn man im HW nicht schon sehr jung anfängt, ist man auch in seinen 30ern noch gut zu gebrauchen, siehe Wladimir Klitschko. (Leute wie Ali, die schon sehr jung an der Spitze des HWs standen, waren in ihren 30ern ausgebrannt).
    Aber irgendwann nagt an jedem der Zahn der Zeit. Leute wie Vitali Klitschko und George Foreman, die auch noch später auf hohem Niveau boxen, sind sehr selten (auf die speziellen Umstände, die das ermöglich(t)en geh ich jetzt nicht ein, das würde den Rahmen sprengen)

  25. matthias
    25. April 2012 at 23:47 —

    @ adrivo du hast einen kleinen fehler gemacht Jason gavern hat schon 9 Niederlagen steht bei Boxrec als hat ustinov sogar eine richtige flasche vor sich

  26. johnny l.
    26. April 2012 at 01:54 —

    klar ist er ein beeindruckendes stück durchwachsenes fleisch, aber solange er sich mit kloppern der marke cetinkaya, bakhtov, manswell oder aber eben gavern prügelt, kann sein rekord alles oder nichts bedeuten. würde ihn mal gerne gegen kevin johnson sehen, das kann ich mir lustig vorstellen.

  27. Norman
    26. April 2012 at 08:05 —

    @ Dr_Box

    ich habe das so gemeint

    Solange as da draußen leute gibt wie Arreola , Chisora , Boytsov , Mitchell……..

    Das ist schon quasy ein neuer satz:
    Und die ganzen anderen Hungrigen Starken jungen die man noch nicht kennt

    Und Arreola war der erste der gegen Vitali auch mal mit und zurückgeboxt hat bis man ihn aus dem kamp genommen hat.

    Chisora hat gegen Helenius wo er beschissen wurde und gegen Vitali doch geniale Sportliche Leistungen gezeigt.

    Boytsov mal kucken der brauch sich auch nicht verstecken….

    Und Mitchell ist wie es aussieht der kommente man und nicht solche pfeifen wie

    Ustinov

    Valuev

    Dimitrenko

    Hoffman

    Charr

    Adamek

    Mormeck

    Chagaev

    Gomez

  28. Norman
    26. April 2012 at 08:06 —

    von den letzten 9 genannten hat warlich keiner das Boxen erfunden

  29. kevin22
    26. April 2012 at 09:22 —

    Norman sagt:

    “Und Arreola war der erste der gegen Vitali auch mal mit und zurückgeboxt hat bis man ihn aus dem kamp genommen hat.”

    Arreola wurde bis zu diesem Zeitpunkt übel verprügelt und wusste sich nicht mehr zu helfen! Christobal musste über 300 Treffer einstecken, Vitali irgendwas um die knappen 80 Treffer, da braucht man sich über den Abbruch aus Arreolas Ecke nicht wundern!
    Vitali gewann alle 10 Runden!

  30. DR_BOX
    26. April 2012 at 10:00 —

    @ Norman

    Chisora ist nun wahrlich kein Überboxer.

    Helenius UND Vitali waren verletzt.

    Sonst wäre der Kampfverlauf ganz sicher ein anderer gewesen.

  31. kevin22
    26. April 2012 at 10:01 —

    Rodens sagt:

    “…aber valuev hats damit ja auch ziemlich weit gebracht.”

    Nico war jahrelang Wm der WBA, “ziemlich weit gebracht” ist da doch etwas untertrieben!

  32. kevin22
    26. April 2012 at 10:04 —

    Norman sagt:

    “von den letzten 9 genannten hat warlich keiner das Boxen erfunden”

    Viel interessanter ist dabei, das die teilweise garnicht mehr boxen und ihre Handschuhe bereits an den Nagel hängten… du sie aber immer noch aufführst 😉

  33. johnny l.
    26. April 2012 at 10:29 —

    tommyboy würde sagen:
    der galdiator mahct den fe.t.tscka blatt, das wähhrr schäää!

    glaub ich nicht, ich glaube, der ustinov würde den galdiator platt machen.

    aber die treten eben alle nicht gegeneinander an, sondern immer nur gegen die üblichen verdächtigen … zubrum, sprott, ergiz, vidoz … ich hab jetzt nicht nachgeschaut, aber ich könnte wetten, mindestens 2 namen finden sich in jedem rekord der beiden, und es würd mich nicht wundern, wenn ustinov als nächstes gegen darnell wilson kämpft …

  34. nick
    26. April 2012 at 10:45 —

    @kevin22, bis auf valuev boxen alle genannten noch!

  35. DR_BOX
    26. April 2012 at 11:03 —

    @ johnny l.

    galdiator vs “Big Show Gollum”

    das wär schääääääääääääääääää

  36. johnny l.
    26. April 2012 at 11:19 —

    @ doc – 500 kommentare allein von tommyboy … 😉

    und wenn er erst gewinnen würde, der galdiator 😆

  37. Carlos2012
    26. April 2012 at 11:51 —

    Krass,mit 140 kg ist er bestimmt der Körperlich schwerste Boxer Zuzeit.Ob der
    arme Huck mit seinem 96 kg eine Chance gegen Ustinov hätte?

  38. DR_BOX
    26. April 2012 at 12:04 —

    Dann hätte der Bommel nen Dauerständer 😉

    johnny l. sagt:
    26. April 2012 um 11:19

    @ doc – 500 kommentare allein von tommyboy … 😉

    und wenn er erst gewinnen würde, der galdiator 😆

  39. johnny l.
    26. April 2012 at 12:17 —

    @ carlos – orlov, long und vor allem esch – da ist noch jede menge (gammel-)fleisch am start 😆

  40. Shlumpf!
    26. April 2012 at 12:59 —

    Juluis Long ist meistens leichter, nur in seine letzten Kampf war er richtig schwer

  41. johnny l.
    26. April 2012 at 13:25 —

    hast recht, shlumpf!, er hat leicht(er) angefangen und sich zuletzt schwer gesteigert.

    da kommt mir eine idee, ich könnte vielleicht einen verband im hyperschwergewicht (ab 130 kilo) gründen, mit dem etwas zweideutigen namen aus dem anagramm meines vormamens: M.I.C.K. (Masters In Carnel Knowledge). zu sehen gäbs das ganze nach dem prinzip „pay per kilo“ – je mehr fleisch im ring, desto teurer der eintritt & das fernsehen. gesponsert von rügenwalder mühle und gutfried, mit freundlicher unterstützung vom brutzler. in der pause „zieren“ übergewichtige frauen in knappen dessous den kampfplatz. fällt euch vielleicht noch ein besonders fetter ringrichter ein? menschen über 180 kg haben freien eintritt … etc.

  42. DR_BOX
    26. April 2012 at 14:40 —

    menschen über 180 kg haben freien eintritt

    die armen Stühle

  43. kevin22
    26. April 2012 at 14:44 —

    johnny l. sagt:

    “@ carlos – orlov, long und vor allem esch – da ist noch jede menge (gammel-)fleisch am start 😆 ”

    Was ist eiendlich mit Butterbean, ist der noch irgendwo aktiv?

  44. DR_BOX
    26. April 2012 at 14:49 —

    @ kev

    hat doch vor ein paar Wochen noch geboxt (und verloren), der BB

  45. kevin22
    26. April 2012 at 14:49 —

    <— "g"

    Sollte eigendlich "eigendlich" heissen 😉

  46. kevin22
    26. April 2012 at 14:51 —

    DR_BOX sagt:

    “hat doch vor ein paar Wochen noch geboxt (und verloren), der BB”

    Hab ich dann völlig überlesen!
    Der Mann ist Baujahr 66, alle Achtung!

  47. DR_BOX
    26. April 2012 at 14:51 —

    @ kev

    noch besser wäre “eigentlich”

  48. kevin22
    26. April 2012 at 15:12 —

    DR_BOX sagt:

    “noch besser wäre “eigentlich””

    Treffer… versenkt… 😉

  49. kevin22
    26. April 2012 at 15:12 —

    oder eher versenkd :LOL:

  50. DR_BOX
    26. April 2012 at 15:18 —

    @ kev

    solange Du Tommyboy nicht toppst! 😉

  51. Shlumpf!
    26. April 2012 at 15:20 —

    Mich wundert überhaupt, wie gut der Mann sich gehalten hat. Wie kevin22 schon sagte, er ist nicht mehr der jüngste. Zudem ist das hohe Gewicht auch ne enorme Belastung für die Sehnen, Gelenke, …
    Er hat ja auch an MMA-Wettbewerben teilgenommen und da sollte man durchaus gelenkig sein^^

  52. kevin22
    26. April 2012 at 15:21 —

    Denn kahn mann nischt tobbsen!

  53. kevin22
    26. April 2012 at 15:25 —

    @ Shlumpf!

    Der hatte sicherlich nicht die besten Gegner, aber dennoch snd seine 88 Kämpfe mt 77 Siegen und davon 58 K.O. Siegen eine imposante Leistung!

    An der Weltspitze hatte er noch nie etwas zu suchen, aber dennoch konnte er sich mit seiner Boxkarriere finanzieren und verdiente gar nicht mal schlecht!
    Einen Kontoauszug konnte ich nicht finden, aber er hat ein riesen Haus und ihm scheint es gut zu gehen!

  54. DR_BOX
    26. April 2012 at 15:26 —

    @ kev

    wohl eher nicht!

    kevin22 sagt:
    26. April 2012 um 15:21

    Denn kahn mann nischt tobbsen!

  55. Shlumpf!
    26. April 2012 at 15:30 —

    @kevin22

    Vor allem war er ein guter Selbstdarsteller, sozusagen ne Zirkusattraktion. Die Hallen waren voll von Leuten, die den fet.ten Kahlkopf in Stars&Stripes-Short sehen wollten. Dazu viel patriotisches Getöse und fertig war die Unterhaltungsshow. Kommt dem Wrestling eigentlich sehr nahe

  56. johnny l.
    26. April 2012 at 15:34 —

    😆

    find ich echt super, dass ihr hier mal einem boxer mit nicht soo dollem rekord den nötigen respekt zollt – ohne flachs jetzt. der mann kann auch definitiv was wegstecken, das steht mal fest!

  57. johnny l.
    26. April 2012 at 15:44 —

    2 videos, die meinem „ideal“ ziemlich nahe kommen:

    youtube.com/watch?v=V85YqB4bv0g (gesamtmasse 331 kilo, könnte weltrekord sein)
    youtube.com/watch?v=0TCxYQSJqI0&feature=related (gesamtmasse nur 306 kilo)

  58. kevin22
    26. April 2012 at 16:26 —

    nick sagt:

    “bis auf valuev boxen alle genannten noch!”

    Timo hat seine Karriereebenfalls beendet, er boxte in den letzten Jahren nur noch für kleine Börse auf irgendweclhen Rummelplätzen! Siehe dazu seinen Auftritt bei der Landesgartenschau in Aschersleben S/A!

  59. Norman
    26. April 2012 at 17:28 —

    @DR_BOX sagt:

    Chisora ist nun wahrlich kein Überboxer.Das stimmt aber mann kann ja alles auf die verletzung schieben vitali war erst gegen ende der 4ten runde verletzt und Chisora hat aber von der ersten bis zur letzten runde gleich gekämpft von anfang an bis ende nach vorn.

    und bei Helenius neija der arme schwerverletzte wer so gute leistung gegen 2 größere boxer mit mehr reichweite zeigt braucht sich nicht zu verstecken auch ohne verletzung hätte Chisora Helenius besiegt und wäre trozdem beschissen worden.

    @Kevin22

    Viel interessanter ist dabei, das die teilweise garnicht mehr boxen und ihre Handschuhe bereits an den Nagel hängten… du sie aber immer noch aufführst.

    das ist richtig die oben genannten boxer sind so zu sehen sie können nix oder konnten nix und valuev ist quasy als Big Show Gollum vergleich zu Ustinov zu sehn.

    Arreola wurde bis zu diesem Zeitpunkt übel verprügelt und wusste sich nicht mehr zu helfen!

    sagen wir mal so Arreola hat zwar nicht getroffen wie die trefferanzeige deutlich darstellt trozdem hat er sich nicht im permanenten rückwertsgang befunden wie sonst alle klitschko gegner.Abgesehn davon war er trozdem der erste der zurückgeschlagen hat auch wenn die treffer im großen maße nicht im ziel waren ich sagte ja nur das er mitgeschlagen hat und nicht das er auf gleichem nivou treffer gesetzt hat wie vitali.

  60. Dave
    26. April 2012 at 21:05 —

    Ustinov machte für mich immer einen etwas zu übergewichtigen Eindruck ich meine bei seiner Grösse knapp 140 Kilo ist deutlich zu viel,naja ich halte boxerisch nicht viel von Ustinov,aber menschlich ist er recht sympahtisch,ob er jemals einen WM Kampf gegen seine Arbeitgeber die K2 bekommen wird darf mann doch stark bezweifeln,aber vielleicht kommt ein Kampf gegen Povetkin für denn Russen ja mal in Frage,anders sehe ich nicht wie er an einen WM Titel kommen wird,ausser vielleicht wenn die K2 abtretten und das kann sicher noch dauern.Ustivov wiegt mit seinen knappen 140 Kilo fast so viel wie Valuev in einer austranierteren Verfassung und das obwohl Valuev ja deutlich grösser ist mit 2,13m.

Antwort schreiben