Top News

Welliver am 28. Juni in China gegen Williams

Chauncy Welliver ©Team Welliver.

Chauncy Welliver © Team Welliver.

WBC #6/WBO #8 Chauncy Welliver (53-5-5, 20 K.o.’s) wird am 28. Juni in Macao (China) gegen Sherman “Tank” Williams (34-11-2, 19 K.o.’s) in den Ring steigen. Auf dem Spiel stehen Wellivers WBO-Asien-Pazifik und WBO-China-Titel.

Für den 39-jährigen Williams ist es der erste Kampf seit dem Duell gegen Evander Holyfield im Januar 2011. Williams hatte die alternde Boxlegende damals am Rande einer Niederlage gehabt, Holyfield konnte sich nach einer wenig überzeugenden Leistung glücklich schätzen, dass nach der dritten Runde auf Grund einer Cutverletzung abgebrochen und der Kampf ohne Wertung geführt wurde.

“Ich bin gerade erst von der Pressekonferenz in China zurückgekommen”, sagte Welliver gegenüber Boxen.de. “Williams ist ein ernstzunehmender Gegner, der gegen die Besten des Sports gekämpft hat. Ich denke, das wird ein guter Fight zwischen zwei Boxern, die bereit sind, alles aufs Spiel zu setzen. Mit unseren Stilen wird das Feuerwerk in China größer sein als jenes vom 4. Juli.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mouhamed Ali Ndiaye stoppt Jose Maria Guerrero nach neun Runden

Nächster Artikel

Jackiewicz bleibt erneut Sieger gegen Abis – Die italienische Ecke schmeißt das Handtuch in Runde 7

6 Kommentare

  1. Rodens
    26. Mai 2012 at 23:48 —

    beachtlich mit diesem nicht austrainierten body im profiboxen so weit oben mithalten zu können. ist eine ausnahmeerscheinung in den top50.

  2. Rodens
    27. Mai 2012 at 00:30 —

    mal etwas off topic: warum boxt deontay wilder eigentlich nur gurken?
    die nächsten beiden angesetzten kämpfe gehen gegen top 200plus-boxer. trauen die dem jungen eigentlich gar nichts zu??

    warum nicht z.b. chauncy welliver als nächsten kontrahenten? müßte golden boy sich doch leisten können.

    wenn das so weitergeht tritt wilder irgendwann mit einem 50 (50) 0 0 Superrekord ab, ohne einen einzigen auch nur halbwegs guten gegner geboxt zu haben…was für ein match-making

  3. matthias
    27. Mai 2012 at 00:55 —

    @Rodens vielleicht hoffen die nur mit einen guten Kampfrekord auf einen Titelkampf um so das große Geld zu verdienen wie auch immer der Typ soll mal gegen den Sohn von George Foreman kämpfen.

  4. matthias
    27. Mai 2012 at 01:01 —

    der kampf george monk foreman vs deontay wilder soll wohl auch schon mal geplant wurden kann man hier lesen http://uk.answers.yahoo.com/question/index?qid=20110908114147AAiTtg0

  5. Tom
    27. Mai 2012 at 05:22 —

    Für mich stell sich nur eine Frage,wann traut sich Welliver endlich mal gegen einen ernsthaften Gegner zu kämpfen!

  6. Mancebo
    27. Mai 2012 at 11:39 —

    er hat doch schon gegen Solis gekämpft und ist über die Runden gekommen.
    Vor einem halben Jahr konnte man lesen das welliver ein Rematch gegen Solis will!

    Hat glaub auich vor abzuspecken.

    Grosser respekt an diesen Mann mit so viel Kilo so weit vorne zu stehen, doch stellt euch vor so einer bekommt ein WM Kampf (mal abgesehen von seinen Fähigkeiten)….

Antwort schreiben