Top News

Welliver verliert gegen Ex-K1-Fighter Fujimoto

Chauny Welliver ©Team Welliver.

Chauny Welliver © Team Welliver.

WBC #15 Chauncy Welliver (53-7-5 20 K.o.’s) hat auf einer Veranstaltung in Tokio überraschend gegen den ehemaligen K1-Fighter Kyotaro Fujimoto (5-0, 3 K.o.’s) verloren. Das Urteil lautete 98-94, 98-93 und 99-91.

Fujimoto, der erst seit vorigem Jahr Profi ist, musste die erste Runde zwar klar abgeben, dominierte den Kampf danach aber mit seinen schnellen Kombinationen und seiner Beinarbeit. Welliver war mit 113,5 kg deutlich zu schwer und konnte den flinken Japaner nur selten stellen. In der neunten Runde kam der Amerikaner jedoch mit einem rechten Wirkungstreffer durch, konnte aber nicht entscheidend nachsetzen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nach dieser zweiten Niederlage in Folge wird die ehemalige #6 Welliver nun endgültig aus den WBC Top 15 herausfallen, Fujimoto, der einer von derzeit nur sechs aktiven japanischen Schwergewichtlern ist, könnte nun erstmals in den Top 40 auftauchen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Julio Cesar Chavez Jr. positiv auf Marijuana getestet

Nächster Artikel

Kubrat Pulev: "Alexander Ustinov ist niemand, den man im Vorbeigehen schlägt"

15 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    20. September 2012 at 12:09 —

    😀 😀 😀 😀 😀 seit wann ist der japanische Paulie Malignaggi Boxprofi?
    Richtig peinlich für Welliver gegen eine Tunte zu verlieren…

  2. Mr. Wrong
    20. September 2012 at 12:09 —

    😀 😀 😀 😀 😀 seit wann ist der japanische Paulie Malignaggi Boxprofi?
    Richtig peinlich für Welliver gegen eine Tu.nte zu verlieren…

  3. will smith
    20. September 2012 at 12:18 —

    Beim Wettessen gewinnt Welliver wieder.

  4. gee
    20. September 2012 at 12:26 —

    Welliver ist einfach mal 12 Pfund schwerer als beim letzten Fight…

  5. BoXer
    20. September 2012 at 12:44 —

    Kyotaro Fujimoto ist ein sehr guter fighter er hat sich auch in k1 gut durch geschlagen

    er hat leute wie Jérôme Le Banner – Peter Aerts – Gökhan Saki – Melvin Manhoef – Mighty Mo usw… geschlagen er ist noch 26 und ich denke er hat zukunft in boxen

  6. Flo9r
    20. September 2012 at 12:50 —

    Welliver ist und bleibt ein Clown..

  7. Mr. Wrong
    20. September 2012 at 14:02 —

    @ BoXer

    K1 ist schon seit Jahren ein Seniorentreffen, die Szene ist tot.
    Unter den Blinden ist der Einäugige bekanntlich der König. 😉

  8. will smith
    20. September 2012 at 15:07 —

    mr. wrong is right

  9. Chris
    20. September 2012 at 15:13 —

    Was heisst überraschend gewonnen der Japanese war unter den Buchmachern der
    Favorit gewesen…..

  10. BoXer
    20. September 2012 at 16:55 —

    @ Mr Wrong

    das würde ich nicht direkt sagen … damals war er noch 23 und wie gesagt er hat sich gegen top Leute durch geboxt … Boxen ist zu zeit auch nicht besser 🙂 aber ich denke schon das er das schaffen wird unter die top 10 zu kommen wenn er sich so weiter entwickelt

  11. HamburgBuam
    20. September 2012 at 17:33 —

    Es war klar, dass Kyotaro gewinnt. Welliver ist eine Flasche mit überzogenem Selbstbewusstsein.

  12. florian
    20. September 2012 at 18:07 —

    Gott sei dank hat sich Vitali Klitschko Welliver nicht für seine Titelverteidigung in Moskau ausgesucht der wäre mit Sicherheit noch schneller untergegangen als Mormeck gegen Wladimir. Charr ist zwar auch kein Weltklasse Mann aber er ist um Klassen besser als Welliver.

  13. Der Albaner aus...
    20. September 2012 at 22:22 —

    Hab schon immer gewusst das aus den nix wird…Welliver hats einfach nicht drauf so ist es leider

  14. 300
    20. September 2012 at 23:14 —

    Welliver ist Mr. Peinlich. Mehr nicht.

  15. MainEvent
    21. September 2012 at 13:24 —

    XXL Tun.te hhahahah

Antwort schreiben