Top News

WBA ordnet Purse Bid zwischen Lebedev und Jones an

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

Letzte Chance für Guillermo Jones: die WBA hat für den 6. Februar einen Kampfversteigerung zwischen dem panamaischen Teilzeit-Boxer und dem Russen Denis Lebedev angesetzt.

Jones (38-3-2, 32 K.o.’s), der 2008 mit einem Sieg gegen Firat Arslan WBA-Champion wurde, hat den Titel seither nur zwei Mal verteidigt. Nachdem der 40-Jährige im Vorjahr mehrere Fristen für seine Pflichtverteidigung gegen Lebedev ignorierte, wurde Jones von der WBA zum “Champion im Wartestand” herabgestuft.

Lebedev (25-1, 19 K.o.’s) wurde daraufhin zum regulären Weltmeister ernannt und konnte den Titel seitdem ein Mal verteidigen (K.o.-Sieg gegen Santander Silgado in der 4. Runde). Sollte Jones wieder nicht gegen Lebedev antreten, würde er auch noch seinen “Champion in Recess”-Titel verlieren.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Sergei Dzinziruk vs Brian Vera

Nächster Artikel

Wiederbelebung oder Karriereende? Letzte Chance für Thompson am 23. Februar gegen Price

33 Kommentare

  1. mr.loco
    25. Januar 2013 at 13:05 —

    Affenzirkus !

  2. SemirBIH
    25. Januar 2013 at 13:06 —

    Jones ist eine Flasche, die gegen Lebedev Angst hat und bei einem möglichen Duell gegen diesen schwer k.o gehen würde.

  3. SemirBIH
    25. Januar 2013 at 13:06 —

    *vor Lebedev Angst hat

  4. Armando
    25. Januar 2013 at 13:07 —

    Die WBA ist ein grosser Witz. Jones hat in den letzten 8 Jahren nur 6 Kämpfe gemacht….

  5. El Demoledor
    25. Januar 2013 at 13:29 —

    @SemirBIH:
    Guillermo Jones ist garantiert keine Flasche; mit ihm und Lebedev würden die besten Cruisergewichtler der Welt aufeinandertreffen.
    Ich glaube Jones hat aber schon seit 3-4 Jahren keinen so großen Bock mehr aufs Boxen; nachdem er zweimal betrogen wurde (gegen Nelson und Cunningham) und danach jeden Gegner problemlos besiegen konnte (Haye und Mormeck haben alles getan, um einen Fight zu vermeiden), braucht er niemandem mehr etwas zu beweisen.
    er ist mit 40 noch immer vom physischen ein Monster und würde für jeden gegner im CW eine große Gefahr darstellen; gegen die Weltmeister Wlodarczyk, Huck und Hernandez wäre er für mich in guter Form klarer Favorit.

  6. Tommyboy
    25. Januar 2013 at 13:39 —

    Letzte Chance für Guillermo Jones: die WBA hat für den 6. Februar einen Kampfversteigerung zwischen dem panamaischen Teilzeit-Boxer und dem Russen Denis Lebedev angesetzt.

    ICH HOFFE DAS PASSIERT AUCH BEI WLADIMIR VS POVETKIN 🙂
    DAMIT WÜRDEN DIE BOX-BOSSE ZEIGEN DAS MANN SIE NICHT ERPRESSEN KANN/DARF.

  7. Alonso Quijano
    25. Januar 2013 at 14:00 —

    Lebedev wird das purse bid gewinnen, und jones müsste nach moskau kommen, was er nicht tuen würde also ….

  8. TJ
    25. Januar 2013 at 15:06 —

    Tommyboy hat recht.

    Das hoffe ich auch.

    Ich würde gerne Huck vs. Lebedev II sehen!

  9. joey
    25. Januar 2013 at 15:22 —

    lebedev soll jetzt gegen fast eddie chambers kämpfen, nachdem er ihn herausgefordert hat

  10. Alonso Quijano
    25. Januar 2013 at 15:34 —

    wenn du wba Diesen kampf anordnet muss er gegen ihn kämpfen … joey..

  11. Carlos2012
    25. Januar 2013 at 17:11 —

    Jones in Bestform würde Lebedev verprügeln.Der Russe ist gut aber Jones ist ein alter Ringfuchs der Leider warum auch immer selten kämpft.

  12. dalein
    25. Januar 2013 at 17:42 —

    “Ringfuchs” ich mag dieses Wort 🙂

    TJ sagt:
    25. Januar 2013 um 15:06
    Tommyboy hat recht.

    Dalein sagt:
    Tommyboy könnte am Lügendetektor hängen und seine E.ierchen mächtige Stromschläge bei jeder kleinen Unwahrheit ankriegen. Trotzdem würde unser Tommy weiterhin den gleichen Blödsinn von sich geben wie eh und je. Leider!

    Bitte macht diesen Kampf! Und lieber Marco Huck, wenn du das liest, spring ausm Fenster oder kämpf jegen Rakhim Chakhiev. BITTE

  13. Alex
    25. Januar 2013 at 17:44 —

    @ El Demoledor

    Ich würde nichtmal sagen dass Lebedev besser ist als Huck, Wlodarczyk und Hernandez. Jones wäre für mich gegen keinen WM Favorit, aber auch kein Außenseiter. Er ist auf jeden Fall boxerisch auf dem Niveau eines WMs

  14. 300
    25. Januar 2013 at 17:45 —

    Hoffentlich kommt endlich der Kampf und diese Seifenoper hat endlich ein Ende.

  15. Alonso Quijano
    25. Januar 2013 at 17:59 —

    Alex sagt:
    25. Januar 2013 um 17:44
    @ El Demoledor

    Ich würde nichtmal sagen dass Lebedev besser ist als Huck, Wlodarczyk und Hernandez. Jones wäre für mich gegen keinen WM Favorit, aber auch kein Außenseiter. Er ist auf jeden Fall boxerisch auf dem Niveau eines WMs

    ———————————————————————————-

    Alex du flasche ich kann dir garantieren das er der beste im cw ist!!!

  16. joey
    25. Januar 2013 at 18:09 —

    @Alonso

    ich weiß schon das er dann den kampf machen muss, ich wollte nur sagen das ich gerne chambers gegen lebedes sehen würde

  17. Marco Captain Huck
    25. Januar 2013 at 18:13 —

    Alonso Quijano sagt:

    25. Januar 2013 um 17:59

    Alex du flasche ich kann dir garantieren das er der beste im cw ist!!!

    Natürlich Alonso Lebedev ist der beste vorallem die starken Gegner die er besiegt hat. Cox,Salgado,Jones Jr und nicht zu vergessen Toney sind alle die Creme de la creme der Gewichtsklasse. Man kann dem Management von Lebedev nur gratulieren das er so starke Gegner boxt.

  18. El Demoledor
    25. Januar 2013 at 20:11 —

    Sowohl Lebedev als auch Jones sind Huck, Hernandez und Wlodarczyk in ALLEN Bereichen überlegen; die haben beide ihre Lektion gelernt und wissen jetzt auch, dass sie auswärts nur durch KO gewinnen können.
    Gib Lebedev ein Rematch gegen Huck, und er wird viel aggressiver boxen als im ersten Fight.
    Und Guillermo Jones? Der würde wie eine Dampfwalze über Huck und Hernandez hinwegrollen. Keine Chance, nicht die geringste!

  19. mr.loco
    25. Januar 2013 at 20:32 —

    @el Demoledor

    Sehe das ganz genauso!

  20. Jones Jr.
    25. Januar 2013 at 21:36 —

    Jones hätte nicht mal den Titel “Champion im Ruhestand” verdient!
    Die WBA ist echt lächerlich

  21. Florian
    25. Januar 2013 at 21:47 —

    Hoffe der Kampf kommt und Lebedev haut Jones nieder. Dann hat dieses Affentheater endlich ein Ende.

  22. rampage1
    25. Januar 2013 at 21:55 —

    Jones kann nochmal abkassieren

  23. El Demoledor
    25. Januar 2013 at 22:14 —

    @rampage1:
    Was heisst abkassieren? In Rußland wird er bei einem Kampf nicht viel verdienen können.
    Jones spekuliert – zurecht – auf einen Kampf in den USA oder Deutschland.
    Das amerikanische Cruisergewicht ist praktisch nicht existent, und Sauerland wird kaum den Titelverlust riskieren, der bei einem Fight zwischen Huck vs. Jones oder Hernandez vs. Huck vorprogrammiert ist.
    Jones ist der Titel “Champion in recess” sowas von egal. Keine Ahnung, ob er überhaupt noch mal fightet.
    Wäre er nicht Panamese sondern z. B. Amerikaner wäre er der dominante CW der 2000er Dekade gewesen, der beste war er imo sowieso. Tja, leider schlechtes Management, aber jeder echte Box-Fan weiß, dass Jones eine seltene Kombination aus Power und Schnelligkeit hatte und jeden Stil des Gegners eliminieren konnte.

  24. angel espinosa
    25. Januar 2013 at 22:20 —

    alle sollen sich messen im cw und wir werden sehen ,wer die nase vorne hat ,ohne die pr zu konsoltieren ,aber was momentan im schwergewicht abgeht entbehrt jeder logik.und in meinen augen sollten man darüber gar nicht mehr berichten .
    diese ganzen furys, price ,poves und helenius würden früher wegen feigheit vor dem feind erschossen worden.heute in der jetzigen zeit rennen sie selbst vor einer wasserpistole wie pulev davon ,ohne sein können zu negieren ,sag ich das.flachzangen wie schulz,chisora ,hoffmann “die deutsche eiche “haben sich als fischfutter präsentiert.wach hat es wenigstens mit unlauteren mitteln probiert.heute warten die hw anwärter wm wie damals die ossis ewig auf ihren trabi,sind aber nicht bereit etwas dafür zu tun ,ausser sich anzumelden.

  25. angel espinosa
    25. Januar 2013 at 22:24 —

    El Demoledor sagt:

    25. Januar 2013 um 22:14

    @rampage1:
    Was heisst abkassieren? In Rußland wird er bei einem Kampf nicht viel verdienen können.
    Jones spekuliert – zurecht – auf einen Kampf in den USA oder Deutschland.
    Das amerikanische Cruisergewicht ist praktisch nicht existent, und Sauerland wird kaum den Titelverlust riskieren, der bei einem Fight zwischen Huck vs. Jones oder Hernandez vs. Huck vorprogrammiert ist.
    Jones ist der Titel “Champion in recess” sowas von egal. Keine Ahnung, ob er überhaupt noch mal fightet.
    Wäre er nicht Panamese sondern z. B. Amerikaner wäre er der dominante CW der 2000er Dekade gewesen, der beste war er imo sowieso. Tja, leider schlechtes Management, aber jeder echte Box-Fan weiß, dass Jones eine seltene Kombination aus Power und Schnelligkeit hatte und jeden Stil des Gegners eliminieren konnte.

    “Konnte ”
    gute eischätzung .heute naja ,wäre er der beste im hinterher sehen ,also guter maske ersatz in analysen .

  26. El Demoledor
    25. Januar 2013 at 22:44 —

    @ angel espinosa:
    Klar, mit 40 kann man noch immer sehr gut sein, aber natürlich ist die beste Zeit vorbei.
    Dennoch hat er es auch nach Pausen immer wieder geschafft, stark zurückzukommen, was aber auch an seiner überragenden natürlichen Physis liegt.
    Aber, wie sagte schon Glen Johnson: “Father time is undefeated.”
    Ich hoffe, dass Guillermo Jones schlauer ist als Roy Jones oder Shane Mosley und nicht zurückkommt, zumal er neben Julio César Dely Valdés DER Superstar Panamas ist und dadurch genug Kontakte haben sollte.

  27. Clemens
    25. Januar 2013 at 22:54 —

    @El Demoledor: Was meinst du mit “überragenden natürlichen Physis”?

    http://cdn1.sbnation.com/entry_photo_images/4712239/Guillermo_20Jones_large_medium.jpg

  28. El Demoledor
    25. Januar 2013 at 23:38 —

    @Clemens:
    Der Typ ist ein Panzer; viele Leute verwechseln Bodybuilding mit Boxpower.
    Hast du seinen Kampf gegen Firat Arslan in Erinnerung? Harte Punches, die er in unglaublicher Anzahl abgefeuert hat, ohne zu ermüden.
    Oder sein letzter Kampf gegen Mike Marrone, der ein natürlicher Schwergewichtler ist: Den hat er einfach überpowert.
    Möchte mir echt nicht Huck oder Hernandez gegen ihn vorstellen!

  29. Carl Coolman
    25. Januar 2013 at 23:48 —

    Guillermo Jones kann keine Flasche sein, sonst hätte er den starken Firat Arslan nicht einfach so weggehauen. Er hat wohl einfach keine Lust auf Boxen. Sowas soll’s geben.

  30. Alex
    26. Januar 2013 at 10:34 —

    @ Carl Coolman

    Ja ich glaube er war der einzigste der das geschafft hat

  31. dalein
    26. Januar 2013 at 15:51 —

    @ Carli:
    glaube Aslan hatte in dem Kampf einen Kreislaufkollaps, es war kein KO/TKO.

    zum Bild von Jones: nicht besonders fotogen der Gute 🙂

  32. TJ
    26. Januar 2013 at 17:47 —

    dalein sind wohl die Psychopharmaka ausgegangen was?

    Aber Chakhiev gegen Huck würde ich auch gern sehen.

  33. Allerta Antifascista!
    27. Januar 2013 at 00:28 —

    dalein sagt:
    26. Januar 2013 um 15:51
    @ Carli:
    glaube Aslan hatte in dem Kampf einen Kreislaufkollaps, es war kein KO/TKO.

    zum Bild von Jones: nicht besonders fotogen der Gute

    —————————————————————
    Da verwechselst du was, was du meinst war der Kampf gegen Herelius, gegen Jones war er ziemlich chancenlos und wurde deswegen aus dem Kampf genommen!

Antwort schreiben