Top News

Wiegen in Hamburg: Klitschko in Topform, Briggs schwerer als angekündigt

Beim heutigen Wiegen in Hamburg für den morgigen WM-Kampf zwischen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko und Shannon Briggs gab es eine kleine Überraschung: Herausforderer Briggs war mit 118,9 kg unerwartet schwer, der Mann aus Brooklyn hatte auf Promotionvideos vor zwei Wochen noch behauptet, er wiege momentan unter 110 Kilogramm.

Vitali Klitschko war mit 114 kg durchaus im Normbereich angesiedelt, “Blut und Schmerz, das ist mein Versprechen an Shannon Briggs”, lautete seine Kampfvorhersage. “It’s my time, Du bist der Nächste”, brüllte Briggs immer wieder in Vitalis Gesicht, sodass dem sonst immer recht finster dreinblickenden Champion beim Staredown schließlich doch ein Lächeln auskam. Klitschko gegen Briggs – morgen live auf RTL ab 22:10.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Povetkin über sein morgiges Duell gegen Oruh: "Ich unterschätze niemanden"

Nächster Artikel

Ward gegen Bika am 27. November: Titelkampf außerhalb des Super Six

35 Kommentare

  1. leif
    15. Oktober 2010 at 18:17 —

    Show kann der Shannon machen, aber boxen…. Vielleicht geht er doch zum Friseur, wiegt dann 1 kg weniger 🙂

  2. boxfan85
    15. Oktober 2010 at 18:18 —

    Na toll Briggs hat noch nicht mal gut trainiert.
    Der ist ja schwerer,als bei seinem Kampf gegen Dominique Alexander im Mai.
    Ich hätte schon 110 kg erwartet.

  3. hoeni
    15. Oktober 2010 at 19:20 —

    das wird eine sehr sehr arme box wm!!!!

  4. Charles
    15. Oktober 2010 at 20:12 —

    Leif, lass dem Briggs doch seine Haare. Wenn Vitali ihn umhaut und er auf den Kopf fällt, dämpfen die Haare den Aufprall.

  5. Krenar
    15. Oktober 2010 at 20:22 —

    wie immer nur eine Klitschko show ….

  6. Kevin22
    15. Oktober 2010 at 20:42 —

    Krenar sagt:
    15. Oktober 2010 um 20:22

    “wie immer nur eine Klitschko show ….”

    Toller erster Post unter neuem Nick^^
    Man erkennt dich mal wieder sehr leicht an deinem Satzende, bestehend aus 3 kleinen und einem grossem Punkt!

    Wie arm bist du eigendlich dran?

  7. leif
    15. Oktober 2010 at 22:07 —

    Charles,
    gestern war ja doch Shannon beim Zahnarzt und konnte nicht bei Stefan Raab teilnehmen. Nun wiegt er viel zu viel und macht nicht den Einruck das er wird die erste Runden mit Tempo boxen. Habe ja eh meine Erwartungen sehr untergeschraubt, weil ist ja nicht erste Mal ich bin bei Klitschkos Kämpfe. Besser waren die alte Kämpfe als Amateure in Flensburg..

  8. bono
    15. Oktober 2010 at 22:53 —

    kevin22 bis du imer im internet 24/7 ??????

  9. zigzag
    16. Oktober 2010 at 11:26 —

    Um eins mal klar zu stellen wenn einer ne schow abzieht dann sind es die klitchkobrüder,bestes beispiel der letze Kampf von Wladimir wo er sich per Videobearbeitungsprogramm mit Muhamed Ali geposed hat,das ist nicht nur Schow sondern
    reinste Balsphemie wenn die beiden glauben sie wären so gut wie Ali an deßen leistung kommen die beiden nie ran denn Ali hat nie Flaschen geboxt wie die klitchkos
    er hatte gegener keine opfer zb George foreman.liston uva aber ich rechne briggs heute gute chancen ein er ist in bestform und wenn er die schwäche von Vitali zu nutzen weiß und die liegt eindeutig beim nahkampf vitali ist nur gut auf distanz denn es hatten schon viele die gelegenheit gehabt klitchko in sehr kurzer distanz Flachzulegen und da liegt die stärke bei Briggs denn wenn Vitaly glaubt er könnte bei briggs so klammern wie sein bruder bei peter kann er sich schlafen legen.

  10. zigzag
    16. Oktober 2010 at 11:37 —

    Und wenn ein kaliber wie Briggs die klitchkos nicht bezwingen kann,dann hab ich ernste zweifel das es im Schwergewicht noch mit rechten dingen vorangeht denn Briggs kassiert ja immerhin 750,000 euro dafür könnte ich mir auch schon vorstellen wenn ich gut genug wäre gegen Vitali anzutreten mich in einer bestimmten runde auf die schnauze zu legen denn ich hab den ernsten verdacht die klitchkos laßen ihre gegner von der Rußenmafia extra was zahlen damit sie verlieren damit die Rußen in etwa 15 jahren behaupten können Klitchko ist der wahre größte aller zeiten denn die rußen haben ja sonst nichts ordentliches vorzuzeigen.

  11. zigzag
    16. Oktober 2010 at 11:55 —

    Aber jetzt kommt das beste es würde mich nicht wundern wenn dieser kampf heute manipuliert wird und Schannon Briggs würde als sieger aus dem Ring gehen das wäre doch die perfekte gelegenheit für die medien einen Kampf zwischen Wladimir und Briggs zu Arrangieren mit dem sagenhaften titel,WLADIMIR GEGEN SCHANNON THE CANNON BRIGGS DIE RACHE DES BRUDERS,was wäre das doch ne tolle schow um nochmal klar zu stellen die klitchkos veranstalten doch immer die größte schow oder seid ihr alle blind und schaut euch nie die ersten etwa halbe stunde vorm kampf an auf rtl die klitchkos machen immer mehr tamtam als ihre gegner und mit einer Behauptung gebe ich Briggs aber zu hundert% recht klitchko ist mal kein richtiger Doktor einen doktor titel kann mann sich schon im internet kaufen genauso leicht es ist sich heutzutage in solchen Forumen wie boxen.de und anderen über andere herzuziehen und zum Teil nur scheiße mit Sahne obendrauf zu Texten.

  12. zigzag
    16. Oktober 2010 at 12:03 —

    Ach und wer sich hier wundert das ich so gegen die klitchkos stänkere,es liegt daran das ich immer David die Daume drücke und nicht goliat denn der war ja der böse und Vitali und sein bro sind ja die größten goliats und ich hoffe dieser kampf wird heute ausgehen wie der kampf David gegen goliat denn dannn dannn freue ich mich schon auf den 2e teil Goliat die rache des bruders.

  13. zigzag
    16. Oktober 2010 at 12:41 —

    bis jetz würde noch kein kommentar von mir hier reingesetzt ist denn etwas wahre dran das alle kämpfe von den beiden klitchkos gefakte werden denn so gut sind die beiden nicht Axel Schultz war besser als die beiden hatte eine gute technik aber leider kein echtes kämpferherz und einen killerinstinkt sonst wäre er weltmeister geworden.

  14. Drenica
    16. Oktober 2010 at 13:11 —

    entweder klitschko geht bis zur dritten runde ko oder wenns mehr als 3 runden dauert haut vitali briggs in der 7.runde bis 8.ko 😀
    so denk ich mal wirds gehn

    lassen wir uns hoffentlich uberraschen 😀

  15. Nessa1978
    16. Oktober 2010 at 13:53 —

    Briggs wird den Klitschko nicht 1x richtig treffen. Tippe auf Ko zwischen Runde 8-10. Spätestens dann liegt der Briggs. Wäre der Fight auf ARD oder ZDF gekommen, hätte ich auf Ko in Runde 3 getippt!!

  16. madmax
    16. Oktober 2010 at 14:01 —

    Glaube wohl an eine Aufgabe von Briggs aber ko geht der niemals!

  17. Aj79
    16. Oktober 2010 at 15:48 —

    Respekt zigzag du schreibst genau was ich schon lange im verdacht habe das alle klitchko Kämpfe getürkt sind wenn nicht tippe ich auf Sieg von Briggs spätstens in rund 3 ich hab Briggs gegen lenox Lewis gesehen und da obwohl er verloren hatte ne bessere Leistung gezeigt als damals vitali schaut es euch an auf Youtube der kann echt die härtesten Schläge einstecken und lässt sich davon nicht beeindrucken echter Wahnsinn was der Briggs wegstecken kann schaut es euch ruhig mal auf Youtube an ich hab noch nie gesehen das einer nach solchen Schlägen von lenox noch aufrechtstand.

  18. Aj79
    16. Oktober 2010 at 15:52 —

    Ich glaube auch nicht das Briggs Ko geht er ging zwar gegen Lewis zu Boden aber nicht ko Wahnsinn was der für Schläge einstecken kann.

  19. zigzag
    16. Oktober 2010 at 16:12 —

    Danke aj genau so is es werd mal kucken bei youtube und meine meinung dazu hier dann posten,

  20. zigzag
    16. Oktober 2010 at 16:28 —

    Habs grad gekuckt auf youtube mann der typ ist ein echtes tier wie kann jemand solche treffer bekommen und dabei noch stehen hab auch vitalis kampf geschaut auf youtube und du hast recht aj briggs hat bei lewis besser geboxt als vitali es getan hatte also wenn vitali sich heut abend auf so einen schlagabtausch einlässt liegt er flach denn vitali kann nichts einstecken im gegnsatz zu briggs der typ scheint aus reinstem stahl zu sein ko geht briggs nie im leben bei klitchko da muß er schon ne kalaschnikow mitbringen.

  21. bigbubu
    16. Oktober 2010 at 16:57 —

    @zigzag

    “Wladimir wo er sich per Videobearbeitungsprogramm mit Muhamed Ali geposed”
    Das war mit Sicherheit nicht die Idee von Wladimir, sondern von irgendeinem RTL Typen.

    “750,000 euro dafür könnte ich mir auch schon vorstellen wenn ich gut genug wäre gegen Vitali anzutreten”
    Bist Du aber nicht!

    “damit die Rußen in etwa 15 jahren behaupten können Klitchko ist der wahre größte aller zeiten denn die rußen haben ja sonst nichts ordentliches vorzuzeigen”
    Die Klitschkos sind keine Russen, aber egal, nix wissen, Hauptsache stänkern.

    “seid ihr alle blind”
    Und Du bist der einzige Sehende oder was? LOL

    “genauso leicht es ist sich heutzutage in solchen Forumen wie boxen.de und anderen über andere herzuziehen”
    Was Du ja gerade machst!

    “ich hoffe dieser kampf wird heute ausgehen wie der kampf David gegen goliat”
    Sind denn heute Steinschleudern im Ring erlaubt?

    “Axel Schultz war besser als die beiden”
    Der Witz des Jahrhunderts!

    @Aj79 und @zigzag
    Schön wie ihr euch “beiden” gegenseitig recht gebt. LOL

  22. Wolfi
    16. Oktober 2010 at 17:17 —

    @zigzag

    ich hoffe du meinst das alles nicht ernst was du hier schreibst?

    Von wegen die ganze Welt wird von den Klitschkos manipuliert und so….
    du solltest weniger Playstation spielen.

    1. Klitschkos sind keine Russen
    2. die Russen haben genug im Sport vorzuweisen (siehe Olympia)
    3. Wladimir hat Axel Schulz verprügelt

    u.s.w.

    aber du hast auch Recht… die Rache des Bruders hat bisher am meisten Spannung geboten

  23. Olaf W
    16. Oktober 2010 at 17:20 —

    Hallo an alle,
    wir leben in einem Zeitalter der Doofen. Bitte nicht diese langen posts. Alles andere wäre zu anstrengend.

  24. Shlumpf!
    16. Oktober 2010 at 19:06 —

    Mein absolutes Lieblingszitat hier:

    “ch schon lange im verdacht habe das alle klitchko Kämpfe getürkt sind wenn nicht tippe ich auf Sieg von Briggs spätstens in rund 3”

    Schlussfolgerung: wenn Klitschko gewinnt, war automatisch alles getürkt.

    Einfach herrlich

  25. Tomek22
    16. Oktober 2010 at 19:14 —

    Luan der Experte Krasniqi…kritisert tyson weil er kämpfe verloren hat und lobt klitschko wieder in den himmel…was fürn arschkriecher….wollen wir mal aufhören zu diskutieren…aber so ein schlechter boxer wie er es war der nie wletmeister war einen der besten die es je gab zu kritiseren..einfach ne frechheit…immerhin hat tyson nie gekniffen und jeden geboxt der da war…immer ales gegeben und die besten geboxt…so wird man zur Legende…nicht flaschen boxen…dabei mein ich eher waldimir da vitali nicht vor boxern angst hat…er will aber auch lieber geld machen anstatt gute leute zu boxen..na ja …

  26. bigbubu
    16. Oktober 2010 at 19:19 —

    Tja die Klitschkohater sichern sich eben ab, damit sie nachher nicht blöd da stehen. Was allerdings sinnlos ist, weil sie es eh schon vorher getan haben.

  27. Kevin22
    16. Oktober 2010 at 21:37 —

    Er ist der Stachel im Fleisch der Klitschko-Brüder. David Haye (30), Englands Profibox-Weltmeister nach Version der World Boxing Association (WBA) und damit Besitzer des einzigen von vier relevanten WM-Gürteln im Schwergewicht, der nicht im Trophäenschrank der ukrainischen Brüder Vitali (39) und Wladimir (34) liegt. Sowohl als Provokateur, er zeigte sich auf einer Fotomontage mit den abgeschnittenen Klitschko-Köpfen in je einer Hand, als auch im Ring durch Weltmeisterschafts-Erfolge über den 2,13-m-Riesen Nikolai Valuev (Russland) und John Ruiz (Puerto Rico), machte Haye von sich reden.

    WELT ONLINE: Mister Haye, Sie boxen im November gegen Ihren Landsmann Audley Harrison, Vitali Klitschko am Samstag gegen den Amerikaner Shannon Briggs. Warum vertun Sie beide ihre Zeit gegen Gegner, die nicht unter den besten 20 im Schwergewicht zu finden sind? Warum kämpfen Sie nicht, wie so oft schon versprochen, gegeneinander?

    David Haye: Sie fragen da ganz klar den falschen Mann. Vitali und Wladimir Klitschko suchen sich doch immer wieder andere Gegner.

    WELT ONLINE: Aber Sie waren es, der zwei bereits verabredete Termine am Ende platzen ließ.

    Haye: Wenn man mit den Klitschko-Leuten ins Geschäft kommen will, geben sie dir einen Haufen Papier. Du sollst eine verrückte Anzahl von Optionen unterschreiben. Dann bist du in ihrer Hand. Was soll das? Ich stehe als Weltmeister doch auf der gleichen Stufe wie sie.

    WELT ONLINE: Wladimir Klitschko ist Weltmeister bei der WBO und der IBF.

    Haye: Wladimir boxt doch gegen jede Menge anonymer Nobodies, die keinen interessieren. Das langweilt mich.

    WELT ONLINE: Er boxt auch gegen die nominierten Herausforderer.

    Haye: Beide sagen doch immer, es sei ihr Traum, die vier großen Titel zu haben. Sie haben drei, einer fehlt. Wenn ich zwei Titel hätte, würden sie mir bestimmt nicht das doppelte Geld bieten. Es geht ihnen doch angeblich um die Ehre. Und ich will zeigen, dass ich der beste Schwergewichtler bin.

    WELT ONLINE: Sie haben angekündigt, Sie werden Ihre Karriere mit 31 beenden. Da bleibt nicht mehr viel Zeit, der beste Schwergewichtler zu werden. Die Klitschkos könnten ja warten, bis Sie aufgehört haben.

    Haye: Da müssen sie entscheiden. Ich verstehe nicht, warum sie mir so lange aus dem Weg gehen. Ich denke, sie wissen, dass ich zu stark für sie bin.

    WELT ONLINE: Das sieht das Klitschko-Team natürlich anders. Man wirft Ihnen vor, nur Sprüche zu klopfen, viel zu viel Geld zu verlangen und eigentlich gar nicht wirklich boxen zu wollen.

    Haye: Das langweilt mich auch. Sie wollen meinen Titel. Ich will ihre. Das ist doch einfach.

    WELT ONLINE: Nehmen wir an, ein Fight kommt. Beide Brüder sind sehr groß, defensiv gut, konditionell stark und haben eine hervorragende Führhand plus Schlagkraft. Was bleibt da an Vorteilen für David Haye?

    Haye: Bevor ich gegen Valuev gekämpft habe, hieß es, er sei zu groß, zu stark, zu mächtig. Ich habe ihn geschlagen. Ich war viel kleiner als er, habe ihm aber meinen Kampf aufgezwungen. Ich werde nicht darauf warten, dass sie mich mit ihrem Jab dauernd im Gesicht treffen.

    WELT ONLINE: Glauben Sie, dass Shannon Briggs am Wochenende gegen Vitali Klitschko eine Chance hat? Es wäre für Sie im Hinblick auf einen zweiten WM-Titel ja gut, denn er wäre sicher leichter zu besiegen.

    Haye: Im Schwergewicht gibt es immer eine Chance. Ich kann nichts Schlechtes von Shannon sagen. Aber er wird es schwer haben. Er muss von Anfang an alles riskieren. Shannon hat einen riesigen Punch. Das kann ihm helfen.

    WELT ONLINE: Kann man gegen einen Klitschko nur durch K.o. gewinnen?

    Haye: Sie haben noch nie nach Punkten verloren. Also musst du sie so treffen, dass der Ringrichter bis 15 zählen muss.

  28. Kevin22
    16. Oktober 2010 at 21:45 —

    Der Ringrichter zählt schon lange nicht mehr bis 15^^

    Ansonsten finde ich das Interview recht interessant, da kann sich dann jeder herraussuchen was ihm am besten passt!

  29. Tomek22
    17. Oktober 2010 at 00:20 —

    hat der briggs noch zusatzprämien bekommen damit der den klitschko so hochlobt und alle die ka haben den als weltklasse ansehen oh man

  30. zwangsmitglied der HWK
    17. Oktober 2010 at 00:21 —

    der kampf war eine show – der briggs hat sich für die kohle einfach verprügeln lassen ohne herrn doctor groß weh zu tun (dumm nur das sich briggs nicht in der 12. runde fallenlassen hat – dann wäre alles perfekt)- fazit; vera….ung der zuschauer und abzocke der gäste in der arena sowie einschaltquote für rtl

  31. Aj79
    17. Oktober 2010 at 00:24 —

    Aber mit einer Behauptung hatte ich recht ich hab gewettet das Briggs nicht ko geht und grade 10,000 Euro kassiert Ukraine hhmm egal geogafrie war nicht meine Stärke sorry aber im wetten so gut daß ich heute gut kassiert habe und wißt ihr was von der Kohle geh jetzt in den Puff und frag nach einer Ukraine und leg die flach nehm aber nur 500 mit und für den Rest werd ich meinen alten Dodge charger wieder aufmöbeln laßen.

  32. Nessa1978
    17. Oktober 2010 at 00:33 —

    Hab nach3 Runden weggeschaltet. Man kann gesehen, daß Briggs weder wollte noch konnte. Das angekündigte Feuerwerk war nie zu sehen. Wieder mal Betrug am Boxfan1

  33. Aj79
    17. Oktober 2010 at 00:40 —

    Ach und zu deiner Frage Bono ob ich 24/7 die Woche am Computer bin nee nicht ganz ich muß ja auch mal pennen aber nur 2-3 Stunden pro Tag das reicht mir den Rest verbring ich allerdings nur an einem meiner Computer ich hab in jedem Zimmer ein Computer sogar beim Klo ich bin in min 150 Foren und chaträume angemeldet um solchen Leute wie dir das Gefühl zu geben wenn sie über andere Leute herziehen das ist mein Job ich werd dafür bezahlt um solche Scheiße zu Texten und dies hier hab ich von unterwegs geschrieben aber jetzt muß ich Schluss machen die Nutte fragt schon ob ich das iPhone oder sie ficken will viel Spaß wieder dabei um mich zu verbessern Herr proffesor Bono mit solchen Idioten wie dir verdien ich mein Geld.

  34. leif
    17. Oktober 2010 at 02:49 —

    Ja Nessa1978, hast Du recht. Es war mir zu langweilig da. Ab 9 Runde habe ich für Shannon gerufen :-)) Aber der Blödmann hat ja nicht mal geboxt und Vitali setze nie nach. Na klar, wie Olli Dittrich richtig gesagt hat, dann wäre ja nicht so viel Werbung in RTL mit so wichtiges Geld da…

  35. bigbubu
    17. Oktober 2010 at 09:28 —

    Briggs hat so gar nicht gewollt das er nur 12 Runden geboxt hat. Nessa1978, Du machst Dich nur noch lächerlicher und beweist das Du keine Ahnung hast vom Boxen.

Antwort schreiben