Top News

WBO-Beschluss: Sauerland darf Huck vs. Afolabi III veranstalten

Ola Afolabi, Marco Huck ©SE.

Ola Afolabi, Marco Huck © SE.

Der WBO-WM-Kampf im Cruisergewicht zwischen Marco Huck und seinem Pflichtherausforderer Ola Afolabi wird von Hucks Promoter Sauerland ausgerichtet werden. Zwar hatte sich bei der Kampfversteigerung im Februar der Amerikaner Don King mit dem hohen Gebot von 1,5 Millionen Dollar durchgesetzt, der 81-jährige Promoter konnte aber keinen TV-Partner finden, weswegen er bei der WBO eine Verschiebung beantragte.

Dieser wurde aber von dem Weltverband nicht stattgegeben, weswegen das Austragungsrecht auf den zweithöchsten Bieter Sauerland Event fiel. “Wir haben immer gesagt, dass das Gebot aus den USA auf tönernen Füßen stand”, sagte Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer. “Es war ein Fantasiegebot, ein Wunschtraum. Nachdem dies nun auch für alle klar ist, können wir endlich loslegen.”

Austragungsort und -datum für den dritten Kampf zwischen den beiden Boxern sollen so bald wie möglich feststehen. “Wir hatten ja gerade erst den Vertrag mit WBO-Weltmeister Marco Huck verlängert”, so Meyer. “In den nächsten Tagen werden wir uns jetzt mit Tom Loeffler von K2 Promotions, der die Interessen von Interims-Champion Ola Afolabi vertritt, über das Veranstaltungsdatum und den Austragungsort verständigen. Huck vs. Afolabi III soll noch vor der Sommerpause über die Bühne gehen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander nun gegen Brooks Stallkollegen Purdy

Nächster Artikel

Liam Walsh bleibt Europameister der WBO – Punktsieg gegen Harrison

14 Kommentare

  1. Alonso Quijano
    20. April 2013 at 19:52 —

    lolo schade das dies kein vorkampf von lebedev vs g Jones sein wird

  2. B O X I N G Russe 2013
    20. April 2013 at 21:07 —

    Ja wen Sauerland am werk ist wird Huck nach 12 Runden durch ( unfaire) Punkt entscheidung HAHAHA

  3. El Demoledor
    20. April 2013 at 21:35 —

    Vielleicht sind ja Mickey Vann, Paul Thomas und Manuel Oliver Palomo als Punktrichter am Start; dann reicht es wenn Huck in 2 Runden gleichwertig ist.
    Ich hoffe Afolabi ist sich dessen bewusst und arbeitet mit vielen Uppercuts; die schmecken Huck gar nicht, und Huck sieht mir sehr danach aus, dass er schon auf dem absteigenden Ast ist. Afolabi kann ihn ausknocken, auch wenn er kein klassischer Puncher ist!

  4. JohnnyWalker
    20. April 2013 at 21:39 —

    Ich hoffe Wegner arbeitet eine genauso geniale Taktik aus wie bei Abraham vs Stieglitz II, dann dürfte für Marco Spuck eigentlich nichts schiefgehen.

  5. Hannes
    20. April 2013 at 21:41 —

    Und wieder hat Sauerland die Zügel in der Hand und kann ihre besten Punktrichter zu gunsten Huck bezahlen . Irgendwie schade , das Ergebnis steht ohne KO somit schon für Kukic fest der dann behaupten wird er habe Ola ja schließlich 3 dreimal geschlagen .

  6. Hannes
    20. April 2013 at 21:51 —

    Und wieder hat Sauerland die Zügel in der Hand und kann ihre besten Punktrichter zu gunsten Huck bezahlen . Irgendwie schade , das Ergebnis steht ohne KO somit schon für Kukic fest der dann behaupten wird er habe Ola ja schließlich 3 dreimal geschlagen

  7. mike
    20. April 2013 at 23:00 —

    hätte ich nicht von uli hoeneß gedacht. habe immer gemeint nur wilfried sauerland und bernd bönte sind so. aber irgendwann kommt alles raus was ! 😉

  8. Haye Solis Wilder
    20. April 2013 at 23:09 —

    Huck vs Afolabi Drei

    Fehlurteil nummer Drei

  9. 300
    21. April 2013 at 00:35 —

    Huck wird diesmal den Intellektuellen schwer ko schlagen

  10. Arthur Abraham 9oz!!!
    21. April 2013 at 05:17 —

    hoffe das huck ihn diesmal ko schlägt kann die schw.ule brille nicht mehr sehen…!

  11. fewi
    22. April 2013 at 13:34 —

    Afolabi wird Huck mit seinem schwarzen riesen….s miss.brauchen

  12. A-10 Jonny
    22. April 2013 at 16:46 —

    Afolabi gegen Huck: Es ist davon auszugehen, dass Afolabi technisch auch diesen Kampf gewinnen wird. Da SE diesen Kampf gekauft hat, muß Huck für SE unbedingt gewinnen. Gelder sind von SE allemal da, um die PR und den Referee richtig einzustimmen. Afolabi müßte Huck durch Schlagwirkung zu Boden bringen, um gewinnen
    zu können. Punktemäßig wird SE wieder behaupten, klarere Treffer Hucks hätten überzeugt, obwohl er durch den Ring geprügelt wurde. Man denke an den Kampf gegen Firat Arslan oder gegen Lebedev. Warum verweigert Huck Rückkämpfe gegen diese Gegner? Warum flüchtet er vor Raqkiem Chagiew? Dies würde einen KO und das “AUS” für den SE-Goldesel bedeuten, und dies fürchtet SE. Fakt ist: Huck kann gegen versierte tecnische Spitzenleute nicht gewinnen, SE muß zu dirty tricks greifen, um
    Huck als Goldesel zu behalten. Huck glaubt in seiner Einfalt tatsächlich, dass er gefakte Kämpfe gewonnen hat. SE ist glücklich, die Kassen klingeln, egal wer gewonnen hat.

  13. mike
    22. April 2013 at 23:28 —

    @A-10 Jonny

    genau so ist es.

    marco huck ist ein wilder kneipenschläger. nicht mehr und nicht weniger. mit boxen hat das nichts zu tun was huck macht. der hat normalerweise schon etliche kämpfe verloren. wer das nicht gesehen hat, ist d.umm und arm !

  14. Allerta Antifascista!
    22. April 2013 at 23:42 —

    A-10 Jonny sagt:
    22. April 2013 um 16:46
    Afolabi gegen Huck: Es ist davon auszugehen, dass Afolabi technisch auch diesen Kampf gewinnen wird. Da SE diesen Kampf gekauft hat, muß Huck für SE unbedingt gewinnen. Gelder sind von SE allemal da, um die PR und den Referee richtig einzustimmen. Afolabi müßte Huck durch Schlagwirkung zu Boden bringen, um gewinnen
    zu können. Punktemäßig wird SE wieder behaupten, klarere Treffer Hucks hätten überzeugt, obwohl er durch den Ring geprügelt wurde. Man denke an den Kampf gegen Firat Arslan oder gegen Lebedev. Warum verweigert Huck Rückkämpfe gegen diese Gegner? Warum flüchtet er vor Raqkiem Chagiew? Dies würde einen KO und das “AUS” für den SE-Goldesel bedeuten, und dies fürchtet SE. Fakt ist: Huck kann gegen versierte tecnische Spitzenleute nicht gewinnen, SE muß zu dirty tricks greifen, um
    Huck als Goldesel zu behalten. Huck glaubt in seiner Einfalt tatsächlich, dass er gefakte Kämpfe gewonnen hat. SE ist glücklich, die Kassen klingeln, egal wer gewonnen hat.

    —————————————-
    Guter Kommentar! 🙂

Antwort schreiben