Top News

WBC erkennt Whyte Interim-Titel ab

WBC erkennt Whyte Interim-Titel ab

Wie der WBC bekanntgegeben hat, erkennt der Verband Dillian Whyte den Interim-Titel vorläufig ab. Whyte, der nun erstmal suspendiert ist, hatte sich den Titel und das Recht, Weltmeister Deontay Wilder herauszufordern, am 20. Juli mit einem Sieg über Oscar Rivas erkämpft. Dann hatte sich aber herausgestellt, dass Whyte vor dem Kampf positiv getestet worden war.

Wie Boxen.de schon berichtet hat, war das Prozedere, das dazu führte, dass Whyte trotzdem kämpfen durfte, reichlich undurchsichtig, auch wurden weder Oscar Rivas und sein Team, noch der WBC über die positive A-Probe von Dillian Whyte informiert.

Zwar hatte Whytes Promoter Eddie Hearn immer wieder betont, alles sei völlig regelkonform abgelaufen, trotzdem hat der World Boxing Council nun reagiert.

In seiner Erklärung schreibt der Verband: „An “A” Sample UKAD collected from Mr. Dillian Whyte in relation with his bout against Oscar Rivas yielded an adverse finding. In light of that adverse finding, and pending the outcome of the WBC’s own investigation and adjudicatory process, the WBC is provisionally suspending the WBC’s recognition of Dillian Whyte as WBC Interim World Heavyweight Champion and Mandatory Challenger of the division.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

The WBC has notified Mr. Whyte and his team of the WBC’s suspension, and that it will afford Mr. Whyte the opportunity to present its position to the WBC at an investigative hearing which will take place at a place and time to be announced in the near future. Throughout its investigation and hearing, the WBC will afford Mr. Whyte and his team the opportunity to present any available information and materials, and any exculpatory evidence they might deem appropriate.“

Ins Deutsche übersetzt in etwa: „Eine von Herrn Dillian Whyte im Zusammenhang mit seinem Kampf gegen Oscar Rivas genommene  “A”-Probe (…) ergab einen positiven Befund. Angesichts dieses Befundes und in Erwartung des Ergebnisses des eigenen Untersuchungs- und Entscheidungsverfahrens der WBC, setzt die WBC die Anerkennung von Dillian Whyte als WBC Interim World Heavyweight Champion und Pflichtherausforderer des Weltmeisters vorläufig aus.

Der WBC hat Herrn Whyte und sein Team über die Aussetzung (…) informiert und erklärt hiermit, dass er Herrn Whyte die Möglichkeit geben wird, seine Position dem WBC bei einer Ermittlungsanhörung vorzustellen, deren Zeit und Ort in naher Zukunft bekanntgegeben werden. Während der Untersuchung und Anhörung wird der WBC Herrn Whyte und seinem Team die Möglichkeit geben, alle verfügbaren Informationen und Materialien sowie alle entlastenden Beweise vorzulegen, die sie für angemessen erachten.“

Nun ist es am „Body Snatcher“, seine Unschuld zu beweisen. Eine entscheidende Rolle dabei wird sicher auch das Ergebnis der B-Probe spielen. Zu klären ist allerdings ebenfalls, warum das British Boxing Board of Control Whyte nach einer Anhörung trotz des positiven Dopingtests für den Kampf freigab, ohne den WBC in Kenntnis zu setzen.

Beistand bekam Dillian Whyte mittlerweile von Jarrell “Big Baby” Miller, der wegen Doping noch bis Ende September gesperrt ist: „Boxen ist eine seltsame Sportart, aber wir müssen damit klarkommen. Daher wünsche ich Dillian Whyte viel Glück.”

Voriger Artikel

Audley Harrison – Ex-Boxer kämpft gegen Hirnschäden

Nächster Artikel

Hughie Fury vs Alexander Povetkin

Keine Kommentare

Antwort schreiben