Top News

WBA-Herausforderer Audley Harrison: “David Haye ist der schwächste der drei Weltmeister”

David Haye ©Nino Celic.

David Haye © Nino Celic.

Audley Harrison steigt beim Kampf gegen WBA-Weltmeister David Haye am 13. November in Manchester zwar als krasser Außenseiter in den Ring, der Olympiasieger von 2000 rechnet sich gegen Haye aber auf Grund dessen angeblich schwacher Nehmerfähigkeiten gute Chancen aus.

“Ich kenne ihn besser, als er sich selbst”, so Harrison gegenüber der Zeitung Manchester Evening News. “Er ist der Mann der Stunde, er hat aber viele Schwächen. Wenn ich ihn mit meiner Linken treffe, geht er runter. Er ist ein falscher Prophet. Er ist von Carl Thompson, einem Halbschwergewicht, ausgeknockt worden. Jeder weiß, dass ich eine tödliche Linke habe, und ich werde sie verwenden. Sie haben ihn aufgebaut und gesagt, niemand kann ihn schlagen – trotzdem tritt er nicht gegen die Klitschkos an. Sie wollen gegen ihn kämpfen, jeder will das, weil sie wissen, dass er der schwächste der drei Weltmeister ist.”

Nach seinen Niederlagen gegen Michael Sprott und Martin Rogan schien Harrisons Karriere so gut wie beendet, für “A-Force” geht es im Kampf gegen Haye daher um die Wiederherstellung seines Rufs: “Dieser Fight ist die Einlösung eines Versprechens. Ich habe immer gesagt, dass ich eines Tages Weltmeister werde. Das ist meine Tür, und ich werde sie durchschreiten. Es wäre eines der größten Comebacks aller Zeiten. Ich hatte einige negative Erfahrungen mit der britischen Presse, und David Haye ist der Favorit. Ich denke aber, dass viele Menschen auf meine Seite wechseln werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ringrückkehr von Ross am 30. Oktober; Rematch zwischen Sahin und Finer

Nächster Artikel

Emanuel Steward warnt: "Der Kampf gegen Briggs wird der schwierigste in Vitalis Karriere"

15 Kommentare

  1. satanicboy
    7. Oktober 2010 at 16:00 —

    Haye bleibt solange Weltmeister, bis er mal gegen einen der Klitschkos boxt. Dann macht es DONG.

  2. aemkeiho
    7. Oktober 2010 at 16:16 —

    hahaha

  3. brandt1402
    7. Oktober 2010 at 16:37 —

    Die in Moment “schwächste” Gewichtsklasse ist das Schwergewicht.

    Hier kann jeder einen WM Kampf bekommen mit einbisschen Vitamin B.

    Wann würde harrison sonst um eine WM boxen???Nie.

    mfg brandt1402

  4. boxfan85
    7. Oktober 2010 at 17:20 —

    Na hoffentlich hat Harrison auch sehr fleißig trainiert und glaubt an seinen Sieg.
    Dann wird der Kampf vllt etwas unterhaltsam.

  5. Tomek22
    7. Oktober 2010 at 23:42 —

    hahah…kein gegner…haye is zu gut..der einzige der weltklasse ist

  6. Kevin22
    8. Oktober 2010 at 00:38 —

    brandt1402 sagt:
    7. Oktober 2010 um 16:37

    “Wann würde harrison sonst um eine WM boxen???Nie.”

    Du scheinst nicht zu wissen oder darüber nachgedacht zu haben, warum Haye gegen ihn boxt!?
    Haye will unbedingt auf der Insel boxen, um die Optionen von SauerKING umgehen zu können, da gibt es eine Vertragslücke für Inselkämpfe und er kann alleine kassieren!

    Hinzu kommt, dass Audley Harrison bei den Briten immer noch einen guten Ruf hat und das englische PAY-TV eine Menge für diesen Kampf bezahlt!

    Tomek22 sagt:
    7. Oktober 2010 um 23:42

    “hahah…kein gegner…haye is zu gut..der einzige der weltklasse ist”

    Sagt wer?

  7. Kano
    8. Oktober 2010 at 00:42 —

    @Tomek22
    Da gebe ich dir recht Haye boxt deutlich interresanter als die Klitschko Brüder mit ihrem Führhand Still,Haye würde ich über Wladi sogar ein K.o Sieg zutrauen.

  8. depetz
    8. Oktober 2010 at 11:23 —

    @Kano

    Haye boxt andere Gegner, deshalb kann er auch interessanter boxen und mehr Risiko gehen, gegen Harrison, Barrett oder Ruiz kann man eben mehr offensiver boxen als gegen Peter, liegt doch klar auf der Hand
    gegen Valuev hat Haye auch nicht interessant geboxt, kein Risiko eingegangen, geschlagen und dann weggelaufen, so besiegt man einen Valuev, genauso wie es Chagaev gezeit hat
    deshalb kann man die beiden Style nicht vergleichen

  9. Shlumpf!
    8. Oktober 2010 at 11:40 —

    Ich schätze momentant noch immer Wladimir als den stärksten der 3 ein, ganz knapp vor Haye, dessen Kämpfe ich mir allerdings lieber ansehe.
    Vitali seh ich mittlerweile als den schwächsten der 3, der hat stark abgebaut.

  10. Tomek22
    8. Oktober 2010 at 16:24 —

    @depetz…haye boxt schwächere im HW?? egal ob haye oder klitschkos…beide haben keine guten boxer geboxt zur Titelverteidigung…besonders Peter war ja lächerlich wie schlecht der war…das war ne schande fürs profiboxen das so einer um ne wm boxen darf

  11. depetz
    10. Oktober 2010 at 17:03 —

    @tomek22, und du denkst dass Harrison es verdient hat um die WM zu boxen?? ein 39-jähriger der im Profiboxsport noch nie einen guten Gegner hatte? dann lieber Peter der schon WM war

  12. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 17:45 —

    Ach Tomek22… du blamierst dich ja immer wieder bis auf die Knochen!

  13. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 17:53 —

    Shlumpf! sagt

    “Ich schätze momentant noch immer Wladimir als den stärksten der 3 ein, ganz knapp vor Haye, dessen Kämpfe ich mir allerdings lieber ansehe.
    Vitali seh ich mittlerweile als den schwächsten der 3, der hat stark abgebaut.”

    Welche HW Kämpfe von Haye meinst du denn?
    Ich konnte bissher kleinen interessanten oder guten Kampf von Haye im HW sehen!

    Vitali sehe ich als den stärksten der 3 Weltmeister!
    WARUM?

    Vitali hat sehr gute Nehmerqualitäten, der schluckte selbst knallharte Uppercuts von Lewis ohne mit der Wimper zu zucken! Der steckt einiges weg!
    Und er hat Dampf in beiden Fäusten, seine K.O. Quote spricht für sich!
    Er hat die beste K.O. Quote aller Zeiten!

  14. Shorty
    10. Oktober 2010 at 18:05 —

    Haye boxt klar interessanter als die KO. Lewis vs. Klitschko wahr der einzige Kampf der echt super wahr.Danach kam doch nur noch strategisch gutes boxen, aber völlig langweiliges.Zur Verteidigung der KO. muss man auch sagen,das jeder Gegner es Ihnen leicht gemacht und mehr zugeschaut als mit geboxt hat.

  15. Shlumpf!
    10. Oktober 2010 at 18:21 —

    @Kevin22

    Den Vitali von vor ein paar Jahren würd ich jetzt auch als den Stärksten sehen. Ich finde aber, dass er mittlerweile nachgelassen hat, vor allem was die Schnelligkeit angeht und die Beweglichkeit im Rücken und in der Hüfte (was ihn ja ansich vom etwas hüftsteif wirkenden Bruder unterscheidet).
    Ich lass mich aber gerne nächste Woche eines Besseren belehren.

    Haye’s Kämpfe im Schwergewicht waren alle 3 gut.
    Monte Barrett war natürlich nicht die ultimative Herausforderung, die Art wie haye gewonnen hat war aber souverän und spektakulär.
    Der Valuev-Kampf war natürlich nicht so attraktiv für’s Auge (ich bezweifle auch ob das gegen den Riesen überhaupt möglich ist), aber dafür hat er dort gezeigt, dass er auch taktisch boxen und auf Konter warten kann. Und auch wenn Valuev boxerisch limitiert ist: einen solchen Riesen muss man erst mal so klar schlagen wie Haye es tat.
    Der Ruiz-Kampf war der attraktivste WM-Kampf im Schwergewicht der letzen Jahre; es war gutes Boxen, das nicht nur von Taktik geprägt war.

Antwort schreiben