Top News

What about …. Deontay Wilder?

 What about …. Deontay Wilder?

Nicht nur Trilogie-Sieger Tyson Fury musste sich nach dem letzten Kampf der beiden Heavyweights operieren lassen, auch Deontay Wilder hatte „Federn gelassen“ und musste wegen eines Knochenbruchs in der rechten Hand „unters Messer“.

Doch während der ‚Gypsy King‘ schon wieder nach Gegnern sucht, ist es um den ‚Bronze Bomber‘ still geworden. Wie Wilders Coach Malik Scott in einem Interview erklärt hat, habe er seinem Boxer eine Auszeit empfohlen: „Er wollte sofort zurückkommen, und ich sagte ihm, er habe es verdient, sich erst mal auszuruhen.“

Wie Scott weiter darlegte, plane Wilder einen „Comeback-Kampf“. Aller Voraussicht nach im kommenden Frühjahr: „Deontay hat gesagt, dass er in den Urlaub fährt, und in ein paar Monaten werden wir dann im Trainingslager sein und er wird wieder kämpfen. Wir sollten meiner Meinung nach spätestens im März wieder im Lager sein und im Mai kämpfen. Vielleicht fangen wir auch schon früher an. Es hängt alles davon ab, wie er sich erholt, wie er sich fühlt, wie alles läuft.“

Nun bleibt abzuwarten, welchen Gegner Scott und Wilder auswählen. „Der erste Kampf wird natürlich nicht auf dem Niveau sein, das er gerade verlassen hat. Wir müssen die Dinge richtig machen. Aber wir dürfen auch nicht viel tiefer gehen, weil er ein Boxer ist, der viel Geld verdient. Natürlich wird er (der potenzielle Gegner) nicht das Niveau von Fury haben, aber es wird auch nicht jemand sein, der hinüber ist. Es muss ein Name sein, den die Boxfans kennen.“

Deontay Wilder ist vertraglich mit Premier Boxing Champions „verbandelt“, so wie auch Andy Ruiz und Charles Martin. Doch während Martin schon zu Jahresbeginn mit Luis Ortiz im Ring stehen wird, sucht Ruiz jr noch nach einem Boxer, gegen den er antreten kann. Nach zwei enttäuschenden Auftritten – der Niederlage gegen Anthony Joshua und dem hart erkämpften Sieg über Chris Arreola – hat sich der 32-Jährige hohe Ziele gesetzt: „Ich möchte das Undenkbare tun. Ich möchte etwas tun, wie ich es zuvor getan habe, nur größer.“

Heißt unterm Strich: ein Kampf gegen einen Top Ten-Fighter, zum Beispiel gegen Dillian Whyte, Fury oder Anthony Joshua: „Ich möchte gegen alle Top-Jungs da draußen kämpfen“, sagte Ruiz zu Monatsbeginn im „Last Stand Podcast“. Ganz oben auf Ruiz` Wunschliste steht Deontay Wilder: „Ich denke, das wäre ein großartiger Kampf. Es würde mir nichts ausmachen, mit ihm in den Ring zu steigen, und ich habe das Gefühl, ich könnte ihn schlagen.“ Was meinen die Leser von Boxen.de. Ist “Wilder vs Ruiz jr” eine interessante Ansetzung? Und wer würde diesen Kampf für sich entscheiden können?

Voriger Artikel

Boxsport Short News 22.11.2021

Nächster Artikel

Boxsport Short News 24.11.2021

2 Kommentare

  1. 23. November 2021 at 09:26 —

    Wilder vs Ruiz jr wäre natürlich ein interessanter kampf. beide ex wm und für beide fast die letzte chance für den verlierer wäre der weg zurück extrem weit. es wäre zudem die #1 gegen die #2 der wbc. also auch das hätte was und der sieger können zum PH werden falls fury nun gegen whyte boxt und der rausfällt.

  2. 23. November 2021 at 12:51 —

    Wilder hat in seinen beiden letzten Fights mit Fury sehr viel, vielleicht zu viel, eingesteckt. Wird also interessant zu sehen sein, ob er überhaupt wieder an sein altes Level anknüpfen kann. Seine Gegner wissen ja jetzt auch, wo sie hinschlagen müssen: Auf das linke Ohr, dann ist Feierabend 🙂

Antwort schreiben