Top News

WBSS Turnier geht ins Halbfinale

Nachdem in der Runde der ersten 8 Teilnehmer teilweise noch absehbar war, wer diese Vorrundenkämpfe gewinnt, kommt im Halbfinale der besten 4 Boxer pro Gewichtsklasse schon etwas mehr Spannung auf. Es werden Titel riskiert und die „0“ im Kampfrekord kann nicht Allen erhalten bleiben.

Als nächster Kampf steht das Duell zwischen Mairis Briedis und Oleksandr Usyk an. Dabei geht es nebenbei auch um die Cruiser-Titel der Verbände WBC (Briedis) und Usyk (WBO). Gekämpft wird am 27. Januar in der „Riga Arena“ Riga / Lettland. Der Heimvorteil liegt bei Briedis. Usyk hat allerdings kein Problem damit. Er hat bereits in seinen letzten 4 Kämpfen auswärts geboxt.

Schon an diesem Kampf streiten sich die Geister. Der lettische Polizist konnte bisher in 23 Kämpfen (18 KO-Siege) überzeugen. Er kämpft diszipliniert und ohne Schnörkel. Sein Gegner Usyk war bei den Amateuren 3x ukrainischer Meister, Europa- und Weltmeister und Sieger bei den Olympischen Spielen. Auch er ist ein hervorragender Boxer, neigt allerdings manchmal etwas dazu, zu selbstsicher zu sein. Usyk hat 13 Siege (11 KO) auf dem Konto.

Briedis hat ein Manko: Er fängt nach eigenen Aktionen an zu Halten und zu Klammern. Damit will er Gegenreaktionen im Keim ersticken. Das konnte er vielleicht in der Vergangenheit mit manchen Gegnern so machen. Auf dieses Spiel wird sich Usyk nicht einlassen. Man kann gespannt darauf sein, wie Usyk dieses Problem löst. Wie der Kampf ausgeht ist vollkommen ungewiss. Nur eins ist klar: Keiner von Beiden ist ein „Hype“. Auch der Verlierer hat noch eine große Zeit und gute Fights vor sich. Das vielleicht sogar im Schwergewicht.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Was sagen die Boxen.de Fans zu diesem Kampf? Gelingt es Briedis auch diesmal, seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen oder wird er womöglich von Usyk eiskalt „abgeschossen“?

Die nächsten WBSS-Termine:

Gassiev vs Dorticos: 3. Februar „Großer Eispalast“, Sotschi / Rußland

Groves vs Eubank jr: 17. Februar „Manchester Arena“, Manchester / Großbritannien

Smith vs Brähmer: 24. Februar, „Arena Nürnberger Versicherung“, Nürnberg / Deutschland

Voriger Artikel

Errol Spence jr beweist erneut seine Klasse

Nächster Artikel

Tippspiel KW 4 - 27.01.2018

17 Kommentare

  1. Profilbild von husar
    24. Januar 2018 at 11:23 —

    Für mich ist Usyk der klare Favorit. Sein Boxen ist schön anzuschauen.
    Briedis stand einem Gegner wie Usyk nie gegenüber.

  2. Profilbild von HWFan
    24. Januar 2018 at 12:53 —

    Schade, hätte eig. ursprünglich auf Briedis vs Usyk als Finale gehofft… (…wobei die anderen Teilnehmer, die noch im Rennen sind, natürlich auch gut sind…)

    Hatte ursprünglich gedacht, dass die Kondition bei Usyk vllt. ein Problem werden könnte, da er noch nicht viel Erfahrung über 12 Runden hat, aber nach dem Abbruch gegen Huck hatte man den Eindruck, als hätte er locker noch 20 Runden in ordentlichem Tempo weiterboxen können.
    Würde ihn vllt. auch als knappen Favoriten gegen Briedis sehen, da dieser seine beeindruckendsten Leistungen gegen Gegner mit überschaubaren Skills gezeigt hat. Tippe mal auf einen Punktsieg für Usyk.

    • Profilbild von HWFan
      24. Januar 2018 at 12:57 —

      …absolut lägendär war auf jeden Fall, wie Briedis Charr abgeschossen und aus dem Ring geschlagen hat… 😉 😉 😉

  3. Profilbild von AxelSchweiss
    24. Januar 2018 at 15:58 —

    Was ist eigentlich wenn sich jemand kurzfristig verletzt? Gibt es da Ersatzkämpfer oder ist der verletzte sofort raus??

  4. Profilbild von Knopster
    24. Januar 2018 at 16:14 —

    Ich denke mal ab den Halbfinals gibt es keine Ersatzboxer mehr. Wenn sich wer verletzt, wird man entweder schauen, dass sich der Kampf zeitnah nachholen lässt oder der andere kriegt ein Freilos.

    Wäre ja auch ungerecht, wenn im Finale beispielsweise einer kurzfristig ausfällt und man dann nen Ersatz einsetzt, der dann auch noch gewinnt. Da würde das hinterher immer heißen, so wirklich verdient war es nicht.

  5. Profilbild von Jörg
    24. Januar 2018 at 21:41 —

    wird Usyk vs Briedis im free tv übertragen?

  6. Profilbild von globuli
    24. Januar 2018 at 22:36 —

    Auf ranFIGHTING.de zum Preis von 14.99 Euro.
    Auf Sky Select für 15.00 Euro.
    Beginn der Veranstaltung 20.00 Uhr.
    Hauptkampf gegen 23.00 Uhr.

  7. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Usyk ist klarer favorit. Briedis hat mMn abgebaut. Wenn er sich so präsentiert wie in seinem letzten kampf, dann sehe ich ihn unter usyks workrate untergehen.
    Unvergessen wie Usyk Hukic durch den ring geprügelt hat, das video davon sollte man in jeder grundschule vor dem beginn des Unterrichts den kindern jeden morgen vorführen.

    Kenne grade die quoten nicht, aber evtl. ein guter Kampf zum Wetten. Für die kenner relativ klar, für die Buchmacher Amateure vermutlich eher ausgeglichen, die haben oft zu hohe quoten bei solchen unbekannten kämpfern.

    • Profilbild von Floyd$Money$Mayweather
      25. Januar 2018 at 07:18 —

      Muss dich leider enttäuschen die Quote für usyk liegt bei 1,10

    • Profilbild von Milanista82
      25. Januar 2018 at 07:30 —

      Doc, es wäre zu schön, um wahr zu sein. Buchmacher haben die Lizenz zum Geld drucken.

    • Profilbild von Flo9r
      25. Januar 2018 at 12:26 —

      Wer genau wäre denn verglichen mit den Amateuren (die damit ja nur ihr Geld verdienen) ein echter “Kenner”..?
      The Fan..? Du..? Oder doch eher Uschi Glas..?

      • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

        Außer mir gibt es leider keiner kenner hier, da muss ich dich enttäuschen Floh.

        Die Tatsache, dass die Buchmacher damit ihr Geld verdienen sagt noch lange nichts darüber aus ob sie ahnung haben. Wie gesagt auch beim von vorne herein eindeutigsten Kampf der geschichte maiwetter vs mcfraudster waren die quoten viel zu hoch auf mai(hatte ich an dem Tag den leuten hier sogar vorgeschlagen). Und das ist nur ein beispiel. Meine aktive “wettkarriere” ist lange vorbei, aber ich erinnere mich es gab immer hin und wieder box kämpfe wo die quoten auf den favoriten zu hoch waren.
        Auch wenn die bookies damit ihr geld verdienen machen sie trotzdem fehler. Wenn du jeden tag hunderte von quoten festlegen musst ist das auch nicht verwunderlich, selbst wenn es eine ganze industrie ist die daran arbeitet.

  8. Profilbild von Mayweather
    25. Januar 2018 at 22:21 —

    Krass, bwin hat die Quoten für einen einfachen Sieg Briedis auf 5,5 erhöht. Also bei 10 Euro Einsatz 42,20 Euro Gewinn. Ich ärgere mich gerade, dass ich schon bei der Quote von 5 gesetzt habe. Aber trotzdem noch ein geiler Gewinn. Dachte die Quote geht runter wenn die Leute realisieren, dass Briedis zu Hause boxt.

Antwort schreiben