Top News

„WEMBLEY GOES BERZERK“

Vor einer unglaublichen Kulisse von 80 000 begeisterten Zusehern im Wembleystadion fand letzten Samstag das lang erwartete zweite Duell zwischen Carl „The Cobra“ Froch und George Groves statt.

Im ersten Kampf 2013 schickte das Jungtalent Groves den Favoriten Froch früh auf die Bretter und verlor den Kampf aufgrund eines fragwürdigen Abbruchs durch den Ringrichter. Der Doppelweltmeister Froch war sich seiner schlechten Leistung im ersten Kampf bald bewusst und akzeptierte den Rückkampf.

Laut eigenen Angaben hat der 36jährige noch nie eine solch harte Vorbereitung für einen Kampf absolviert wie für diesen Rückkampf. Bei einer Niederlage würde er seine Karriere beenden und zurücktreten. Im Vorfeld kündigten beide Kämpfer den vorzeitigen Knockoutsieg an, vor allem Groves war von seinem Sieg überzeugt und spuckte große Töne.

Der Kampf gestaltete sich abwechslungsreich. Froch brachte seinen Jab gut ins Ziel und bestimmte die Anfangsphase. Groves hatte es deutlich schwerer seine Kombinationen anzubringen, weil Froch, im Gegensatz zum ersten Kampf, eine gute Deckungs- und Beinarbeit zeigte. Froch war leicht überlegen und landete harte Konter. Als Groves mit Fortlauf des Kampfes besser in Schwung kam und den Weltmeister sichtlich in Bedrängnis brachte, gelang Froch eine brachiale Kombination welche den Herausforderer böse zu Boden schickte. Ein weiter linker Haken um Groves Deckung zu öffnen, gefolgt von einer sehr harten Rechten ans Kinn. Dieser Knockout lässt wohl keine Fragen mehr über die Kräfteverhältnisse zwischen diesen beiden Boxern zu.

Groves (19-2, 15 KO) nahm die Niederlage mit Humor und twitterte kurz nach dem Kampf: „Haven’t watched it back properly yet but I think… I got knocked the fuck out! #rematch,lol ”

Carl Froch (34-2, 23 KO) ist am Höhepunkt seiner Karriere und auch privat scheint alles perfekt zu laufen. Das einzige was ihn jetzt noch locken könnte wäre ein Fight in LasVegas. Ein letzter großer Kampf oder doch der verdiente Ruhestand ?

Frochs Statement nach dem Kampf :

“Las Vegas is the fight capital of the world, and I’d like to tick that box, and see my name up in lights. But if I bow out on this moment, I’d be a happy man. My last fight at the national stadium in front of 80,000 fans, the end of this whole saga. I could hang my gloves up quite comfortably, quite happily and spend my time with my beautiful partner Rachael and my beautiful kids. It is definitely a possibility, an option. One hundred per cent it is, at this stage.”

Bildquelle © picture alliance / AP Photo

Voriger Artikel

Nach Sturm, Soliman will Golovkin

Nächster Artikel

Firat Arslan – Der Löwe brüllt wieder!

40 Kommentare

  1. 4. Juni 2014 at 08:41 —

    Ich frag mich welchen Kampf du gesehen hast, kleiner Froch-Fanboy?

  2. 4. Juni 2014 at 11:16 —

    Ich denke zwei Kämpfe wird er noch bestreiten…ein Remach gegen Ward wäre was, wobei ihn Ward wieder ausboxen würde. Und ein dritter Kampf gegen Kessler könnte auch möglich sein…Froch kann man nix vorwerfen..hat sich vor niemandem gedrückt …Ein Traumfight wäre gegen 3G. Doch der muss aufsteigen und dazu hat er keine Lust…der bleibt weiterhin in seiner Komfortzone statt die Verausforderung zu suchen

    • 4. Juni 2014 at 11:37 —

      na ja, ausboxen ist doch geprahlt. tussi versucht 2 schläge und klammert, was soll man da machen?
      froch ist klasse, keine frage, aber ob er noch mal gegen mikkel antritt?
      kann das mit der komfortzone nicht richtig nachvollziehen.
      einige MW sind zu groß und haben probleme mit dem gewicht, andere fressen lieber (AA) und müssen deshalb hoch. warum sollte 3G nachteile( wegen der grösse) in kauf nehmen?
      meinst du, dann kommen die grossen kämpfe?
      glaube ich nicht.

  3. 4. Juni 2014 at 11:16 —

    Herausforderung

  4. So klar war der kampf bis zum KO nicht. Groves hatte einige runden gewonnen.

    Ein rückkampf gegen Ward wäre auch nur für Froch interessant. Ich denke das wäre ein langweiliger kampf. Würde Froch lieber gegen Chavez jr. sehen, das wäre eine schlacht.

    Ein dritter kampf gegen Kessler wäre auch gut, wobei noch unklar ist ob Kessler wieder der alte ist.

  5. 4. Juni 2014 at 11:33 —

    Groves kam besser in Schwung? Er hat die ersten 4/5 Runden recht offen gehalten und hat ggf. leicht fü sich entscheiden können, spätestens ab der 6. Runde war es doch recht ausgeglichen. Dass Froch auf den einen Niederschlag gewartet hat, war spätestens ab hier klar.

    • 4. Juni 2014 at 11:45 —

      war doch guter kampf von groves, die ersten runden waren seine.
      aber wie kann man auf einen niederschlag warten? das wäre das konzept von AA, aber froch kann boxen.

      • 4. Juni 2014 at 12:22 —

        Wenn man sich die ersten Runden ansieht, war Froch recht abwartend gewesen, so dass auch Groves diese für sich entscheiden konnte. Ab Runde fünf ist er doch selber viel offensiver in Groves gegangen und hat ihn mit einigen guten Combos an den Ringseilen gestellt, Meines Erachtens hat er ab hier spätestens darauf gewartet, Groves KO schlagen zu können.

        Sieht man ja dann auch in der 8. Groves an den Seilen gestellt und ausgeknockt.

        • 4. Juni 2014 at 13:19 —

          wobei ich glaube, das dieses ein richtiger glücksschlag war, hätte froch so was planen können wäre die tussi aus dem ring geflogen.

  6. 4. Juni 2014 at 13:41 —

    Groves hat bis zur 6-7 Runde gut mitgegalten, im ersten Kampf war er noch ein bißchen stärker…Froch hat seine jahrelange Erfahrung ausagespielt, ein Schlag kann nun mal alles entscheiden, einen ditten Kampf der Beiden wird es aber definitiv nicht geben.
    Froch möchte noch 1-2 Kämpfe machen, wenn er in Las Vegas boxen möchte, muss er gegen Chavez Jr. oder gegen Martinez in einem Catchfight boxen. Sollte Martinez den Kampf gegen Cotto gewinnen…das würde die meisten Zuschauer anlocken…vll macht er noch ein Kampf in Madison Square Garden, Golovkin oder Sakio Bika wären ja auch noch möglich!!
    Froch hat gesagt, das er nicht nochmal gegen Kessler boxen wird. Einen Kampf gegen Ward würde es nur geben, wenn der Kampf außerhalb von Oakland stattfindet, in New York, Las Vegas oder in England.
    Gegen James Degale möchte Froch auch nicht mehr antreten.

    Groves wird bestimmt ein Rematch bestreiten gegen James Degale. Oder einer von Beiden boxt gegen Edwin Rodriguez.
    Bei Kessler muss man erstmal abwarten, wann er zurückkommt, in welcher Form er ist, vll boxt auch einen von den dreien um danach wieder um eine WM zu boxen. Dann bleiben nur Bika oder Ward..

  7. 4. Juni 2014 at 13:42 —

    Kein schlechter Bericht, aber hätte der nicht besser Sonntag oder Montag kommen können? Naja, egal. War mMn bis zum KO ein recht ausgeglichener Kampf in dem man keinen von beiden vorne haben musste. Muss dazu aber auch sagen dass ich den Kampf am Wochenende nicht selber gewertet habe, hab mir den Kampf einfach normal angeguckt.

    @ ego

    Froch hat den Schlag bestimmt nicht Minuten lang vorher geplant, aber denke mal schon dass er in diesem Moment genau so schlagen wollte. Ein bisschen Glück gehört immer dazu, aber ich bin mir sicher dass es nur wenige Boxer im SMW gibt (wenn es überhaupt nocht einen anderen gibt) der Groves so ausknocken könnte.

    • 4. Juni 2014 at 16:20 —

      ja, das ist instinkt, hätte aber genau so andersherum laufen können.
      war ein hammer ko, bestimmt der beste des jahres, aber darauf hat froch bestimmt nicht hingearbeitet.
      wobei froch ja auch nicht als grosser puncher bekannt ist.

  8. 4. Juni 2014 at 13:42 —

    Andre Ward hat seinen Status unberechtigt durch das Super Six Turnier erhalten. Er wurde bei den Austragungsorten immer bevorzugt, durfte immer in Oakland bzw in Californien boxen.
    Normalerweise müsste einen Ward die Siege gegen Sakio Bika und Mikkel Kessler aberkannt werden. Selbst gegen Froch hat er immer wieder geklammert und Headbuts verteilt.
    Die Referees und Punkterichter sind bestimmt gekauft gewesen.
    Schaut euch mal den Kampf gegen Kessler und Bika an, wie oft dieser Ward versucht zu klammern, und wielange das dauert bis der Referee dazwischen geht, die vielen Kopfstöße die nicht geahndet werden. Und wenn Bika nur für ein paar Sekunden klammert, geht sofort der Referee dazwischen 🙂 und das Punkteurteil war auch viel zu hoch!!
    -http://www.youtube.com/watch?v=1vPW7jVXLCo….

    Genau deswegen hat Ward auch langsam Probleme gute Gegner zu bekommen. Woanders würde man seine Headbutts und das clinchen sofort bestrafen, er wird zwangsweise außerhalb von Californien boxen müssen, dann wird man sehen wie gut er dann immer noch ist…

    • 4. Juni 2014 at 14:23 —

      Ward hat einen dreckigen Stil und Punktabzüge würde er vllt woanders auch mehr bekommen als in Oakland, aber man sollte nicht vergessen was Ward boxerisch drauf hat. Er trifft seine Gegner egal ob diese Kessler, Froch, Bika oder sonst wie heißen nahezu jede Runde deutlich mehr als er selber getroffen wird und das hat nichts mit seinem dreckigen Stil zu tun.

    • 4. Juni 2014 at 16:17 —

      und das fällt dir jetzt auf?
      und der ringrichter ist nicht gekauft, der gehört zum personal von ward.
      die tussi wird wohl keinen k(r)ampf mehr machen können, wer ist so blöd und tut sich das an?
      und ehrlich: wer hat die tussi vor dem super 6 eigentlich gekannt (carlos, du brauchst nix schreiben)?

    • 5. Juni 2014 at 16:15 —

      @ theironfist
      Ward ist bekanntlich sowohl ein Distanzboxer wie gleichermassen ein Nahkämpfer setzt damit seine Gegner mit kurzen Haken erfolgreich unter Druck.
      Zu seinenem Boxstil gehört leider auch das unansehliche runtergehen mit dem Kopf um einem Schlag auszuweichen. Das ist aber nicht regelwidrig solange die Fäuste am Kopf sind! Auch kann man das nicht als absichtliche Kopfstösse bezeichnen.
      Bei Ward und Bika kam es zu überdurchschnittlich viel Geklammere was immer unschön für die Zuschauer ist.Das lag aber an Beiden Boxern ähnlich wie bei Pove-WK. Dass der RR Ward bevorzugt behandelt hätte ist nicht zu erkennen.
      Der Referee soll ja nur beide trennen wenn sie sich so verhakt haben dass keine Aktionen mehr möglich sind.
      Es bringt auch keinem was wenn schneller getrennt wird…

      • 5. Juni 2014 at 17:47 —

        vielleicht bringt es dem zuschauer was, wenn schneller getrennt wird ?
        und wenn beim runtergehen die hände am kopf sind und beim hochgehen nicht ist das ok?
        hast du kessler gesehen?
        du bist echt der grosse boxkenner!

        • 5. Juni 2014 at 19:10 —

          Was soll es denn den zuschauern bringen wenn schneller getrennt wird?!
          Ich gehe davon aus dass ersten, viele auch gerne infights sehen wollen,zweitens sich oftmals Beide selbst wieder trennen,was eben auch beabsichtigt ist.
          Beim hochgehen nur mit dem Kopf?
          Na und? Solange der nicht den anderen berührt ist alles ok. Ansonsten kann es eine Verwarnung geben.
          Wenn ich der grosse Boxkenner bin,dann bist du wohl der große Boxfanclown! Hahah…

          • 5. Juni 2014 at 21:11

            was bringt es dem zuschauer, lass uns mal raten:
            einen boxkampf und keinen ringkampf.
            aber da du ja clinscko fan bist ist das für dich auch ok.
            und welche verwarnung vom eigenen angestellten?
            nur ein tipp, bevor du sowas schreibst: sieh dir die ward k(r)ämpfe an, vor allem gegen kessler.
            kannst ja auch die “verwarnungen” zählen.
            ist aber schön, dass du über dich lachen kannst.

  9. 4. Juni 2014 at 14:20 —

    “Als Groves mit Fortlauf des Kampfes besser in Schwung kam und den Weltmeister sichtlich in Bedrängnis brachte, gelang Froch eine brachiale Kombination welche den Herausforderer böse zu Boden schickte. Ein weiter linker Haken um Groves Deckung zu öffnen, gefolgt von einer sehr harten Rechten ans Kinn”

    Habe ich was verpasst? ging Groves 2mal zu Boden? oder war es nur ein brachiale Rechte die Groves schwer zu Boden schickte??

    • 4. Juni 2014 at 15:14 —

      Na klar, Groves war 4-5 am Boden, mindestens. Auch hatte Froch alle Runden bis dato gewonnen, zumindest in der Fantasie des Autor’s Filip Woolworth 😉

      Wer auch immer diesen Bericht geschrieben, sollte sich umgehend bei adrivo bewerben oder Froch’s Facebookseite betreuen.

      • 4. Juni 2014 at 15:55 —

        (…) eine brachiale Kombination welche den Herausforderer böse zu Boden schickte: Ein weiter linker Haken um Groves Deckung zu öffnen, gefolgt von einer sehr harten Rechten ans Kinn”

        so müsste der Satz eigentlich sein er hatte nur statt eines : ein . gesetz 😉 Alex hatte mich aufgeklärt 🙂

    • 4. Juni 2014 at 16:21 —

      du warst zu sehr mit deinen musen beschäftigt.

  10. 4. Juni 2014 at 19:38 —

    Froch ist einer der beste Supermitelgewichtler der Welt. .Schade das Ward nicht die Eier hat in England zu boxen.Andre Ward ist der Beste.Solange er nicht kämpft,ist er ein Pussy………….
    Gesendet vom Handy…..sorry

  11. 4. Juni 2014 at 22:28 —

    Klar, Flip-Out Woolworth raucht ein bisschen zu viel Crystal, bevor er zu schreiben anfängt 😉 Aber Froch war am Samstag einfach der Bessere, ob es nun an seiner harten Vorbereitung (8 % Körperfett behauptet er, aber der Mann auf diesem Bild hier oben hat imho noch weniger) oder auch daran lag, dass Groves einfach durch den Trainerwechsel und das viele Gelaber nicht 100 % fokussiert war. Ich bin selbst Groves-Fan, aber da gibt es keine 2 Meinungen. So einen KO kann man auch nur erzielen, wenn der Gegner einen dicken Fehler macht, sprich nicht 100 Pro bei der Sache ist, was meine 2. Behauptung stützen würde. Aber ich glaube, dass St. George gestärkt aus dieser Niederlage hervortreten wird und eines Tages Champion wird, da würde ich meinen Arsch drauf verwetten.

  12. 5. Juni 2014 at 11:10 —

    Solche Kämpfe und Boxer will ich mal im deutschen Fernsehen sehen.
    Und nicht die vierte Liga von Sauerland.
    Die Luschen Sturm,Abraham und Brähmer,Charr und jetzt sogar wieder Firat.(seine Leistung in allen Ehren.
    Aber wie langweilig ist das denn.
    Es gibt genügend gute Boxkämpfe und Boxer die man übertragen könnte anstatt uns immer nur die Möchtegernchampions hierzulande zu verkaufen.

    WARD GEGEN FROCH WILL ICH SEHEN!

  13. 6. Juni 2014 at 12:13 —

    @ ego

    Die brauchen sich doch nur an die Sender zu wenden,die im Ausland die Übertragungsrechte haben und denen ein Angebot machen.Das ging früher auch.Oder wenn Dmax die Kämpfe von GGG zeigt.
    Die sind froh wenn sie dann noch zusätzlich Kohle machen,und es ist besser mal Froch vs. Groves zu sehen,anstatt die Luschenkämpfe von Abraham und Konsorten.Das gilt auch für die Schwergewichtskämpfe der WBC in Zukunft,anstatt die Showkämpfe von Wladimir.
    Und bestimmt billiger als langfristige Verträge mit Sauerland und dem Bratkartoffelheld Abraham.

    • 6. Juni 2014 at 12:37 —

      da stimme ich nir na klar zu, weiss bloss nicht, ob das so einfach ist. eigentlich sollten die tv sender gelernt haben, immer mehr I-NET nutzer, ergo weniger kunden, ergo neu aufstellen. und auch DMAX muss das finanzieren.
      und der ARD war es doch egal, die können aus dem vollen schöpfen. muss ja selber 2 mal zahlen.
      vielleicht gibt es ja mal einen reinen sportsender, nicht so wie eurosport oder spocht 1, das sind ja nur 20% sportanteil.
      mal sehen, was die zukunft bringt, denke, das normale tv ist out.

  14. 6. Juni 2014 at 13:31 —

    froch ist echt ein hammer.. auszug eines kommentars von ihm

    „Der Grund, warum ein Kampf gegen Ward momentan nicht zur Diskussion steht ist, dass die amerikanischen TV-Sender momentan nicht wirklich gut auf ihn zu sprechen sind. Er befindet sich gerade in einer größeren Auseinandersetzung mit seinem Promoter. Um das klarzustellen, er ist ein sehr guter Kämpfer und er hat mich eindeutig geschlagen bei unserem Duell, klassisch ausgepunktet. Aber er kämpft etwas unsauber und ist durch seine Klammerei irgendwie auch eine Art Spielverderber. Er ist definitiv jemand, gegen den ich nicht mit Vorfreude in den Ring steigen würde,“ sagte Froch Sky Sports News.

  15. 6. Juni 2014 at 13:32 —

    solche fighter gibts immer seltener

    • 6. Juni 2014 at 15:27 —

      du meintest hoffentlich CF?
      mein wunsch wäre ja, dass die ward tussi nie wieder einen kampf bekommen wird, boxen den boxern!

  16. 6. Juni 2014 at 17:55 —

    natürlich froch @ ego….

    ward ist ein klasse kämpfer.. ohne frage… aber genauso schön anzuschauen wie die kämpfe von maske oder ottke….!!!!!

    frochs kämpfe sind echte schlachten…. highlights für mein auge ;0)

    • 6. Juni 2014 at 19:17 —

      jetzt frage ich mich doch, wen du mehr verabscheust?
      ward, ottke und maske in einen sack, zubinden, im mariannengraben versenken und auf boxkämpfe hoffen.
      groves wird es noch bringen, und auf die jugend hoffen.
      schön en abend noch, ohne träume von ward, ottke, maske und konsorten, die den boxsport kaputt machen.

  17. 6. Juni 2014 at 19:23 —

    @ joel

    Guter Kommentar.

  18. 6. Juni 2014 at 20:00 —

    Andre Ward ist der Mayweather des Supermittelgewichts.Boxen ist keine schlägerei sondern ausboxen.Wer das nicht verstanden hat soll seine Oma Fic..k..en. 😀

  19. 7. Juni 2014 at 12:14 —

    mayweather boxt seine gegner in perfektion aus…. mehr oder weniger….
    ward ist ein klammeräffchchen der gerne kopfnüss verteilt…
    ward ist definitiv ein guter boxer… aber sauberes boxen ist was anderes… oder warum boxt er nur in seinem dorf?????

    • 7. Juni 2014 at 15:06 —

      nützt ja nix, wenn die tussi boxen kann und es nicht zeigt.
      hoffe, der bekommt keinen kampf mehr, als solches sollte man das auch nicht nennen.
      hast du dir das mit carlos schwester gut überlegt?
      hast die goldene arschkarte, wenn die 170 KG wiegt, tust carlos damit einen gefallen und hast dich selbst gefickt.
      ist das die ward tussi wert?

  20. 7. Juni 2014 at 12:16 —

    und wenn ich F-I-C-KE… dann deine schwester

    ,0)

  21. 7. Juni 2014 at 12:17 —

    @carlos
    deine mutter kann wieder putzen kommen… das mit den 3 euro hat sich geklärt

    ,0)

Antwort schreiben