Top News

WBF-WM: Bejaran boxt gegen Mhlongo

Am 2. April 2017 boxt Rafael Bejaran in Hamburg gegen den Südafrikaner Nkululeko Mhlongo um die WBF-Weltmeisterschaft im Halbmittelgewicht.

Der seit fünf Jahren in Hamburg lebende Dominikaner Rafael Bejaran boxte von Mai 2013 bis Mai 2015 gar nicht mehr, startete dann von Rang 397 kommend eine Serie mit sieben Siegen, einem Unentschieden mit bisher 5 Titelkämpfen.

Bejaran (23-2-1, 10 K.o.) ist Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht (BDB) und WBC Eurasia-Champion. Im Dezember 2016 endete sein Titelkampf um die WBO-Europameisterschaft unentschieden.

Der Hamburger Boxer arbeitet ganztägig als Staplerfahrer und trainiert danach täglich. Sein Tagesablauf geht von 4 Uhr morgens bis 23 Uhr. Er ist verheiratet und hat sechs Monate alte Zwillinge. Seine komplette Lebensgeschichte erscheint am 8. Februar 2017 sechsseitig in BOXSPORT.

Für den bevorstehenden WM-Kampf wechselt Bejaran ins Halbmittelgewicht auf 69,9 Kilogramm ­- seinen letzten Kampf bestritt er mit einem Gewicht von 71,9 kg.

Mit einem Sieg gegen Nkululeko „Bulldog” Mhlongo will Bejaran in die absolute Weltspitze vordringen. Bejaran: „In Topform kann ich auch Abraham oder Sturm schlagen. Aber auch gegen Jack Culcay wäre es ein toller Kampf.”

Zunächst steht aber mit dem Südafrikaner Nkululeko „Bulldog” Mhlongo ein Duell mit sehr hohem Risiko und absolut ungewissem Ausgang an. Der in Soweto lebende Mhlongo ist 1,85 groß, hat eine sieben Zentimeter längere Reichweite und verfügt über einen harten Punch.

Mhlongo ist WBF-South African- und WBA-Pan African-Champ und in seiner Heimat ein Volksheld. Im Juni 2015 boxte Mhlongo (15-3-0, 11 K.o.) in Brasilien gegen den Brasilianer Isaac Rodriguez um die WBF- Mittelgewichtsweltmeisterschaft, verlor nach einem spektakulären Zwölfrundenkampf knapp nach Punkten.

Ausgetragen wird das Duell am 2. April in der Großen Freiheit 36 in einem stylischen Rahmen. Die weiteren Kämpfe mit WBC-Champ Gogi Knezevich, Nicole Wesner und Sebastiano Lo Zito versprechen ebenfalls beste Qualität.

Der Vorverkauf läuft an allen VVK-Stellen und bei eventim.de. Weitere aktuelle Infos stets unter boxen-im-norden.de und auf der Facebook-Seite.

Foto und Quelle: Boxen im Norden

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 06 / 2017

Nächster Artikel

Tippspiel KW 6 - 10.-12.02.2017

Keine Kommentare

Antwort schreiben