Top News

Warum schweigt Nick Klappert zum Kampfangebot von Sven Elbir?

Sven Elbir (16-1-0, 13 K.o.) forderte Nick Klappert (28-3-0, 15 K.o.), am 26. Juli 2020, via Instagram-Video zum Duell heraus. Der Mittelgewichtler aus Berlin machte in seiner Kampfansage klar, dass er für seinen Wunschgegner aus dem Superweltergewicht sogar auf seine Kampfbörse verzichten und etwas abspecken würde. Denn zwischen den beiden Boxern liegen ungefähr 2,721 Kilogramm.

Sven „Batman“ Elbir sagte in dem Video: „Ich bin bereit bei deiner eigenen Veranstaltung, vor euren eigenen Punktrichtern und vor eurem eigenen Publikum  ohne Gage gegen dich zu kämpfen!“

Wieder kein Duell auf nationaler Ebene?

Bisher äußerte sich das Team Klappert nicht zu dem ungewöhnlichen Angebot des IBO-Continental-Titelträgers im Mittelgewicht. Damit scheint erneut ein spannendes Duell auf nationaler Ebene zu scheitern. Doch warum möchte Nick Klappert das kostengünstige Kampfangebot von Sven Elbir nicht annehmen? Traut sich der IBO-Europameister im Superweltergewicht den Fight nicht zu, lohnt es sich finanziell nicht oder hat er einen anderen Gegner in Sicht?

Sascha Holland, Manager von Sven Elbir, ist enttäuscht, dass Nick Klappert bisher kein Statement zu dem Angebot seines Boxers abgegeben hat. Holland: „Wir sind erstaunt, dass wir bis heute kein Feedback vom Team Klappert erhalten haben! Die beiden Boxprofis trennen nur wenige Kilogramm und daher könnten sie für einen spannenden Kampf auf Augenhöhe sorgen. Wir möchten den deutschen Boxsport fördern und bemühen uns auf nationaler Ebene Duelle auf die Beine zu stellen. Besonders jetzt, wo es schwierig ist Boxer aus dem Ausland für einen Kampf nach Deutschland zu holen. Daher erwarten wir eine Antwort von Nick Klappert! Ich finde es schade, dass gute Boxer nicht die Möglichkeit bekommen gegeneinander anzutreten. Denn wir wollen uns sportlich messen und den deutschen Boxfans einen attraktiven Fight bieten.“

Weiter geht der Berliner Boxmanager auf die Spekulationen um ein mögliches Duell zwischen Denis Radovan (13-0-1, 6 K.o.) und Nick Klappert ein: „Damit Klappert gegen Radovan bestehen kann, wäre vorher das Duell gegen Sven Elbir sinnvoll. Mein Patenonkel Werner Lichtenberg sagte schon: ‚Gute Gegner müssen sich beim Kampf im Ring beweisen und nicht nur im Sparring!‘“

Auf das nächste Boxevent der Universum Box-Promotion freut sich der Manager auch, wenn sein Schützling nicht dabei sein sollte. Und er wünscht dem Hamburger Boxstall mehr Erfolg, als Sauerland zuletzt hatte…

Foto: Sven Elbir Boxing

Voriger Artikel

Boxpodcast 253 – Yoan Pablo „Iron Man“ Hernandez kündigt sein Comeback an!

Nächster Artikel

Yoan Pablo Hernandez: Kevin Johnson ist der richtige Gegner für mein Comeback!

Keine Kommentare

Antwort schreiben