Weihnachtsboxen in Hamburg-Schnelsen: Hammer-Gegner Johnson in Deutschland gelandet

Kevin Johnson, Alexander Alekseev ©EC Boxpromotion.
Kevin Johnson, Alexander Alekseev © EC Boxpromotion.

Die Vorbereitungen für den Schwergewichtskampf am Freitag in Hamburg-Schnelsen zwischen Christian Hammer (14-3, 10 K.o.’s) und dem ehemaligen Klitschko-Gegner Kevin „Kingpin“ Johnson (29-3-1, 14 K.o.’s) sind bereits so gut wie erledigt. Der Amerikaner ist bereits am Samstag in Hamburg gelandet und wurde von Alexander Alekseev persönlich am Flughafen abgeholt.

„Christians Vorbereitung lief völlig problemlos, er hat sich jeden Tag voll reingekniet und seine Sparringspartner mächtig gefordert, er strotzt vor Kraft, Kondition und Selbstbewusstsein“, so der Veranstalter Erol Ceylan.

Ceylan stieg während der Vorbereitung selbst einige Runden mit Hammer in den Ring. „So bekomme ich ein Gefühl dafür, wie es den Jungs im Kampf ergeht“, so der Promoter. „Ich kann mich in sie hinein versetzen, spüre jeden Treffer, den sie bekommen und teile natürlich auch die Glücksgefühle, wenn ihnen etwas besonders gut gelingt, ein Niederschlag, zum Beispiel.“

Morgen treffen die Kontrahenten dann bei der offiziellen Pressekonferenz in der Messehalle Schnelsen aufeinander, das Wiegen findet am Donnerstag im Hard Rock-Cafe an den Landungsbrücken im Hamburger Hafen statt. Die Hauptkämpfe Hammer vs. Johnson und Seferi vs. Herelius werden von Eurosport am 20. Dezember live ab 21:00 übertragen.

© adrivo Sportpresse GmbH

40 Gedanken zu “Weihnachtsboxen in Hamburg-Schnelsen: Hammer-Gegner Johnson in Deutschland gelandet

  1. Ich finde Hammer – Johnson eig ziemlich interessant.
    Entweder ist Ceylan vollkommen übergeschnappt und hält wahnsinnig viel von Hammer oder die Punktrichter sind gekauft. Normalerweise kann Hammer gegen Johnson nicht gewinnen

  2. Sehe es eigentlich wie iktpQ, aber Kevin Johnson ist natürlich nicht dafür bekannt, ein Offensiv-Feuerwerk abzubrennen.
    Er sollte Hammer aber dennoch boxtechnisch klar überlegen sein, wobei Hammer schon viel Herz hat und ein guter Puncher ist.
    Am letzten Box-WE des Jahres wohl dennoch einer der interessantesten Kämpfe, den ich mir auch anschauen werde.

  3. @iktpQ: Naja, Johnson hat mal gegen Leapai gewonnen, das macht ihn nun aber nicht zum potentiellen WM Kandidaten. Der Rest seines Rekords ist einfach nicht gut. Über Hammer braucht man sich kaum zu unterhalten.

    Für die Nachwuchsleute, die an dem Abend ran dürfen mag es eine gute Chance sein sich zu präsentieren, aber eine gute Veranstaltung ist das sicher nicht.

  4. @meatknife: dann schau es dir nicht an! außer pulev – Thompson und boytsov – leapai ist das wahrscheinlich der beste HW kampf des jahres auf deutschem boden.
    Ich finde auch, dass der Hauptkampf gutes match making ist. kann nicht sagen wer gewinnt. hoffe natürlich hammer aber habe keinen klaren Favoriten! das ist doch das was man haben will!

  5. @Brennov: das hätte man aber auch von Boytsov vs. Leapai sagen können…( bezüglich der Chancenverteilung)

    Wenn Du Dir anschaust, wer bei der WBO vor Hammer postiert ist, dann sind seine Titelansprüche sicherlich eher gering, zumal auch sein WBO interner EM Titel keine Bedeutung im Titelrennen hat.

    ich glaub´ich schau mir abends im Netz an wie´s ausgegangen ist.

  6. Wird sicherlich ein spannender Kampf
    Sehe leichte vorteile bei Johnson
    Sollte Hammer gewinnen fände ich es am besten wenn
    Hammer gegen Lepai geboxt hätte und der gewinnen denn gegen wladimir aber wird ja wohl nicht so kommen

  7. Finde die Ansetzung auch nicht ganz uninteressant: Ist sicher eine gute Standortbestimmung für Hammer und nach dessen KO-Sieg über Larsen ist es ja durchaus mal ganz interessant, zu sehen, ob er nun wirlich bereit für größere Aufgaben ist.
    Gehe zwar nicht zwangsläufig davon aus, dass er gänzlich chancenlos gegen Johnson sein wird, zumal der sich in letzter Zeit auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat, aber dennoch würde ich Johnson als klaren Favoriten sehen.

  8. @chris: aber Leapai kann noch nun nicht die gesamte Weltrangliste rauf und runter boxen, um seinen Status, den er ja schon fest hat zu bestätigen.

    Er hat Boytsov geschlagen und sich damit das Recht verdient gegen WK anzutreten. Hammer würde bei einem Sieg sicherlich einen weiteren Sprung in den Ranglisten machen und dann bei weiteren Siegen ganz von selbst in´s Titelrennen einsteigen.(obwohl ich daran nicht glauben kann)

  9. @meatknift: nein sicher nicht. aber Wladimir wird wohl nicht vor sommer gegen leapai kämpfen und dann braucht er auch noch einen kampf und er sollte gegen gute Gegner boxen und nicht wie pulev gegen vollpfeifen!

  10. @brennov: aber für so einen Kampf wäre Hammer dann ja auch nur interessant, wenn er gegen Johnson verlieren würde, bei einem Sieg wäre er vermutlich Top 5 und würde dann für ne´freiwillige Verteidigung nur einen Teil der Börse bekommen, die möglich wäre, wenn er mit 1-2 Siegen gegen weitere Gegner zum PH werden würde.

    Für den Gegner konnte Pulev nix, er hätte den Kampf auch komplett absagen können. Nun war er aktiv und hat auch glaub´ich ein gutes Zeichen gesetzt

  11. @meatknife: auch williams wäre kein guter Gegner gewesen. er hätte gegen leute wie chisora, adamek, solis oder eben hammer kämpfen sollen. ohne die Erfahrung aus top kämpfen haben alle keinen Chance gegen Wladimir der diese Erfahrung auch noch zu hauf hat!

  12. @brennov: das ist ja das Problem, dass man mit wenigen mittelmäßigen Gegnern in den Ranglisten genauso aufsteigen kann, wie mit wenigen Top-Leuten.(siehe Boytsov, obwohl seine Niederlage sicher noch weitere Gründe hatte)

    Die mangelnde Erfahrung der Gegner sieht man bei den K2´s bei jedem Kampf…

    „Große Kämpfe“ der aktuellen Anwärter auf einen K2 Kampf wird´s daher vermutlich nicht geben, da keiner sein Standing gefährden will.

  13. @Wladimir musst beide Gürtel so schnell es geht verteidigen.Ibf Deadline ist eigentlich schon abgelaufen.Im Herbst wird schon der neue Ph für 2014 erkoren den er dann ph machen musst.Pulev ist noch ph von herbst 2013.Also nichts mit freiwillige titelverteidigung zwischen.eher 3 phs das kommende jahr.

  14. @Michael: naja, so sollte es sicher sein, aber wenn die K2´s lieber erstmal einen Aufbaukampf einschieben, dann wird das sicher auch so kommen.

    Mit Leapai haben sie eigentlich einen, der zwar PH ist, aber die Fähigkeiten eines Aufbaugegners hat. Der Pulev Kampf muss 2014 kommen, sonst nehme ich das persönlich. Falls WK dann noch im Amt ist, kann er ja zum Jahresende nochmal freiwillig ran, vielleicht wäre Hammer dann ja der Richtige

  15. @Michael: den mist schreibst du schon seit einigen Monaten. ich sags dir jetzt noch einmal. für die klitschkos gelten solche regeln nicht. die machen sich ihre regeln so wie es ihnen gefällt und deswegen müssen die gar nichts verteidigen.

  16. Ich denke, dass Johnson seit seinem für mich überraschenden Aus bei den Prizefighters und der klaren Niederlage gegen Fury seinen Journeyman-Status akzeptiert hat und zum Verlieren nach HH gekommen ist. Über Hammer sagt ein eventueller Sieg gar nichts aus, es sei denn, es gelingt ihm ein KO (was ich für so gut wie unmöglich halte). Johnson ist mit seiner Defensivartistik der ideale Journeyman, denn einerseits gelingt es ihm wie wenigen, Treffer zu vermeiden, andererseits birgt ein Duell mit ihm aufgrund seiner Passivität auch nicht die Gefahr, nach Punkten zu verlieren und gleichzeitig frisst man Runden … eine typische „Win-Win“-Situation.

  17. @ Michael:

    Mag theoretisch richtig sein, wird aber leider nicht so kommen.. Niemals im Leben kommen da jetzt 3 PH in Folge, da wird dazwischen irgendwas vom Format Oquendo oder Browne eingeschoben..

  18. @ Michael & Flo9r:

    Aus BILD:

    „Klitschko-Manager Bernd Bönte (58): ‚Wladimir muss im Frühjahr seinen WBO-Gürtel gegen den Australier Alex Leapai verteidigen. Danach ist der IBF-Titel dran, voraussichtlich gegen den Bulgaren Kubrat Pulew.‘

    Weil Wladimir nach dem Sieg über Alexander Powetkin im Oktober als Superchampion der WBA zwei Jahre (statt einem) Zeit hat, diesen Gürtel zu verteidigen, könnte man den WBC-Fight dazwischenschieben“

    Dass in 2013 wirklich 2 PH und eine Titelvereinigung kommen, glaube ich persönlich aber auch eher nicht…

  19. @HWFan: ja,hatte ich gerade auch gelesen. Ändert an der Planung grundsätzlich nix. WK wird mit Sicherheit im März Leapai boxen, was danach kommt: mal sehen, ich glaube das die Vereinigung schneller kommt, als die PH gegen Pulev.

    Wenn WK 2014 das “ volle Programm“ durchzieht und übersteht, dann braucht man sich nicht zu beschweren.

  20. „ich glaube das die Vereinigung schneller kommt, als die PH gegen Pulev.“

    …denke ich auch.

    „Wenn WK 2014 das ” volle Programm” durchzieht und übersteht, dann braucht man sich nicht zu beschweren.“

    Das sehe ich auf jeden Fall auch so.

Schreibe einen Kommentar