Top News

WBA-Schwergewichts-WM Ruslan Chagaev – Fres Oquendo auf 6. Juli verschoben

Die WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen Ruslan Chagaev und Fres Oquendo findet nun am 6. Juli in Grozny (Tschetschenien) statt. Der ursprünglich für den 7. Juni geplante Kampf wurde um vier Wochen verschoben, um allen Beteiligten noch mehr Zeit für die Vorbereitung zu geben. Der neue Termin fällt auf einen Sonntag, da an diesem Tag bei der Fußball-WM in Brasilien zwischen Viertel- und Halbfinale spielfrei ist.

“In Abstimmung mit dem Team von Fres Oquendo und den Verantwortlichen der WBA haben wir den Kampf etwas nach hinten gelegt”, sagt Promoter Timur Dugazaev. “Wir planen einen Mega-Event und wollen, dass alles perfekt vorbereitet ist. Das gibt uns auch mehr Zeit, uns um die Einladungen und Visa der vielen Ehrengäste zu kümmern.”

Eine Reihe von Ex-Weltmeistern von David Haye über Lamon Brewster bis hin zu Evander Holyfield und Mike Tyson werden in Grozny erwartet. Zudem haben sich die Schauspieler Jean-Claude Van Damme und Steven Seagal angekündigt. Der WM-Kampf wird in der Ahmat Arena stattfinden, dem auf 30.000 Zuschauer ausgelegten Fußball-Stadion in Grozny.

“Vom technischen Aufwand und der Produktion her wird es die größte Inszenierung, die Boxfans je gesehen haben”, verspricht Dugazaev. “Wir werden einen würdigen Rahmen für diesen großen Kampf finden.”

Auch das sportliche Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Auf der Undercard werden unter anderem Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Juan Carlos Gomez (gegen Goran Delic) und der deutsche Schwergewichtler Edmund Gerber (gegen den Mexikaner Vicente Sandez) in den Ring steigen.

Bildquelle © picture alliance / Sven Simon

 

Voriger Artikel

Roman stoppt Ponce De Leon in Runde 10

Nächster Artikel

SES-Box-Gala am 26. Juli 2014 in Dessau

8 Kommentare

  1. 10. Juni 2014 at 20:04 —

    Kampf um den regulären WBA Gürtel:
    CHAGAEV – zweitklassiger Boxer vs. QUENDO – drittklassiger Boxer
    Na dann gute Nacht Johanna, wenn das die sind, die diesen Gürtel halten sollen.
    Da wird Klitschko sich aber freuen, solche Papierboxer irgendwann als Herausforderer zu haben.

  2. 10. Juni 2014 at 20:05 —

    Vllt. haben wir ja Glück und erleben bei der erstklassigen Prominenz noch den wahren Main Event zwischen van Damme und Seagal.

  3. 10. Juni 2014 at 20:49 —

    Haye diese Nut.te plant wohl in seinem angeblich noch für dieses Jahr geplanten Comeback-Kampf den Sieger dieses Journeymanduells herauszufordern….

    Hat Edmund Gerber Deutschland mittlerweile den Rücken gekehrt? 🙂
    Finde ich eine sehr gute Entscheidung von ihm… 😉

  4. 10. Juni 2014 at 20:58 —

    bevor Supertalent Edmund hier weiter als Raststättenkloman oder Schiffschaukelbremser schuften muss, kann er ja in Tschetschenien einen weiteren Anlauf auf die WM Krone starten!

  5. 11. Juni 2014 at 03:21 —

    Die Ehrengäste Können sich sehen lassen…die kenn ich alle….aber wer zur Hölle sind die Boxer die da kämpfen????

  6. 11. Juni 2014 at 05:09 —

    Kampf klingt garnicht mal so uninteressant mal kucken wer gewinnt denke das Chagaev doch boxerisch die bessre Klasse und Ausbildung besitzt als Quendo.
    Wir werden sehen wie der Kampf ausgeht und wie lange derjenige den Titel gegen die ganzen Jungen wilden beahlten kann.

  7. 11. Juni 2014 at 09:15 —

    Van Damme und Seagal bekommen sicherlich die höchste Börse des Abends um sich diese Fake WM anzugucken!

Antwort schreiben