Top News

Ward meldet sich nach 14 Monaten mit klarem Punktsieg gegen Rodriguez zurück

Andre Ward ©Alexis Cuarezma - Goossen Tutor.

Andre Ward © Alexis Cuarezma - Goossen Tutor.

Nach 14 Monaten ohne Wettkampf hat WBA-Supermittelgewichts-Superchampion Andre Ward (27-0, 14 K.o.’s) heute Nacht dort angeknüpft, wo er zuletzt gegen Chad Dawson aufgehört hat. Von Ringrost war beim klaren Punktsieg gegen Edwin Rodriguez (24-1, 16 K.o.’s) jedenfalls nichts zu sehen, Wards Titel wäre aber auch im Falle einer Niederlage beim Amerikaner geblieben, da Rodriguez beim gestrigen Wiegen das Gewichtslimit um zwei Pfund verpasst hatte.

Der Kampf begann, wie befürchtet wurde, mit außergewöhnlich viel Klammern, Ward brachte am Ende der ersten Runde aber einige klare Treffer ins Ziel. Viele Clinches wurde auch von Rodriguez initiiert, Ward agierte im Infight aber sehr geschickt, konnte sich stellenweise lösen und mit seinen Aktionen die Runden für sich entscheiden.

Das Klammern wurde erst etwas weniger als Referee Jack Reiss beiden Boxern in der vierten Runde zwei Punkte abzog, als beide nach dem Trennkommando noch weiterschlugen. Durch die harten Führhände und linken Haken von Ward schwoll das rechte Auge von Rodriguez in den mittleren Runden langsam an, die Energie des aus der Dominikanischen Republik stammenden Boxers schien an dieser Stelle bereits etwas nachzulassen.

So konnte Ward immer häufiger klare Aktionen ins Ziel bringen, Rodriguez feuerte in manchen Runden nur mehr 15 Schläge ab. In der zehnten Runde konnte Rodriguez einige gute Treffer landen, im anschließenden Schlagabtausch wurde er aber voll von einem linken Haken erwischt, der viele Supermittelgewichtler wohl zu Boden geschickt hätte. Rodriguez überstand dank seiner guten Nehmerfähigkeiten und seines zusätzlichen Gewichts aber die Situation.

Die elfte Runde verlief für Rodriguez etwas besser, wo er einige harte Körpertreffer ins Ziel bringen konnte, in der Schlussrunde erlitt der Gewinner des “Monte Carlo Super Four” durch einen Kopfstoß von Ward jedoch eine gefährliche Platzwunde an der linken Augenbraue. Rodriguez durfte jedoch die restlichen eineinhalb Minuten weitermachen, nach Punkten war für den 28-jährigen aber klarerweise nichts mehr zu holen. Zwei Punktrichter hatten immerhin Runden gefunden, die sie Rodriguez geben konnten, einer hatte jeden Durchgang für Ward gewertet (Urteil: 118-106, 117-107 und 115-108).

“Ich hatte 14 Monate Pause. Er kam nicht, um zu gewinnen, sondern um einen Lucky Punch zu landen”, sagte Ward im HBO-Interview. “Man muss lernen, wie man gegen solche Leute kämpft. Ein Sieg ist aber ein Sieg. Ich habe gegen einen schwereren Gegner gekämpft. Was er im Vorfeld gesagt hat, hat mich zusätzlich motiviert. Er hat einige illegale Schläge verwendet, Jack Reiss hat aber einen guten Job gemacht. Ich musste schlau bleiben, weil er ein starker Gegner ist, der mit einem Schlag die Lotterie gewinnen will. Wir werden sehen, was als nächstes kommt. Ich hatte 14 Monate Pause, ich werde noch stärker zurückkommen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

DeGale weiterhin WBC-Silver-Champion: Klarer Punktsieg im Bluewater gegen Davis

Nächster Artikel

Krasniqi gewinnt Charity-Kampf gegen Hück einstimmig nach Punkten; Teper stoppt Rogan in nur einer Runde

86 Kommentare

  1. Carlos2012
    17. November 2013 at 06:25 —

    Bevor ich gleich schlafen gehe, möchte ich Andre Ward für seine Darbietung gratulieren.Noch ist er nicht bei 100 %.
    Er braucht noch einpaar kämpfe um den Ringrost abzuschütteln.Danach müssen echte Nonplusultra kämpfe
    kommen.Mit diesen Worten wünsche ich allen Andre Wards Fans und Hatern eine Gute Nacht 😀

  2. UpperCut
    17. November 2013 at 06:48 —

    was sind denn andre ward hater??? man kann doch nun wirklich nicht sagen dass er nicht ein super boxer waere…

  3. MoneyMay
    17. November 2013 at 07:23 —

    Einfach nur ät.zend und langweilig dieser Ward..

  4. MoneyMay
    17. November 2013 at 07:24 —

    Und unfair nicht zu vergessen..

  5. Lester Chester
    17. November 2013 at 07:24 —

    “Er hat einige illegale Schläge verwendet”
    Hab´s gesehen! Er hat ihm VOLL mit dem Auge auf die Fontanelle gedroschen, die Rat.te!!!

  6. SergioMartinez
    17. November 2013 at 07:54 —

    was ich am meisten hasse ist wenn boxer den arm der anderen Boxers unter ihren axeln einklammern, dass ist unfair und hat mit boxen nichts zu tun !!! Sieht man bei ward und mayweather leider viel zu hauefig !!!

  7. Nostradamus
    17. November 2013 at 10:35 —

    Der furchtbare Langweiler hat erneut gewonnen,
    den jungen Löwen clever aber öde ausgeboxt,
    möge in Zukunft ein besserer junge Löwe kommen,
    der dem alten so richtig die Fresse poliert, auf dass er für alle Ewigkeit aus der Schnabeltasse trinken kann!

    Nostradamus

  8. Socke
    17. November 2013 at 11:00 —

    Weiß jetzt nicht, ob ihr von diesem ( youtube.com/watch?v=7HEc7XnwkBY ) Kampf redet, aber ich fand ihn schon ziemlich unterhaltsam. Würde mich freuen, bald Ward gegen GGG zu sehen, wobei ich jetzt die Chancen 65:35 für Ward sehe (falls seine Aussage, mit dem angesetzten Ringrost und der daraus folgenden Verbesserungsmöglichkeiten stimmt).

  9. ACTION#1
    17. November 2013 at 11:03 —

    “Der Kampf begann,wie befürchtet wurde,mit außergewöhnlich viel Klammern”

    Wenn ich das schon lese….

    dann noch kopfstoss von ward in der elften runde…

    hab den kampf zum glück nicht gesehen,kann mir aber schon denken wie das abgelaufen ist…

    Allein schon jack reiss als referee sollte ausreichen dem gewöhnlichen boxfan die sache zu vermiesen..

    ward hat ohne zweifel qualitäten,aber solange er weiter seine jetzige schiene fährt wird er von mir stets boykottiert werden…

  10. The Fan
    17. November 2013 at 11:04 —

    @ Nostradamus

    so wie’s aussieht, bist Du auf dem Trip hängengeblieben..

    hast Du vielleicht Nachbarn, die Du um Hilfe bitten könntest? Nach Freunden traue ich mich ja gar nicht zu fragen! 😉

  11. Nostradamus
    17. November 2013 at 11:08 —

    Brauchst dir kleine Sorgen machen Jung! Und ja, ich habe sogar Freunde!
    Krass wa? So und nun widmen wir uns wieder ernsthaften Themen!

  12. The Fan
    17. November 2013 at 11:13 —

    am Besten hat mir der Referee gefallen – klare Ansagen und deutliche Punktabzüge in Runde 4! Und dann der Spruch: wenn ihr so weiter boxt, machen wir Feierabend und es gibt für beide keine Kohle 😀

  13. The Fan
    17. November 2013 at 11:19 —

    wenn Rodriguez nicht mit > 90 Kg in den Ring geklettert wäre, hätte Ward ihn ausgeknockt!!

  14. ACTION#1
    17. November 2013 at 11:25 —

    Ward vs. Rodriguez

    youtube.com/watch?v=7HEc7XnwkBY

    Pacquiao vs. Rios 24/7 episode 2

    dailymotion.com/video/k52u37GNGsTxgD4V3dW

  15. ACTION#1
    17. November 2013 at 11:33 —

    Ustinov vs. Tua

    dailymotion.com/video/x179876_alexander-ustinov-vs-david-tua

  16. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 11:36 —

    Der Cut von einem Kopfstoß kam erst in der 11. Runde? Wow, davon konnte Kessler ja nur träumen 😉

  17. Nostradamus
    17. November 2013 at 11:39 —

    Länger als 4 Runden konnte ich mir das Gewürge nicht ansehen! So gut Ward auch sein mag, seine Kämpfe sind einfach furchtbar! Ich hoffe dass er gegen Kovalev oder Stevenson boxt! Da bekäme er ordentlich aufs Maul!

  18. ego
    17. November 2013 at 11:40 —

    was war das denn? wonach konnten die PR denn werten? nach ringergriffen? ward hat beim boxen nix zu suchen. seinen paradeschlag konnte er wieder anwenden: seinen kopfstoss!
    ekelhaft dieser typ.
    @carlos
    DU willst mir erzählen, daß die klitschko`s unsauber boxen und bist ein fan von ward?
    widerspruch in sich!

  19. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 11:41 —

    @Nostradamus Wer so “gut” ist, braucht nicht dieses Gewürge.

  20. The Fan
    17. November 2013 at 11:48 —

    @ Lennox Tyson

    der Kopfstoß war in der 12 – und Ward hätte Golovkin gestern (nach 14 Monate Pause) – ausgeknockt!

    Kommentar von Roy Jones Junior zum GGG-Vergleich: Ward is another Level .-D

  21. Nostradamus
    17. November 2013 at 11:48 —

    Das lag aber diesmal nicht nur an Ward, dass der Kampf so schlimm war. Muss man fairerweise sagen!

  22. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 11:51 —

    @The Fan

    “Ward is another Level .-D”

    Damit meinte Roy die Kopfstoß-Workrate. Da kann nun wirklich keiner mithalten 🙂

  23. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 11:52 —

    @Nostradamus

    Aber warum sehen dann ALLE Kämpfe von Ward so schei.ße aus??

  24. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 11:54 —

    @The Fan

    Ward hat keinen Punch. Der konnte ja noch nicht einmal Abraham anklingeln, obwohl der brav mit Doppeldeckung vor ihm stand. Da schlägt Stieglitz ja härter. Nein, GGG würde entspannt durch die Fäustchen von Ward durchlaufen und ihn fällen. Da hilft kein Klammern, Kopfstoßen oder sonstwas.

  25. ego
    17. November 2013 at 11:58 —

    @the fan
    another level nach unten!
    @nostra
    stimmt, liegt an beiden. einer, der die arme einklemmt(ward)und der, der seine arme freibekommen will(nicht ward) und dabei schläge abbekommt.
    ward kann auch kein puncher sein, der trainiert nur ringergriffe.

  26. The Fan
    17. November 2013 at 11:58 —

    @ Lennox Tyson

    schau’ Dir den Kampf nochmal in Ruhe an und Du wirst erkennen, welche Qualitäten Ward abgesehen von der “Kopfstoß-Workrate” hat.. ein Kampf gegen Ward würde Golovkin nicht wollen und das Team hat eine entsprechende Anfrage bereits abgelehnt! In 1-2 Jahren könnte man sich nochmal darüber unterhalten 😉

    Kampf http://youtu.be/7HEc7XnwkBY

    Anfrage http://youtu.be/RG7AJKZaBbA

    Ward ist zu Recht ein P4P-Fighter!

  27. El Demoledor
    17. November 2013 at 12:09 —

    Gratulation an Ward für eine starke Leistung. Kampf war exakt so wie zu erwarten war.
    Ich möchte Ward aber nach wie vor gegen GGG oder Kovalev sehen.
    Dass Rodriguez nicht viel zu bestellen haben würde war klar.
    Einige sagen, dass Rodriguez doch physisch der Stärkere war weil er nicht mal das SMW-Gewicht bringen konnte.
    Ich drehe die Sache um und sage, dass er zu viel Gewicht machen musste um überhaupt in die Nähe des SMW-Limits zu kommen und außerdem: Wen hatte er bislang schon geschlagen?
    Also Ward, wenn Du wirklich in den P4P-Top-3 sein willst, dann boxe entweder Froch in GB oder boxe gegen GGG oder Kovalev.
    Die Theorie, dass Ward´s Speed die Aktionen von Golovkin und Kovalev killt unterschreibe ich nicht; ich denke sie würden Ward überpowern, und boxerisch sind sie nicht schlechter, nur anders vom Stil – und natürlich fairer 🙂
    Wenn sich die verschiedenen Interessengruppen einigen, könnten uns 2014 traumhafte Kämpfe erwarten!

  28. The Fan
    17. November 2013 at 12:34 —

    @ Lennox Tyson

    schöner Vergleich..Arthur hinter seiner stabilen Doppeldeckung und dennoch ausgestattet mit extremer Schlagkraft für einen Mittelgewichtler..war Ward in Verlegenheit gegen Abraham? Ich erinnere mich nicht!

    Und JA, einen Abraham aus der Super Six Zeit darf man durchaus zur Weltspitze zählen!

  29. Marco Captain Huck
    17. November 2013 at 12:39 —

    Natürlich ist Ward ein bisschen unsauber, aber es ist schon bemerkenswert wie sehr er seine Kämpfe, ohne Power in den Fäusten zu haben, dominieren kann. Die meisten Top Kämpfer sind auf Power angewiesen um den Gegner in Bestimmten Situationen “klein” zu halten und dafür zu Sorgen das sie selber nicht Gefahr laufen KO zu gehen

  30. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 12:42 —

    Wer sich solchen Schrott noch anschaut, der kann ja nur noch angeekelt seine Golovkin-Unterwäsche benässen!
    Wen ich das schon höre … P4P!
    Kaum in einer Gewichtsklasse WM, schon sing Andrea Ward unf Madame Golovkina bereit für den P4P-Thron!
    Ward und Golovkin sind die größten Fake-P4Per die es derzeit gibt. Beide boxen immer gegen den selben Sytle. Ob nun Kessler, Froch, Abraham, Bika oder Rodriguez alle boxen sehr offensiv und suchen den Big Hit. Das spielt Ward immer in die Karten.
    Styles makes Fights, ähnliche Styles machen auch immer ähnlich langweilige Fights, ihr Tröten!
    Bei Golovkin das gleiche traurig Schema, ob nun Rosado, Proksa, Macklin oder sonst wer, alle suchen ihr Heil in der Offensive und spielen somit das Spiel mit.
    Noch keinen Topgegner vor den Fäusten gehabt, aber von P4P-Thorn sprechen.
    Dafür werden diese beiden dann noch mit dem P4P-Thron in Verbindung gebracht.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, Andre Ward & Gennady Golovkin? Na dann doch lieber Timothy Badley und Devon Alexander!

  31. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 12:58 —

    @The Fan

    ein Kampf gegen Ward würde Golovkin nicht wollen und das Team hat eine entsprechende Anfrage bereits abgelehnt!

    Anfrage http://youtu.be/RG7AJKZaBbA

    Fanchen, jetzt phantasierste wieder – Dein link ist keine “Anfrage” sondern das Asbach-Uralt Post-Macklin Interview mit Ward, der in seiner Rolle als “HBO-Kommentator” geschmeidig die Leistung von GGG runterspielt und sich in Szene setzt. Klar, von diesen Zuschauerzahlen kann er auch nur träumen 🙂
    Wo aber sagt Ward im Interview “they refused our offer” oder so etwas? Der sagt, dass sei ein “no brainer” und “it´s on Golovkin” blablabla = spielt den Ball mal geschmeidig zurück. GGG hat auf dieses Interview danach ziemlich klar geantwortet, kannste ja mal recherchieren 😉

  32. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 12:59 —

    @The Fan behauptet:

    “ein Kampf gegen Ward würde Golovkin nicht wollen und das Team hat eine entsprechende Anfrage bereits abgelehnt!”

    Fanchen, jetzt phantasierste wieder – Dein link ist keine “Anfrage” sondern das Asbach-Uralt Post-Macklin Interview mit Ward, der in seiner Rolle als “HBO-Kommentator” geschmeidig die Leistung von GGG runterspielt und sich in Szene setzt. Klar, von diesen Zuschauerzahlen kann er auch nur träumen 🙂
    Wo aber sagt Ward im Interview “they refused our offer” oder so etwas? Der sagt, dass sei ein “no brainer” und “it´s on Golovkin” blablabla = spielt den Ball mal geschmeidig zurück. GGG hat auf dieses Interview danach ziemlich klar geantwortet, kannste ja mal recherchieren 😉

  33. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 13:00 —

    @adrivo

    Ich verstehe beim besten Willen nicht, was in meinem letzten Post geblockt wird. Da steht ja noch nicht mal ein link.

  34. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 13:01 —

    @Huck

    Er boxt halt mit “Köpfchen” und macht einen Ringkampf draus 🙂

  35. El Demoledor
    17. November 2013 at 13:02 —

    @JohnnyWalker:
    Das Problem heute ist doch, dass es kaum noch Konterboxer oder gar Defensivboxer gibt, da man dann bei den Fans oder TV-Sendern oder auch Punktrichtern verloren hat.
    Selbst Mayweather bekam über die Punkte gegen de la Hoya oder Saul Alvarez Probleme, obwohl er gegen ODLH 9 Runden und gegen Canelo 12 Runden gewonnen hat.

    Deshalb will ich Ward vs. Golovkin sehen! Verschiedene Stile, beide Weltmeister, beide ungeschlagen, beide selbstbewusst.
    Und dass Ward und Golovkin nur Fallobst geboxt haben ist nicht wahr:
    Abraham war vor dem Super-Six doch hier die ganz große Nummer, Froch und Kessler (gerade Kessler) sind ja auch gute Boxer.
    Proksa war doch für Einige der kommende Mann im MW, Macklin hat gegen andere Weltmeister hervorragend geboxt.
    Kurzum: Es gibt momentan einfach keine Anzeichen dafür, dass Ward oder Golovkin nur Hypes sind. Bei ihren Erfolgen auch als Amateur doch sowieso nicht, von daher muss man Boxer auch nicht kleiner reden.
    Und ja: Für mich gehören Ward UND Golovkin in die P4P Top 10 (Ward auch Top 5) und sind imo besser als Bradley.

  36. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 13:05 —

    @Walker

    “Kaum in einer Gewichtsklasse WM, schon sing Andrea Ward unf Madame Golovkina bereit für den P4P-Thron!”

    Krieg dich wieder ein. Die sind sind schon ne Weile Weltmeister und es ist auch schon eine Weile her, dass Ward nen Kampf verloren hat. Wie lange war Martinez WM im Mittelgewicht, bis sie ihn direkt in die P4P Liste nach oben gehievt haben?
    Natürlich ist da oben Mayweather und dann kommt gaaanz lange nichts. Aber Ward konnte ja schlecht im Bantamgewicht anfangen, er hat mit Froch und Kessler Leute geschlagen, die zur damaligen Zeit ebenfalls in den Top 15 P4P rangiert sind.

  37. ego
    17. November 2013 at 13:18 —

    @ lennox
    wenn er geschlagen hätte wäre ward auch ein boxer! UND: der sausack hat kessler NICHT geschlagen, er hat ihn geköpft!
    und das ist der grund, warum der immer zuhause “boxt”: in jedem anderen stadion würde man tussi ward aufhängen!

  38. Norman
    17. November 2013 at 13:23 —

    Schwache Leistung für den angeblich Besten Boxer in dieser Gewichtsklasse mehr ist dazu nicht zu sagen PUNKT

  39. Carlos2012
    17. November 2013 at 13:28 —

    Ach endlich konnte ich wieder gut schlaffen.Andre Ward hat mich nicht Enttäuscht. Nach Ein und Halb jahren so eine Leistung hervorzurufen ist Sensationell.Finde schade, das man hier Rodriguez klein Redet.Der Junge hat einen
    Betonschädel und richtig Dynamit in den Fäusten.So einen Gegner zu schlagen ist schon eine Kunst.Währe sehr
    Neugierig darauf, wie sich Golovkin gegen Rodriguez schlagen würde.Ich bin sicher, das Ward noch besser wird
    Vor seiner Verletzung war er ein Level besser als im gestrigen kampf.Ward sollte noch einpaar aufbaukämpfe
    gegen Froch, kessler, Stieglitz machen und zum Finalen abschluss Golovkin Boxen.An alle Ward Hasser.Ich liebe
    euch auch 😀

  40. Marco Captain Huck
    17. November 2013 at 13:31 —

    Lennox was sagst du, wenn Ward Froch in England schlägt und als Krönung auch noch Golovkin?

  41. cuba style
    17. November 2013 at 13:35 —

    ich finde es lächerlich wie einige hier ward herunter spielen
    erinnert alles ein bisschen an mayweather keiner will akzeptieren das ward dominiert und nach jedem kampf wird ein neuer angeblicher hero vorgestellt der dem dominator eine ende bereiten soll
    aber wie bei mayweather sehe ich mit den genannten namen schwarz
    aus meiner sicht wäre ein kampf von ward gegen froch sogar interessanter als gegen ggg
    kommt mal wieder zu euch golovkin überrollt seine gegner wegen seiner power und wenn ward eins bewiesen hat den das man ihn nicht einfach über die physis schlagen kann und dann soll ein ggg aus dem mw hoch kommen und ihn KO schlagen seit ihr noch ganz frisch in der birne???
    das sind glaub ich auch die gleichen leute diw gesagt haben canelo schlägt mayweather KO weil der nicht mit der härte von canelos punchen und seiner überlegenen physis klar kommen wird hahaha
    oder gibt es wirklich soviel ahnungslose hier im forum
    und jetzt setzt ich noch ein drauf ich sag andre dirrell falls er mal wieder in form kommen sollte und regelmäßig kämpf hätte mehr chancen als ggg und ja ich weiss ggg hatte dirrell bei den amateuren geschlagen
    aber ich sag dazu nur style make fights

  42. OLYMPIAKOS GATE 7
    17. November 2013 at 13:38 —

    milanista

    grüß dich.
    ich war 2-3 tage verhindert.
    und siehe da,hat sich ein “vazelos” (vaselineboy) von panathinaikos, hier eingeschlichen (athen ist grün-weiß).
    mit den tipps machen wir kommendes weekend,in der woche ist ja nicht viel.

    zu ward…
    sehr schmutziger fight von beiden…
    s.o.g. ist ein topboxer,ohne ko-punch-power.
    gegen kova & adonis sehe ich schwarz für ward,irgendwann erwischen sie ihn und dann gute nacht…
    gegen gena ist es ein 50-50 ding und ein langeweiler .

  43. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 13:40 —

    @ El Demoledor

    Die beiden sollen sich einfach mal was neues einfallen. Ward boxt ausnahmslos Offensivboxer, denen er physisch (Größe, Reichweite) fast immer überlegen ist, sonst wirds sehr unsauber. Schnell und gut zu Fuss war bisher kein Gegner von Ward, von der Defensive ganz zu schweigen. Es ist immer das gleiche Schema be ihm.
    Wen wollte er eigentlich boxen? Dimitri Sartison! Das hätte vielleicht sogar interessanter werden können, vom Style her, aber HBO lehnte ab.
    Die Fightcard gestern war ohnehin total beschi$$en. Da kann ich mir noch weniger vorstellen das so etwas jemand sehen will.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen das ein Duell gegen Bute, Dirrell, Oosthuizen, Vlasov oder DeGale so viel uninteressanter wäre.
    Im Gegenteil, die Boxer haben teils physisch, teils technische Vorzüge gegenüber Ward und würden ihn daher ganz anders fordern.
    Scheinbar hat man bei HBO kein Bock drauf bei Ward Schwächen zu offenbaren und ist auf Puncher respektive Offensivboxer für Ward angewiesen und sucht schon nach dem nächsten potentiellen Opfer.
    Bei Golovkin ist es stilistisch gesehen fast andersherum aber die gleiche Strategie: Stelle ihm ein offensiven Boxer gegenüber der technisch nicht annähernd das Level hat und hype ihn bis zu den BigFights.
    Ich habe mich übrigens geirrt, Gilberto Ramirez Sanchez ist gar kein GoldenBoy-Fighter sondern TopRank-Fighter, also wieder ein Gegner für Golovkin wo der Kampf sich leicht realisieren ließe, wie auch Matt Korobov und Ryota Murata.

    Aber so ist es nunmal, man schaue mal 2-3 Jahre zurück, da wussten alle um den ehemaligen Topamateur Golovkin, aber Name und der Kampfrecord waren noch nicht aufgeblasen genug, da musste man ein paar bekannte Opfer finden. Jetzt wo man Golovkin aufgeblasen hat sind Namen wie Korobov, Murata und Sanchez, welche ähnliche Erfolge hatten, z.T. noch erfolgreicher waren, nicht groß genug.
    Murata brauch zwar noch ein paar Kämpfe aber man schaue sich an mit welchen Pizzahirschen sich Sanchez und Korobov herum ärgern müssen. Derek Edwards, Derrick Findley, Grady Brewer?
    Das ist doch ein Witz! Die Konkurrenz Golovkina’s boxt beim gleichen Sender, aber man scheinbar kein Interesse daran Golovkin’s künstlichen Aufblähprozess mal durch ein paar echte Herausforderungen zu naturalisieren.
    Man müsste ja Geldeinbußen befürchten, wenn der ganze Merchandisingkram jetzt nicht mehr so schnell verkauft werden könne.
    Golovkin & Ward sind zwei A-Klassen die beim ersten Elchtest auf dem Dach liegen könnten, von daher fährt man einfach nur gerade aus und erzählt den Leuten wie mühelos sie das Gerade-Aus-Fahren beherrschen.
    Ein klassischer Hype wie bei so vielen HBO- & Showtimefassaden.

  44. cuba style
    17. November 2013 at 13:43 —

    dirrell wär mal einer der mit seiner größe und seinern langen blitzschnellen führhänden ward aus der distanz ausboxen könnte im infight zu kommen ist gegen ward nicht grad die einfachste strategie und fraglich ob die gegen ward zum sieg führen kann also genug leute haben es ja schon versucht
    aber auch gegen dirrell wäre ward für mich eindeutig favorit

  45. The Fan
    17. November 2013 at 13:46 —

    @ JohnnyWalker

    in Sachen Golovkin gebe ich Dir Recht – bei Ward bin ich anderer Meinung, die geschlagenen Gegner sprechen eine deutlich andere Sprache!

    Im Supermittel hat er doch nahezu alles geboxt..

  46. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 13:54 —

    @ The Fan

    Ja im Supermittel hat er doch nahezu alle PUNCHER geboxt. Genau das macht Ward so groß und seine Kämpfe so langweilig.

  47. SiQ
    17. November 2013 at 13:57 —

    wer bleibt denn deiner meinung nach im SMW für ward übrig der ihm gefährlich werden ”könnte” ?

  48. Dr. Fallobsthammer
    17. November 2013 at 13:59 —

    Sagt mal weiß einer etwas neues zu Pirog. Hab von ihm schon lange nix mehr gehört. Hat er seine verletzung endlich überstanden? was ist der stand der dinge bei ihm?

  49. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 14:03 —

    Man schaue sich nur mal dei ersten 3 Runden Ward vs Dawson an, bis zum Niederschlag. Das hätte ein spannender Kampf werden können, wenn Dawson nicht wieder mit irgendwelchen Angstzuständen, Psychosen zu tun gehabt hätte.
    Dawson war nach dem Niederschlag nicht mehr selbe und Superman Stevenson hat diesen Elfmeter ein paar Monate später locker verwandelt.

  50. SiQ
    17. November 2013 at 14:19 —

    also nochmal walker:
    wer bleibt denn deiner meinung nach im SMW für ward übrig der ihm gefährlich werden ”könnte” ?

  51. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 14:24 —

    @ SiQ

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! 😉

    JohnnyWalker sagt:
    17. November 2013 um 13:40

    … Die Fightcard gestern war ohnehin total beschi$$en. Da kann ich mir noch weniger vorstellen das so etwas jemand sehen will.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen das ein Duell gegen Bute, Dirrell, Oosthuizen, Vlasov oder DeGale so viel uninteressanter wäre …

  52. bla
    17. November 2013 at 14:28 —

    Es ist immer das gleiche, User in diesem Forum
    kennen nur Superhelden oder Totalversager.
    Wenn ein Boxer mit 50 Siegen dann mal KO geht, ist er overrated.
    Couchpotatos, die im Leben
    noch nie eine Niederlage eingesteckt,
    an sich unbesiegbar sind,
    immer Recht haben,
    das Wort Unfehlbarkeit überhaupt nicht kennen,
    und jeden Tag mit Gott frühstücken,
    um mit ihm seine Weisheit zu teilen,
    begutachten hier Boxer.

    Ward ist overrated,
    Golovkin ist overrated,
    Dawson ist ein Versager,
    Klitschko kann überhaupt nichts,
    usw……..

    Es ist leicher aufgeblähte Persönlichkeiten
    hier im Forum zu finden, als einen aufgeblähten
    Kampfrekord im Boxen.

    Wenn ein Wilder fast 30 Mann wegpustet , ist er ein Klasseboxer
    und wird es immer bleiben, auch wenn er 5 Mal Ko gehen sollte.
    Wenn David Price 2 x gegen Thompson down geht, bleibt
    er trotzdem ein hervorragender Boxer, ist halt nur Top 25 und keine Top 5, was soll es.

    Genug
    bla
    bla
    bla
    bla
    bla

    für heute,
    sonste platze ich aufgeblähte Persönlichkeit noch.

  53. Carlos2012
    17. November 2013 at 14:31 —

    @JohnnyWalker

    Mensch Johnny.Was ist los mit dir? Ward ist nun mal in der Lage jeden Boxer sein Still aufzudrängen.Du
    Kannst doch nicht erwarten,das er vor einem Puncher steht und sich ausknocken lässt.Ward und Golovkin
    sind unterschiedliche Fighter mit verschiedenen Stilen.Golovkin hat noch nichts bewiesen.Denke aber,das die
    großen Fights noch für ihn kommen werden.Ward hat im Supermittel fast alle geschlagen.Warum sollte er
    keine Chance gegen Adonis und Kovalev haben.Wegen ihren Punch? Ich bin Sicher,das Ward auch im
    Halbschwergewicht erfolgreich sein wird.

  54. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 14:47 —

    @ Carlos

    Nein, ich glaube du verstehst mich hier falsch.
    Vor Stevenson brauch sich ohnehin niemand ein zu pi,ssen, der Typ ist wirklich overrated.
    Nein Carlos, Es geht mir einfach gewaltig auf’n Zeiger, dass Ward NUR gegen Offensivboxer boxt, zum Teil noch Puncher. Irgendwann haben es alle kapiert das Ward mit solchen Punchern sehr gut zurecht kommt. Aber was ist wenn jemand, ähnlich wie Ward, auf schnelle Beine & Hände zurück greift und dazu noch richtig gut Boxen kann? Wie löst ein Andre Ward einen Tommygun, einen Vlasov, einen Dirrell, einen Bute?
    Das würde ich mir wirklich gerne mal anschauen. Warum? Weil Ward gegen diese Leute nicht so boxen kann wie gegen Rodriguez, Froch, Bika, Kessler, Abraham.
    Da wird er nicht einfach so seinen Style durchkriegen können. Dort verfügt er nicht zwangsläufig über Reichweiten- und Schnelligkeitsvorteile. Dort hat er absolut noch nichts nachgewiesen. Das gleiche gilt für Golovkin gleichermaßen.
    Erst wenn man auch gegen solche Gegner seine Klasse nachweisen kann, dann gehört man wirklich zu den besten, wahrscheinlich sogar zu den Besten Boxern der Gewichtsklasse seit vielen Jahren.
    Styles makes Fights!
    Man schau mal ein paar Jahre zurück als Floyd Mayweather gegen Jose Luis Castillo fast in Flamen aufging. Erst im Rückkampf konnte er beweisen das er gegen solche Leute notfalls bestehen kann. Normalerweise hätte kein Hahn über ein Rematch gekräht, weil Castillo den ersten Kampf eigentlich klar gewann, aber eben übelst beschi$$en wurde.
    Leo Santa Cruz vs Albert Guevara ist ein ähnliches Beispiel. Da sah Santa Cruz phasenweise recht ideenlos aus, wenn jemand aus der Distanz boxt.

  55. Nostradamus
    17. November 2013 at 15:00 —

    Stevenson hat Dawson und Cloud vorzeitig besiegt, die Macht dieses Mannes ist schier unendlich! Doch die biologische Uhr tickt gegen ihn, hoffentlich kann er seine grandiose Athletik noch für ein paar Jahre aufrecht erhalten! Ich hoffe wir sehen demnächst Stevenson vs. kovalev, eigentlich ein 50:50 Kampf, doch ich als Nostradamus kann ja in die Zukunft sehen und ich sehe Stevenson den Kovalev ausknocken! Der weitere Weg von stevenson ist schwer zu deuten, kann sein dass Ward sich vor einem Kampf gegen Stevenson drücken wird aber wenn nicht geht er 100% KO!!

  56. Carlos2012
    17. November 2013 at 15:07 —

    @JohnnyWalker

    Ich verstehe schon was du damit sagen willst.Der einzige der Ward geschlagen hätte,währe Andre Direll gewesen.
    Der ist aber nur noch Shot und Nervlich nicht in der Lage noch was grośes zu Reißen.Somit bleiben sehr wenige
    Kandidaten die Boxerrisch in der Lage währen Ward zu schlagen.

  57. Nostradamus
    17. November 2013 at 15:09 —

    Andre Direll wäre zu unreif für Ward gewesen, und er wird niemals mehr eine wichtige Rolle im Boxsport spielen. Auch wenn er gegen Abraham verloren hat, hat dieser ihn irgendwie gebrochen! Direll ist nervlich einfach sehr labil und mit so einer Mentalität reißt du einfach nichts im Boxsport!

  58. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 15:14 —

    @ Carlos

    Das hätte, wäre, könnte steht wieder auf einem anderen Blatt Papier.
    Bloß solche Kämpfe wie Ward vs Rodriguez geben doch nichts mehr, spätstens seitdem Ward nachgewiesen hat wie er solche Leute boxt.
    Bute ist für mich der der am ehesten Ward Probleme bereiten dürfte. Sein Glaskinn braucht er ja gegen Ward’s Watteball-Hände nicht. Seine linken Körperhaken sein Handspeed und seine Beweglichkeit sind Mittel die gegen Ward wahrscheinlich punkten könnten. Vlasov wäre ähnlich unangenehm für Ward zu boxen.

  59. ghetto obelix
    17. November 2013 at 15:22 —

    So, Canelo vs Cotto scheint wohl perfekt zu sein…

  60. BOB
    17. November 2013 at 15:24 —

    Golovkin zZt nicht bereit für Ward. Solche Klinchschlagtecniken lernt man nicht in Paar Tagen. Da braucht man Jahre. Golovkin ist ein sauberer Boxer. Ward wird Golovkin einfach keine Chancen zum Boxen geben. und überhaupt es ist sehr viel von Ringrichter abhängig.

  61. OLYMPIAKOS GATE 7
    17. November 2013 at 15:25 —

    bute ist von der cobra zum nervlichen wrack geknockt worden,davon erholt er sich nicht mehr.
    gegen gratchev sah er schon sehr schlecht aus und hat die decision geschenkt bekommen…
    gegen pascal geht bute schwer ko…..

  62. Carlos2012
    17. November 2013 at 15:33 —

    @Johnny Walker

    Die Frage lautet.Will Bute den gegen Ward Boxen.Ich Glaube eher nicht.Nach der Niederlage gegen Froch ist der
    Kanadier in ein tiefes Loch gefallen.Selbst den vertraglich zugesicherten Rematch gegen Froch hat er nicht in Anspruch genommen.Für Ward gibt es nur eine Möglichkeit.Entweder einen Kampf gegen Golovkin oder er muss
    ins Halbschwergewicht aufsteigen und Adonis oder Kovalev herausfordern.

  63. SiQ
    17. November 2013 at 15:33 —

    so siehts aus olympiakos 😉

  64. The Fan
    17. November 2013 at 15:47 —

    @ BOB

    “Golovkin ist ein sauberer Boxer”

    ist das Dein Ernst..oder Satire?

    Golovkin ist im Infight so unsauber wie nur irgendwas..Ellbogen + Kopfstösse – kann er alles!!

    Ich glaub’ Du hast noch nicht so viele GGG-Fights gesehen…

  65. Canelo
    17. November 2013 at 15:54 —

    keen plan hab den scheiss nicht geguckt diesmal war UFC event einfach geiler als Boxen.
    und verpasst hab ich nix Ward=PunkteSieg 🙂

  66. theironfist
    17. November 2013 at 16:02 —

    andre direll wird nie gegen Ward boxen, weil beide miteinander befreundet sind, Anthony Dirrell genauso wenig denke ich, da muss man sowieso erstmal abwarten wie er sich gegen Sakio Bika schlägt am 07.12

    Stieglitz, Chavez Jr, Vlasov, Periban usw würde ich gerne nochmal gegen Ward sehen, bevor es zur Vereinigung kommt in einer anderen Gewichtsklasse, obwohl ich mir bei Ward sicher bin, das er das SMW nie für Vereinigung verlassen wird, im Halbschwergewicht schlagen die Leute noch härter zu, mit Kovalev, Adonis und Hopkins wird er große Schwierigkeiten bekommen und mit Sicherheit verlieren, Bute und Pascal wären auch gute Gegner

    dazu müssten die drei schon ins SMW wechseln, Bute und Pascal müssten auch wieder runter, und da ist Ward der beste, mit Froch und Kessler, nur das diese beiden bald nicht mehr boxen werden aufgrund ihres alters..hoffe daher, das es nochmal zum Rematch kommt gegen Froch, am besten in England

    GGG müsste eine höher gehen, damit Ward gegen ihn boxen kann, GGG ist aber aufgrund seiner Physis mehr der perfekte Mwler, er würde sicherlich auch viele im SMW schlagen, aber ob er das SMW genauso dominiert wie das MW, bezweifle ich..
    ein Kampf gegen Canelo oder May wären da für mich realistischer, bei einem Kampf gegen May brauch GGG sich für den Rest keine Gedanken mehr machen um seine Börse, dann hätte er für ewig ausgesorgt, außerdem gibt es im MW auch noch einige, die man schlagen sollte und muss, bevor man über eine Vereinigung in einer anderen gewichtsklasse nachdenkt

    GGG und Ward sind noch ziemlich jung, die können auch noch in ein paar jahren aufeinander treffen, Maywaether, Adonis, Hopkins sind da schon ein paar jährchen älter, deswegen würde ich diese kämpfe eher begrüßen, martinez will ja leider nicht antreten gegen GGG

  67. theironfist
    17. November 2013 at 16:20 —

    würde am liebsten erstmal Ward im Halbschwergewicht gegen Hopkins sehen am besten nächstes jahr bevor er in rente geht, danach Adonis oder Kovalev
    GGG hoffe ich nochmal gegen martinez zu sehen, der muss ertsmal die gürtel vereinigen im MW, gegen Quillin wäre nächstes jahr schon sehr realistisch, danach dann am besten gegen Mayweather und Canelo

  68. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 16:24 —

    Huck

    “Lennox was sagst du, wenn Ward Froch in England schlägt und als Krönung auch noch Golovkin?”

    Dann sage ich: Glückwunsch 🙂 Ward wird aber nie nach England kommen zu weit weg von Big Mama.

  69. Lennox Tyson
    17. November 2013 at 16:34 —

    @Walker

    Ich mag Ward nicht, aber der Mann weiß einfach, wie man gewinnt. Sieht schei.ße aus, ist aber äußerst effektiv. Du “argumentierst” hier, wie du es gegen die Ks getan hast (bis Povetkin, jetzt ist endlich Ruhe mit dem Quark): Sobald wieder ein Herausforderer ins Gras gebissen hat, holt man den nächsten vermeintlich Gemiedenen aus der Trickkiste. Es ist einfach sehr, sehr unwahrscheinlich, dass Bute & Dirrell in ihrer Verfassung irgendeine Chance gegen diesen Ward hätten. Style hin, Style her – auf diesem Level brauchst du mentale Stärke. Siehe Dawson…

    Golovkin hingegen walzt einfach alles nieder, was ihm in den Weg kommt. War noch nicht das Gelbe vom Ei, aber es ist nun wirklich ne eigenartige Methode, Boxer aus der 4. Reihe auszubuddeln, die gegen GGG womöglich bessere Chancen hätten, deren Karriere aber selbst festhängt. Das eine hat mit dem anderen häufig nichts zu tun = man lässt Korobov nicht verhungern DAMIT er nie gegen GGG antritt. Das ist doch Quark.

  70. The Fan
    17. November 2013 at 16:55 —

    @ Canelo

    UFC war doch einfach nur peinlich!!!!

    wie kann man GSP den Sieg geben? UNGLAUBLICH – Skandal!!!!!!

  71. Don_King
    17. November 2013 at 18:02 —

    Waetet ab bis Dawson zurûck ist.
    Jeder wahrer Champion hat mindestens 1-5 niederlagen gehabt aber die kommen immer woeder zurûck…

  72. johnny l.
    17. November 2013 at 18:11 —

    theironfist sagt:
    17. November 2013 um 16:02
    andre direll wird nie gegen Ward boxen, weil beide miteinander befreundet sind, Anthony Dirrell genauso wenig denke ich, da muss man sowieso erstmal abwarten wie er sich gegen Sakio Bika schlägt am 07.12

    Stieglitz, Chavez Jr, Vlasov, Periban usw würde ich gerne nochmal gegen Ward sehen, bevor es zur Vereinigung kommt in einer anderen Gewichtsklasse, obwohl ich mir bei Ward sicher bin, das er das SMW nie für Vereinigung verlassen wird, im Halbschwergewicht schlagen die Leute noch härter zu, mit Kovalev, Adonis und Hopkins wird er große Schwierigkeiten bekommen und mit Sicherheit verlieren, Bute und Pascal wären auch gute Gegner

    dazu müssten die drei schon ins SMW wechseln, Bute und Pascal müssten auch wieder runter, und da ist Ward der beste, mit Froch und Kessler, nur das diese beiden bald nicht mehr boxen werden aufgrund ihres alters..hoffe daher, das es nochmal zum Rematch kommt gegen Froch, am besten in England

    GGG müsste eine höher gehen, damit Ward gegen ihn boxen kann, GGG ist aber aufgrund seiner Physis mehr der perfekte Mwler, er würde sicherlich auch viele im SMW schlagen, aber ob er das SMW genauso dominiert wie das MW, bezweifle ich..
    ein Kampf gegen Canelo oder May wären da für mich realistischer, bei einem Kampf gegen May brauch GGG sich für den Rest keine Gedanken mehr machen um seine Börse, dann hätte er für ewig ausgesorgt, außerdem gibt es im MW auch noch einige, die man schlagen sollte und muss, bevor man über eine Vereinigung in einer anderen gewichtsklasse nachdenkt

    GGG und Ward sind noch ziemlich jung, die können auch noch in ein paar jahren aufeinander treffen, Maywaether, Adonis, Hopkins sind da schon ein paar jährchen älter, deswegen würde ich diese kämpfe eher begrüßen, martinez will ja leider nicht antreten gegen GGG
    ––––––––––––––––––––––––––––
    Ohne mindestens 7 aktuelle Boxrec-Top-20-Namen in einem Kommentar zu droppen fühlst du dich einfach nicht wohl, oder? Was ist eigentlich mit James De Gale, Badou Jack, Nikola Sjekloca, Alexander Brand, Christopher Rebrasse, Tommy Oosthuizen, Mouhamed Ali Ndiaye, Beibi Berrocal, Noe Gonzalez, Brandon Gonzales, Stanyslav Kastanov, George Groves, Mikkel Kessler, Dimitri Sartison, Junior Talipeau, Server Yemurlayev, Ben McCulloch, Bastie Samir, Julius Jackson, Arthur Abraham, Giiovanni De Carolis, Isaac Ekpo, Balazs Kelemen? Und den entsprechend gerankten LHW, MW und LMW? Und was macht eigentlich gerade Sergey Gulyakevich? Bin mir sicher, die Community hier möchte das alles ganz genau wissen. Und zwar von von einem Hyperexperten wie dir!
    ––––––––––––––––––––––––––
    theironfist sagt:
    17. November 2013 um 16:02
    … im Halbschwergewicht schlagen die Leute noch härter zu
    ––––––––––––––––––––––––––––
    Super, Ei.erfi.ster! Für solche Erkenntnisse brauchen wir dich hier! Unglaublich – aber wahr! Wo und wie zum Teufel hast du das wieder rausgefunden? Am besten tust du dich mit Lothar Türk, Young Hoff, huhas und The Fan zusammen und ihr schreibt zusammen eine Boxhistory – ich freu mich drauf!

  73. The Fan
    17. November 2013 at 18:19 —

    @ johnny l.

    bin gerührt, dass Dich meine Beiträge ansprechen!

  74. theironfist
    17. November 2013 at 18:33 —

    @ johny l. wäre mit sicherheit interessanter wie deine dämlichen kommentare hier :D..aber wenn ich ehrlich bin hab dich bis jetzt noch nicht mal wahrgenommen hier, schreibst du überhaupt auch mal hier??…außerdem war das nur meine Meinung, ich wollte damit keinem der user hier unterstellen, das sie nicht wissen, welche Boxer sich sonst noch so in den jeweiligen Gewichtsklassen befinden du V.ollspasti 😀

  75. JohnnyWalker
    17. November 2013 at 19:27 —

    😀

    johnny hat schon recht, ne lange List von Namen vorlesen kann ich auch. Was dahinter steckt, weiß er anscheinend nicht!

  76. Alex
    17. November 2013 at 19:48 —

    @ JohnnyWalker

    Du behauptest dass Ward, Golovkin, die Klitschkos, Mares etc. alle keine richtigen Champions sind, aber jetzt mal eine Frage. Wer ist laut dir überhaupt ein richtiger Champion?

  77. OLYMPIAKOS GATE 7
    17. November 2013 at 19:52 —

    Alex

    also die glitschkos sind es auf gar keinen fall……

  78. Canelo
    17. November 2013 at 20:27 —

    ja sicher GSP hat für mich auch nicht wirklich überzeugt aber trotzdem war das Event 5x mal besser als der Ward fight!
    allein die vorkämpfe waren geiler also bitte danke 🙂

  79. theironfist
    17. November 2013 at 21:00 —

    @ johny l. welche Boxer habe ich denn gehypt hier??..nenne mir doch mal ein paar Beispiele?? :D…bis auf den m.üll den du unter meinen Kommentar verfasst hast, war das der erste gute Kommentar den ich von dir gelesen habe 😀

    @ walker welche Liste meinst du denn, die von Johny L. oder meine kurzen Aufzählungen?? :D..du bist doch einer der größten I.dioten hier im Forum!

  80. The Fan
    17. November 2013 at 21:03 —

    @ Canelo

    “ja sicher GSP hat für mich auch nicht wirklich überzeugt ” 😉

    GSP hat auf die F.resse bekommen..höchstens zwei Runden gewonen!!

    Sich so in seine “Auszeit” zu verabschieden ist schon ziemlich peinlich – die Fehlurteile häufen sich leider auch bei der UFC!!

  81. The Fan
    17. November 2013 at 21:05 —

    sogar die Rechtschreibung streikt bei dem Gedanken an die schwache Vorstellung – ich korrigiere: maximal EINE Runde hat GSP gewonnen!! 😀

  82. Milanista82
    17. November 2013 at 21:32 —

    Grüß dich Gate7, können wir gerne machen. 😀 Dieses Wochenende war sowieso nicht der Rede wert. 🙁

  83. Dr. Fallobsthammer
    18. November 2013 at 00:34 —

    Angel Garcia über GGG

    http://www.youtube.com/watch?v=e–NYy92w4c

    zwar schon älter, aber dennoch lustig 😀 😀 😀

  84. JohnnyWalker
    18. November 2013 at 08:47 —

    @ theironfist

    Das ehrt mich, wenn ich das aus deinem Mund höre.

  85. JohnnyWalker
    18. November 2013 at 08:51 —

    @ Alex

    Hab ich nicht behauptet. Ich hab nur gesagt das es die größter Fake-P4Per derzeit sind.

  86. Rudy
    19. November 2013 at 22:56 —

    Ward hat eben die Fähigkeit sich auf alle möglichen Typen einstellen zu können.Das nicht nur vor auch während des Kampfes! Daraus sind die grossen Champions gestrickt. Das mag alles nicht sonderlich ästetisch wie bei Mayweater anzusehen sein,er setzt sich aber am Ende immer damit durch und kann mehr Treffer anbrigen als sein Gegner.
    Die nächsten Jahre wird Ward wohl im SM noch ungeschlagen bleiben,auch wenn manche, wie bei den Klits, darunter leiden werden. 😉

Antwort schreiben