Top News

WBA-Eliminator zwischen Ustinov und Ortiz geplant

Alexander Ustinov ©K2 Promotions.

Alexander Ustinov © K2 Promotions.

Laut Management des ungeschlagenen Schwergewichtlers Luis Ortiz (16-0, 13 K.o.’s) könnte der 33-jährige Kubaner demnächst zu einem WBA-Ausscheidungskampf gegen den ebenfalls unbesiegten Russen Alexander Ustinov (27-0, 21 K.o.’s) antreten. In der aktuellen WBA-Rangliste nimmt Ortiz die fünfte, Ustinov die dritte Position ein. Der Sieger könnte auf den regulären WBA-Weltmeister Alexander Povetkin (24-0, 16 K.o.’s) oder seinen Pflichtherausforderer Hasim Rahman (50-7-2, 41 K.o.’s) treffen.

“Nach dem Kampf zwischen Alexander Povetkin und Hasim Rahman am 14. Juli wird der Sieger dieses Eliminators zwischen Ortiz und Ustinov der neue Pflichtherausforderer der Krone werden”, sagte Ricardo Rizzo, der Matchmaker von Ortiz’ Promotionfirma Dream Team gegenüber notifight.com. “Am 14. Juli werden wir das genaue Datum für den Kampf von Ortiz gegen Ustinov, der ein starker, ungeschlagener Fighter ist und nur schwer zu schlagen sein wird, kennen. Ich glaube aber, dass Ortiz sich durchsetzen wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Marco Huck: "Bin mit Sicherheit keine Zwischenmahlzeit für die Klitschkos"

Nächster Artikel

Sturm vs. Geale: Vereinigungskampf am 1. September in Deutschland

23 Kommentare

  1. ghetto obelix
    30. Mai 2012 at 20:22 —

    oha, das wäre doch bestimmt ein spannender Kampf

  2. Sandro
    30. Mai 2012 at 20:29 —

    wäre ja geil wenn der kampf zustande kommt ich sehe leichte vorteile für ortiz

  3. Brennov
    30. Mai 2012 at 20:46 —

    alle wollen gegen povetkin ran.

  4. robbi
    30. Mai 2012 at 21:21 —

    das wäre für ortiz n guter test ob und wie er mit gegnern solcher substanz klar kommt…denke auch das er gewinnen sollte..

  5. cuba style
    30. Mai 2012 at 21:41 —

    @Brennov na klar weil das wohl der schwächste wm seit langen ist und meiner meinung nach gibt es einige die ihn schlagen würden.

  6. Alonso Quijano
    30. Mai 2012 at 21:42 —

    der riese passt nicht mal auf das bild, der kopf fehlt wenn man von der nachrichtenseite von boxen.de rauf guckt.

  7. matthias
    30. Mai 2012 at 21:53 —

    Povetkin ist kein richtiger Weltmeister Waldemar ist der richtige und wer Waldemar besiegt hat viel Respekt verdient und ist damit auch dann richtiger WBA Champion.

  8. Tom
    30. Mai 2012 at 22:00 —

    Ich hoffe der Kampf kommt wirklich zustande!

    Wenn es so sein sollte bin ich der Meinung das Ortiz an der Physis und der Schlagkraft von Ustinov scheitern wird!

    @ Brennov

    Natürlich wollen alle gegen Povetkin ran,denn der wird den Titel des regulären WBA-WM schneller verlieren als ihm lieb ist,denn er ist der mit Abstand schwächste WM im Schwergewicht!

  9. Brennov
    30. Mai 2012 at 22:02 —

    ich meinte nur dass bereits der heye-chisora kampf als eliminator verkauft wurde!

  10. JohnnyWalker
    30. Mai 2012 at 22:04 —

    Waldemar verprügelt lieber Thompson als sich für nen Fight gegen Povetkin einzusetzen. Waldemar hat einen einzigen WM-Kampf nach Version der WBA gemacht, gegen Haye und wird immer noch von irgendwelchen Schnappnasen als “richtiger” WBA-WM angesehen? Hätte die WBA den Superchamp nicht eingeführt, wäre Waldemar den Titel schon längst wieder los bzw. würde seine Zeit nicht mit Thompson und Mormeck vertrödeln müssen. Povetkin hat diesen Titel bis jetzt 2 mal verteidigt nach dem er Chagaev geschlagen hatte. Waldemar wäre auch langsam mal wieder mit ner richtigen PH dran, profitiert allerdings von dem alternden Thompson und dem verletzten Helenius. Zu dem ist Povetkin ungeschlagen, also Fr.esse halten da oben 😉

  11. JohnnyWalker
    30. Mai 2012 at 22:10 —

    Das kommt zu dieser Heavyweight-Farce noch dazu. Povetkin muss gegen Rahman boxen, Povetkin soll Ortiz/Ustinov und am besten noch Haye/Chisora boxen. Waldemar boxt Mormeck und Thompson. Da geht einem echt der Hut hoch, wenn sich so was dann WBA-Superchamp nennen darf.

  12. Tom
    30. Mai 2012 at 22:16 —

    @ Brennov

    Da hast du schon recht,aber wenn ich es recht in Erinnerung habe ist Chisora bei der WBA nicht in den Top-15,somit kann es auch kein offizieller Ausscheidungskampf sein,man könnte es aber von Sauerlandseite als freiwillige TV von Povetkin verkaufen wenn er den Sieger Haye vs Chisora boxt!

  13. boxfan85
    30. Mai 2012 at 22:32 —

    Ja gegen Povetkin werden noch viel mehr Boxer der 2. Reihe ran wollen.
    Fury und Peter haben ja auch schon interesse gemeldet.Denn es ist einfacher,als gegen die Ks und mit einem Titel kann man mehr Geld von den Ks verlangen für einen Kampf.

    Doch wenn man mal Povetkins Rekord anguckt,sieht man das er der Mann der 2. Reihe ist,der die meisten harten Gegner besiegt hat.Mit Byrd,Chambers und Huck hat er drei andere Top 10 Gegner geschlagen.Wer außer den Ks hat hat sonst noch so viele gute Leute geschlagen?Das muss man Povetkin echt lassen.

    Zum Eliminator:
    Der Sieger wird zwar ein würdigerer Herausforderer,als Rahman.
    Doch ich hätte mir lieber Boytsov,Pulev oder so in dem WBA eliminator gewünscht.Sollte nicht eigentlich der Sieger aus Haye/Chisora gegen Povetkin ran dürfen?Das wurde doch schon berichtet.

  14. Aachener
    30. Mai 2012 at 22:48 —

    @Jonny Walker, darf ich dich daran erinnern das Thompson ein Pflichtherausforderer ist.
    Klitschko muß Thomson Boxen
    Waldimir hat den Titel durch eine Vereinigungskampf gegen einen anderen Weltmeister gewonnen deswegen ist er der Champ. Ob es uns passt oder nicht,
    Ich finde es in Ordnung wenn jemand die Klitschkos nicht mag den Stil nicht gut gindet Oder die eine oder andere Gegnerwahl kritisiert (teilweise meiner Meinung nach zu recht)
    Aber mann soll es nicht übertreiben oder Fakten verdrehn.
    Warst Du es nicht der letztes geschrieben hat Klitschko wöre erst mit 30 Weltmeister
    geworden?
    Außerdem Povetkin schreit auch nicht gerade nach Klitschko wenn der wirklich wolte könnte sich Klitschko kaum drücken
    Warum sagt er nicht. Nach dem nächsten Kampf will ich Klitschko?

  15. ulab
    30. Mai 2012 at 23:51 —

    Haye vs. Chisora ist gar kein regulärer #1 Eliminator. Der Luxemburgische Verband hat lediglich die WBO darum gebeten, den Kampf als Eliminator um #1 zu deklarieren (WBO: Haye #6, Chisora #14). Von offizieller Seite gibts da aber nix. Bei der WBA sind beide nicht in den Top 15 gelistet, also kein Eliminator.

    http://www.wboboxing.com/letter-to-mr-valcarcel-from-the-federation-luxembourgeoise-de-boxe/

  16. JohnnyWalker
    31. Mai 2012 at 00:22 —

    @ Aachener

    Das mit 30 war nen Zahlendreher bei dem Fight gegen Byrd, als mein Fehler.
    Aber hier geht es nicht darum was Waldemar geschafft hat, sondern und die WBA-Krone an sich und ich finde es ungerecht das hier so getan wird als hätte man Povetkin einen Papiergürtel umgeschnallt ohne den sportlichen Wert von Povetkin hierbei zu bewerten. Für Waldemar war der Fight gegen Haye der größte Zahltag sein Karriere, seitdem gibt es aber keinerlei Ambitionen sowohl von Waldemar als auch von der WBA, diesen Status als “Superchamp” zu untermauern. Jeder will nen möglichen Eliminator austragen um dann Povetkin zu boxen, während Waldemar gegen Thompson boxen soll, welcher den Status des Herausforderers nur aufgrund seiner US-Lizenz bekommen hat und die ganze Welt wieder mit so einem billigen Fight belästigt wird. Die IBF oder USBA tut sich immer sehr sehr leicht damit, einen US-Amerikaner diesen PH-Status zu zu schieben. Ob Austin, Brock, Chambers oder jetzt Thomspon. Der sportliche Wert solcher PH’s sind kein Vergleich möglicher WBA-Eliminator Ortiz vs Ustinov oder Haye vs Chisora. Kurz gesagt die IBF besch.eißt das Boxpublikum wieder mal um interessanterer Kämpfe. Das Helenius verletzt ist, spielt da eben auch noch mit, sonst könnte man vielleicht mal ne PH der WBO oder eben der WBA in Angriff nehmen. Die letzten 3 Kämpfe von Povetkin hatten mehr sportlichen Wert als das was uns Waldemar hier dem Publikum präsentieren will/muss. Mit Ausnahme des Kampfes gegen Haye waren die letzten Kämpfe nicht mal ansatzweise auf Augenhöhe, obwohl es die Möglichkeiten gab und auch noch gibt, hier interessante Fights zu bieten,

  17. SergioMartinez
    31. Mai 2012 at 00:53 —

    WBA liste WBO Liste so ein quark fuer mich zaehlt nur die WeltrangListe von Boxrec, da sieht man die, die wirklich gut sind und da ist Haye auf platz 5 und Luis ortiz auf platz 41. Also waer hat wohl mehr eine Chance auf den WBA titel verdient?
    Die Boxorganisation sollten sich besser untereinander einigen und organisieren, dass hin und her geht einen auf dem Sack….

  18. Norman
    31. Mai 2012 at 03:23 —

    wenn Luis Ortiz das richtig anstellt was ich doch auch hoffe hat Unstinov vom technischen her gesehn nichts zu melden.

    abgesehn davon wir brauchen nicht noch mehr big shows im boxen Valuev in Rente , helenius nur gut durch seine reichweite und Ustinov der Klumbem ist einfach nur ein klotz bzw fels in der brandung kann nichts aber geht auch nicht ko so wie homer simpson der ist ja auch heavyweight champ gegen Tyson geworden weil der sich müde geschlagen hat weil homer nichts in der birne hat was gegen die schädelwand knallen kann.

    Heavyweights über 2m nerven einfach nur noch weil der durchschnit bei 1.85 m – 1,96 m
    liegt ungleiche kämpfe eines normalen boxer mit einem gegner der ne flügelspannweite von 8 metern hat das passt einfach nicht

  19. JohnnyWalker
    31. Mai 2012 at 11:38 —

    Die Weltrangliste von boxrec? So, so!!! Ein Pulev auf 4, ein Mormeck auf 14. Ja ja wirklich gut und leistungsgerecht die Rangliste von boxrec. Boytsov, Wach und da hinter gleich Dimitrenko, na sowas. Das könnt ich beliebig durch alle Gewichtsklassen fortsetzen. Die Rangliste von boxrec ist weder offiziell noch transparent, noch leistungsgerecht. Da klettern die Boxer die Rangliste hoch, die im letzten Kampf nach 3 Runden am Boden gezappelt haben. An der Spitze sind die Rankings von RingMagazine, boxrec und Co. eh immer fast gleich, aber weiter unten erkennt man die Fehler und Paradoxen dieser Rankings en mass. Wenn jemand ein ordentliches Ranking will, schlage ich vor jeder sollte sich selbst eins machen.

  20. Wolfi
    31. Mai 2012 at 11:43 —

    Norman du Spatz….sollen größere Menschen etwa nicht boxen dürfen??

    Die Klasse ist eben nach oben offen

  21. Aachener
    31. Mai 2012 at 14:35 —

    @Jonny Walker
    ok zahlendreher können passieren ist bei mir auch schon so gewesen.
    Auch möchte ich Dir in vielen Punkten nicht wiedersprechen wie gesagt teilweise binn ich ich auch Deiner Meinung
    ich finde nur das Du so wie viele hier übertreibst mit der negativen bewertung von Klitschko. Ich denke das sich im Moment niemand in der Szene wirklich mit Ruhm bekleckert,
    Die Brüder suchen sich die Gegner rein nach finaziellen Gründen aus. Aber die
    am nächsten drann sind fordern sie nicht wirklich heraus, andere die von vorne herein
    keine chanse haben wollen noch mal Kasse machen, usw usw,

  22. gutszy
    31. Mai 2012 at 19:05 —

    @ norman
    dann sollte man eigentlich das gewicht abschaffen und nur die größe nehmen? dann sieht es im boxen ganz armselig aus, wer kann was für seine größe, und darf man ab 1,95 m nicht mehr boxen?
    @ aachener
    natürlich wird das geld ausschlaggebend sein, das bekommt ja nicht nur der boxer, davon werden trainer bezahlt, physiotherapeuten, promotor ( wer macht das umsonst?) und viele mehr.

  23. SergioMartinez
    1. Juni 2012 at 00:33 —

    JohnnyWalker
    man muss auch da nach gehen welche Gegner geboxt wurden. wer ein haufen gegner mit negativen Kampfrekord boxt ist nicht besser als einer der einen Kampf mal verliert,
    aber du hast schon recht es gibt keine Liste die 100 % gerecht ist, da kann ich dir nicht widersprechen…..und boytsov seh ich auch weiter oben als chisora.

Antwort schreiben