Top News

WBC Eliminator : Wilder oder Scott ?

Auf der Undercard des Kampfes Danny Garcia gegen Mauricio Herrera am 15.März 2014 kommt es zu einem äußerst interessanten Duell im Schwergewicht.

Mit Deontay „The Bronze Bomber“ Wilder (30-0,30 KO’s) und Malik Scott (36-1-1,13 KO’s) treffen zwei sehr unterschiedliche US – Schwergewichtsboxer aufeinander.

Wilders Kämpfe sind oft schnell vorbei. Mit brachialer Gewalt zerstört er seine Gegner mit weiten Schwingern und findet mit seiner Größe und Reichweite auf oft sein Ziel. 30 KO-Siege in 30 Kämpfen sprechen eine klare Sprache auch wenn seine Gegnerwahl in den letzten Jahren oft kritisiert wurde und er sich erst in den letzten fünf Kämpfen mit guten Profiboxern misst. Allerdings wurde seine Defensivarbeit noch nie wirklich gefordert und über seine Nehmerqualitäten kann man nur Mutmaßungen anstellen.

Malik Scott ist ein guter Techniker, der die einzige Niederlage seiner Karriere letzten Sommer gegen Dereck Chrisora durch KO hinnehmen musste, obwohl er nach Punkten klar vorne lag. Im Kampf zuvor gegen Glazkov reichte es, auch aufgrund des fragwürdigen Urteils, nur für ein Unentschieden. Seine anderen bisherigen Gegner waren großteils „Fallobst“. Scotts Karriere ist übersäht von langen Zeiten der Inaktivität. Zum Beispiel pausierte er zwischen 2008 und 2012 aufgrund einer langwierigen Bizepsverletzung.

Dieser Kampf ist für beide Boxer der wohl wichtigste ihrer Karriere.

Beide verbindet auch eine jahrelange Freundschaft aber Malik geht als klarer Außenseiter in dieses WBC Eliminator – Duell mit der Knockoutmaschine Denontay Wilder.

Trotzdem gibt sich Scott im Vorfeld gelassen: „Ich werde für Denontay mehr als ein Test sein und ich komme um zu gewinnen!“

Dem Sieger winkt der lang ersehnte Titelkampf gegen den Gewinner der WBC – Titelentscheidung zwischen Bermane Stiverne und Chris Arreola.

Autor: flame

Voriger Artikel

Auf der Jagd nach Vitalis Gürtel - Charr vs. Johnson in Bonn

Nächster Artikel

Nach Ernennung zum WBA Champion - Erislandy Lara will Alvarez und Mayweather

43 Kommentare

  1. 13. März 2014 at 18:43 —

    kommt doch endlich mal bewegung im HW. wird interessant.

  2. 13. März 2014 at 18:45 —

    Egal wann ich auf diese schöne Seite schaue, ego ist einfach IMMER online! 😀

    • 14. März 2014 at 11:56 —

      liegt vielleicht daran, dass ich mich nicht abmelde. schau doch lieber auf die zeiten meiner kommentare. habe schon ein geregeltes leben, nach 19:00 wirst du wohl keinen kommentar von mir lesen.
      ob die seite schön ist, ist wohl ansichtssache.

  3. 13. März 2014 at 19:19 —

    Deontay wird wenn er Pech hat mit Scott sehr viele Probleme haben !!! Bin gespannt was deontay sich verhält wenn er voll getroffen wird !!! Wen er Kondition und nehmerfähigkeit haben sollte und mut , dann ist er nicht aufzuhalten !!!

  4. 13. März 2014 at 19:19 —

    Das ist die große Fragezeichen !!!!!

  5. 13. März 2014 at 20:38 —

    Sobald Wilder gegen Top10 Boxer kämpft wird allen Amis klar,
    dass Wilder nur ein Golden Boy FAKE ist.
    Wilder Medien Hype

  6. 13. März 2014 at 21:22 —

    “(…)Malik Scott ist ein guter Techniker, der die einzige Niederlage seiner Karriere letzten Sommer gegen Dereck Chrisora durch KO hinnehmen musste, obwohl er nach Punkten klar vorne lag. (…)”

    Naja, Scott lag nach 5 Runden mit 48-47 (auf allen drei Punktzetteln) vorne. Ob das wirklich so klar ist, sei mal dahingestellt. Besonders wenn man bedenkt, dass Chisora nach der 6. Runde durch den Niederschlag bereits 57-56 geführt hätte!

  7. 14. März 2014 at 02:26 —

    Liegt ein Boxer mit nur einer(!) Runde Vorsprung wirklich “klar” vorne?

  8. 14. März 2014 at 02:27 —

    Besonders wenn erst 5 Runden geboxt wurden…

  9. 14. März 2014 at 02:30 —

    So ein Schwachsinn! Läge Chisora eine Runde später auf einmal “klar” vorne?

  10. 14. März 2014 at 09:35 —

    sorry aber Malik Scott ist durch und wird sich gerne für “seinen Freund” zeitnah hinlegen..ich gebe dem Kampf keine 3 Runden!

    Sowohl gegen Stiverne als auch Arreola geht Wilder auf die Bretter..Deontay hat einfach keine Nehmerquali und ist defensiv einfach zu schwach!!

    Stiverne vs Arreola wird ein “heisser Tanz” und ich sehe Arreola diesmal vorne – top vorbereitet!

    • 14. März 2014 at 18:29 —

      Typischer Fan-Kommentar – solides Halbwissen zum astreinen Vorurteil verlängert. Hast du ihn schonmal defensiv gefordert gesehen? Nein! Hast du schonmal gesehen, dass seine Nehmerqualitäten gefordert waren? Nein! – Woher weißt du dann, dass diese schlecht sind?

    • 15. März 2014 at 01:41 —

      Ich denke, The Fan liegt hier genau richtig! Selbst gegen die bisher sehr bescheidenen Gegner konnte man defensive Schwächen ausmachen. Ob Wilder letzendlich wirklich ein schwaches KInn hat wird sich zeigen, den stabilsten Eindruck machte er bzw es bisher jedoch nicht!
      Vor allem vs Stiverne ist Wilder klarer Außenseiter und eine NIederlage in der ersten Kampfhälfte sehr wahrscheinlich!

  11. 14. März 2014 at 10:31 —

    Ich könnte mir gut vorstellen daß Wilder noch in diesem Jahr um die WM boxen wird. Ob er einen Stiverne oder Arreola schlagen kann? Ich würde es ihm durchaus zutrauen!

  12. 14. März 2014 at 11:32 —

    Wo kommt denn hier Bewegung irgendwo rein? Scott ist gegen Chisora KO gegangen, der absolut kein Puncher ist. Da ist ein krachender KO-Sieg für Wilder so was von absehbar. Wilder soll endlich mal eine echte Herrausforderung annehmen.

    • 14. März 2014 at 12:01 —

      na klar nur für den gewinner, weiss nicht, ob scott( und dessen team) nicht auch ein stück vom kuchen abbekommen wollen? lassen wir uns überraschen.

  13. 14. März 2014 at 13:02 —

    Mal abgesehen vom Thema. Warum schreibt ihr nicht jeden Tag nicht wenigstens zwei-drei neue Berichte? Es gibt soviele neue Sachen, die die Fans interessieren würden. So wird das nichts mit der Seite.

  14. 14. März 2014 at 15:49 —

    Der erste Gegner von Format für Wilder. Anständig boxen kann DW ja, aber jetzt muss er beweisen das er kein Glaskinn hat. Malik Scott ist ein anständiger Techniker mit einem guten linken Jab und einem guten linken Cross. Damit könnte er Wilder eventuell probleme bereiten.

  15. 14. März 2014 at 16:17 —

    Scott ist ein guter Techniker ohne den dazugehörigen Körper. Wilder dagegen ist von Physis
    her ein Monster.Viel Technik braucht er für seine Gegner nicht.

    • 14. März 2014 at 16:35 —

      deshalb wollen doch alle sehen, ob das kinn von wilder was taugt. nur kraft bringt keinen boxer weiter, siehe das russische riesenbaby.

    • 14. März 2014 at 18:38 —

      “Viel Technik braucht er für seine Gegner nicht.”
      Du meinst: Gegen seine bisherigen “Gegner” brauchte er nicht viel Technik. Muss nur der erste richtige Maßstab kommen bei dem nur “KABUMM” nicht funktioniert.

  16. 14. März 2014 at 17:26 —

    Wilder ist der kommende Mann. Spätestens nächstes Jahr ist er Weltmeister.

  17. 14. März 2014 at 18:22 —

    @ Mayweather

    Also ich würde ehrlich gesagt selbst sagen dass Chisora vorne lag. Am wichtigsten sind im Boxen nunmal die Treffer und da hatte Chisora viel mehr.

  18. 14. März 2014 at 18:25 —

    Denke mal dass Wilder am Anfang vom Kampf Schwierigkeiten bekommen wird und dann aber in der 6. Runde durch KO gewinnen wird, würde mich aber auch nicht überaschen wenn Wilder schneller verliert als viele denken. Gegen Arreola/Stiverne sehe ich da aber ehrlich gesagt nicht viele Chancen für Wilder.

  19. 14. März 2014 at 23:12 —

    Klar das habe ich doch schon immer gesagt, der Kampf war bis zum KO ausgeglichen. Es war zwar ein regulärer Niederschlag von Chisora, aber Scott war ja nicht KO – er hat sich nur ein bisschen zu viel Zeit gelassen, der Idi.ot. Wie es weiter gegangen wäre, wenn er sich nicht zu viel Zeit gelassen hätte, wissen wir nicht. Die Chancen standen 50:50. Scott gehört zu den guten Boxern im aktuellen HW. Er ist ein erstklassiger Boxer, ein guter Techniker. Das habe ich schon immer gesagt. Und trotzdem geht Scott als klarer Außenseiter in den Kampf. Das sagt schon viel aus über Wilder. Wenn Wilder den jetzt besiegt, dann kann wirklich keiner mehr meckern. Denn wer von den aktuellen Boxern im HW, hat denn schon bessere Leute besiegt? Da gibt es nicht viele.

  20. 15. März 2014 at 01:14 —

    Leapai hat zumindest den damaligen ersten der WBO Boytsov deutlisch geschlagen. Scott dagegen steht noch nicht mal unter den ersten 15 der WBC liste!
    Ein Sieg über ihn beweist also nur ,das Wilder dieser bisherige Drückeberger und Flaschenboxer,besser ist als die Nr.35 aber keinesfalls als ein Fury,Pove,Adamek,chisor,Perez u.a. der TopTen.

    So erschleicht man also mit dubiosen Mitteln eine PH bei der WBC…

  21. 15. März 2014 at 01:19 —

    Scott hat Glazkov gesclagen (nur den Sieg nicht zugesprochen bekommen).

  22. 15. März 2014 at 01:20 —

    *

  23. Bin mal gespannt, von wem Wilder das erste Mal bewusstlos geschlagen wird! Scott wirds mit Sicherheit nicht sein!

  24. 15. März 2014 at 12:11 —

    @ Rudy

    Da hast du mal Recht.

    Nach der WBC Rangliste

    1. Bermane Stiverne
    2. Chris Arreola
    3. Deontay Wilder
    4. Bryant Jennings
    5. Mike Perez
    6. Manuel Charr
    7. Derek Chisora
    8. Tyson Fury
    9. Tomasz Adamek
    10. Odlanier Solis
    11. Lucas Browne
    12. Fres Oquendo
    13. Vyacheslav Glazkov
    14. Andy Ruiz
    15. Carlos Takam

    hätte JEDER VON NR. 4-15 eher das Recht gehabt gegen die Nr. 3 Wilder zu boxen um den Herausforderer des neuen WBC-Weltmeisters zu sein. Sogar Charr!!
    Wie kommt der dorthin? 😀

    Und das wäre spannender geworden,wenn Wilder Chisora,Fury,Solis oder irgendeinen aus der Liste hätte boxen müssen.

    Bei der WBO kämpft die Nr. 8 gegen die Nr. 1
    Bei der WBC die Nr. 3 gegen Nr. 35

    Warum machen die Verbände den überhaupt dann diese Ranglisten.??
    Das ist doch Betrug an den Boxern.
    Von der Nr. 4 – 34!!!!!
    Und warum melden die sich da nicht und protestieren???

    Soll das verstehen wer will.Ich halte das für Betrug.

  25. 15. März 2014 at 13:51 —

    @klitschko0
    GENAU das hab ich doch immer geschrieben! und das hat mich doch schon damals gewundert, dass 2-7 keinen protest eingelegt haben, hab ich so geschrieben! aba die WBO ist schlechter?
    @rudy
    du liest, es geht auch anders, einfachster weg und dann (fake) rekord. auch das lässt sich vermarkten.
    mal abwarten, wie es mit wilder weitergeht.

  26. 15. März 2014 at 15:01 —

    @ Klitschkonull

    Hatte das zwar beim Charr-Bericht auch schon geschrieben, aber den Boxern kann man da keinen Vorwurf machen. Es ist logisch dass sie sich die Chance nicht entgehen lassen, aber was die Verbände da veranstalten geht garnicht.

  27. 15. März 2014 at 16:03 —

    lustig
    13:51 artikel geschrieben,. muss noch freigeschaltet werden, aba warum?
    ich versteh es nicht, seh zu dass carlos oder nino kommentarfunktionen hinbekommen.
    was konnten wir uns früher zoffen,
    die seite wird doch nur verwaltet.
    bin gespannt, ob das freigeschaltet wird.

  28. 15. März 2014 at 16:31 —

    Klitschkonull 15. März 2014 bei 12:11- Antworten
    @ Rudy
    Da hast du mal Recht.
    ………………………………………………………………..

    Du hast das Wörtchen WIEDER vergessen. 😀

    Ich kann dir hier ausnahmsweise auch in allen Punkten zustimmen!

    Eine Rangliste macht man doch eigentlich aus dem Grund um darzustellen wie der momentane Leistungsstand der einzelnen Sportler zueinander ist,ähnlich der Bundesliga beim fussball.

    Wenn es einzig nach diesem Gradmesser tatsächlich gehen würde,dann dürfte aber Wilder garnicht auf 3,sondern müsste, wie bei den unabhängigen Rankings von the ring und Boxrec maximal auf 10 stehen,sowohl er ja gegen viele paradoxerweise hinter ihm stehenden wie Fury,Charr,Adamek noch gar nicht angetreten ist.
    Dadurch werden nicht nur die übrigen Boxer und Manager,auch die Zuschauer mehr oder weniger verarscht indem sie völlig einseitige Kämpfe vorgesetzt bekommen.
    Warum sich die Benachteiligten nicht darüber auch öffentlich beschweren ist mir rätselhaft.
    Denn wer zweifelt schon daran dass das wieder ausgewählte KO Opfer Scott kein ungefähr gleichwertiger Gegner für den dann eigentlich unberechtigten PH Wilder wird?

    Das scheint bei diesem Verband so ähnlich zu laufen wie bei einer Versteigerung,wer der Höchstbietende ist kriegt den Zuschlag oder die gewünschte Position 😉

    • 15. März 2014 at 17:18 —

      da hast du na klar recht!
      DAS ist die frage, warum machen die manager nix?
      allerdings glaube ich nicht, dass scott sich so einfach hinlegt, danach könnte noch was kommen(geld).
      war ja unser thema (k0 vs ego).
      muss allerdings gestehen: bin geil auf wilder- kämpfe!
      wird na klar zensiert, muss ich wohl durch.

  29. 15. März 2014 at 19:58 —

    Kann jemand ungefähr abschätzen, wann der Wilder-Kampf diese Nacht anfängt?

  30. 15. März 2014 at 20:15 —

    fängt gegen 2 uhr an

  31. 15. März 2014 at 20:37 —

    Wilder-Scott müsste der vorletzte Kampf sein, direkt vor Garcia-Herrera. Frühestens 4 bis 4.30h.

  32. 16. März 2014 at 08:29 —

    @ Rudy,ego

    Ja da sind wir uns einig.
    Warum gibt es dann überhaupt eine Rangliste eines Verbandes?
    Das ist alles Schiebung und Betrug wenn eine Nr. 35 WBC oder eine Nr. 8 WBO einen Eliminator um einen Titelkampf WBO oder um den nächsten PH WBC machen darf.
    Auf der Strecke bleibt da der faire Sport!
    Da kämpft und kämpft ein Boxer um im Ranking höher zu kommen und dann bringt es ihm nichts???
    Es gibt da wohl noch öfter Schiebung und es fließen Gelder was wir gar nicht mitbekommen.
    Man muss nur mal bei jedem Verband sehen wer da das sagen hat.Ist fast immer EINE Clique.

    Was Wilder angeht,hat er sein Ranking wohl nach den Richtlinien seines Verbandes weil seine Kampfbilanz so makellos ist.

    Bei den Gegnern die er bisher hatte,wird er nun beim WM Kampf als PH Farbe bekennen müssen und wir werden sehen wo er wirklich steht.

    Die Bilanz von Wladimir war schlechter und die Gegner nicht besser.Sogar eine K.O Niederlage war dabei.
    Trotzdem bekam er seine WM Chance.

    Die Verbände zwingen ja die Boxer förmlich ja kein Risiko einzugehen um einen WM Kampf zu bekommen.
    Hat man mal einen schlechten Tag,falsche Taktik und verliert,wirft einen das einfach zu viel zurück.
    Wie stark die Gegner sind und wo sie stehen zählt da leider gar nicht.

    Da lob ich mir Chisora wenn man sieht wen er alles schon geboxt hat,und wen er sich aussucht in der letzten Zeit. Der geht ein Risiko ein und dafür hat er Respekt verdient.
    Vitali,Haye,Fury .Chisora selbst will noch gegen Pulev nach Fury boxen.Da kann man nicht meckern auch wenn er mal verliert. Wer sucht sich freiwillig solche Gegner aus?

  33. 16. März 2014 at 08:30 —

    Ein hergeschenkter Sieg von Scott für Wilder nach 90 Sekunden in der ersten Runde.

    Der Kampf hatte 0,0 Aussagekraft. Ich fand den Niederschlag nicht mal heavy und Scott bleibt sofort unten.

    Auch wenn man das hier jetzt als neuen Maßstab nimmt. Im nächsten Kampf muss Wilder mindestens gegen einen Top 10 Boxer aus dem WBC Ranking antreten, um nicht komplett zum Kirmesschläger zu verkommen.

  34. 16. März 2014 at 09:09 —

    @ Knopster

    Der nächste Kampf von Wilder ist ein WM-Titelkampf!!!!!!!!!!!!
    Darum ging es gegen Scott.
    Gegen Stiverne oder Areola!

    Also wird der nächste Kampf mit Sicherheit der Schwerste seiner Karriere und man wird sehen ob er in die Weltspitze gehört oder nicht.

  35. 16. März 2014 at 11:53 —

    und ich dachte, ich hätte schon alles gesehen. denkste puppe. WAS war das denn? 1 versuchter schlag von scott? und ist er der einzige schauspieler, der stolz auf die goldene himbeere ist? so kommt wilder nicht wirklich nach vorn. scott sollte man dafür die lizenz entziehen und wegen betrug anzeigen. da tut mir nur das team leid, sah ja austrainiert aus.
    und sauerland ist schlecht?

  36. 16. März 2014 at 13:00 —

    Alle kämpfe von Gestern könnt ihr auf

    www. boxerkings.npage.de

    sehen.

Antwort schreiben